Frage von veras7, 57

Warum haben einige Leute keinen Respekt vor Anderen?

und beleidigen einen noch, obwohl man gut zu Ihnen war!

Wollen die unbedingt eins auf die Fresse und provuzieren dass damit?

Antwort
von Minyal, 28

Ich vermute, dass sie zu keinem normalen Umgang mit anderen Menschen mehr fähig sind. Wenn man es gewohnt ist, den eigenen Willen immer durchzusetzen, und wenn man zu keinerlei Kritik mehr fähig ist, so haben diese Menschen auch nie gelernt, was Respekt ist.

Beleidigungen sind eh ein Zeichen für Schwäche, wenn die Argumente ausgehen. Ich vermute nicht, dass darin eine tatsächliche Provokation liegt, sondern eher ein Zeichen mangelnder Eloquenz. 

Antwort
von HamAsket, 31

Das hat ihnen ihre Mama vergessen beizubringen. Früher gab es Schläge wenn man auf den Boden gerotzt hat heute hört man von der Mutter wenn man fragt was das im Supermarkt soll das der 6 jährige Amadeus pascal sich noch selber finden muss und ein wenig frustriert ist. Man halte aber nichts von bestrafen da Kinder von klein auf wissen was richtig und falsch ist und es sei wichtig für die Entwicklung das man das Selbstlernen und entwickeln unterstützt...bla bla bla 

Naja wo es im Benehmen hapert da ist es im sozialen Umgang nicht besser bestellt. Schuld sind denke ich die neumodischen erziehungsmethoden und das jeder angezeigt wird wenn er das Kind zurecht weist. 

Kommentar von veras7 ,

die kinder sollten wieder ordentlich auf die Nüsse bekommen wie früher, oder sogar vom lehrer mit Stock sowie früher hat doch gut geklappt alles.

Kommentar von HamAsket ,

Na alles nicht. Aber diese antiautoritäre Erziehung und nicht mehr rausgehen weil drinnen gibt es ja die Technik hilft nicht wirklich. Es wird sich durch die Technik auch viel zu wenig mit den Kindern auseinandergesetzt, finde ich. 

Kommentar von MaxNoir ,

Selbst lernen und sich entwickeln ist auch wünschenswert - nur die allermeisten Erfahren eine solche Erziehung gar nicht. Selbst lernen heißt auch die Nase mal in den Dreck stecken. Es muss auch mal weh tun dürfen. Ich sehe nicht, dass Eltern es zulassen, dass ihre Kinder auch mal eine schlechte Erfahrung machen. Eher im Gegenteil, Kinder werden in Watte gepackt und vor allem beschützt, was nur im Ansatz ihre Emotionen runterziehen könnte.

Kommentar von HamAsket ,

Bei den kleinsten geht es ja schon los: Man redet sogar in babysprache mit Ihnen. Also nicht das das falsch rüberkommt so hoch reden und mal nadudududu da kommt da Papa ist ja ok. Aber extra Kurse besuchen um zu verstehen was der kleine brabbelt und dann zu lernen wie man sich mit dem unterhalten kann auf babysprache??? Es ist nachgewiesen das die Kinder langsamer lernen und warum sollten sie auch lernen wenn sie es nicht brauchen?! Was ist falsch mit den Leuten. Vor allem Kurse die dir erklären was das Kind gerade sagt/möchte. Also meine Mutter wüsste was ich als Baby wollte: Windel wechseln, essen, schlafen, Aufmerksamkeit, Angst.  Ist das zu viel zum merken für die heutigen Mütter?

Antwort
von ichweisnetwas, 22

Ach meistens ziehen die proleten doch alle den schwanz ein wenn man dann mal ernsthaft auf die zugeht. Dann kommt gleich "jojojo alda bleib mal locker alles gut" schlichtweg weil es alles weicheier sind.

Das is wie mit den dicken autos. Haben nix in der hose aber müssen nach außen den schein aufrechthalten.

Kommentar von HamAsket ,

naja nicht jeder autofan hat was zu kompensieren manche finden die Autos auch einfach nur schön. Und mal ehrlich ich würde gerne mal mit diesem mercedes 3 Achs Monster über sanddünen brettern :)

Kommentar von ichweisnetwas ,

nicht jeder ja, aber der großteil kompensiert eben damit andere dinge.

Würd auch mal mit ner dicken kiste rumbrettern aber ganz sicher nicht als alltagsauto da die meisten einfach nicht praktisch sind.

Antwort
von Flimmervielfalt, 5

Um es mit den Worten eines örtlichen ansässigen junge Mannes zu sagen: "Nimmst Du mir mein Herz, nehm' ich Dir Dein' Stolz, Ehre, Respekt und Würde."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten