Warum ist Nachtgarm bei Dark Funeral ausgestiegen, welche Gründe gab es?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Meines Wissens hat man sich von keiner der beiden Seiten je dazu in relevantem Umfang offiziell geäußert. Nun kann man darüber spekulieren, was die wirklichen Gründe sind, aber sie werden wohl eher auf sozialer Ebene liegen als z.B. auf gesundheitlicher, da Nachtgarm sofort nach dem Ausstieg mit seiner Band Negator ein neues Album herausgebracht hat.

Hier ein zwei seiner nicht besonders aussagekräftigen Statements dazu.

Interview von Metal.de (2013):

Nachtgarm, du warst ja bis vor kurzem noch Frontmann bei DARK
FUNERAL. Was hat dich zum Ausstieg bewogen, und welche Erfahrungen
konntest du, insbesondere auch in Bezug auf NEGATOR, für dich mitnehmen?

Nachtgarm: Sind die Gründe für die Trennung wirklich
relevant? Ich denke nicht. Wichtig ist nur, dass ich eine Menge
Erfahrungen sammeln konnte, vor allem auf Tour, und diese jetzt
produktiv bei NEGATOR einbringen kann. Darüber hinaus ist es viel
entscheidender, dass ich jetzt wieder 200% für NEGATOR geben kann und
nicht nur 100% wie zu Zeiten DARK FUNERALs.

Interview von ArsenalDelMetalero (2014):

Many people will remember you as the ex-singer of Dark Funeral, why do you left Dark Funeral this year? do you think was a good decision left Dark Funeral? 

I left Dark Funeral in the beginning of 2013 for several reasons, which I don’t want to discuss. All in all it was a great experience to tour with them and
become friends with some, so I leave it there. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das wirklich wichtig? Immerhin geht es hier um Black Metal, und nicht um Pop-Musik. Bei Pop-Bands wird so was lang und breit in allen Medien ausdiskutiert. Ebenso kommen dann Sachen, wer gerade mit wem ein Verhältnis hat.

Mal ehrlich, so was brauch ich im Heavy Metal Bereich nicht. Vor ein paar Jahren kam es zur Trennung zwischen Iblis und Endstille. Die Band hat gleich gesagt, sie wollen nicht öffentlich darüber reden, das wäre Band-Intern. Ein paar Jahre später gab Iblis ein Interview (das ich nicht gelesen habe) zu dem Thema.

Aber für mich ist das nicht wichtig, solange die Musik (und im Fall von Black Metal die politische Einstellung - f.ck NSBM) stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung