Warum können "Freunde" so scheiße sein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei dir merkt man richtig wie du dich ärgerst^^ Kann ich gut nachvollziehen. Ich kann auch verstehen dass du die Welt so siehst wie du sie siehst - es ist leider nicht so wie du dir das vorstellst. Und WENN überhaupt dann nur hier in Europa. Es gibt genug Länder, wo es eben NICHT das non plus Ultra ist sich einen Laptop zu kaufen oder einen guten Job zu haben. Es sind genau die Länder über die wir herziehen von wegen sie wären zu faul.
Das ist dann etwas was mich ärgert. Die Griechen zb. waren Jahrhundertelang eines der glücklichsten Völker der Welt - haben Kriege für unser Europa gewonnen und sich Jahrhundertelang toll geschlagen in der Weltgeschichte. Die Kultur ist zum Niederknien. Und auch wenn sie heutzutage nicht mehr viel "schaffen" ist das halt auch so mitunter. Solche Zeiten gab es auch bei uns.
Aber wir - Europäer - die wir denken wir sind so toll, fleissig und intelligent - gehen hin und schreiben denen vor, was und wie die EINZIGE Art ist wie man leben darf und soll - ansonsten - Stempel: faul und korrupt. Das ist es was mich tierisch ärgert. Mit unserem Schubladendenken - und wären wir noch so hochintelligent - machen wir vieles kaputt. Und anstatt einen Schritt zurückzugehen und das Gute in so einem Land zu suchen - suchen wir Fehler. Genau das - wo jeder der jemals beim Therapeuten war - im Nachhinein sagt - es ist der größte Fehler den ich je gemacht habe. Fehler zu suchen anstatt die Vorzüge herauszuheben.
Das ist aktuell leider so hier bei uns. Wenn du das absolut nicht magst - pack deine Sachen und zieh in ein Land wo das nicht so ist. Wo du als Einzelperson noch gesehen wirst - und vielleicht dann auch eine Beschäftigung oder eine Lebensaufgabe findest die dir so viel Spaß macht, dass du sie nicht Arbeit nennen musst.
Es ist halt nicht Hirn was uns fehlt - es ist Menschlichkeit. Und damit stecke ich mich, meine ganzen Bekannten, ganz Europa und diese ganzen versch*** geldgierigen Säcke in einen Schublade. Solange Geld mehr wert ist als ein Menschenleben - wird sich daran nichts ändern. Man könnte gar nicht so viel arbeiten - wie man müsste um das zu ändern.
Wir haben das System zusammen gebaut wir können es auch einreißen - aber dazu muss jeder erst wieder sehen wer er selbst ist - was er sein kann - und dass er mehr ist als eine schlechtbezahlte Nummer die sich vom ALG behandeln lassen muss wie der letzte Affe.

So ... jetzt hab ich mich auch geärgert - geteiltes Leid ^^ Wünsche dir viel Erfolg. Dein Freund hat halt diese Einstellung wie viele Andere auch - man wird sie ihm nicht rausprügeln können. Dazu hat er zu viele die ihm wahrscheinlich Recht geben. Es ist aber auch kein Grund ihm die Freundschaft zu kündigen wenn er ein guter Freund ist. Sag ihm einfach - du willst über das Thema nicht mehr reden. Und hör gleichzeitig auf darüber zu jammern wie die Welt ist.

lg
Kit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, schwierig zu beantworten. Aber vielleicht auch nicht. Ich versuche es mal.
Dein Freund kauft sich ein Tablet für 1000€ vom selbst erarbeiten Geld, um vielleicht damit bisschen zu zocken, mal was nachzulesen, zu facebooken, um mit der Aussenwelt in Kontakt zu bleiben, wie auch immer.
Du kaufst dir lieber für 1000€ was zum kiffen, von Geld was du dir nicht erarbeitet hast (so lese ich es raus) und diskutiert darüber rum, was andere von ihrem hart verdienten Geld kaufen.
Ich glaube, deinen Freund ärgert das, die ewigen Diskussionen, von einerseits, die Welt ist ja so schlecht und alles Konsumenten. Aber du bist ja auch nicht besser. Du musst doch auch leben und essen und trinken und wenn du selbst nicht arbeiten gehst, dann lebst du auf Kosten vom Staat? Das Geld dafür verdient u. a. dein Freund mittels Steuern und viele andere. Wenn du dich durchs Leben schnorrst, dann haben die Spender auch dafür gearbeitet.
Wenn du krank bist, dann kannst du hoffentlich noch etwas dagegen tun, und wenn du noch nicht bettlägerig bist, dann raff dich auf und das ist nicht als Vorwurf gemeint. Vielleicht versuchst du dich mal aus den Augen deines Freundes zu betrachten. Jeder Mensch hat seine Aufgabe und seinen Teil beizutragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gericecold2
20.08.2016, 08:29

