Warum ist Deutschland eine Firma bzw. sagt es so?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

wie z.B. das Deutschland keinen Staatenschlüssel hat

Der "Staatenschlüssel" ist ein Kürzel, das in der (deutschen) Statistik verwendet wird. Die Nummernvergabe ist dabei rein willkürlich und dient einzig Bearbeitungszwecken. Da die Staatsangehörigkeit der meisten Deutschen wohl "deutsch" sein dürfte, hat man sich entschieden, hier der Einfachheit und Übersichtlichkeit halber eine "0" einzusetzen. Man hätte auch "999" nehmen können; oder "111". Doch man hat sich eben damals für "0" entschieden. Wichtig war nur, dass die EDV es verarbeiten kann. Und der ist egal, ob ein Land den Schlüssel "0" oder den Schlüssel "999" bekommt, solange dieser Schlüssel immer gleich bleibt.

Mit anderen Worten: An dieser Stelle hat man dich mit Halbwahrheiten schlicht für dumm verkauft.

oder das Deutschland im Handelsregister (was ja nur für Firmen ist) eingetragen ist.

Nicht Deutschland, sondern die "Deutsche Finanzagentur" (Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH) ist im Handelsregister eingetragen. Die Hintergründe dazu findest du bei Wikipedia: https://goo.gl/Iu32rN

Mit anderen Worten: Auch an dieser Stelle hat man dich mit Halbwahrheiten schlicht für dumm verkauft.

Anders als beim "Staatenschlüssel" lohnt sich hier aber ein zweiter Blick, denn es ist wirklich interessant, wie sich diese Deutsche Finanzagentur entwickelt hat: Sie entstammt einer "Abwicklungsgesellschaft", die ihrerseits aus einem Computer-Systemhaus hervorging. ... Zynischen Humor haben die deutschen Eliten-Politiker jedenfalls, das muss man ihnen lassen. 

Doch ein Hinweis auf "Nicht-Existenz als Staat" ist das bei Weitem nicht. 

Genauso wenig übrigens, wie die Tatsache, dass Deutschland, als eines von wenigen Ländern auf diesem Planeten, für seine GmbH "Personal-Ausweise" hat und die Staatsangehörigkeit nicht etwa - wie bei den meisten Ländern dieses Planeten - "Deutschland" oder "Bundesrepublik Deutschland" sondern schlicht "deutsch" ist. 

-------------------------------------------

Und weil es tatsächlich schwierig ist, wenigstens halbwegs den Überblick zu bewahren, hilft dir die folgende Faustregel sicherlich weiter:

  • Ein Staat ist letztlich nichts anderes als eine Vereinbarung zwischen jenen, die den Staat wollen und jenen, die den Staat anerkennen.
  • Solange beide Parteien den Staat anerkennen (beispielsweise durch zwischenstaatliche Verträge, Handel, Akzeptanz der Grenzen, etc.), existiert dieser Staat. Ganz egal, was möglicherweise andere Papiere behaupten.

Folglich gilt: Solange Deutschland in aller Welt Vertretungen hat, die von all diesen Staaten anerkannt werden, kannst du ganz beruhigt weiterschlafen: Ganz egal, ob "Deutschland als Staat" existiert oder ob es irgendwelche "Beweise für seine Nicht-Existenz" gibt: Die allermeisten Staaten auf diesem Planeten (= also derzeit wirklich und absolut ALLE) erkennen die Existenz der Bundesrepublik Deutschland als Staat an.

Insofern existiert die Bundesrepublik Deutschland für sie auch als Staat. Und das ist DAS EINZIGE, WAS ZÄHLT.

-------------------------------------------

Es gibt in Deutschland unglaublich vieles, das man in Frage stellen und wozu man sich Gedanken machen könnte und sollte. 

Insofern: Höre nicht auf, dir Gedanken zu machen!

Doch die von dir hier genannten Punkte gehören unzweifelhaft in die Ecke der "völlig schwachsinnigen Verschwörungstheorien, die auf Halb- und Unwahrheiten beruhen". Lass dich von solchen Sachen nicht ins Bockshorn jagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
17.08.2016, 09:09

die Staatsangehörigkeit nicht etwa - wie bei den meisten Ländern dieses Planeten - "Deutschland" oder "Bundesrepublik Deutschland" sondern schlicht "deutsch" ist.

Da irrst du dich. Tatsächlich verwenden sehr viele Staaten ein Adjektiv zur Bezeichnung der Staatsangehörigkeit, u.a. auch die Mehrheit der EU-Staaten. Das ergibt durchaus Sinn, da die Staatsangehörigkeit eine Eigenschaft ist und man Eigenschaften mit einem Adjektiv (= Eigenschaftswort) bezeichnet.

2
Kommentar von Zuko540
19.08.2016, 00:42

die Staatsangehörigkeit nicht etwa - wie bei den meisten Ländern dieses Planeten - "Deutschland" oder "Bundesrepublik Deutschland" sondern schlicht "deutsch" ist.

In Großbritannien steht da auch nur british Citizen, in den Niederlanden steht auch nur niederländisch, in Österreich heißt es zwar Österreich, aber dort gibt es nur die österreichische Staatsangehörigkeit.

Bei uns heißt es deutsch, weil es nur die deutsche Staatsangehörigkeit gibt.

2

Ich habe nun von einigen Personen gehört, dass die Bundesrepubilk eine Firma sein soll ?!

Alu-Hüte sind mal wieder im Angebot, wie es scheint.

Nun habe ich mich mehr informiert und einige Fakten stimmen wohl, wie
z.B. das Deutschland keinen Staatenschlüssel hat oder das Deutschland im
Handelsregister (was ja nur für Firmen ist) eingetragen ist.

Der Bundestag hat eine GmbH über die bestimmte Dinge abgewickelt werden, eine GmbH ist natürlich ins Handelsregister aufzunehmen. Das macht aber Deutschland NICHT zu einer Firma.

Wenn du dich Quellen bedienst, schau bitte welche das sind. Fachanwälte für Staats- und Verfassungsrecht sollten es schon sein und nicht irgendwelche Blogger mit fragwürdigem Hintergrund die mal 1,5 Semester Recht studiert haben.

Auch bis 1990 wurde Deutschland von den Alliierten geführt, heute sieht
es aber nicht anders aus, nur halt nicht so offen wie damals...was sagt
ihr so?

Stimmt so nicht. Die Allierten hatten ein Mitspracherecht bei dem Thema der Wiedervereinigung aber grundsätzlich souverän war die BRD seit ihrer Gründung.

Durch u.a. das NATO-Truppenstatut haben die ehemaligen Allierten in gewissen Bereichen noch gewisse Rechte, die sie vielleicht ohne den geschichtlichen Hintergrund nicht hätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SebRmR
16.08.2016, 23:22

Stimmt so nicht. Die Allierten hatten ein Mitspracherecht bei dem Thema der Wiedervereinigung aber grundsätzlich souverän war die BRD seit ihrer Gründung.

Nicht erst seit 1955, Deutschlandvertrag?

3

Da lief ich erst neulich durch das Berliner Botschaftsviertel und fragte mich, wieviele ausländische Botschaften wohl auf dem Gelände der Firma Apple Inc. Platz haben. Auf meinen Streifzug durch Berlin habe ich keinen einzigen Soldaten in amerikanischer, russischer/sowjetischer, britischer und französischer Uniform getroffen. Das fand ich komisch, denn bis 1994 war Berlin noch voller ausländischer Soldaten.

Am ehemaligen Checkpoint Charlie bin ich dann doch fündig geworden! Ein sowjetischer und ein US-Soldat standen da und posierten für Fotos mit den Touristen. Das müssen die Besatzer sein, die Deutschland führen!

Ich frage mich auch ständig, warum Deutschland Mitglied der UNO, NATO, EU und Europarat ist, nicht aber so mächtige Firmen wie Exxon Mobil, die es wohl locker mit Ländern wie Luxemburg aufnehmen können.

Was sehen die Personen, mit denen Du geredet hast, was ich nicht sehe?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist das Glaubenskonstrukt der sogenannten Reichsbürger, einem Verein, der meint, die Bundesrepublik nicht anerkennen, sich nicht an geltendes Recht halten zumüssen und stattdessen sein privates Kasperltheater betreiben zu können.

Ist natürlich eine lustige Idee, zu sagen, ich erkenne das alles nicht an und die Regeln gelten nicht für mich... was ziemlich unweigerlich auch zur Ansammlung von Vorstrafen führt.

Wenn man als leicht schratiger Sonderling am äußersten Rand der Gesellschaft vegetieren will, mag das eine Zeitlang gutgehen - wenn Du im Leben etwas vorhast (z. B. verreisen, Bildungsabschlüsse erwerben oder irgendwann auch mal einen Beruf ausüben willst, bei dem ein mieses Führungszeugnis Dir im Weg steht), denkst Du besser gar nicht erst daran, Dich auf so etwas einzulassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
17.08.2016, 09:22

Das Sozialgesetzbuch wird aber anerkannt, schließlich lebt ein nicht unbeträchtlicher Teil der 'Reichsbürger' von Hartz4.

7

Ich sage, dass deine Ausführungen kompletter Blödsinn sind.

Zeig mal den Handelsregisterauszug für Deutschland. Du hast dich ja informiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PissedOfGengar
22.08.2016, 07:32

Da bitte :D http://handelsregister-online.net/HRB/51411

Aber der deutsche Staat hat eben nur Einträge in Handels- und Firmenregistern, da Deutschland ein Subjekt ist, mit dem man Handeln kann.

Man kann mit Deutschland Kaufverträge usw abschließen, daher bietet sich sowas eben an.

0

Kurz gesagt: Unfug.

Deine sogenannten 'Fakten' stimmen in keiner Weise. Deutschland hat einen Staatenschlüssel, und Deutschland ist auch nicht in einem Handelsregister eingetragen.

Einige Leute sind nur nicht fähig, zwischen einem Staat und einem Unternehmen in Staatsbesitz zu unterscheiden. Es gibt in Deutschland über 100 Unternehmen in Staatsbesitz, eines davon ist die Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH, die Aufgaben für das Bundesfinanministerium übernimmt. 

Die Bundesrepublik Deutschland war seit Aufhebung des Besatzungsstatuts im Jahr 1955 abgesehen von wenigen Einschränkungen ein souveräner Staat. Diese Einschränkungen entfielen mit dem Inkrafttreten des 2+4-Vertrags im Jahr 1991.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Daran stimmt nichts.

Was ein "Staatenschlüssel" sein soll, ist mir nicht klar (klingt nach statistischem Ordnungskriterium, Staatsangehörigkeitsschlüssel evtl? Der lautet für Deutschland 000, ist also vorhanden). Garantiert aber nichts, ohne das ein Staat nicht existieren kann.

Die Bundesrepublik Deutschland GmbH, die im Handelsregister Frankfurt/Main eingetragen ist, ist nicht identisch mit dem gleichnamigen Staat sondern ein staatliches Unternehmen.

Die Bundesrepublik wurde auch vor 1990 nicht von den Alliierten "geführt" und selbst wenn wäre das ja heute irrelevant. Im Übrigen ar die Bundesrepublik auch damals ein Staat.

Das heute die Alliierten hier insgeheime das Sagen haben, ist Unsinn. Beispielsweise hat Deutschland eine Teilnahme am Irakkrieg verweigert.

Die Behauptungen der "Reichsbürger" (daher kommen deine Desinformationen ja wohl) sind von vorne bis hinten und ohne jede Ausnahme kompletter Unsinn, der von einem Haufen Spinnern verbreitet wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gordon313
17.08.2016, 01:45

Aber es gibt auch andere Spinner, die den Kappes der Medien glauben. Gell? ;)

0

Die Bundesrepublik Deutschland ist keine Firma.

Lese:
http://blog.krr-faq.net/?p=1063

Auszug:

Nochmals zur Verdeutlichung: im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt ist mit der Registernummer HRB 51411 selbstverständlich nicht der Staat Bundesrepublik Deutschland als GmbH eingetragen, sondern die „Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH“, deren alleinige Gesellschafterin der Staat ist, vertreten durch das Bundesministerium der Finanzen.

Oder
http://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/BRD-GmbH

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohrensausen ist behandelbar

Denken aber nicht strafbar !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist rechtsradikalen Reichsdeppen auf den Leim gegangen. Die faseln auch etwas von chemtrails und einige sagen,  deutschland sei ein Königreich und sie sind der König.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore11
16.08.2016, 22:41

japp....Höhepunkt ist, das diese Reichsideologen nicht mal die deutsche Sprache richtig verstehen: Sie sagen bei Staatsangehörigkeit muss "Bundesrepublik Deutschland" stehen....LOL Das ist so ein Witzhaufen ^^

3

Was möchtest Du wissen?