Frage von herzblxtmxdchen, 157

Warum lässt sie mir keinen Freiraum?

Hallo, ich bin jetzt 16 Jahre alt und meine Mutter behandelt mich trotzdem wie ein Kind. Ich habe seit fast zwei Monaten einen Freund, aber meine Mutter vertraut uns nicht. Bei mir Zuhause haben wir einfach keine Ruhe, weil meine vier jüngeren Geschwister immer am rumtrampeln sind. Ich darf aber ab 19 Uhr nicht mehr zu ihm nach Hause, weil meine Mutter kein Vertrauen hat. Ich glaube es geht nur darum, dass er ein Flüchtling ist und sie ihm darum nicht vertraut. Ich war schon viel später draußen alleine unterwegs und es hat niemanden interessiert. Wie kann ich sie überzeugen, uns zu vertrauen und uns Freiraum zu geben? Ich möchte doch einfach nur mir ihm alleine sein und in Ruhe die Zeit mit ihm genießen, aber sie ist natürlich ein Kontroll-Freak und der Meinung, sie müsste ihn erst in und auswendig kennen. Vorgestellt habe ich ihn ihr schon und er hat auch öfters mit uns gegessen, aber sie ist total kritisch ihm gegenüber. Ich wette es hängt einfach damit zusammen, dass er ein Flüchtling ist.

Wie kann ich sie überzeugen, einfach auf mein Gefühl, auf mich zu vertrauen?

Danke für jede Hilfe, liebe grüße

Antwort
von Alleswissende99, 63

Ich glaube nicht dass es daran liegt dass er ein Flüchtling ist. Schon möglich dass deine Mutter davon nicht sehr begeistert ist aber ich glaube bei vielen Eltern ist es einfach generell so dass sie es nicht akzeptieren wenn man einen Freund hat. Also schon akzeptieren aber halt nicht wirklich toll finden. Ich meine für unsere Eltern ist es glaube ich auch nicht sonderlich leicht zu sehen dass wir erwachsen werden und wenn dann auch noch Jungsgeschichten anfangen... Das wird sich schon bestimmt noch legen. Je nachdem ob es dein erster richtiger Freund ist (?) Braucht deine Mutter entsprechend Zeit sich daran zu gewöhnen. Und falls du weiterhin denkst dass es ehrlich nur an ihm liegt dann sprich sie vielleicht mal darauf an :)

Antwort
von tanztrainer1, 26

Wo kommt denn Dein Freund her? Es kann schon sein, dass Deine Mutter nur ein Problem damit hat, dass er ein Flüchtling oder Ausländer ist. Das kommt dann wohl zu einem gewissen Teil davon, dass sie sich Sorgen macht, was denn die Nachbarn darüber sagen könnten. Aber was geht es diese Leute an!

Aber es gibt eben auch Mütter, denen überhaupt kein Partner der Tochter genehm ist, den sie nicht selbst ausgesucht hat! Das ist mir jedenfalls damals so gegangen.

Antwort
von flowerfan02, 69

Hallo an meiner Stelle würde ich meiner Mutter etwas besorgen was ihr gefallen würde dan würde ich meinen Freund nach Hause nehmen und Ihn vorstellen.

Wenn ich an der Stelle deiner Mutter wäre ich würde mir auch Sorgen machen wenn ich de Freund nicht kenne.

GLG Hoffe konnte Helfen.

Kommentar von herzblxtmxdchen ,

Ich hab ihr ihn schon vorgestellt, er hat schon mehrmals mit ums zusammen gegessen.....

Kommentar von flowerfan02 ,

aha ok dry konnte ich nicht wissen

Antwort
von MaryYosephiene, 57

ich habe das gleiche Problem mit meiner mutter, ich verstehe dich.. von meiner Psychologin habe ich gelernt, dass ich einfach ihr sagen muss wie ich mich dabei fühle, warum ich das nicht will und eben so auf der gefühlsebene argumentieren.... und sie dann alleine lassen.. bei meiner mutter hat es wegen dem Zeugnis gefruchtet.. das kannst du in vielen bereichen anwenden

viel glück und viel spaß mit deinem freund

Antwort
von DonkeyDerby, 34

Ach was, um eine 16-jährige macht sich jede Mutter Sorgen, das hat mit Flüchtling oder nicht gar nichts zu tun. Und dass Mütter in sexuellen Fragen ihren minderjährigen Töchtern nicht vertrauen, hat in erster Linie mit dem guten Gedächtnis der Mütter zu tun... die waren nämlich auch mal 16 Jahre alt...

Ich geb Dir Brief und Siegel, dass Deine Mutter bei jedem Freund so reagiert hätte - außer es ist jemand, mit dem sie Dich stantepede verheiraten will. Aber sowas kommt heutzutage ja zum Glück selten vor.

Antwort
von tanztrainer1, 21

Meine Mutter hat sogar noch, als ich längst verheiratet war, kein gutes Haar an meinem Mann gelassen, und er war kein Ausländer oder Flüchtling. Das wurde dann erst besser, als mein Sohn geboren worden war.

Ich versteh gar nicht, warum das immer so sein muss, dass man an der Partnerwahl seiner Kinder immer rummäkeln muss. Ich hab mir geschworen, dass ich mich da raushalten werde. Die Freundin meines Sohnes ist Portugiesin, na und? Nur meine Schwiegermutter lästert natürlich deswegen.

Der Schiegersohn, der meiner Mutter genehm gewesen wäre, hätte sie sich wohl am liebsten selbst ausgesucht, um mich mit dem dann zu verkuppeln. Aber ich hatte schon immer meinen eigenen Kopf.

Antwort
von Andine, 15

Mit 16 bist du noch nicht erfahren genug um dir ohne wenn und aber zu vertrauen, deine Mama hat dich lieb und das ist der wichtigste Grund dafür, es wäre unnormal wenn es ihr egal wäre 😊. Akzeptiere die Entscheidung von deiner Mama und Versuch ihr das dauerhaft zu beweisen, dass ihre Sorgen unnötig sind, sei dir aber nicht zu sicher b beweisen, den es auch nicht ausgeschlossen ist, dass du die jenige bist, die sich täuscht (schaue dir Alleinerziehende Mütter an... Vielleicht währen die jetzt nicht Alleinerziehende, wenn deren Mama auf die so aufgepasst hätte seinerzeit, wie das heute deine Mama tut?!) Mama ist heilig, denke daran.

Antwort
von Bianca1349, 38

was ich echt seltsam finde, ist, warum mütter immer denken, dass sex nur nachts möglich wäre... mal ganz ehrlich... alles was nach 19 uhr passieren kann, kann auch vor 19 uhr passieren... vlt solltest du das deiner mutter mal klar machen^^

Kommentar von Alleswissende99 ,

Das denk ich mir auch echt jedes Mal :D wenn man mit jemanden schlafen will kann man das auch genauso gut um 1 Uhr Mittags oder so ^^

Kommentar von Ruehrstab ,

Es hieß mal: Warum müssen Teenager um acht ins Bett? Weil sie um zehn zu Hause sein müssen.

Kommentar von Bianca1349 ,

gut dass ich nicht die einzige bin, die sich sowas denkt...

Kommentar von DonkeyDerby ,

Das stimmt natürlich. Aber man kann einen Teenager ja nicht 24/7 beaufsichtigen. Deshalb beschränken sich Eltern eben darauf, ihrer Aufsichtspflicht in den Abend- und Nachtstunden Genüge zu tun.

Kommentar von tanztrainer1 ,

Ist halt so eine überkommene spießige Einstellung. Als ich meine erste eigene Wohnung hatte, sagte der Vermieter auch noch: "Kein Herrenbesuch nach 22 Uhr"!

Ich denke, dass das heuzutage keinen mehr zu interessieren hat!

Antwort
von KleineLady, 38

Vertrauen ist gut. "Kontrolle" ist besser.
Ich kann deine Mutter schon irgendwie verstehen.
Eben wegen den ganzen Umständen.
Da malt man sich eben immer das schlimmste aus.
Lass ihr einfach Zeit.

Antwort
von sebbjan, 28

Sage du hast Schluss gemacht und hast einen neuen Freund und frag ob du zu ihm darfst!! Wenn es funktioniert kannst du  sie damit konfrontieren

Antwort
von Raylobeen, 20

Stell ihr deinen Freund doch erstmal richtig vor.

Niemand mag es wenn jemand fremdes einfach in das Leben von einem selbst oder jemandem platz den man sehr liebt!

Antwort
von MrsMahone404, 28

Okay, ich bin etwas schockiert. Warum Vorurteile gegen Flüchtlinge? Sie sind doch auch nur Menschen, und wollen genau das gleiche wie wir: Frieden, Essen, Bildung und ein Zuhause. Rede einfach ruhig mit ihr, und schreie nicht. Das macht sie bestimmt nur wütender. Sammle Argumente und passende Beispiele, wie bei einer Diskussion. Schließlich ist es ja auch eine. Kann dein Freund (der Flüchtling) auch deutsch? Vielleicht könntet ihr ja dann zu dritt in Ruhe reden? ;) Viel Glück!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community