Frage von Xboythehidden, 2.123

Warum ist unsere Gesellschaft so verlogen?

Ich meinte es kann doch nicht sein, dass meinem Bruder und mir das als einzige aufällt.

Das muss sich mal überlegen: WIR SIND ERST 14 UND ERKENNEN HAARGENAU, WO DIE FEHLER LIEGEN und andere sind Erwachsen und sie interessiert es kein bisschen.

Es ist einfach nur so, das die schöne sogennate "Gesellschaft" einfach nur eine Ansammelung von Doppelmoral und Heuchlerei ist.

Nur mal ein paar Beispiele:

Auf der einen Seite tut man Gutes und setzt sich für die Freiheit und Akzeptanz Homosexueller ein, auf der anderen Seite lässt man zu, dass fanatische Idio***, wie Salatfisten rumlaufen und offen zu Gewalt gegen diese Aufrufen.

Auf der einen Seite sorgt man sich um die Gleichberechtigung, auf der anderen Seite schaut man weg, wenn Mädchen in manchen Famillien unterdrück und sogar misshandelt werden, wenn sie versuchen selbstbestimmt ihr Leben zu leben.

Es werden halbwegs friedliche Demos mit ner Hundertschaft aufgelöst, aber wo war die Hunderschaft an Silvester in Köln ?

Kriminelle ausländische Familienclan dürfen ungestopp ganze Stadtviertel terrorisieren und keiner schmeisst sie raus, dafür wird dann aber eine nette Familie die mit jedem klarkommt zurück nach Georgien oder Vietnam abgeschoben

Und ewig diesen Absolute Heucherei, niemanden tut etwas dagegen, das Frauen und Mädchen in unserem zur Prostitution gezwungen werden, aber wenn ich erzähle, das mein Bruder und ich eine Dreierbeziehung mit einem Mädchen haben, dann kommt der große Aufschrei.....

Und falls Kinder und Jugenliche mal fragen zum Thema Sex und Liebe, oder zum Experimentieren stellen, dann werden sie immer zu von sogenannten Moral und Rechs Aposteln belehrt, weil sie angeblich zu jung wären oder weil eine/r 2 Jahre älter ist als der/die andere.

Statt ewig nur mit dem Finger zu zeigen und alles in gut und böse zu teilen, wäre es einfach mal besser, vernüftig aufzuklären und zu versuchen Selbstsicherkeit statt Angst und blinden Gehorsam zu vermitteln.

Aber um die wirkliche Verbrechen, die durch das Internet ziehen um Kinder in ihre Fänge zu bekommen, um die kümmert sich keiner, da sind dann auf einmal die illegalen Download viel viel schlimmer (es könnte ja Geld verloren gehen)

Es ist einfach nur wiederlich, dass die Gesellschaft nichts anderes kann, als vom schönen Schein zu wahren, auf offenen Menschen die anders denken rumzuhacken und als Ausgleich dann die Intoleranten Fanatiker gewähren zu lassen.

Aber wenns um das liebe Geld geht, dann kann es auf einmal nicht schnell genug gehen zu handeln........

Ich könnte hier ewig weitermachen, aber es bringt ja nichts......

WARUM NUR IST UNSERE GESELLSCHAFT NUR SOOO KRANK, kann nicht einfach jeder jeden akzeptieren, solage dieser auch jeden akzeptiert und niemandem was tut.

Antwort
von SNewiger, 631

Guten Morgen Xboys,

erst einmal: danacos hat sehr viel Vernünftiges und sachlich Richtiges geschrieben. Ich habe ihm/ihr gedankt. Dazu: mit knapp 79 Jahren habe ich etwas von der durch Euch kritisierten Gesellschaft erfahren. Deshalb zu Eurer Kritik: sie geht ein wenig an den Tatsachen vorbei.

Die Einzelbeispiele sind klar - nur weisen sie vor allem auf negative Erscheinungen hin. Ich bin aus der ehemaligen DDR und deshalb auch nicht mit allem im Land einverstanden, dessen Staatsbürger ich geworden bin. Das hindert mich nicht daran, die positiven Seiten auch zu sehen.

Dazu kommt, dass von Euch nicht einzuschätzende Vorgänge zu gesetzlichen Änderungen oder z. B. Verbrechensbekämpfung (weil die im Hintergrund bleiben) nicht mit in die Kritik einbezogen wurden.

Weil alle Menschen ein Recht auf Fehler haben, sind Mängel auf Grund von Falscheinschätzungen durch Entscheidungsträger nicht unbedingt verzeihlich, aber verständlich.

Nun zu Eurem Pubertätsproblem. Wir Erwachsenen sind bei Fragen nach Sex meist verklemmt und bei der wichtigeren nach Liebe oft unbeholfen.

Wie kann man auch einem frisch verliebten jungen Menschen mit seinen sehr eigenen Gefühlen das nahebringen wollen, was einst so "unsagbar schön" war - oder gebieben ist. Da wünschte ich mir bei Eltern und anderen Verwandten etwas mehr Offenheit und humorvolles Herangehen.

Aber nun zu etwas für mich besonders Wesentlichem: zum Sex. Der ist die angenehmste Nebensache der Liebe. Von der Natur geschaffen zur Vermehrung. Die meisten Jugendlichen hoffen nur auf Kick, Lustgewinn, Spaß, ganz was neues ...

Dass aus Sex Schwangerschaften eintreten können (nicht müssen), wird nicht beachtet. Aber dann jammern hier vor allem zukünftige viel zu junge Mütter herum, die mit ebenso unverantwortlichen Partnern ihren Kick (?) mit diesem Ergebnis hatten. Dass Kinder versorgt und erzogen werden müssen - daran denken die Experimentatoren nicht.

Gesetzlich ist festgelegt, bis zu welchem Alter sexuelle Handlungen an Minderjährigen strafbar sind. Das ist aktiver Gesundheitsschutz und auch Schutz der Gesellschaft vor unverantwortlichen "Experimentatoren". Die trotzdem weitermachen...

Sehr genau weiß ich, dass Fortschritt auch aus kritischem Denken vor allem junger Menschen kommt. Allerdings sollten die recht gründlich überlegen.

Bleibt recht gesund!

Siegfried

Kommentar von Xboythehidden ,

Achtung, der Typ hat nicht mit mir und meinem Bruder zu tun, der ist sowas wie unser Privattroll

Antwort
von Etter, 355

Wir hatte glaube ich schonmal kurzzeitig das Vergnügen ^^.

"Statt ewig nur mit dem Finger zu zeigen und alles in gut und böse zu teilen"

"Warum ist unsere Gesellschaft so verlogen?"

Erster Denkfehler (Widerspruch der Denkens- und Handelsweise).

"WIR SIND ERST 14 UND ERKENNEN HAARGENAU, WO DIE FEHLER LIEGEN und andere sind Erwachsen und sie interessiert es kein bisschen."

Das ist ein "Problem". Du wirst in den nächsten Jahren vieles lernen, was deine Sicht- und Handelsweise eklatant ändern wird. In deinem Alter dachte ich auch, dass ich nahezu der einzige bin, dem diese Fehler auffallen und dass man sie ausbessern kann. Ums vorweg zu nehmen: Nein. Du kannst diese Probleme nicht lösen. Selbst "die Gesellschaft" kann diese Probleme nicht lösen.

"auf der anderen Seite lässt man zu, dass fanatische Idio***, wie Salatfisten rumlaufen und offen zu Gewalt gegen diese Aufrufen."

mission-aufklaerung.de/recht/straftatbestand-volksverhetzung.html

"Es werden halbwegs friedliche Demos mit ner Hundertschaft aufgelöst, aber wo war die Hunderschaft an Silvester in Köln ?"

Bitte nicht schon wieder. Irgendwann hängt es zum Hals raus.

"Kriminelle ausländische Familienclan dürfen ungestopp ganze Stadtviertel terrorisieren und keiner schmeisst sie raus"

Quelle in der BELEGT ist, dass die Familie gegen Gesetze verstoßen hat.

"Und ewig diesen Absolute Heucherei, niemanden tut etwas dagegen, das
Frauen und Mädchen in unserem zur Prostitution gezwungen werden"

Inwiefern das jetzt Heuchelei ist muss ich nicht verstehen oder?

Link zum Bundeslagebild 2014: mission-freedom.de/fileadmin/bilder/Menschenhandel-Bundeslagebild-2014.pdf

Die Anzahl der Ermittlungsverfahren ist zurückgegangen im Vergleich zu den Jahren zuvor. Man kann das jetzt auf verschiedene Weisen interpretieren, das Recht nehme ich mir mal nicht heraus.

"das mein Bruder und ich eine Dreierbeziehung mit einem Mädchen haben, dann kommt der große Aufschrei....."

Und es hat wen zu interessieren? Zudem lese ich da ein gewisses Eigeninteresse deinerseits raus. Du bist sauer, dass es Leute gibt, die es nicht tolerieren und suchst deshalb etwas was illegal und definitiv schlimmer ist. Deutlich zu überspitzt.

"dann werden sie immer zu von sogenannten Moral und Rechs Aposteln belehrt"

Die Moralapostel werden allgemeinhin SJWs genannt. Das mit den Rechtsaposteln ist wieder was ganz anderes, da es dabei wirklich um eine RECHTLICHE Info geht, was durchaus wichtig sein.

Wie toll würdest du es als 16 jähriger finden, wenn die Mutter deiner 13 jährigen Freundin Anzeige gegen dich erstattet?

"Aber um die wirkliche Verbrechen, die durch das Internet ziehen um Kinder in ihre Fänge zu bekommen, um die kümmert sich keiner"

Wie sehr kennst du dich mit Technik aus? Könntest du jmd. fassen, der TOR nutzt? Was genau verlangst du was getan wird? Sperren welche zu Zensurmaßnahmen gegen kritische Stellen eingesetzt werden können verweiger ich. Davon mal ganz ab, dass es ein Wegsehen wäre. Es gibt keine wirklichen Kontrollmechanismen um der Sache Herr zu werden.

"da sind dann auf einmal die illegalen Download viel viel schlimmer (es könnte ja Geld verloren gehen)"

Absoluter Müll. Die "Downloads" die abgemahnt werden erfolgen meist über Torrents (mir ist kein Fall bekannt, in dem ein DOWNLOADER abgemahnt wurde). Torrents basieren auf P2P (Peer-to-Peer) Nutzung. Somit downloadest du nicht nur Dateien, sondern lädst die auch hoch.

Verfolgt wird das meist von Unternehmen, welcher von der Industrie beauftragt wurden. Diese haben Programme, welche einfach die IPs der Uploader "auslesen". Da viele ihre IP nicht verschlüsseln ist das alles ziemlich unkompliziert und die Polizei selbst hat mWn recht wenig damit zu tun. Und selbst dann kommt man wohl kaum in den Bau, sondern darf ne ordentliche Abmahnung bezahlen (bei gegensätzlicher Aussage bitte ich um die Quelle).

Bitte erst informieren.

"auf offenen Menschen die anders denken rumzuhacken"

Da hätten wir vmtl. den Casus knacksus. Ich glaube dir geht es weniger um die ganzen Probleme der Gesellschaft. Dir geht es nach meiner Vermutung darum, dass DU dich ungerecht behandelt fühlst. Dabei nutzt du die Ungerechtigkeiten eig. nur als Medium um deinen Unmut kund zu tun, wobei du Vergleiche ziehst, die absolut aneinander vorbeischießen und teils technische Hintergründe vermissen lasen.

Mir kommt der Text selbst wie ein Musterbeispiel der Verlogenheit vor.

"kann nicht einfach jeder jeden akzeptieren, solage dieser auch jeden akzeptiert und niemandem was tut."

Nein.

Schließlich: Was tust du um die Lage zu ändern, außer groß daherreden?

Antwort
von TT1006, 114

Bin selber 14 und hatte schon oft ähnliche Gedanken. Aber ich bin da mittlerweile drüber hinweggekommen. Warum? Tja, stell dir mal vor, du wärst ein Monarch und würdest die ganze Welt kontrollieren. Wie wölltest du alles Unrecht der Welt ausmerzen? Es ist schier unmöglich, alles Leid, Elend, Unrecht etc zu vernichten.

Wenn es nach mir ginge, würden wir weltweit in einer staatenlosen, kommunistischen Welt leben ... aber: Der Mensch als Individuum ist dafür nicht ausgelegt. Wie sind eben nicht der Homo "sapiens sapiens" (= lat. intelligent) und auch kein wirklich "soziales" Wesen. Der Mensch ist egoistisch, anderes kann keiner behaupten ohne sich selbst anzulügen. Ausgenommen vllt den ärmsten der Armen, die keinen Besitz haben, der sie zerfressen könnte. Kennst du die "Der Hobbit"-Filmtrilogie? Im Prinzip steckt in jedem von uns ein kleiner Thorin Eichenschild (oder auch Dagobert Duck), der von dem Gold (Besitz) zerfressen wird. Je mehr wir haben, desto mehr hängen wir daran und desto mehr zerfrisst es uns. Das wussten die Menschen schon vor vielen hundert Jahren (kannst du in der Bibel nachlesen), wenn nicht gar schon vor tausenden von Jahren (dazu habe ich nur kein Bsp).

Viele Menschen setzen sich für Gerechtigkeit ein und sind sehr engagiert. Aber es gibt viel zu viele Probleme, die man anpacken müsste. Vllt hast du von dem Zugunglück gehört, dass kürzlich in Bayern passiert ist. Allein der Aufwand, der nötig wäre, um den Sicherheitsgrad auf den deutschen Gleisen zu erhöhen wäre enorm. Und dann gäbe es trotzdem wieder Unglücke. Man könnte auch sagen: Das Unglück ist der Sicherheit immer einen Schritt voraus. Viele, kluge Menschen tüfteln ständig an unserer Sicherheit und dennoch kommt es zu unzähligen Unglücken. Und das nicht nur in zB Indien, wo es im Vgl zu Deutschland nahezu keine Sicherheitsvorschriften gibt (die eingehalten werden). Nur eines von vielen Problemen: Gibt man der Technik alle macht, könnte es zu einem Defekt kommen (zB ein Stromausfall). Gibt man dem Menschen stets die Möglichkeit, solche Fehler spontan auszugleichen, kann es zum menschlichen Versagen kommen. Du siehst: Es kann immer ein Problem auftreten.

Aber: Die *hier böse Bezeichnung für einen Menschen einfügen* schreien immer am lautesten. Siehe PEGIDA & Co. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Rechten eine Mehrheit in Deutschland bilden, aber im Netz (und auch sonst in vielen Medien) hört/liest man am meisten von/über die rechten Hetzer und nicht über die gemäßigten, die versuchen, sich dagegen zu wehren.

Um auf deine konkreten Bsp einzugehen:

Auf der einen Seite tut man Gutes und setzt sich für die Freiheit und Akzeptanz Homosexueller ein, auf der anderen Seite lässt man zu, dass fanatische Idio***, wie Salatfisten rumlaufen und offen zu Gewalt gegen diese Aufrufen.

Was willst du gegen den IS tun? Ihn angreifen? Wäre das denn überhaupt das Richtige (s.u. "and finally")? Zum einen würden Soldaten sterben, es gäbe "Kollateralschäden" (*Mund ausspülen*) und: Sollten wir überhaupt in die Konflikte der nahen Osten eingreifen? Viele werden wegen dieser Frage aufschreien und mich dafür vllt auch haten, aber haben die USA nicht erst durch ein Eingreifen für die Entstehung der Konflikte gesorgt? In Europa hatten wir auch viele Jahrhunderte voller Kriege (mehr Krieg als Frieden), ehe wir Demokratie und unsere moralischen Werte als das Richtige ansehen. Der nahe Osten steckt eben auch in dieser Entwicklung drin, aber muss man die nicht allein machen? Ein Kind muss auch lernen, selbstständig zu leben und kann nicht ewig von den Eltern versorgt werden.

Es werden halbwegs friedliche Demos mit ner Hundertschaft aufgelöst, aber wo war die Hunderschaft an Silvester in Köln ?
1. Die Polizei muss auch erst ankommen und eine Hundertschaft (nicht das gleiche wie die gewöhnliche Streifenpolizei) braucht da eben länger, als ein Mensch um einen anderen zu bestehlen.

2. LEEROY JENKINS! Wenn Polizisten in eine Horde Gewaltbereiter rennt, kann sie dabei auch zu schaden kommen. Und nebenbei kann es auch hier wieder zu "Kollateralschäden" (*schon wieder Mund ausspülen*) kommen.

Kriminelle ausländische Familienclan dürfen ungestopp ganze Stadtviertel terrorisieren und keiner schmeisst sie raus, dafür wird dann aber eine nette Familie die mit jedem klarkommt zurück nach Georgien oder Vietnam abgeschoben
Du redest gerade noch von Toleranz gegenüber Homosexuellen aber schreibst dann von "ausländischen Familienclans" ... du siehst: Selbst du bist nicht frei von Vorurteilen und damit nicht so perfekt, wie du forderst, dass unsere Gesellschaft es ist.

Und ewig diesen Absolute Heucherei, niemanden tut etwas dagegen, das Frauen und Mädchen in unserem zur Prostitution gezwungen werden, aber wenn ich erzähle, das mein Bruder und ich eine Dreierbeziehung mit einem Mädchen haben, dann kommt der große Aufschrei.....

Zwangsprostitution ist ein eher seltenes Phänomen. Und das lässt sich nicht ganz ausmerzen (s. erster Abschnitt). Und von einem Aufschrei über eure Dreierbeziehung habe ich pers nix mitbekommen ... mal davon abgesehen, dass das eine etwas mit Recht und das andere etwas mit Toleranz und Kultur zu tun hat.

Und falls Kinder und Jugenliche mal fragen zum Thema Sex und Liebe, oder zum Experimentieren stellen, dann werden sie immer zu von sogenannten Moral und Rechs Aposteln belehrt, weil sie angeblich zu jung wären oder weil eine/r 2 Jahre älter ist als der/die andere.

Tut in meinen Augen nichts zur Debatte über die Verlogenheit unserer Gesellschaft beitragen. Aber wenn man sich dann durchlesen muss, dass Wir Teens wegen unseres Alters gar nicht erst diskutieren dürfen ("Diskutiert nicht mit ihm, er ist zu jung um die Welt zu verstehen." Zit. nach Midser) kann ich dir in diesem Punkt zustimmen.

Statt ewig nur mit dem Finger zu zeigen und alles in gut und böse zu teilen, wäre es einfach mal besser, vernüftig aufzuklären und zu versuchen Selbstsicherkeit statt Angst und blinden Gehorsam zu vermitteln.

Wer vermittelt dir Angst? Mal von extremistischen Gruppierungen und anderen schlecht sozialisierten Menschen wie zB Räubern, die also beide nicht unsere Gesellschaft repräsentieren?

[Hier überspringe ich einige Bsp von dir, um das ganze abzukürzen.]

WARUM NUR IST UNSERE GESELLSCHAFT NUR SOOO KRANK, kann nicht einfach jeder jeden akzeptieren, solage dieser auch jeden akzeptiert und niemandem was tut.

Wann genau fängt das "jmd etwas tun" an? Nach welchen Maßstäben sollte man da urteilen? Und wie sollte man sich verhalten, wenn jmd einem anderen etwas tut? Pures Christentum (Vergebung), harte Strafen (inkl Todesstrafe) als Abschreckung oder einen Mittelweg? Und wenn den Mittelweg: Wie genau sähe er aus?

And finally:

WER SAGT, DASS DEIN VERSTÄNDNIS VON GERECHTIGKEIT DIE RICHTIGE IST?

Jeder Mensch definiert Gerechtigkeit anders. Nach welcher dieser Ansichten sollte man nun die Welt gerechter machen?

Antwort
von danacos, 842

Auf der einen Seite tut man Gutes und setzt sich für die Freiheit und
Akzeptanz Homosexueller ein, auf der anderen Seite lässt man zu, dass
fanatische Idio***, wie Salatfisten rumlaufen und offen zu Gewalt gegen
diese Aufrufen.

Aufrufe zur Gewalt sind illegal und sollten verfolgt werden, aber man kann niemandem vorschreiben, eine tolerante Meinung zu teilen - so doof es klingt, aber es ist in der Meinungsfreiheit enthalten, dass man auch gegen Homosexuelle sein darf. Die Meinungsfreiheit sollte man dafür auch nicht opfern, sondern dafür sorgen, dass die Intoleranten eine Minderheit werden, die nichts zu sagen haben.

Auf der einen Seite sorgt man sich um die Gleichberechtigung, auf der
anderen Seite schaut man weg, wenn Mädchen in manchen Famillien
unterdrück und sogar misshandelt werden, wenn sie versuchen
selbstbestimmt ihr Leben zu leben.

Leider kann man anderen nicht vorschreiben, wie sie ihr Leben zu leben haben, und man kann nicht mehr tun, als den Mädchen Angebote machen, wie sie ihrer Familie entfliehen können. Viele wollen das aber nicht, weil ihnen doch etwas an ihrer Familie liegt. Willst du sie gegen ihren Willen zu einem besseren Leben zwingen?

Es werden halbwegs friedliche Demos mit ner Hundertschaft aufgelöst, aber wo war die Hunderschaft an Silvester in Köln ?

Dass die Polizei am Bahnhof in Köln unterbesetzt war (und wohl schon länger ist), ist jetzt wohl allen klar, und im Nachhinein ist man immer schlauer. Wenigstens bei Demos ist man vorbereitet.

Kriminelle ausländische Familienclan dürfen ungestopp ganze
Stadtviertel terrorisieren und keiner schmeisst sie raus, dafür wird
dann aber eine nette Familie die mit jedem klarkommt zurück nach
Georgien oder Vietnam abgeschoben

Das ist ein Problem im Asylrecht, dass Straftaten in den meisten Fällen keine Auswirkung auf die Aufenthaltserlaubnis haben. Warum das nicht geändert wird, musst du die Politik fragen. Aber es ist auch durchaus nachvollziehbar, dass kriminelle Clans es durch Dreistigkeit schaffen, die Abschiebung abzuwenden, während nette Familien einer solchen Aufforderung folgen.

Und ewig diesen Absolute Heucherei, niemanden tut etwas dagegen, das
Frauen und Mädchen in unserem zur Prostitution gezwungen werden, aber
wenn ich erzähle, das mein Bruder und ich eine Dreierbeziehung mit einem
Mädchen haben, dann kommt der große Aufschrei.....

Es ist in Deutschland verboten, jemanden zur Prostitution zu zwingen und es wird auch verfolgt. Es ist also nicht richtig, dass nichts dagegen getan wird, und ich glaube nicht, dass viele Leute in den Puff gehen würden, wenn sie wüssten, dass die Frauen dort dazu gezwungen werden. Du kannst den Leuten aber auch nicht übelnehmen, dass sie eine inzestuöse Dreierbeziehung skandalös finden, Inzest ist nämlich auch verboten. Auch wenn ich persönlich das falsch finde, soll doch jeder machen, was ihm gefällt.

Und falls Kinder und Jugenliche mal fragen zum Thema Sex und Liebe,
oder zum Experimentieren stellen, dann werden sie immer zu von
sogenannten Moral und Rechs Aposteln belehrt, weil sie angeblich zu jung
wären oder weil eine/r 2 Jahre älter ist als der/die andere.

Kann dir doch egal sein, was die Leute sagen. Mit 14 musst du vielleicht noch lernen, dass Erwachsene ganz oft auch Blödsinn reden und Unrecht haben. Da muss man sich nicht jedes Mal drüber aufregen.

Statt ewig nur mit dem Finger zu zeigen und alles in gut und böse zu
teilen, wäre es einfach mal besser, vernüftig aufzuklären und zu
versuchen Selbstsicherkeit statt Angst und blinden Gehorsam zu
vermitteln.

Genau das machst du aber gerade, mit dem Finger zeigen und alles in Gut und Böse unterteilen.

Es ist leider viel einfacher, Missstände aufzuzeigen, als sie zu ändern. Kriminelle finden immer Möglichkeiten. Über Intoleranz kann man sich streiten, ist es nicht auch intolerant, wenn du Leuten ihre Intoleranz verbieten willst?

Kommentar von Midser ,

Diskutiert nicht mit ihm, er ist zu jung um die Welt zu verstehen.

Und wahrscheinlich auch noch zu ignorant dazu, abgesehen davon das ich damals auch so war ;)

Kommentar von KaeteK ,

Ich finde es nicht in Ordnung, dass man junge Menschen damit abklatscht, indem man sie nicht ernst nimmt. Gerade junge Menschen haben Fragen über Frage und sie sehen, dass wir Erwachsenen nicht in der Lage sind, diese Welt im Zaum zu halten.
lg

Kommentar von Midser ,

Kaetek in dem Fall wird sich sein Weltbild mit dem Alter sehr schnell ändern, da braucht es keine Erklärung.

Unnötige Diskussion mit Jugendlichen führe ich generell nicht da ich meistens weiß das sie ja alles besser machen werden.

Kommentar von Xboythehidden ,

Es ist deine, Sache, wen du solche aus deiner Sicht unnötigen Diskussionen mit Jugendlichen nicht führen willst, aber ich findes es nicht ok, dann auch noch andere dazu aufzufordern.

Kommentar von Xboythehidden ,

Danke, das du ein Paradebeispiel für die Versuche unlauter Einfluss auf andere zu nehmen, geliefert hast :)

Kommentar von david23x ,

Jo, ist leider wirklich so, dass Leute versuchen was gegen Rechte zu machen, sie aber damit nur stärken.

Antwort
von tryanswer, 503

Deine Frage ist durchaus berechtigt und was du ansprichst, fällt nicht nur euch beiden auf. Die Welt ist aber nun einmal nicht schwarz/weiß und auch läßt sich nicht jedes Problem ohne weiteres und im Handumdrehen lösen. 

Aber sieh es positiv, du bist noch sehr jung und hast alle Möglichkeiten die Welt in der Zukunft anders zu gestalten.

Antwort
von zippo1970, 448

Hallo!

Also.....ich könnte jetzt ne ganze Menge dazu schreiben......aber ich spar es mir.....Dein Weltbild wird sich eh, mit zunehmenden Alter, noch ändern..... Ich möchte dazu eigentlich nur eins sagen:

Es ist ganz leicht, Menschen und gesellschaftliche Probleme zu kritisieren, und den "Finger" in die vermeintliche Wunde zu legen. Aber es ist verdammt schwierig, selbst etwas besser und anders zu machen!

Da kannste ja mal drüber nachdenken......

LG :-)

Kommentar von Sonja66 ,

Zugegeben, so kenn' ich das auch ;-)

Antwort
von ceevee, 262

Dass ihr genau das macht, was ihr anprangert - die Welt in "Gut" und "Böse" einteilen, wurde hier ja schon öfters betont. Eure Ansätze sind zwar zum großteil politisch korrekt und lesen sich angenehm positiv, aber so funktioniert die Welt nicht. Es gab, gibt und wird immer böse Menschen und auch Konflikte aufgrund unterschiedlicher Meinungen geben. Manchmal kann man auch gar nicht so eindeutig sagen, wer gut und wer böse ist. 

Ein Punkt nur, der noch nicht angesprochen wurde:

Aber um die wirkliche Verbrechen, die durch das Internet ziehen um
Kinder in ihre Fänge zu bekommen, um die kümmert sich keiner, da sind
dann auf einmal die illegalen Download viel viel schlimmer (es könnte ja
Geld verloren gehen)

Den schwachsinnigen Vergleich liest man öfters. Um wegen "Raubkopien" hinter Gittern zu wandern, muss man damit ein Gewerbe aufziehen und mit gestohlenen Programmen / Daten eine Menge Geld verdienen. Das StGB und auch die Richter sind bei Sexualstraftaten deutlich empfindlicher. Ihr verwechselt bei der Argumentation Mindest- und Höchststrafe und möglicherweise auch Straf- und Zivilrecht. Im Prinzip fallt ihr da selbst auf diese unsägliche: "Raubkopierer sind Verbrecher"-Kampagne rein. Vielleicht ist die Welt zumindest in dem Punkt doch nicht so schlecht, wie ihr meint.

Antwort
von david23x, 351


„Auf der einen Seite tut man Gutes und setzt sich für die Freiheit und
Akzeptanz Homosexueller ein, auf der anderen Seite lässt man zu, dass
fanatische Idio***, wie Salatfisten rumlaufen und offen zu Gewalt gegen
diese Aufrufen.“

Soll man sie einsperren, weil sie ihre Meinung sagen? Außerdem sind Anstachelungen zu Straftaten untersagt.

„Auf der einen Seite sorgt man sich um die Gleichberechtigung, auf der
anderen Seite schaut man weg, wenn Mädchen in manchen Famillien
unterdrück und sogar misshandelt werden, wenn sie versuchen
selbstbestimmt ihr Leben zu leben.“

Man schaut nicht weg, man kann nur nicht immer 100% effektiv erkennen und handeln. Wenn so etwas rauskommt werden die Kinder in ein Jugendheim gebracht.

„Es werden halbwegs friedliche Demos mit ner Hundertschaft aufgelöst, aber wo war die Hunderschaft an Silvester in Köln ?“

Man hat einmal eine Situation falsch eingeschätzt.

„Kriminelle ausländische Familienclan dürfen ungestopp ganze
Stadtviertel terrorisieren und keiner schmeisst sie raus, dafür wird
dann aber eine nette Familie die mit jedem klarkommt zurück nach
Georgien oder Vietnam abgeschoben“

Die Asylbewerber werden genau wie Deutsche bestraft, wenn sie auf deutschem Territorium eine Straftat begehen. Außerdem wird ja die Ausweisung bei Straftaten eingeführt, sodass Menschen für Straftaten, für die Deutsche nur ein paar Jahre in Gefängnis kommen würden in Lebensgefahr gebracht werden. Mehr kannst du doch auch nicht fordern, oder?

„Und ewig diesen Absolute Heucherei, niemanden tut etwas dagegen, das
Frauen und Mädchen in unserem zur Prostitution gezwungen werden, aber
wenn ich erzähle, das mein Bruder und ich eine Dreierbeziehung mit einem
Mädchen haben, dann kommt der große Aufschrei.....“

Man tut etwas dagegen. Aber der „Aufschrei“ ist tatsächlich ungerechtfertigt.

„Und falls Kinder und Jugenliche mal fragen zum Thema Sex und Liebe,
oder zum Experimentieren stellen, dann werden sie immer zu von
sogenannten Moral und Rechs Aposteln belehrt, weil sie angeblich zu jung
wären oder weil eine/r 2 Jahre älter ist als der/die andere.“

Du hast Recht, das ist sinnlos.

„Es ist einfach nur wiederlich, dass die Gesellschaft nichts anderes
kann, als vom schönen Schein zu wahren, auf offenen Menschen die anders
denken rumzuhacken und als Ausgleich dann die Intoleranten Fanatiker
gewähren zu lassen. “Niemand verbietet den Rechten, solange sie nicht antidemokratisch oder volksverhetzend sind, und effektiv durchgesetzt wird auch im Kampf gegen verbotene Meinungen nichts. Das gleiche gilt für Muslime.

„WARUM NUR IST UNSERE GESELLSCHAFT NUR SOOO KRANK, kann nicht einfach
jeder jeden akzeptieren, solage dieser auch jeden akzeptiert und
niemandem was tut.“

Und du akzeptierst Muslime. Zumindest radikalere akzeptierst du nicht. Außerdem werden Rechte grundsätzlich halbwegs akzeptiert, aber eben zu Recht scharf kritisiert. Das wird ja wohl noch erlaubt sein.

Kommentar von Xboythehidden ,

Man soll sie nicht einsperren, nur genau überwachen, denn ich hab kein Bock, das sowas wie in Paris auch hier passiert.

-----------------------------------------

Man nimmt es aber hin, denn wenn Papa bestimmen darf, die Tocher darf nicht zum Schwimmen und dann recht bekommt, oder wenn.

Und viel besser wäre es doch, die Familien zu erziehen, indem man z.b. den Eltern mit Ausweisung ohne Kinder droht.

------------------------------------------

Wie kann man das falsch einschätzen ?

-----------------------------------------

Diese Clans sind keine Asylbewerber,

Und was spricht dagegen ihnen das Bleiberecht oder die Duldung wegzunehmen und damit für Ruhe zu sorgen ?

Es wären ja sogar vor allem Ausländer, die profitieren, die dann kein Schutzgeld mehr zahlen müssten.

-----------------------------------------

Und zu den letzten Punkten, erstmal danke :)

Da scheinst du uns wohl zuzustimmen

Sollen die anderen ihre Moralvorstellungen doch einfach auf sich selbst anwenden, ich meine wir, wir tun doch keinem was, wir sind ganz friedlich :)

--------------------------------------------

Was nun den Rest betrifft.

Ich akzeptiere natürlich Muslime, solange diese mich akzeptieren ohne das ich zu dem werden müssen was sie sich; tun sie das nicht, dann akzeptiere, ich diese die das nicht tun, eben nicht.

Der ersten Schritt zur Ablehnung, kommt aber nicht von mir.....

Kommentar von ceevee ,

Man nimmt es aber hin, denn wenn Papa bestimmen darf, die Tocher darf nicht zum Schwimmen und dann recht bekommt, oder wenn. Und viel besser wäre es doch, die Familien zu erziehen, indem man z.b. den Eltern mit Ausweisung ohne Kinder droht.

Und wohin willst du deutsche Eltern ausweisen, die ihr Kind nicht vernünftig erziehen?

Und was spricht dagegen ihnen das Bleiberecht oder die Duldung wegzunehmen und damit für Ruhe zu sorgen ?

Genau, wir sagen den kriminellen Clans einfach, dass sie jetzt bitte gehen möchten und dann gehen die auch in ihr Heimatland zurück und sind nicht mehr kriminell. Und morgen verbieten wir die Arbeitslosigkeit...

Im Ernst, zum einen brauchst du einiges an Gewalt, um die wegzukriegen, wenn's schiefgeht (z.B. weil ein paar Nazis auch mitspielen wollen), dann hast du bürgerkriegsähnliche Zustände und wenn's klappt, dann machst du den Clan zu Märtyrern und hast irgendwo anders neue Clans. Und dazu kommt noch u.a. das Problem der Korruption, was ich an anderer Stelle schon angesprochen habe. Man kann in der realen Welt nicht immer sagen, dass A automatisch und restlos zu B führt, ohne Nebenwirkungen und Seiteneffekte.

Wie kann man das falsch einschätzen ?

Wenn die Rechten demonstrieren, dann sind in der Regel die Linken zum Stress machen auch in der Nähe. Umgekehrt gilt das gleiche. Zu Silvester rechnet man nicht unbedingt damit, dass organisierte Kriminelle in dem Ausmaß Tumult machen.

Kommentar von david23x ,

Man soll sie nicht einsperren, nur genau überwachen, denn ich hab kein Bock, das sowas wie in Paris auch hier passiert.

Es gibt immer noch so etwas wie Bürgerrechte. Man darf nur über einen gewissen Grad hinaus spionieren, wenn ein akuter Verdacht besteht. Die Privatsphäre muss geschützt werden. Außerdem werden wie sowieso alle von der NSA ausspioniert, was nicht viel bringt, da man als krimineller die Kommunikation natürlich verschlüsseln würde.

Man nimmt es aber hin, denn wenn Papa bestimmen darf, die Tocher darf nicht zum Schwimmen und dann recht bekommt, oder wenn.


Und viel besser wäre es doch, die Familien zu erziehen, indem man z.b. den Eltern mit Ausweisung ohne Kinder droht.

Eltern haben tatsächlich viel zu viel Macht über ihre Kinder. Aber willst du Deutsche, die ähnliches machen, auch ausweisen?

Was nun den Rest betrifft.

Ich akzeptiere natürlich Muslime, solange diese mich akzeptieren ohne das ich zu dem werden müssen was sie sich; tun sie das nicht, dann akzeptiere, ich diese die das nicht tun, eben nicht.

Der ersten Schritt zur Ablehnung, kommt aber nicht von mir.....

Ich habe geahnt, dass du so argumentieren würdest...

Willst du jetzt ein „Der andere hat aber angefangen!“-Spiel? Im 1. Weltkrieg hat auch jeder gesagt, der jeweils andere hätte begonnen. Das ist weder sinnvoll noch lässt sich immer eindeutig bestimmen, wer angefangen hat.

Antwort
von hertajess, 97

Guten Morgen!!!!

Ja, kann ich mir um diese Uhrzeit erlauben denn es bezieht sich nicht auf die Uhrzeit sondern auf Dein Alter. Die gleiche Erkenntnis hatte ich im zarten Alter von fünf oder sechs Jahren. Heute bin ich 60.

dradio, netzpolitik, upworthy, arte, 

fallen mir spontan als nutzbare Quellen ein die dann auch zu weiteren Quellen führen. 

change.org

Ob Ihr in jedem Fall dazu zu jung seid wage ich mal als Frage in den Raum zu stellen angesichts von Artikel 20a Grundgesetz. Auf jeden Fall wird alleine schon die Information über andere, engagierte Menschen nicht nur da aber diese Plattform nutzend dienlich sein. 

Alte Sendungen von Arte landen auf youtube. Und nicht nur von Arte. 

Und dann erforsche doch bitte mal für Dich online detailliert

Schulprojekt

Schüler-Mitverwaltung

Schülerzeitung

Jugendparlament

So. Jetzt dürftest Du ausreichend Möglichkeiten die andere Welt welche Dir bisher offensichtlich unbekannt ist zu erforschen. Und zu erlernen wie Du ein Teil von ihr werden kannst. Alt genug bist Du um damit anzufangen. Das wirst Du feststellen wenn Du die letzten genannten Stichpunkte erforschst. Und bei upworthy wirst Du dann Beispiele finden wie schon in Deinem Alter die Welt gerockt werden kann. 

Sollten weitere Fragen auftauchen kannst Du mir gerne ein Freundschaftsangebot zusenden. Bitte zur  nach einer Bestätigung den Grund nennen. Dann können wir uns austauschen, Du kannst womöglich von meinen Erfahrungen profitieren. 

Antwort
von Tragosso, 319

Kleiner, du verhältst dich doch genauso, wo ist der Unterschied? Du bist 14 und 'denkst' du wüsstest alles. Im Grunde weißt du aber noch so wenig. Glaubst du allen ernstes, nur du denkst über solche Dinge nach? Das wäre doch ein wenig sehr naiv.

Was du als widerlich betrachtest, was du als krank betrachtest sind 'deine' Wertvorstellungen! Du bewertest, dabei ist es genauso heucherlisch wie das was du verurteilst, sich als die einzig Wahre Moral aufzuspielen. Und genau das tust du. Die Welt ist schlecht, ich bin gut und ich weiß wie man es besser macht. Wäre das so einfach, würdest du diese Frage gar nicht mehr stellen brauchen. Die Sache ist weit komplizierter als 'einfach mal ein bisschen andere akzeptieren'.

Du schaffst das ja ebenfalls nicht.

Kommentar von Tragosso ,

Die Sache ist die...Sprichst du allen Menschen  die gleichen Rechte zu, darfst du sie nicht nach Lust und Laune wieder wegnehmen, weil du denjenigen spielst der über allem steht. Du müsstest auch Straftäter anhören, auch diese haben Rechte und weißt du was? Das ist gut so. Auch, wenn du den Grund dahinter eventuell nicht verstehen kannst.

Kommentar von Xboythehidden ,

Meine Wertvorstellungen sind eben nicht krank, denn meine Wertvorstellungen sagen,

Das Menschen selbst entscheiden sollen, wenn sie Dinge tun, solange sie diese Dinge nicht gegen andere Menschen tun, die damit nicht einverstanden sind.

Der Satz ist Simpel und einfach und beruht einfach nur auf dem jeder lässt jeden in Frieden Prinzip.

Kommentar von ceevee ,

Also dürften auch zwei Unternehmen zueinander nicht in Konkurrenz stehen? Aldi macht Sachen, mit denen der Tante-Emma-Laden von nebenan nicht einverstanden ist.

Und wie willst du allen Menschen beibringen, dass sie jetzt lieb sein sollen? Der Familienclan aus deiner Frage z.B. macht sein Ding, weil es funktioniert. Und die werden damit auch nicht aufhören, weil ihnen jemand sagt, dass das nicht OK ist, was sie machen.

Deine Idee klingt einfach zu idealistisch und dadurch ist sie unrealistisch.

Kommentar von Xboythehidden ,

Es ist ganz einfach.

Leute die zu mir böse sind, zu denen bin ich dann böse.

Und sie müssen damit leben, dass sie dann 2 gegen sich haben......

Kommentar von Tragosso ,

Und weißt du was du dann hast? Genau die selbe Situation wie heutzutage.

Kommentar von Xboythehidden ,

Eben nicht, denn ich würde niemals, Gewalt, Hass oder Ablehnung Initiiren.

Ich bin niemals zuerst böse zu jemandem und wenn viele so denken, dann gibt es kaum noch einen, der anfangen kann

Kommentar von regex9 ,

Du tust so, als wäre es einfach. Doch was geschieht, wenn du unrecht behandelt wirst, wenn du Ablehnung erfährst, wenn dich jemand nervt? In unserer Gesellschaft geht es oft darum, sich gegen andere durchzusetzen. Ob in der Liebe, im Beruf, usw.. Die, die den Kampf verlieren, müssen lernen damit zurecht zukommen, doch nicht jeder schafft das. In jeder Schicht können sich Feindbilder entwickeln. Ob durch Kommunikation, Neid oder Missverständnisse.

Es ist zwar schön, wenn du dir Gedanken machst, doch du schaust noch nicht einmal ansatzweise über den Tellerrand. Sehr sehr viele Menschen tun das bereits seit Jahren und arbeiten aktiv auf Lösungen hin (z.B. auch gegen Prostitution). Aber das beziehst du in deine Überlegungen nicht einmal mit ein.

Antwort
von Andrastor, 47

Du hast viel weniger verstanden als du glaubst.

Du sprichst da teilweise höchst sensible Themen an. Themen vor denen die Leute Angst haben, Angst Partei zu ergreifen oder Schritte einzuleiten. Angst vor dem was andere von ihnen halten könnten und Angst ins Fadenkreuz der Kritiker zu geraten.

Die meisten Menschen wollen das Gewohnte, das normale, das kontrollier- und überschaubare. Alles was darüber hinausgeht macht ihnen Angst und ist ungewollt. Es sollte am besten gar nicht existieren, weshalb man weg sieht.

Aus den Augen aus dem Sinn. Ist ja nicht so schlimm wegzuschauen anstatt sich für etwas einzusetzen und dabei etwas zu riskieren.

Ich bemerke ausserdem eine sehr einseitige Einstellung im Bezug auf Islam und Asylanten bei dir. Das ist keinesfalls gut oder produktiv. Du solltest unbedingt emotional Abstand von diesen Themen gewinnen, ansonsten wirst du dich in einem subjektiv-vorgefertigten Stereotypen wiederfinden, anstatt in einem objektivem Kritiker.

Mit einer 3-er Beziehung in deinem Alter brichst du aus der oben genannten Norm aus und verschreckst die Menschen. Klar dass du dann auf Ablehnung stößt.

Beruhige dich erst einmal und komm auf den Punkt was deine eigentliche Frage ist.

Kommentar von Xboythehidden ,

Du findest es also ok, das Menschen es sich anmaßen andere in eine Norm zu drängen und sowas ?

Ich nicht, ich akzeptiere ja auch jeden wie er ist, solange er andere ebenfalls akzeptieren.

Die einzigen die ich nicht toleriere sind die Intoleraten, aber selbst da nur die die ihre eigene Meinung mit Druck anderen aufpressen wollen.

Kommentar von Andrastor ,

Du findest es also ok, das Menschen es sich anmaßen andere in eine Norm zu drängen und sowas ?

Aus welchen Sätzen liest du sowas denn bitte heraus?

Ich habe nie gesagt, dass es in Ordnung wäre. Du hast nach Gründen gefragt, die habe ich dir genannt.

Antwort
von howelljenkins, 352

Auf der einen Seite tut man Gutes und setzt sich für die Freiheit und Akzeptanz Homosexueller ein, auf der anderen Seite lässt man zu, dass fanatische Idio***, wie Salatfisten rumlaufen und offen zu Gewalt gegen diese Aufrufen.

ich weiss nicht, von welcher gesellschaft du redest, aber in deutschland ist aufruf zu gewalt gegen jemanden/etwas verboten und wird strafrechtlich verfolgt.

Auf der einen Seite sorgt man sich um die Gleichberechtigung, auf der anderen Seite schaut man weg, wenn Mädchen in manchen Famillien unterdrück und sogar misshandelt werden, wenn sie versuchen selbstbestimmt ihr Leben zu leben.

maedchen, die in ihrer familie misshandelt werden, kann man helfen, wenn sie sich helfen lassen. was man nicht kann, ist willkuerlich in wohnungen eindringen und kinder ihren eltern wegnehmen. 

wenn du und dein bruder einen solchen fall kennen, wendet euch an die polizei und ans jugendamt, anstatt hier rumzustaenkern.

Es werden halbwegs friedliche Demos mit ner Hundertschaft aufgelöst, aber wo war die Hunderschaft an Silvester in Köln ?

was ist eine "halbwegs friedliche demo"? 

ist fuer die polizei uebrigens einfacher, dort zu sein, wo randale von vorn herein zu erwarten sind als dort, wo keiner unmittelbar davon ausgeht.

Kriminelle ausländische Familienclan dürfen ungestopp ganze Stadtviertel terrorisieren und keiner schmeisst sie raus, dafür wird dann aber eine nette Familie die mit jedem klarkommt zurück nach Georgien oder Vietnam abgeschoben

hast du dich schon mal fuer eine von den netten familien eingesetzt? kann man naemlich. man kann eine menge fuer von abschiebung bedrohte tun, machst du das? nicht? warum nicht?

Und ewig diesen Absolute Heucherei, niemanden tut etwas dagegen, das Frauen und Mädchen in unserem zur Prostitution gezwungen werden, aber wenn ich erzähle, das mein Bruder und ich eine Dreierbeziehung mit einem Mädchen haben, dann kommt der große Aufschrei.....

du meinst heuchelei wie jetzt von dir gerade, oder? grosser aufschrei und selbst keine initiative. 

Und falls Kinder und Jugenliche mal fragen zum Thema Sex und Liebe, oder zum Experimentieren stellen, dann werden sie immer zu von sogenannten Moral und Rechs Aposteln belehrt, weil sie angeblich zu jung wären oder weil eine/r 2 Jahre älter ist als der/die andere.

klingt, als ob du deine persoenlichen probleme zu gesellschaftlichen problemen zu machen versucht. wenn du experimentieren willst, mach's doch einfach. kann dir doch ganz gleichgueltig sein, was andere davon halten, wenn du und dein bruder einen dreier mit 'nem maedel haben. wo ist das problem?

Statt ewig nur mit dem Finger zu zeigen und alles in gut und böse zu teilen, wäre es einfach mal besser, vernüftig aufzuklären und zu versuchen Selbstsicherkeit statt Angst und blinden Gehorsam zu vermitteln.

DU bist doch derjenige, der hier mit dem finger zeigt. wie waer's damit mal was konstruktives beizutragen?

Aber um die wirkliche Verbrechen, die durch das Internet ziehen um Kinder in ihre Fänge zu bekommen, um die kümmert sich keiner, da sind dann auf einmal die illegalen Download viel viel schlimmer (es könnte ja Geld verloren gehen)

kinderpornographie, kinderprostitution etc. ist verboten und wird strafrechtlich verfolgt.

wenn du filme, musik, spiele aus dem internet-runterlaedst anstatt sie zu kaufen, machst du dich strafbar. du moechtest, dass alles kostenlos ist?

Es ist einfach nur wiederlich, dass die Gesellschaft nichts anderes kann, als vom schönen Schein zu wahren, auf offenen Menschen die anders denken rumzuhacken und als Ausgleich dann die Intoleranten Fanatiker gewähren zu lassen.

die gesellschaft ... das bist du und dein bruder und eure gemeinsame freundin und jeder andere. wenn du hier pauschal die gesellschaft abwatschen willst, watsch dich als erstes mal selbst ab. du traegst naemlich nichts positives bei.

Kommentar von Tragosso ,

Dickes DH..

Kommentar von PlueschTiger ,

kann dir doch ganz gleichgueltig sein, was andere davon halten, wenn du und dein bruder einen dreier mit 'nem maedel haben. wo ist das problem?

Ganz einfach. Mindestens 2 Gesetze Verbieten es (§ 172 und 173 StGB), wenn es Offiziell sein soll. Inzest und Mehrere, wobei unter letzteren auch eingetragene Partnerschaften fallen. Das ist auch eine Unsinnigkeiten, den Fremdgehen ist nichts anderes, doch nicht verboten.

Kommentar von howelljenkins ,

wenn es offiziell was sein soll? 

wollen die drei heiraten und kinder kriegen? 

im uebrigen bezieht sich § 173 nur auf vaginalen beischlaf, was unter bruedern kaum zu machen ist. 

Kommentar von ceevee ,

Naja, unabhängig vom Gesetz könnte jemand daherkommen und sagen, dass er das, was der Fragesteller macht, widerlich findet und dass Monogamie das einzig Wahre ist. Und diese Meinung würde man auch vernünftig argumentieren können - z.B. damit, dass es knallen wird, wenn es später mal offiziell werden soll. An der Stelle ist der Fragesteller selbst intolerant.

Kommentar von howelljenkins ,

was will er denn? die absolution der kirche? einen orden? will er in der oeffentlichkeit sex mit seinem bruder und einer freundin haben oder ein video davon drehen und auf youtube stellen, oder was?

von dieser speziellen frage mal ganz abgesehen werde ich nie begreifen, wieso so viele leute ihr privatleben nach dem ausrichten, was gefuehlt die "gesellschaft" (woll?) verlangt/erwartet.

Kommentar von Xboythehidden ,

Exakt das denke ich mir auch

Danke :)

Kommentar von PlueschTiger ,

 werde ich nie begreifen, wieso so viele leute ihr privatleben nach dem ausrichten, was gefuehlt die "gesellschaft" (woll?) verlangt/erwartet

Weil diese Gesellschaft, wenn du dich nicht an deren Moralvorstellungen hält, dich vernichten kann und das auf mehrfache weise. Entweder mit dem Gesetzbuch oder Öffentlich über deinen ruf.

Nur mal ein Beispiel: Hier in Deutschland wurde ein man mal wegen Vergewaltigung einer Teenagerin verurteilt, obwohl bekannt war das sie gerne Lügen tut. Jahre später stellte man fest das sie immer noch Jungfrau ist, der Mann wurde gerichtlich Rehabilitiert. Dennoch ist sein Leben kein Cent mehr wert, da das keine Sau in seinen Wohnort oder der Gegend interessiert, genauso wenig den Arbeitgebern. Er ist obwohl unschuldig, in der Vergangenheit und Zukunft ein Vergewaltiger für die Leute.

im uebrigen bezieht sich § 173 nur auf vaginalen beischlaf, was unter bruedern kaum zu machen ist.

Es wird mal so und mal so behauptet daher ist es im Grunde egal. Letztlich interessiert es in der Gesellschaft eh keinen, Inzest ist Inzest. Das es nicht geht, wäre nur unter der Voraussetzung das beide Männlich sind Richtig, denn es gibt mehr als 2 Geschlechter Varianten.

Kommentar von howelljenkins ,

was genau hat deine geschichte mit dem zu unrecht angeklagten mann mit meiner aussage zu tun? ich habe gesagt, dass man sein privatleben nicht nach der gesellschaft ausrichten sollte/muss. 

dass man unschuldig verhaftet und verurteilt werden kann, hat damit nichts zu tun. 

wer mit seinem bruder und einem maedel einen dreier eingeht hat spaeter den ruf, mit seinem bruder und einem maedel einen dreier gehabt zu haben ... falls das oeffentlich gemacht wird. ... wo ist das problem? wenn die drei das richtig finden, koennen sie das ja auch vertreten.

inzest ist nur dort problematisch, wo keine einvernehmlichkeit herrscht und/oder wo kinder entstehen. ansonsten gilt wo kein klaeger da kein richter. was willst du denn in den schlafzimmern anderer leute? 

Kommentar von PlueschTiger ,

inzest ist nur dort problematisch, wo keine einvernehmlichkeit herrscht und/oder wo kinder entstehen. ansonsten gilt wo kein klaeger da kein richter. was willst du denn in den schlafzimmern anderer leute? 

Meine Geschichte bezieht sich auf die Gesellschaft und der es nicht Interessiert ob jemand sich vernünftig verhalten hat oder nicht. Wird erst mal mit dem Finger auf einen gezeigt ist es oft am ende egal ob es nur ein versehen war. Zudem hast du sicher selbst schon mitbekommen wie neugierig Nachbarn sein können. Oder?

Kommentar von Xboythehidden ,

Dann darf diese Person gerne versuchen uns da vernüftige Argumente zu liefern und muss dann aber akzeptieren, wenn uns diese egal sind.

Was wir schon erlebt haben (wir sind auch noch auf anderen Seiten angemeldet), reicht von Beleidigungen über Drohungen und es kann ja nicht sein, das Leute nicht stillhalten können, nur weil wir uns draußen offen zu dritt zeigen.

Aber niemandem steht es zu in unsere persönliche Art zu leben einzugreifen und alleine die Versuche (wenn sie im echten Leben passieren, hier sind wir Trollresistent) empfinde ich als anmaßend.

Also wo bin ich intolerant ?

Kommentar von ceevee ,

Drohungen und Anfeindungen gehen natürlich gar nicht, aber leider musst du immer damit rechnen, dass Leute sich nicht benehmen können. Du musst dann allerdings auch so tolerant sein und diese Leute und ihre Argumente ernst nehmen.

Kommentar von Xboythehidden ,

Viel einfacher: Mehrere Gesetze sollen ihre Klappe halten, es ist allein unsere Art zu leben !!!!!

Und mal davon ab trifft bei uns weder Inzest noch Polygamie zu.

Denn selbst wenn ich Sex mit meinem Bruder hätte, wäre das nichts anderes als Selbstbefriedigung, solange ich kein erotisches Verlangen nach ihm hätte.

Denn keiner von uns hat ein Problem damit Körperflüssigkeiten mit dem anderen zu tauschen, weil diese so wie wir, gleich sind.

Es ist also weder biologisch ein Problem, noch in unseren Gefühlen dazu.

Und auch Polygamie wäre das falsche Wort, ich würde es eher Isogamie nennen, das passt viel besser.

Mal davon ab muss man ja nicht eintragen zusammen zu sein

Kommentar von howelljenkins ,

dein allgemeines abwatschen der gesellschaft fuer random "heuchelei" ist offenbar der versuch, aus dem kritischen blick einiger personen auf deine beziehungssituation eine pauschales missverhalten aller zu machen, um fuer die diskussion deiner sexuellen vorlieben eine fuer dich positive ausgangssituation zu schaffen.

als vorgehensweise recht gewieft.

allerdings kann das nicht darueber hinwegtaeuschen, dass du dabei sachen an anderen kritisierst, die du selbst nicht besser machst (und nein, mir geht's nicht um den sex). insofern finde ich es ein bisschen billig, dass du hier abschiebung und unterdrueckung ins spiel bringst, wo es doch augenscheinlich bloss um dich und deine dreiecksbeziehung geht.

Kommentar von Xboythehidden ,

Was wir ablehnen ist "initiirende Gewalt" und auch initiirende Drohungen sowie unter Druck setzen.

Und wenn es keinem Staat bedürfte, dann könnte dieser auch nicht abschieben, aber dann gäbe es auch keinen Lobbyismus.

Dann würde z.b. ein neutrales Sicherheitsorgan (also nur eine lite Version eines Staates, der sich nur um Gewaltinitiatoren kümmert) erkennen, das Salatfisten und diese Clans (die ja aus anderen Gesellschaften kommen) Gewalt initiiren und sich darum kümmern.

Kommentar von howelljenkins ,

^^

wie gesagt, gegen die abschiebung der netten familien kannst du selbst was tun. du moechtest es aber lieber einfach haben und andere das "richten" lassen, was dir nicht gefaellt.

darin sehe ich heuchelei. ein "es waere besser, wenn der staat, die gesellschaft, der weihnachtsmann dies das und jenes taete (oder abgeschafft wuerde)" ist doch lediglich der versuch, den schwarzen peter fuer alles, was nicht perfekt funktioniert, auf andere abzuschieben. wo ist deine initiative?

mach dich bitte nicht zum verbalen robin hood aller "unterdrueckten". das kauft dir bei deiner argumentation hier sowieso keiner ab.

und salat-fisten ist mal ein amuesanter vertipper.

Kommentar von Xboythehidden ,

Ich kann leider gar nichts tun außer zu meckern, denn ich bin erst 14 und Jugendliche sind leider von der (kranken) Gesellschaft entrechtet.

Kommentar von howelljenkins ,

du koenntest eine menge tun, aber wie gesagt, es ist bequemer zu meckern. das ist es ja immer.

Kommentar von ceevee ,

Welche Rechte fehlen dir denn eigentlich in dieser kranken Gesellschaft?

Kommentar von Xboytheunseen ,

Wir dürfen nicht wählen, aber wir müssen hinnehmen, was die von anderen Gewählten für uns entscheiden.

DAS IST UNFAIR

Kommentar von howelljenkins ,

du wirst ja irgendwann erwachsen ... wie alle anderen

Kommentar von regex9 ,

Ich bin ganz froh, dass die Altersgrenze für Wahlen noch nicht so tief liegt. Junge Menschen sind einfacher zu beeinflussen als Ältere oder würden diese Macht nur kindisch ausnutzen.

Kommentar von PlueschTiger ,

wie gesagt, gegen die abschiebung der netten familien kannst du selbst was tun.

Da stimme ich dir zu.

ein "es waere besser, wenn der staat, die gesellschaft, der weihnachtsmann dies das und jenes taete (oder abgeschafft wuerde)" ist doch lediglich der versuch, den schwarzen peter fuer alles, was nicht perfekt funktioniert, auf andere abzuschieben.

Eigentlich ist doch genau das die Aufgabe des Staates und viele der Probleme haben wir doch nur weil der seinen Selbst auferlegten Pflichten und die der Wähler nicht nachkommt.

Kommentar von howelljenkins ,

das sehe ich anders. mal davon abgesehen, dass der fragesteller ja vor allem die gesellschaft (als synonym fuer nicht weiter bezeichnete allgemeinheiten) kritisiert. 

mir ging es darum, dass anstatt rumzumeckern sinnvoller ist in vielen dingen selbst die initiative zu ergreifen. eben in DEN bereichen, die ich erwaehnt habe.

Kommentar von Tragosso ,

Langsam wird es echt lächerlich...Sex mit deinem Bruder als Selbstbefriedigung zu bezeichnen, ich bitte dich. Ist ja schön und gut, wenn ihr beiden Spaß habt und verboten ist es nicht, das ist wahr. Dennoch ist dein Bruder (sofern der überhaupt existiert) eine eigenständige Persönlichkeit, kein Mensch ist gleich. Auch kein Zwillingsbruder. Er ist schließlich nicht dein Klon.

Kommentar von Xboytheunseen ,

Hi, ich bin hier und ich fühle mich recht existent würde ich sagen :)

Also natürlich könnte es sein, wie bei Matrix, das es die Welt gar nicht gibt aber ehrlich gesagt glaub ich das weniger.........

Und wir haben zwar schon experimentiert, aber nein, wir sind nicht "Isosexuell" also auch wenn ich ihn über alles mag, erotische Liebe ist nicht.

Und ja, jeder von uns hat seine eigene Persönlichkeit, nur sind diese eben gleich aufgebaut.

Ich könnte mir durchaus vorstellen, das dies bei ein paar wenigen Zwillingen (vor allem wenn diese getrennt wurden, was ich allerdings für ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit halte) durchaus anderes sein kann, aber bei uns ist es halt so.

Antwort
von zahlenguide, 35

1. es gibt zahlreiche Feuerwehrleute, Sanitäter, Ärzte, Sozialarbeiter und unglaublich viele Ehrenamtliche, die sich jeden Tag um Menschen kümmern. Jeden Tag wird auch in Deutschland viel gespendet und soziale Projekte stehen bei vielen Menschen auf hohen Kurs. Das Miteinander der Menschen ist längst nicht so schlecht, wie gerade die Leute behaupten, die nur Ihren eigenen Interessen folgen. Der Verfasser dieses Textes beklagt sich, dass er selbst mit Vorurteilen zu kämpfen hat (die ich sogar für berechtigt halte, denn Kinder mit 14 Jahren müssen kein alternatives sexuelles Leben führen und brauchen zumindestens nicht von jedem Verständnis erwarten - sorry wenn das Eure kleine Welt kaputt macht)

2. Wenn ich mich nicht selber ehrenamtlich engagiere und gleichzeitig meine Probleme löse, sollte ich nicht den großen Experten spielen (schon gar nicht mit 14 Jahren).

3. Ist alles, was hier beschrieben wird völlig übertrieben - z.B. dass gegen Kinderpornografie gar nichts getan wird, stimmt so nicht - es gibt sogar eigene Abteilungen bei der Polizei und es gibt auch Nicht-Regierungsorganisationen sowie internationale Bündnisse der Polizei gegen die Mafien dieser Welt - und die sind nicht so erfolglos wie es die Bildzeitung vermittelt - denn Erfolge verkaufen sich nicht. (aber schaut Euch gerne Dokus zum Kampf gegen die italienische Mafia an und zur russischen Mafia oder dem Kampf in Bosnien gegen das organisierte Verbrechen.) - Auch die Darstellung, dass Mädchenhandel in Deutschland total typisch ist, stimmt so nicht - selbst Sozialarbeiter, die sich nur um solche Fälle kümmern benennen genaue Ursachen und tun nicht so als sei die ganze Gesellschaft schuld - oder seid Ihr alle vielleicht Freier? Oder Dealer? Oder Bordellbesitzer? - Nein, es verhält sich - wie in jeder Gesellschaft - maximal 4 Prozent nicht gesetzestreu und die wenigsten davon sind wirklich schlimme Verbrecher. (auch wenn das Misieur dann heucheln nennt =D)

4. Gesellschaften brauchen immer Zeit um große Probleme wirklich zu lösen und Wissenschaftler sagen durchaus verlässlich, dass die Welt friedlicher und nicht kriegerischer wird und wer nicht gleich jeder Talkshow-Aussage glaubt sondern mal selbst nachprüft, ob die Regenwälder wirklich so in Gefahr sind, wie behauptet wird oder andere Phänomene sich wirklich so gestalten wie gerne nachgeplappert wird, wird sehr überrascht sein, dass vieles nicht so ist, wie zuerst geglaubt wurde.

5. Natürlich ist es Euch trotzdem erlaubt Euer Leben zu bereichern, indem Ihr statt bei Facebook & Co. rum zu jammern, wie gemein doch die Welt sei, Euch eine schöne ehrenamtliche Arbeit zu suchen, die Euch begeistern und ausfüllen würde - wer weiß vielleicht entsteht daraus sogar ein schöner Beruf.

6. Hört auf zu jammern.

Antwort
von PlueschTiger, 283

Warum ist unsere Gesellschaft so verlogen? Ich meinte es kann doch nicht sein, dass meinem Bruder und mir das als einzige aufällt.

Das ist sie aus vielen Gründen und Menschen wie du sind leider wohl die Seltenheit.

Du hast viele interessante und Richtige Dinge angesprochen. Einige deiner antworten würdest du in den nächsten Jahren wohl selbst herausfinden, da du dann alles selbst machen musst und entscheiden. Dein Vorteil ist das du jetzt noch ohne die Fixierung auf Notwendigkeiten, einen teilweise Ungetrübten Blick auf die Welt hast.

Das Problem ist wie du angerissen hast Geld. Aber auch Macht, Ego, Psychische Störungen, Religionen, Gier und so weiter. Das was wie Heuchelei daherkommt ist manchmal nichts anderes als Theorie und Praxis. Man Möchte es so, kann es sich aber nicht leisten Moralisch korrekt zu handeln, da man durch das unmoralisch verhalten anderer in einer Zwickmühle sitzt.

Und ewig diesen Absolute Heucherei, niemanden tut etwas dagegen, das Frauen und Mädchen in unserem zur Prostitution gezwungen werden, aber wenn ich erzähle, das mein Bruder und ich eine Dreierbeziehung mit einem Mädchen haben, dann kommt der große Aufschrei.....

Da kommen die Religionen ins Spiel, da etliche der Gesetze und Moralvorstellungen von denen kommen. Aber auch bei denen geht es nur um Macht und das durchsetzen der Eigenen Werte. Jeder hält nur das seine für Richtig. Jedoch kommt bei solchen und auch bei firmen Aktien Gesellschaften und all dem Kram noch etwas dazu, der Mensch. Du kennst das Spiel Stille Post? 10 Leute, dem ersten sagst du Auto und beim 10 kommt auf einmal Zeitung Raus.

Jeder Mensch hat seine eigene Persönlichkeit und jeder hat Einfluss auf andere und wenn du etwas von anderen willst, was einfachen, wo aber mehrere mit zu tun haben, kommen deren Persönlichkeiten ins Spiel. Einer möchte sein Teil besonders gut machen oder interpretiert deinem Wunsch verkehrt, schon schießt er über das Ziel hinaus. Oder aus  Angst, Scham oder anderen Gründen wird ein Fehler verschwiegen. Bei Erwachsenen hängt es oft auch mit dem Job zusammen, Fehler gleich Jobverlust, Jobverlust weniger Geld, weniger Geld im schlimmsten Fall Ruin.

Es werden halbwegs friedliche Demos mit ner Hundertschaft aufgelöst, aber wo war die Hunderschaft an Silvester in Köln ?

Die waren beim Arbeitsamt. Wobei du das nicht so einfach vergleichen kannst, denn eine Demo und das was du nennst, ist ein Unterschied, da Demos in der Regel oft auch Gegner anziehen. Man hat mit so etwas schlicht weg nicht gerechnet.

Statt ewig nur mit dem Finger zu zeigen und alles in gut und böse zu teilen, wäre es einfach mal besser, vernüftig aufzuklären und zu versuchen Selbstsicherkeit statt Angst und blinden Gehorsam zu vermitteln.

Mit Angst kann man Menschen aber besser Steuern und Kontrollieren. Zudem ist es weit einfacher Fehler bei anderen zu finden, als bei sich selbst, eigene Erfahrungen. Wenn jemand Selbstsicher ist, ist er auch ein Möglicher Konkurrent, sei es bei Frauen, Männer, Job, oder was auch immer. Aufklären ist auch Schwer, denn in welche Richtung? Wessen Ansicht ist Richtig? Nicht einmal Ärzte sind sich bei Krankheiten und Behandlungen einig.

Die Welt ist ein Chaos mit unendlichen Regeln und Systeme, je besser die eingehalten werden desto reibungsloser könnte alles ablaufen, wenn es denn zusammen passt. Doch da nur wenige auf Langfristige dinge achten und leider Vernunft selten ist gerät vieles in den Systemen ins wanken und wird nur durch Flicken provisorisch zusammengehalten.

Antwort
von NorwinSchneider, 50

Arzt: Cannabis ist keine Lösung nehmen sie lieber dieses Starke, Lebervernichtende und mit Nebenwirkungen protzende Medikament.

Siehst du? Überall wird nur gelogen.

Antwort
von Sonja66, 278

kann nicht einfach jeder jeden akzeptieren

Siehst doch selbst, wie schwierig das ist.
Selbst du kannst nicht jeden akzeptieren. Du kannst nur unter bestimmten Bedingungen annehmen und akzeptieren, ansonsten bist du am meckern, quengeln und jammern.
Was unterscheidet dich jetzt eigentlich noch von Heuchlern?

Ist dir die Welt zu ungerecht?
Setzen deiner Meinung nach Menschen falsche Prioritäten?

Wir arbeiten alle dran - echt!
Aber genau dieser Entwicklungsweg gehört auch mit zum Leben!
Kannst du das akzeptieren?

Kommentar von Sonja66 ,

Aber sooo schlimm kann es für dich ja wohl nicht sein...... ich mein, wenn du dann ja doch.......

https://gutefrage.net./frage/wuerdet-ihr-unsterblich-sein-wollen-?foundIn=friend...

Antwort
von ssssssaa, 66

Ganz einfach: Weil es funktioniert.

Egal welches menschliche System (des Zusammenlebens)du dir anschaust, es hat immer irgendwelche Makel, und objektiv gesehen, als Einzelner, wäre es leicht zu ändern, aber sobald es mehrere Menschen betrifft und viele Stimmen das sagen haben, kommt es nicht mehr auf das logischste an, sonder worauf sich alle einigen (Demokratie). Es werden also Kompromisse gemach, andere Faktoren wie Rhetorik spielen eine Rolle, und am Ende will jeder nur das, was kurzfristig das Beste für einen selbst ist, weil es alle so machen und du eh nur an dich selbst denken kannst/musst.

Zum Beispiel alle wissen, dass unserer Rohstoffverbrauch so nicht weiter gehen kann, Umweltverschmutzung und Artensterben bald ernsthafte Konsequenzen für uns haben wird, aber alle machen so weiter. Das gleiche gilt für das aktuelle Börsen- und Finanzsystem oder auch die Staatsschulden.
Doch wir machen so weiter; Unsere Lebensweise, unsere politischen Systeme machen teilweise keinen Sinn und zerstören teilweise sogar unsere Zukunft aber uns wird von klein auf anerzogen, viele Sachen einfach zu akzeptieren und sich der Masse zu beugen, denn sonst droht das soziale Abseits (vgl auch Konformitätsexperiment von Asch).

Alle wissen, dass vieles im Argen liegt, aber das einzige zu machen wäre zu demonstrieren - wobei Revolutionen oft ein schlimmeres Endresultat vorbringen als die Ausganssituation. Siehe arabischer Frühling, Französische Revolution, ... Wobei wir wieder bei vielen Meinungen, die sich zusammenfügen müssen, sind: Alle haben die Ultimativlösung, alle können nicht alleine agieren und am Ende ist es halt ein Kompromiss, der funktioniert aber nicht optimal ist.

Antwort
von TanjaStauch, 27

Ohne Verlogenheit wäre die Welt halt gar nicht schön...

Jeder Händler weiß, dass überzeugende Lügen Profit bringen.

Wenn du dich gegen Lügen stellst, stellst du dich gegen den Kapitalismus und damit gegen die Welt. Zumindest gegen die paar tausend Menschen, denen diese Welt gehört. Also quasi gegen Gott selbst (wenn er seinen Job nicht verlieren will).

Da aber viele Staaten offiziell die Rechtsform der "Demokratie" tragen, statt ganz offen die einer "Aktiengesellschaft", ist der "schöne Schein" (ich hoffe mal, es ist wenigstens ein Hundert-Euro-Schein) verdammt wichtig.

Selbst in Deutschland haben ja sogar Überhaupt-Nicht-Aktionäre ein Wahlrecht. Wenn solche Typen peilen würden, wie diese Welt wirklich funktioniert, würden die glatt den Kommunismus wieder ausgraben.

So etwas muss also um jeden Preis verhindert werden (nun ja: der gegenwärtige Preis ist der Regelsatz für Hartz-IV plus die Kosten, wirksam darauf hinzuweisen, dass es keine größere Bedrohung für arme Menschen gibt, als die noch ärmeren Menschen).

Wenn wir es zulassen, dass junge Menschen im Bereich Sexual-Moral anfangen, angestammte Regeln in Zweifel zu ziehen, müssten wir euch eines Tages auch zugestehen, über noch schwerwiegendere Themen wie "Eigentum und Ausbeutung" nachzudenken.

Da ich Eigentum besitze, weise ich so etwas zurück.

Okay: Mein Eigentum ist sehr mickrig. Mein Verstand hat sich dem aber gut angepasst.

Dass arme Menschen sich dahin bewegen wollen, wohin sich ihr Geld bewegt, ist zwar eine Tatsache, aber trotzdem nur linke Propaganda. (Wenn sich die Realität unparteiischer verhalten würde, käme sie auch nicht mit fiesen Sachen wie dem Klimawandel daher).

Konkret: Die Realität ist schuld.

Die Welt an sich ist gut. Wie ihr (Hundert-Euro) Schein. Nur die Realität ist schlecht. Obwohl man ihr eigentlich voll viel Geld geboten hat, um sich diese Welt anzupassen. Es war wohl trotzdem nicht genug.

Ich akzeptiere fast jeden. Fast jeden Scheck. Solange er eben hinreichend gedeckt ist.

Falls es dir um die "wirklichen Verbrechen" ginge, müsstest du Typen wie Uli Hoeneß oder Veronica Ferres vor Gericht zerren, die unseren Staat um Millionen betrogen haben. Und natürlich die Bundesregierungen, die das stillschweigend zuließen.

Und ihre Helfer... die Parteien, die diese Bundesregierungen stellten. Und deren Helfershelfer... die Mehrheit der WählerInnen....

Schlechte Karten also!

Wie viel von dieser Welt gehört eigentlich dir?

Falls weniger als 0,00000001 Prozent (wie mehr als 99,99% der Menschheit), solltest du dich hier echt nicht einmischen und deinen Mund halten und solche Worte wie "Doppelmoral" nicht in den Mund nehmen.

Die Welt gehört nicht dir oder mir, sondern ein paar wenigen Auserwählten.

Und was die mit ihrer Welt anstellen, geht Typen wie dich oder mich letztlich überhaupt nichts an.

Grüße,

Tanja

Antwort
von Darkmalvet, 45

Du hast das gut erkannt, besser kann man es mit 14 wohl nicht erkennen.

Warum lässt man Salafisten rumlaufen, naja weil die wohl einfach unterschätzt werden.

Und wenn man die Unterdrückung ausländischer Mädchen im Land beenden würde, müsste unsere verlogene Politik zugeben, das da was gescheitert ist

Und genauso ist es wohl mit diesem Clans, die könnte man ohne Probleme rausschmeissen aber dummerweise ist Deutschland halt zu den falschen freundlich

Naja, und das mit den Kindern und Jugendliche liegt wohl daran, dass manche das noch als Sünde sehen und daher meinen, sie würden etwas gutes tun, wenn sie deren Liebe zerstören und reglementieren

Von keinem Gesetz der Welt sollte man sich wahre Liebe zerstören lassen, lieber lässt man die anderen Menschen einfach für sich da stehen und kehrt der Gesellschaft den Rücken.

Ich finde es gut, dass du und dein Bruder erkannt haben, das manche Gesetzt einfach nur von Menschen ausgedachte Richtlinien, sind um anderen zu versuchen das Leben vorzuschreiben, teils bis ins intimste hinein.

Autorität ist Schwachsinn, lasst sie euch nicht gefallen.

Der einzige Weg wäre, Anarchie und zwar keine Anarchie des Chaos, sondern eine, in der sich durch Wohlstand alles selber regelt, in der die Regierung zu einem winzigen Ding zusammengeschrumft ist, was ledigtlich darauf aufpasst, das sich die Leute nicht gegenseitig umbringen und alles andere jeden für sich regeln lässt.

Kommentar von Xboythehidden ,

Anarchie ist gut

Wenn man die doofe Regierung auf bloßes Gewaltverhindern zusammenstampft, dann wär das perfekt.

Antwort
von Bastian9715, 22

Die Menschheit ist verlogen und grausam, aber nur zu Teilen. Dieser Teil ist nur ein kleiner Teil der Menschen. Dieser Teil der Menschen zeichnet sich rein biologisch durch einen Hirnschaden aus. Dieser führt zu sog. Psychopathie. Diese Menschen besitzen Charisma und den Drang nach Macht, aber ihnen fehlt die Fähigkeit zu Mitgefühl und meistens zu Gefühlen generell. Diese Eigenschaften führen dazu, dass diese Menschen stets nach Macht streben und um das zu erreichen ist ihnen alles recht. Ein großer Teil der Manager von Unternehmen, aber auch von Politikern besteht daher aus Psychopathen. Das ist der Grund für falsche Wahlversprechen, für Kriege, die wegen Geld geführt werden und für die Dinge, die ihr nennt. Ein Großteil der Menschheit ist schlichtweg dumm. Sie lassen sich vom Charisma der Psychopathen blenden und folgen ihnen. Ein normaler Mensch würde nicht in den Krieg ziehen und töten. Erst wenn er den Befehlen folgt tut er dies. Dass die Menschen dumm sind ist jedoch nicht ihre schuld. Sie werden verblendet von Propaganda, Indoktrination und der stetigen Wiederholung von Lügen. Denn die Psychopathen wollen ihre Macht behalten und da brauchen sie keine klardenkenden Menschen. Behaltet euch das bei, aber denkt auch immer an das Gute. Das klingt jetzt komisch, aber wenn man anfängt zu hinterfragen, dann stößt man auf immer mehr Lügen und auf immer schlimmere Wahrheiten. Dies kann nachweislich krank machen, wenn man sich zu viel damit beschäftigt. Hier noch ein paar Quellen, die das Gesagte belegen...

https://de.wikipedia.org/wiki/Psychopathie

https://erkennepsychopathie.wordpress.com/was-ist-psychopathie/

http://de.sott.net/article/1043-Das-verborgene-Bose-Der-psychopathische-Einfluss

http://www.amazon.de/Politische-Ponerologie-Wissenschaft-Anwendung-politische-eb...

Antwort
von Frooopy, 44

Das hast du sehr gut erkannt.

Es gibt noch viele weitere Beispiele, die Liste ließe sich beliebig fortführen.

Unsere Gesellschaft ist sehr moral getrieben und leider auch von dem was die Medien schreiben. Das ist grundsätzlich nicht gut und kann man nur ändern in dem man eine Mehrheit gewinnt, die anderer Meinung sind und die Politik davon überzeugen können, das man entsprechende Gesetze ändern sollte.

Du brauchst dafür eine Lobby, viele Anhänger die das gleiche wollen wie du.

Das schaffst du am besten in dem du selbst in die Politik gehst oder ein Mensch öffentlichem Interesses mit Einfluss auf viele Menschen wirst.

Das lustige an der Sache ist, es sind wahrscheinlich die meisten deiner Meinung und denken darüber genau so wie du. Nur ändern möchte das keiner, weil man dann aktiv werden sein müsste. Wenn die Leute aktiv werden haben sie vielleicht Angst ihren sozialen Status zu verlieren oder sie sind einfach nur zu bequem oder so faul.

Antwort
von kiniro, 298

Nicht die ganze Gesellschaft ist verlogen - auch wenn es dir (im Moment?) so erscheinen mag.

In den Nachrichten kommen nun mal die negativen Schlagzeilen.
Was Positives wird eher am Rande erwähnt und geht somit leider unter.

Ich empfehle euch, euren Blick mal auf die Dinge zu richten, die der Boulevard-Presse sowie Nachrichten(sendern) nur eine Randnotiz wert sind.
Geht mit offenen Augen durch eure direkte Umgebung, notiert jede noch so unscheinbar kleine Geste.
Ich denke, ihr werdet erstaunt sein, dass "die Gesellschaft" auch anders kann.

Solange weder die Grenzen (selbst von jüngsten Kindern) geachtet werden und die Unfähigkeit mancher Erwachsener eigene Grenze zu wahren herrscht, wird es schwer bleiben mit der gegenseitigen Akzeptanz.

Kommentar von StevenArmstrong ,

"Ich denke, ihr werdet erstaunt sein, dass "die Gesellschaft" auch anders kann."

tasächlich bin ich sehr erstaunt darüber, das unserer Gesellschaft "auch anders kann" (sarkastisches rolleyes):

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/07/19/bravo-raet-maedchen-zur-unterw...

Das ist die Gesellschaft heute und die der Zukunft.

Kommentar von kiniro ,

Der Honigmann? Ein Link von dem? Ist nicht dein Ernst?
Dieser rassistische, rechtslastige Antisemit?

Was die "Bravo" anbelangt ist die für meine 17-jährige schon seit mindestens 3 Jahren nicht mehr von Interesse.
Und deinen Link hätte sie schon da als lächerlich bezeichnet.

Antwort
von Nator67, 200

Menschen denken nur an sich. Die Deutschen sind eh total ängstlich und behalten ihre Meinung für sich, auch wenn alle anderen dass selbe denken.

Kommentar von Xboythehidden ,

Das trifft auf meinen Bruder und mich dann wohl nicht zu.

Antwort
von Phantom15, 126

Ihr seid wunderbar jung und könntet ab sofort anfangen etwas zu ändern. Und glaub mir es sind mehr als genug, die auch die Klappe voll haben,  von Doppelmoral etc. 

Ziehe Dein Ding durch und zwar nicht auf Kosten anderer, sondern indem du/ihr den Mund aufmacht und zu dem steht was euch wichtig ist. 

Antwort
von computerfreak77, 139

Das ist mir auch schon aufgefallen, aber daran werden wir nie was dagegen tun können :/

Kommentar von Xboytheunseen ,

Also bei manchen Dingen dürfte passiver Wiederstand helfen.

Mein Bruder und ich werden uns z.b von der Gesellschaft und dem Staat niemals wie ein Untertan behandeln lassen.

Wir würden uns zum Beispiel niemals "vorladen" lassen, egal ob Gericht oder Polizei, sonder nur "bitten" lassen und wenn da kein "bitte" in der Vorladung steht, dann würden wir da anrufen und die bitten uns entweder zu bitten oder es käme halt keiner.

Alles wo kein "bitte" drinsteht, wird ignoriert werden.

Und wenn wir Probleme bekommen, da tun wir halt unsere Ausweise weg und keiner weis mehr wer wer ist, fertig

Kommentar von ceevee ,

Jetzt mal im Ernst: ihr seid doch Trolle. An dem Kommentar ist soviel falsch, so naiv ist kein 14jähriger.

Kommentar von Tragosso ,

Definitiv ein Troll mit Doppelaccount. Habe es nur bisher nicht öffentlich ausgesprochen, sonst wäre ich wieder die böse gewesen, weil alle ernsthaft auf diesen Unfug antworten ohne sich darüber Gedanken zu machen. Man braucht sich nur mal die Profile anzugucken.

