Frage von Eichhoernchen29, 49

Warum ist meine Katze plötzlich nicht mehr Stubenrein?

Also wie in oben beschrieben ist meine Katze nicht mehr stubenrein. Nach 8 Jahren ist eine meiner drei Katzen nicht mehr Stubenrein. Sie Pinkelt uns immer auf die Eckbank. Immer auf die Selbe stelle und wir müssen seit Wochen wieder eine Katzentoilette in der Wohnung haben...

Meine Oma, die unter uns wohnt, hatte sich ebenfalls eine Katze (männlich) zugelegt. Nur hatten wir das Problem, das er meine Drei Katzen ohne Grund angegriffen hat. Zudem haben wir herausgefunden, dass er Nachts durch unsere Katzenklappe hineingeht und an unserer Eckbank herumschnüffelt (Zu dem muss man sagen, das wir das auf Video haben weil wir beobachten wollten warum sie das macht bzw ob man so erkennen kann warum. Und er läuft nur unter dem Tisch und der Eckbank entlang). So kamen wir auf die Idee, dass es vielleicht daran liegt und sie aus Stress das macht, haben uns eine Mikrochip Katzenklappe zugelegt, sodass niemand außer unseren Katzen mehr in die Wohnung kommt. Leider hat das überhaupt nichts gebracht und der Kater meiner Oma hat unsere Katzen vor der Katzenklappe abgefangen um sie anzugreifen und sie haben sich überhaupt nicht mehr hinaus getraut.( Normalerweise können sie sich ja wehren, aber sie sind schon 10 Jahre alt und viel kleiner als der Kater meiner Oma.) So kamen wir schweren Herzens zu dem Entschluss den Kater meiner Oma wieder ins Tierheim zu bringen weil er offensichtlich ein Zuhause braucht, in dem er sein eigenes Revier hat und alleine ist.

Das ist jetzt zwei Wochen her und meine Katzen haben inzwischen gemerkt, dass er nicht mehr da ist. So dachten wir das wir die Katzentoilette wieder wegpacken könnten. Doch sobald diese weg war hat sie uns wieder auf die Stelle gepinkelt. Wir haben alles versucht. Wir haben ja sogar ein Fernhalte Spray für Katzen auf die Stelle gesprüht doch nichts hat geholfen.

Wir sind mit unserem Latein am Ende. Kann es sein das sie das macht weil sie schon so alt ist? Wird sie Senil? Habt ihr eine Idee warum sie das machen könnte? Und was wir dagegen tun könnten? Denn auf dauer ist die Katzentoilette keine Lösung.

Für die folgenden Antworten sind wir schon im Vorraus sehr Dankbar, Liebe Grüße Eichhoernchen29

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von Rockige, 24

Die Katzentoilette ist aber offenbar DOCH die Lösung.

Das Erlebnis eurer Katze hat wohl doch tiefere Spuren hinterlassen. Lasst ihr die Sicherheit der Katzentoilette. Ob sie sie benutzt oder nicht wird sich dann ja zeigen. So oder so ists besser für sie und euch.

Bis eine Katze, die sich Stresspinkeln/ Protestpinkeln angewöhnt hat, so viel Vertrauen gefasst hat dies komplett (ohne Ausrutscher) wieder einzustellen, dauert es eine ganze Zeit. Wie lange dies dauert ist individuell.

Seid nicht sauer auf sie, schreit sie nicht an dafür, straft sie nicht dafür. Das würde ihr Verhalten nur stärken und eure Bindung schwächen.

Vermittelt ihr Zuneigung, Sicherheit, Ruhe, Freundlichkeit. Dann wird es mit der Zeit wieder besser.

Aber lasst ihr doch einfach das Katzenklo. Dies gibt ihr aktuell noch Sicherheit (in ihrer Erfahrungswelt lauert draußen vor der Tür ja die nächste Tracht Prügel). Lieber macht sie dann in Ruhe ihr Geschäft im Katzenklo als das sie es irgendwo anders hinsetzt oder sich sogar verkneift bis zur gesundheitlichen Schädigung.

Protestpinkeln.... das hat unsere Mieze auch eine Weile gemacht. Das bekamen wir auch nur mit viel Geduld wieder hin.. Nötigenfalls als Möbelschutz dort eine Anti-Pipi-Unterlage hinlegen unter einer Wolldecke. Kann man beides waschen, die Unterlage (wir haben welche über dem Sofa - vorsichtshalber - die man normal auf eine Matratze legt) hält das Pipi vom Polster weg.

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katzen, 19

Als erstes frage ich mich, warum die Katzen kein Katzenklo haben dürfen? Auch Freigänger brauchen ein Katzenklo. Was machst du denn, wenn sie krank sind, und nicht raus dürfen oder wenn´s draußen stürmt und blitzt?

Dass die Katze auf die immer selbe Stelle pinkelt hat vor allem mal den Grund, dass ihr das nicht geruchlos gesäubert habt. Wenn es dort nach Katzenurin riecht, ist das ab sofort ein Katzenklo. - Den Geruch bekommt man auch mit keinem Haushaltsreiniger weg, dazu bedarf es eines speziellen Urinreinigers (Enzymreiniger), den gibt es nur in der Zoohandlung. Z.B. Simple Solution vom Fressnapf, oder online kannst du Ecodor oder Urin-Off bestellen... . - Erst, wenn der Uringeruch auch für die Katze nicht mehr wahrnehmbar ist, besteht die Chance, dass das aufhört.

Wart ihr mit der Katze beim Tierarzt? Katzen, die von jetzt auf gleich unsauber werden, haben oft eine Blasenentzündung oder gar eine Erkrankung der Nieren. Daher ist der Tierarztbesuch unumgänglich. Es besteht die Möglichkeit, dass die Katze aufgrund ihres Alters dauerhaft Medikamente braucht. Eine Niereninsuffizienz kommt leider bei manch einer älteren Katzen vor:

http://www.tierheilpraktikerin-nehls.de/katzen/krankheiten/niereninsuffizienz/

Ich hoffe, ihr schimpft auch nicht mit der Katze. Katzen haben nur 2 Gründe, unsauber zu werden: Entweder, sie sind körperlich krank und haben Schmerzen, z.B. beim pinkeln. Oder sie leiden psychisch. Keine Katze ist aus Bosheit unsauber. Würde man die Katze in irgendeiner Art bestrafen wollen, ginge der Schuss nach hinten los... .

Also ruf bitte am Montag beim Tierarzt an.

Alles Gute für die Miez.

Kommentar von Eichhoernchen29 ,

In den ganzen 8 Jahren haben die drei noch nie eins gebraucht. Und wir habe deshalb keine mehr in der Wohnung weil sie angefangen haben, von draußen hinein zu kommen und in das Katzenklo zu machen. Und das sehen wir nicht ein weil es auch arbeit macht jeden Tag das Katzenklo sauber machen zu müssen

Kommentar von Eichhoernchen29 ,

Und wenn sie Krank sind und nicht raus dürfen kommt das katzenklo natürlich wieder rein. aber ansonsten bleibt das Katzenklo weg.

Und wir haben kommende Woche vor zum Tierarzt zu fahren weil wir da noch nicht fahren.

Kommentar von polarbaer64 ,

Und wir habe deshalb keine mehr in der Wohnung weil sie angefangen haben, von draußen hinein zu kommen und in das Katzenklo zu machen.

Das ist ja eigentlich erstrebenswert... . Hast du keine Nachbarn, die sich darüber ärgern, dass die Katzen ihre Blumenbeete zum kackern umgraben, und  ihnen in die Blumenkübel pinkeln? Wenn meine Freigänger kein Katzenklo gehabt hätten (sogar eines auf dem Balkon), dann hätten mich die Nachbarn einen Kopf kürzer gemacht, und meine Katzen gleich mit... .

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 19

ist sie denn sauber wenn die toilette da rumsteht?

mit 10 jahren ist sie ja nun nicht mehr die jüngste. und alte katzen werden genauso bequem wie alte menschen. bewegen fällt nicht mehr so leicht und vllt tut es auch ein bisschen weh. ich hab schon mehr als einen fall erlebt wo eine alte katze die eigentlich immer draußen ging sich entschieden hat dass sie keine lust mehr hat mühsam nach draußen zu tigern und den hintern in die kälte zu hängen. kann einfach sein dass madame nun drinnen ein klo braucht.

wieso ist das klo keine lösung? eigentlich haben die meisten katzenhalter ein klo im haus, allein schon damit miez weiß wie mans benutzt wenn sie mal aus irgendwelchen gründen ne weile nicht raus darf..

wurden die unsauberkeitsstellen gründlich mit etwas gereinigt was uringeruch auch für katzennasen entfernt? katzen machen dahin wo es nach urin riecht. katzenlogik. dazu ist da ein fremder kater rumgerannt den miez nicht leiden konnte, evtl musste sie dringend den geruch mit eigenem überdecken.. durch hinpinkeln

da sie schon älter ist würd ich sicherheitshalber ne blut- und ne urinprobe untersuchen lassen um ein beginnendes körperliches problem (blasenentzündung, nierenschwäche,..)

Antwort
von elfriedeboe, 7

Wie hast du die Eckbank gereinigt kann sein das das trotzdem riecht, es gibts einen extra Spray fürs entfernen des Geruches !

Antwort
von Luckyzocker, 1

Nachdem du das mit dem Kater geschildert hast, schätze ich mal, dass deine Katze revier-angst hat. katzen makieren mit ihrem urin und da sie die bank als ihrs ansieht und jetzt bemerkt hat, dass sie von da praktisch verdrängt wird, seis auch nur durch den geruch des katers - fühlt sie sich gezwungen ihr revier so zu makieren.

Versucht mal einen Bereich nur für sie einzurichten, also wo nur so hin kann. Spielt mit ihr und gebt ihr zu verstehen dass das ihrs ist und niemand anderes dort sich breit macht. (Könnte z.B. ein Raum sein, in dessen Tür ihr eine Sensor-klappe einbaut. Da bekommt die Katze einen Sensor an den Halsband o.ä. und wenn sie durch will, wird der gescannt und sie kann durch - für alle die diesen scanner nicht haben, ist sie verschlossen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten