Frage von Floeich 21.04.2007

Warum ist Wasser Nass?

  • Antwort von Mismid 21.04.2007
    15 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wasser ist also deshalb naß, weil Du vor allem zwei Empfindungen damit verbindest: Bewegung und Kühlung. Das Wort "nass" beschreibt eine ganz bestimmte Kombination von Empfindungen.

    Wenn du lange genug wartest, verdunstet das Wasser auf Haut. Denn die Luft hat die Eigenschaft, Wasser in Form von Wasserdampf aufzunehmen. Sie versucht immer, Wasser zu verdunsten und in sich zu speichern. Und zwar solange, bis sie "gesättigt" ist. Dabei merkst Du etwas: Deine Haut fühlt sich kühler an. Das nennt man "Verdunstungskälte" oder physikalisch genauer "Verdunstungskühlung". Das Wasser selbst und seine Umgebung, also Deine Haut, kühlen ab. Diese Abkühlung wird dadurch verursacht, dass der Flüssigkeit und ihrer Umgebung die zum Verdunsten erforderliche "Verdunstungswärme" entzogen wird

  • Antwort von critter 21.04.2007
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    3sat hat auch eine gute Erklärung:
    http://www.3sat.de/nano/cstuecke/72419/index.html

  • Antwort von Poindexter 21.04.2007
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Respekt vor Deinen Eltern. Ich an Ihrer Stelle hätte Dich wohl irgendwann zur Adoption freigegeben.

  • Antwort von america 22.04.2007
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    weil das molokül H2O zwei Teile Wasserstoff (Hydrogenium)und nur ein teil Sauerstoff (Oxigenium) hat, wied es flüssig, also nass.

    >>>>>>>><Schulmeisterische Erklärung...

    Wasserstoff (H) bietet Platz für zwei Elektronen, besitzt aber nur eines. Sauerstoff (O) dagegen könnte acht Elektronen aufnehmen, besitzt aber nur sechs. Da jedes Element versucht, seine freien Elektronenplätze zu füllen, verbinden sich ein Atom Sauerstoff und zwei Atome Wasserstoff zu einem Wassermolekül. Sie besetzen gegenseitig ihre “freien” Plätze und bilden eine extrem stabile „Gemeinschaft“. Auffällig ist die Lage der beiden Wasserstoffatome: Sie bilden einen Winkel von 104,5 Grad zum Sauerstoffatom.

  • Antwort von gottesanbeterin 22.04.2007
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Weil es gut so ist, und so sein soll. Stelldir vor, es w&auml;r trocken - dann w&auml;rest du hart wie ein Stein, du bestehst ja zu etwa 2/3 aus Wasser. Na serwas, dann w&auml;rsd aber ein harter Knochen!

  • Antwort von Poindexter 21.04.2007
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wasser ist eine Flüssigkeit, oder genauer gesagt eine wenig viskose (dünne) Flüssigkeit. Nass ist dabei lediglich das Adjektiv zum Nomen.

  • Antwort von ArianeHD 21.04.2007
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    erklär mir erstmal "Nass" fg

  • Antwort von Modelmaus 30.12.2012

    Weil es niemand trocken geföhnt hat! ;-). Ich finde das musste auch noch rein!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!