Selbst, wenn es Zwillinge wären, die würden sich hüten sich haargenau so zu verhalten wie der andere. Im Grunde gleicher Name, selbe Art und Weise zu schreiben, natürlich haargenau selbes Aussehen (ohne individuell sein zu wollen, Kleidung, Styling etc.) in der Antwort und jeder Frage wird der angebliche Bruder erwähnt, weil man ja auch absolut keine eigenen Hobbies, keine eigene Meinung und kein eigenes Leben hätte....Noch dazu diese stumpfsinnigen Antworten und Kommentare (besonders auch die Fragen an sich). Dreierbeziehung mit nem Mädchen, Inzest...Alles klar.

Kommentar von Xboythehidden ,

@Tragosso

Du liegst definitiv falsch damit :)

Ich hätte dir hierauf auch schon früher geantwortet, nur leider hat man mir eine 24 Stunden Sperre verpasst

Ich kann dir versichern, das sowohl mein Bruder, als auch ich wirklich existieren :)

Ich finde es abscheulich, das du uns durch Kritik vor dritten versuchst unter moralischen Druck zu setzen, uns so zu verhalten, wie du es von Zwillingen erwarten würdest.

Auf der einen Seite redest du vor Individualität, auf der anderen Seite versuchst du andere an deine Vorstellungen anzupassen.

Aber es ist deine Meinung, und ich habe kein dir diese zu nehmen (sonst wäre das nicht besser, als das was du hier tust), doch ich finde es mega gemein, das du nun versuchst deine falsche Einschätzung über uns an andere zu verbreiten.

Bitte hör auf damit, ich meine, wenn wir dir auf irgendeine Art missfallen, dann zwingt dich ja keiner uns zu antworten.

Kommentar von Tragosso ,

Ach komm, lass gut sein, Kleiner. Du spielst dich alleine mit dieser Frage zur einzig wahren Moral hier auf.

Kommentar von Xboythehidden ,

Oh man was habe ich hier nur losgetreten.......

Kommentar von Xboytheunseen ,

@ceevee

Wir sind nicht naiv, wir sind sauer, das soo viel falsch läuft.

Ich will einfach niemandes Sklave sein und niemandem gehorchen müssen.

Ich würde im Umkehrschluss aber auch niemanden zwingen mir zu Gehorchen und wenn ich später mal Kinder habe, dann werde ich diese Antiautoritär erziehen.

Ist es denn so falsch Prinzipien zu haben und eine genaue Vorstelllung davon, wie ich vor anderen Behandelt werden möchte ?

Und ja, jetzt wo ich so darüber nachdenke, war es wohl leichter geschrieben als getan und ob ich das wirklich umsetzen und auch noch meinen Bruder da mit reinziehen würde (dann wäre ich wohl wirklich egoistisch), bin ich mir nicht sicher.

Aber ihr kennt das ja sicher alle, wenn man sauer ist, dann sagt und schreibt man Dinge, die man soo eigendlich gar nicht meint.

Kommentar von ceevee ,

Ach komm, lass gut sein, Kleiner. ;)

Eine perfekte Welt, in der sich alle lieb haben und alle Menschen gleichgestellt sind, wird es nie geben. Und das sollte man als 14jähriger auch schon realisiert haben. Etwa dann, wenn man auf unsympathische Lehrer und Mitschüler trifft.

Antwort
von ManuelGotzen, 70

Selbstliebe / Akzeptanz / Entscheidung 

Antwort
von wolfruediger, 195

wenn ich al diese Kommentare lese stelle ich fest wie tiefgründig doch noch Teile unserer Jugend ist und ja wie vergessen wir sie zum großen Teil haben. Gesellschaft und deren Funktion und Wahrnehmung ist nunmal ein Mixt aus allem gutem, wie weniger. wobei die Sichtweise sicher nicht immer gleich ist...

die Gesellschaft ist übrigens nicht krank, sie ist vielfältig und manchmal ungerecht, sie besteht aber nun mal auch aus uns... auch aus der Zivilcourage die ein jeder von uns hat oder auch nicht.

Dir würde ich empfehlen mit deinen Überlegungen einen Club beizutreten oder zu gründen von gleichgesonnenen und über diese deine Sicht Meinungen in diesem Sinne zu fördern.

ich halte es für dich und deine Überzeugung für sinnvoll und wichtig für deine Entwicklung. und lass nicht nach zu fragen wo Fragen sind und und und und.

es gibt viel zu tun, lass es nicht nur die anderen machen, geh selbst voran und verändere was dich und viele andere Stört!

Kommentar von Xboytheunseen ,

:)

Einen Gleichgesinnten hat er schon....mich :))))))

Kommentar von StevenArmstrong ,

"wenn ich al diese Kommentare lese stelle ich fest wie tiefgründig doch noch Teile unserer Jugend ist"

Die Antworten und Kommentare bei dieser Frage dürften wohl kaum nur von der "Jugend" kommen.

Die beschäftigt sich lieber damit:

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/07/19/bravo-raet-maedchen-zur-unterw...

Also für mich ist sowas ja sehr "tiefgründig" (sarkastisches rolleyes)

Kommentar von wolfruediger ,

wenn man ernst genommen werden will heißt das nicht das Wort der Mehrheit in jedem Fall das Wort zu reden sondern sich und sein selbst einzubringen.

Einträge, Links zu verwenden die von A bis Z des Lebens Inhalte wiedergeben ist nicht Ausdruck ernsthafter Auseinandersetzung...

eher eine Mode der heutigen in Mode gekommenen Auseinandersetzung mit Aufgabenstellungen... den Probleme gibt es ja bekanntlich nicht!

es steht nicht auf der Zugangsseite dieser Community ein Eintrittsalter noch ein max. Alter zu besitzen und doch erwarten alle eine meist sachliche Auseinandersetzung... manchen scheint das ein Problem... schön das es diese Seite gibt und sich jeder jedem stellen kann!

Antwort
von apfelesser7, 20

Das ist die westliche Gesellschaft mit ihren so "tollen" Werten, kann man nichts machen und das wird leider immer schlimmer.

Antwort
von DerAussenseiter, 99

Das Problem liegt daran, dass wir als Gesellschaft einfach viel zu undankbar sind. Wir neigen dazu, das Negative höher zu gewichten, als all das Positive um uns herum.

Viele Dinge sind für uns heut zu Tage einfach selbstverständlich. Doch ein Blick auf die Fakten zeigt, dass die Welt heute in fast allen belangen heute eine deutlich bessere ist, als noch vor 200 Jahren.

Du bist 14 Jahre.. Vor 200Jahren war es gar nicht unüblich, dass du in diesem Alter 16 Stunden am Tag in einer Fabrik stehst und fürs blanke Überleben deiner Familie schuften musstest.

Heut zu Tage meckern erwachsene Menschen über die 40 Stunden- Woche! Das muss man sich mal überlegen! Da bleiben 80(!!) Stunden Freizeit, Schlaf schon rausgerechnet.

Worauf ich hinaus will: Viele sind einfach auf die negativen Aspekte fixiert. Es geht hier nicht um Richtig oder Falsch, klar hat die Welt auch heute noch massive Probleme zu lösen.  Doch wenn du diese negative Einstellung beibehältst, wirst du zwangsläufig zu den Verlierern gehören.

Self fullfilling prophecy! Die sich selbst erfüllende Prohezeiung: Der Mensch ist ein soziales Wesen, wenn du mit einer "alles-mist"-Einstellung durch die Welt läufst, wenden sich alle positiv eingestellten Menschen automatisch von dir ab. Also musst du dich zwangsläufig mit Leuten abgeben, die genauso denken wie du.

In diesem Umfeld wirst du auch noch permanent in deiner Sicht auf die Welt bestätigt. das setzt einen teuflischen Kreislauf in Gang.

Egal welche Meinung du zu einem Thema hast, es wird immer Menschen geben, die genau das Gegenteil behaupten. Aus diesem Grunde gibt es kein richtig oder falsch, niemals!

Wichtig ist, dass du für dich entscheidest: Bringt mich meine Einstellung im Leben voran und lässt sie mich aktiv werden? Oder bringen mich meine Ansichten dazu, in Sorgen zu verfallen, die Schuld stets anderen zuzuweisen und in Passivität zu verfallen?


In letzterem Fall wird sich die Welt niemals für dich interessieren. Der Welt ist völlig egal, wer gewinnt und wer verliert. Das geile an dieser Welt: DU ALLEIN hast es in der Hand, ob du zu den Gewinnern oder Verlierern gehören möchtest.


Denn es gibt nicht die eine Welt, jeder lebt in der Welt, die er sich selbst geschaffen hat!

Erfolgreiche und glückliche Menschen haben ALLE eines gemeinsam: Sie erwarten im Schnitt mehr Gutes als Schlechtes von der Welt.

Du bist noch so jung, es macht mich verdammt traurig zu sehen, dass so junge Menschen in diese teuflische Abwärtsspirale hineingeraten.

Antwort
von Heinrich45, 237

Ich verstehe nicht, warum du das Verhalten unserer Gesellschaft als Krank definierst. Du liegst zwar mit allen Punkten richtig, aber es ist doch nicht krank. Unsere Gesellschaft, also das Zusammenleben der Menschen, war doch noch nie anders. Es wurde immer gelogen, vorgeheuchelt, unfaire Dinge abgezogen, das ist nichts neues, besser: Es wäre krank, wäre es nicht so. Krank wird nämlich nur verwendet, ich gehe davon aus, dass du es so verwendest, wenn etwas abnormal ist. Da  diese Dinge aber vollkommen normal sind ist es nicht krank. Das ist der Mensch, warum der Mensch so ist wie er ist, finde ich auch schlecht, aber es lässt sich doch auch nicht ändern.

Kommentar von Xboythehidden ,

Es gibt kein normal, denn niemandem steht es zu normal zu definieren.

"normal" ist ein Verbrecherisches Wort, mit dessen Legitimation, Menschen ausgegrenzt werden, Menschen gezwungen werden sich zu verstellen, Babys mit Downsyndrom vor ihrer Geburt getötet werden, Homosexulle bedroht und eingeschüchtert werden.

Wir haben in unserem Bekanntenkreis ein lesbisches Mädchen die das auch offen zeigt und wir verstehen uns recht gut mit ihr.

Aber du kannst dir nicht vorstellen, wie manche zu ihr drauf sind

Es ging ja sogar soweit, das man uns angemacht, man stelle sich vor, mein Bruder und mich angemacht hat, warum wir den mit einer Lesbe befreuntet seien.

(Mal ganz davon ab, das diese Leute alle nicht merken, das sie es dann mit Zweien zu tun haben, also dumm ist auch noch uns anzumachen und uns zu drohen)

Es geht mir nur darum, das andere Menschen aufhören sollen sich in die persönlichen Angelegenheiten anderer mit mehr als nur vernüftiger Argumentation (also mit Druck oder Drohung) einzumischen !


Was nun die anderen Probleme betrifft, das sind Probleme, die davon kommen, das Einflüsse noch viel kränkerer Gesellschaften auf unsere einwirken.

Fortschritt sollte zum besseren und nicht zum schlechteren Erfolgen

Kommentar von Heinrich45 ,

Natürlich gibt es das  "Normale". Überleg doch mal, wäre alles so, wie du es dir wünschen würdest, also ohne Diskrimination und Ausgrenzung, würden alle Beschaffenheiten des Lebens als normal angesehen werden, und somit die Existenz des Wortes für überflüssig machen.Aber da es eben doch Leute gibt, die nicht der Norm entsprechen, gibt es das Normale. Ein Beispiel: Manche Leute sagen, es gäbe keine hässlichen Menschen, ich sage, es muss sie geben. Wenn alle Menschen hübsch wären würde es das Wort hübsch und hässlich nicht geben, wofür auch, wenn es doch Selbstverständlich ist. Daraus können wir schlussfolgern, dass es sehr wohl ein Normal gibt, so wie es auch das Abnormale gibt, wie zum Beispiel Homosexuelle.(Ich bin selbst schwul, also kannst du mir nichts Vorwerfen :D)

Also haben wir das geklärt, zur Definition: Normal ist, wenn etwas der Norm entspricht, also was die Meisten Menschen in absoluter Zahl tun oder sind. (Duden)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community