Frage von Dragonfly7, 66

Nasses Holz einfrieren ohne Verbiegung oder Schädigung?

Habe einen Hamster und das Holzzubehör reinige ich durch ausbacken im Ofen, einfrieren oder spüle es mit heißem Wasser aus und trockne es anschließend.

Nun meine Frage: könnte ich das nasse Holz auch einfrieren? Einerseits denke ich, dass es das Holz beschädigt, andererseits könnte ja das Sublimationsgesetz herrschen (Beispiel nasse Wäsche bei Minustemperaturen aufhängen, danach ist die Wäsche zwar kalt, aber trocken).

Weiß jemand Rat?

Antwort
von segler1968, 30

Wozu denn einfrieren? Das konserviert doch höchstens Viren und Bakterien.

Ja, es gibt Frostschäden, wenn Du nasses Holz einfrierst. Gefriertrocknung funktioniert so nicht.

Antwort
von Nimros, 47

Holz arbeitet ständig, sprich es zieht Feuchtigkeit aus seiner Umgebung  und  wächst bis zu einem gewissen % dadurch , andersherum in trockener umgebung schrumpft das Holz wieder, ich habe es noch nie ausprobiert aber ich bezweifle das es funktionieren wird da wie schon erwähnt sich das Holz der umgebenen Luftfeuchtigkeit entsprechend verändert 

Antwort
von henzy71, 26

Wasser dehnt sich beim Gefrieren aus. Daher scheint die Annahme, dass das Einfrieren von nassem Holz, dem Holz schädigt, logisch. Schauen wir uns jetzt aber mal die Natur an..... Wir gehen in den Wald. Im Winter regnet es und die Bäume werden nass. Dann wird es (vor allem Nachts) bitter kalt mit Temperaturen gerne unter null Grad. Ich habe nicht den Eindruck, dass die Bäume davon einen Schaden nehmen.... Sie haben sogar noch, durch den Abwurf der Blätter, dafür gesorgt, dass weniger Wasser verdunstet und mehr davon in Stamm und Äste erhalten bleibt...... Ich habe wirklich noch nie gehört, dass z.B. in Lappland durch die eisigen Temperaturen der Wald gestorben wäre, also aus der Warte gehe ich davon aus, dass dem Holz nichts passiert. Ich lass mich aber gerne belehren von denen, die es besser wissen (aber nicht von denen, die es nur besser zu wissen glauben)

Gruß

Henzy

Kommentar von segler1968 ,

In Bäumen ist kein reines Wasser, in Zellen auch nicht. So ziemlich jede Substanz wie Zucker senkt den Gefrierpunkt von Wasser. Lebendes Holz friert also bei weitem nicht bei null Grad ein.

Totes Holz aber schon: denn da wird das Wasser ja 1:1 aufgenommen.

Kommentar von henzy71 ,

Im inneren der Bäume, also in den Zellen, OK, aber was ich mit Regenwasser von aussen?

Antwort
von EmtBayern, 35

Mal davon abgesehen dass es nicht sehr Sinnvoll wäre wird dass Holz kaputt gehen.

Feucht Reinigen und bei über 60°C erhitzen ist sinnvoller

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community