Frage von blitzhop, 88

Warum haben Mischpulte kaum oder keine XLR Line Eingänge?

Hi,

heutzutage wird doch sehr vieles mit XLR angeschlossen. Warum finde ich keine günstigen Mischpulte, die XLR Line Eingänge haben, alle haben nur Stereoklinken-Eingänge, gerade bei Symmetrischen Verbindungen ist doch XLR das A und O.

Liegt es daran, dass Instrumente im Allgemeinen mit Klinke verbunden werden und man nach dem Mischpult in einen DJ-Mixer geht? Sind die Instrumente dann nicht symmetrisch verkabelt?

Gruß

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KategorieC06, 62

Haben sie nur in einer anderen PreisKlasse !

Expertenantwort
von WebThoWeb, Community-Experte für Musik, 36

Ich weiß zwar nicht deine genaue Anwendung, aber das hier kann man durchaus nehmen. Die Firma Behringer ist zwar jetzt nicht super, aber für viele Zwecke durchaus akzeptabel und Behringer ist schon lange im Geschäft.

http://www.thomann.de/de/behringer\_xenyx\_1202\_fx.htm

(Das Gerät ist zudem gerade heruntergesetzt von 149 auf 98 Euro!)


4 Mikrofoneingänge XLR  mit Phantomspeisung, 3-Band EQ, Lowcut und Peak-LEDs

+4 Stereo-Eingänge
internes 24-bit Multieffektgerät
Master Fader
Kopfhörerausgang


Kommentar von blitzhop ,

Aber leider wieder keine XLR-Eingänge, die XLRs sind nur fürs Mikro :(

Kommentar von WebThoWeb ,

Also alles andere schließen wir immer über Klinke an!

Nur diese dicken Mikrofonkabel reißen mitunter durch ihr Eigengewicht etwas an den Buchsen. Deshalb die stabileren XLR-Anschlüsse. Außerdem sind die XLR symmetriert.

Antwort
von Kickflip99, 67

Weil diese günstigen Mischpulte nicht dafür gedacht sind, Mikros anzuschließen. Selbst wenn, sind die Mikrophonvorverstärker extrem schlecht in der unteren Preisklasse.

Kommentar von blitzhop ,

Mikrofoneingänge wären es 8, allerdings keine XLR-Line-Eingänge

Antwort
von Senfquatscher, 38

Kaum ein Instrument hat einen symmetrischen Line-Out
Ausgang.

Sobald an einem Ende des Kabels etwas unsymmetrisch ist ist
alles unsymmetrisch.

(nur 2 Adern, keine Abschirmung)

Ein Line-Out Signal ist wesentlich stärker als ein Mic-Signal, deshalb ist es unempfindlicher gegen äußere Einflüsse.

Betreibt man ein Mic mit einem unsymmetrischen Kabel das etwas länger ist dann ist das wie eine Antenne für Elektro-Smog.

Es gibt aber Mischpulte und Endstufen die symmetrische Aus-
bzw. Eingänge haben.

Obwohl es sich dabei auch um Line-Pegel handelt macht es
Sinn denn das Kabel zwischen Mischpult und Endstufe

könnte zB. 30 Meter oder länger sein.

Es gibt auch symmetrische Klinkenstecker ( 3 statt 2 Kontaktringe)

Kommentar von blitzhop ,

Das finde ich ja eben Blödsinnig, sobald ich was am Line-In anschließen will, brauche ich zwei XLR auf 3-Kontankt-Klinke Adapter pro Gerät oder ein tausend Euro Pult  :(

Und nach dem Pult in den DJ-Mixer geht auch nicht, dafür ist der nicht ausgelegt, genau wie das Pult nicht auf Line-Ins per XLR ausgelegt ist, wieso frage ich mich allerdings immer noch...

Antwort
von Agiltohr, 39

Wofür brauchst du ein Mischpult und was willst du anschließen? Die Frage kann ich leider nicht beantworten.

Kommentar von blitzhop ,

Vorerst einen DJ-Mixer und 2 Mikrofone, später noch ein paar Instrumente.

Außer ich würde aus dem Mischpult in den DJ-Mixer gehen, aber der hat keine freien Eingänge oder XLR-Eingänge. Ich werde wohl XLR auf Stereo-Klinken Adapter brauchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community