Da muss ich etwas ins Detail gehen. 1. Das nicht arbeiten gehen ist bei mir nur zeitlich begrenzt. Natürlich füge ich mich in die Welt ein und mache was die Gesellschafft verlangt. Is ja ganz klar.damit hab ich mich abgefunden oder auch nicht, macht leider keinen unterschied. 2. Mein "Freund" weiß, ich kann nicht arbeiten und ich kiffe, weil ich eben nichts tue wegen meiner krankheit. Er weiß es aber erkennt es nicht an. Er sagt ich hätte nix ich würde nur kiffen nix anderes machen und das jedes mal. Klar ich kiffe. Warum? Weil ich krank bin (extremfall von schwitzen) und nix mit mir anzufangen weiß WEIL ich durch bin mit allem es bringt nix. Wenn das vorbei ist bzw es eine Lösung gibt, sieht die Welt für mich  wieder anders aus. Aber jemand der mich immer wieder beschuldigt und weiß das ich nix dafür kann und dann immer und immer wieder behauptet ich habe nichts und soll arbeiten gehen und nicht kiffen und blablabla. Ist das dann einfach ein Freund der sich auf seine unverständliche art und weise um mich sorgt oder isses ein Freund der kein Freund ist? Ich habe seit ich nicht mehr arbeite meine komplette ansicht der welt geändert. Bin viel nachdenklicher. Und wie gesagt es stört mich einfach das Leute auf das beharren was jeder mensch tut. Arbeiten/keine drogen (drogen sind immer böse weils menschen, die keine ahnung haben sagen) usw... Arbeit zu haben is gut .. aber auch nicht, weils so ein totaler Zwang ist man ist viel zu abhängig davon. Geld.. selbstgemachte Droge Nr.1.. naja ich vertiefe mich zu sehr. Habe immer die angst das mich jemand nicht versteht  weil ichs einfach so gewohnt bin und vielleicht auch etwas schnelle themenwechsel habe. :D

0
Kommentar von HeikeElchlep1
20.08.2016, 08:40

Ok, manchmal geht man nur ein kleines Stück des Lebensweges gemeinsam als Freunde, dann entwickelt sich jeder anders weiter und man läuft einen anderen Weg weiter und so wird es bei euch sein. Freunde dürfen aber auch unterschiedliche me haben, aber wenn es immer ein Streitpunkt ist, dann hat es keinen Sinn mehr, dann behaltet eure schöne Zeit in Erinnerung. Das Schwitzen, da gibt's mehrere Ursachen, einmal psychisch, da hilft dir ein Psychologe weiter, da können Ängste dahinter stecken , dann hormonell als Ursache oder auch andere Krankheiten, auch Rheuma oder Morbus Bechterew oder Lungenkrankheiten. Du kannst auch mal versuchen Salbei Tee zu trinken, mindestens drei Tassen tgl, Salbei unterdrückt das Schwitzen, beseitigt aber nicht die Ursache, dann schau mal auf deine Ernährung, ob du sehr heiße Gewürze verwendest, wie Knoblauch, Ingwer, Chili, Zimt..., alles was eben sehr scharf ist.

1
Kommentar von HeikeElchlep1
20.08.2016, 20:56

Schilddrüse macht viel, ich hatte auch eine Unterfunktion und hatte auch dolle geschwitzt, jetzt gut eingestellt, aber Unterfunktion und Psyche ist ne schlechte Kombination, versuche es anzugehen und ja Salbeitee ist gut, aber braucht schon ne Weile bis es greift, also nicht gleich aufgeben nach der dritten Tasse, das ist in der Naturheilkunde so.

0

Hallo lieber gericecold2. Es ist meiner Meinung nach nicht schlimm, nicht arbeiten zu gehen. Dein Freund hat dir nicht zu sagen, was du mit deinem Leben anfangen sollst. Trotzdem bin ich wie er der Meinung, dass sein Geld für Drogen auszugeben, viel bescheuerter ist, als sich damit ein Tablet zu kaufen. Drogen schaden der Gesundheit und machen abhängig, das wissen wir alle. Ein Tablet macht möglicherweise abhängig, schadet aber in der Regel nicht der Gesundheit. Ich respektiere deine Einstellung, aber du und dein Freund, ihr solltet euch gegenseitig respektieren und du solltest lernen, die Welt wenn auch nur ein kleines bisschen zu verstehen. ;) Liebe Grüße keineahnungnet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gericecold2
20.08.2016, 08:07

Alles richtig. Aber eins stört mich."
Drogen schaden der Gesundheit und machen abhängig". Natürlich, aber es geht hier um Cannabis, der umstrittensten Droge, welche auch Leben retten kann. Man muss sie nur richtig einsetzen.. Man sollte sowas nicht verallgemeinern und ganz ehrlich.. ich nehme sie gerade deswegen. Weil es eben so viele festgesetzte vorurteile darüber gibt, die meistens totaler schwachsinn sind. Bin natürlich trotzdem abhängig davon, weil ich einfach zu schwach bin

1

Ohne diesen Freund und andere Leute, die so denken wie er, würde alles zusammenbrechen. Dann bekämen Leute wie Du keinerlei Unterstützung, keine medizinische Versorgung etc.

Du willst in Ruhe gelassen werden und kiffen. Wenn Dir das reicht... mir wär's echt zu wenig. Die Welt ist zu groß und zu schön, um damit die kurze Lebensspanne die man als Mensch hat, zu vergeuden.

Warum reitest Du auf den 1000 Euro für ein Tablet herum? Er hat es sich verdient und kann  mit seinem Geld nach Belieben verfahren. Verstehen kann ich eher Deinen Freund als Dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gericecold2
20.08.2016, 08:47

verweise dich auf meine kommentar von
HeikeElchlep1 zur (vielleicht) besseren Verständnis.. Es reicht mir natürlich nicht nur zu kiffen und sonst nichts zu tun.. Naja bin sowieso momentan an einem Punkt, an dem einfach alles sinnlos für mich wirkt. Ich nutze die Sache mit dem Tablet um mich zu rechtfertigen.. Er hat alles ich nichts.. bin nicht neidisch aber versuche Ihn einfach darauf hinzuweisen, das er nicht perfekt ist er wirft mir vor ich werfe mein geld für drogen raus was sicherlich nicht das beste ist! Aber er wirft es auch für sachen raus die relativ sinnlos sind. Ich mein man kann alles mit nem handy machen was man mitm tablet auch machen kann. Warum also über 1000 € geben für das was man schon hat und kann. Naja er hat einfach ganz andere ansichten als ich und du wahrscheinlich auch.. war auch nur ein versuch zu verdeutlichen wie ich ticke :D

1

oder bin ich einfach selbst das problem

Genau so isses! Denn Dein Gehrn fährt definitiv Karussell! Merke: wer gegen den Strom schwimmt, muss auch  mit Gegenströmung rechnen!

Aber eigentlich isses doch ganz einfach: Es gibt tausende "Aussteiger", die ´ne Alternative für sich gefunden haben. Auch für Dich wird´s ´n Plätzle auf der Welt geben, das Dir passt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gericecold2
20.08.2016, 07:56

wohl wahr.. bin vllt einfach durch zu viele depressive Gedanken geprägt. Weil mir kommts so vor als könnte ich nichts schaffen. Nicht mit so einer leichtigkeit wie andere. dafür hinterfrage ich zuviel. Danke für die Antwort :) hab sowas einfach mal gebraucht. Ne zweite Meinung, die man ernst nehmen kann. Bist ein guter Mensch  ;)

0