Frage von Manifest, 55

Während der Grundausbildung nach Hause?

Trete am 02.11 bei der Kaseren an, das ist ein Mittwoch, darf ich über das Wochenende heim? Oder muss ich dableiben?

Antwort
von DerTroll, 55

Generell darfst du über das Wochenende nach Hause, also in der Regel von Freitag nachmittag bis Sonntag abend. Es wird einzelne Wochenenden geben, wo das nicht so ist. Häufig schon das erste Wochenende (bwz. das erste Wochenende beginnt häufig erst Samstag nachmittag). Aber im Normalfall hast du die Wochenenden frei, so wie eben beschrieben.

Antwort
von Hamburger02, 46

Die meisten WEs hast du frei. Beim ersten ist es aber eher unwahrscheinlich. Dazu kommen WEs, an denen du zum Wachdienst eingeteilt wirst und nicht nach Hause kannst.

Antwort
von Nomex64, 45

Du hast auch in der Grundausbildung eine 41h-Woche. Das bedeutet das du am Wochenende in aller Regel frei hast. Es kann aber unter bestimmten Voraussetzungen davon Ausnahmen geben. Oft ist man das erste Wochenende im Objekt, aber auch da gibt es Ausnahmen.

Antwort
von SchakKlusoh, 50

Normalerweise darf man auch in der Grundausbildung am Wochenende die Kaserne verlassen. Ob Du nachhause fährst, ist Deine Sache.

Soviel ich weiß, darf man ausserhalb der Grundausbildung auch während der Woche nach dem Dienst die Kaserne verlassen und muß erst zum Dienst wieder erscheinen.

Kommentar von joheipo ,

.....und muß erst zum Dienst wieder erscheinen.....

Davon bin ich nicht überzeugt.

Wenn überhaupt, gibts für unverheiratete Mannschaften, die zum Wohnen in der Gemeinschaftsunterkunft verpflichtet und unter 25 sind, "Urlaub bis zum Wecken". 

Mag aber von Einheit zu Einheit unterschiedlich geregelt sein. Wie das gehandhabt wird, legt "der Alte" fest.

Kommentar von SchakKlusoh ,

der Alte???? Was ist das denn?

Als Heimschläfer werden Soldaten der Bundeswehr bezeichnet, die von der Pflicht zum Wohnen in der Gemeinschaftsunterkunft (Kaserne) befreit wurden und zu Hause übernachten dürfen. Grundsätzlich sind bei der Bundeswehr unverheiratete Soldaten bis zum vollendeten 25. Lebensjahr sowie Teilnehmer an dienstlichen Lehrgängen „kasernenpflichtig“, also zum Wohnen in der Gemeinschaftsunterkunft verpflichtet.

Die Befreiung ist durch den kasernenpflichtigen Soldaten zu beantragen und stichhaltig zu begründen. Bloße Annehmlichkeit ist als Grund nicht ausreichend, vielmehr müssen besondere familiäre, häusliche oder wirtschaftliche Zwangslagen die Befreiung rechtfertigen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Heimschl%C3%A4fer

Antwort
von unpolished, 48

Das erste Wochenende bleibt man in der Kaserne. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten