Frage von horzrider, 100

Warum macht man Isis gewichte an die Hufe?

Warum macht man das und was würde passieren, wenn man die an ein "Normales" Pferd machen würde? Wie würde es laufen und was würde es bewirken?

Antwort
von Batid, 23

Lass es lieber sein. Glaub mir es wird deinem Pferd nicht viel bringen. Das Pferd einer Freundin hebt auch kaum die Beine vom Boden. Außer im Gelände ;) aber es stört sie nicht. Das Pferd läuft eben so und fertig.

Antwort
von Isildur, 29

Hallo,

wenn ein Gewicht an die Beine des Pferdes kommt, wird die "Flugbahn" des Hufes verändert. Wenn du dir anschaust wie ein Pferd über die Weide trabt (am besten eine Serie von Bildern mal hintereinander anschauen), wirst du sehen, dass das Vorderbein einen gleichmnäßigen Halbkreis beschreibt, wenn du nun da ein Gewicht dranhängst,wird der Huf durch die "Trägheit der Masse" aus seiner "natürlichen Bahn" gedrängt und kommt später auf, dass führt zu einer Taktverschiebung und zu spektakuläreren Aktionen. In Extrema kann man dass z.B. bei den Walkern beobachten.

Wenn du dir viele Isis anschaust, wirst du sehen wozu das unter Umständen führen kann, die Pferde sehen vorne aus wie Preisboxer und hinten wie ein Jungspund.

Gewichte gibt es auch in der Großpferdereiterei, zum Beispiel bei den Gewichtsgamaschen, die aber weniger für eine spektakuläre Optik, als viel mehr für den Muskelaufbau gedacht sind - Na, ja.

Wenn dein Pferd eh schon stolpert, auf der Vorhand latscht und anscheinend komplett aus dem Gleichgewicht ist, würde ich das nicht noch zusätzlich mit Gewichten belasten, da wäre tatsächlich mal ein Bild von dem guten interessant

Kommentar von Baroque ,

Dazu möchte ich anmerken: Die unnatürlichen Trägheitskräfte, die aufgrund der erhöhten Masse an den Beinen einwirken, verursachen Verschleißerscheinungen. Im Englischreiten erkennt man das an den relativ schweren Eisen, die immer mal wieder Dressurpferde haben. Dazu lässt man ihnen die Zehe lang, sodass sie höher fußen müssen, um nicht zu stolpern und schon sieht's spektakulärer aus - nur leider auf Kosten der Gesundheit. Wer's braucht ... ich möcht meine Pferde lieber lang gesund haben, davon hab ich mehr.

Kommentar von Isildur ,

Zu der Zehenlänge gab es sogar eine Studie (bei töltknoten glaub ich), die Isländer sind da ja noch um einiges extremer als die Warmblüter

Antwort
von glofaxa, 41

Man legt den Islandpferden Ballenboots an , um die Gangqualität und den Takt zu verbessern^^

Antwort
von Nschoschi, 27

Es gibt auch "Experten" die "normalen" Pferden Gewichte an die Beine machen.

Ich persönlich halte dies für den falschen Ausbildungsweg.

Kommentar von horzrider ,

und Wenn man ein Pony hat (Haflinger) der wirklich langsam ist, kaum die Beine vom Boden hebt? so einen Fall hab ich nämlich. Osteo war schon da, Huforthopäde, Sattler usw. Stangenarbeit und Sprunggymnastik helfen leider auch nicht

Kommentar von Nschoschi ,

Hat nicht jeder das gleiche Gangbild..... Wie wird das Pony gehalten, wie alt ist es, - hat es körperliche Probleme, außer das Beine heben?

Kommentar von horzrider ,

Sommer Tag und Nacht Weide/ Winter Offenstall. Er ist 15. Er hat im Galopp Probleme Richtig durch zu Springen. Er hat einen ziemlich kurzen Rücken, daher fällt ihm das aufwölben des Rückens sehr schwer...

Kommentar von horzrider ,

Ausserdem ist er ziemlich faul und sehr sehr schwer zu motivieren, was die Arbeit noch viel schwerer macht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community