Frage von summerlife, 259

Viren auf dem iPhone möglich?

Kann man durch Surfen auf irgendwelchen Webseiten mit dem Handy Viren aufs iPhone bekommen?

Expertenantwort
von Applwind, Community-Experte für iPhone, 191

Hallo,

☆ Das iPhone ist ein Internetfähiges Smartphone, das auch wie ein PC, ein Betriebssystem besitzt und Zugang zum Web.

☆ Es besitzt Daten, aber keinen ZUGÄNGLICHEN Dateisystem.

☆ Wenn du in Safari surfst, dann hast du theoretisch die Möglichkeit dir einen Virus einzufangen, ABER die Frage ist was genau sollte er denn anstellen?

☆ Das Dateisystem von iOS ist verschlüsselt und kann nur mit einem Jailbreak entschlüsselt werden.

☆ Da iOS auch einen Sandbox-Modus besitzt ist auch die Kommunikation beider Apps nur in erlaubten Schnittstellen möglich.

☆ Ich sage deswegen das es für iOS momentan keine Viren gibt, denn mir ist bis jetzt kein Fall bekannt von einem DOKUMENTIERTEN UND BESTÄTIGTEN Fall von einem Virus. Wer es anders sieht eine Quelle bitte.

☆ Nun, aber Moment was ist mit anderen Schädlinge z.b Trojaner ?

☆ Die machen dem iPhone mehr Probleme. Das passiert z.b in einer App mit Internet. Schadcode kann von Apple immer nur an bestimmten Stellen entschlüsselt werden. Lädt der RS, aber einen Code ist er nicht mehr lesbar und theoretisch konnte man dann eine Verbindung mit dem Gerät erstellen und es kontrollieren. 

☆ Aber keine Angst, auch hier ist mir kein Fall bekannt.

☆ Es gibt natürlich noch mehrere Schadware, aber ich beschränke mich mal auf ein paar. 

☆ Zum Abschluss sei gesagt: Es ist möglich einen Virus beim surfen zu bekommen genauer durch: Schadcode!

Aber einen Fall ist mir nicht bekannt.

LG 

Antwort
von kjklol, 178

Es ist nicht unmöglich, aber es werden in der Regel weniger Viren für Appleprodukte erstellt wie für welche die Android benutzen.

Kommentar von ludpin ,

Stimmt, bei iOS keine, bei Android mehrere hundert tausend, bei MacOS die letzten 20 Jahre ca. 50, bei Windows min. 50 Mio.

Antwort
von Christoph34212, 152

Nein ist es nicht da man nur auf das IPhone Viren über Apps ziehen könnte. Im Browser sind im Moment keine bekannten Lücken. Da aber die Apps die im AppStore verfügbar sind bis auf den letzten Byte geprüft sind ist es in der Regen unmöglich Viren in ein IPhone zu injizieren.

LG Chris(vom Handy)  

Kommentar von summerlife ,

Ginge es denn theoretisch über die Google App?

Kommentar von Christoph34212 ,

Ich kenne mich mit der Google App nicht aus also mit der Funktion aber ich denke damit wird es auch nicht gehen kann ich aber nicht ganz genau sagen weil ich die Funktion nicht kenne. Ich denke aber das Apple das überprüft hat sonst hätten sie diese App nicht zugelassen. Und vielleicht war die Formulierung zu krass un"hackbar" ist nichts es ist immer eine Frage der Mittel und Informationen  

Kommentar von Applwind ,

"Nein ist es nicht da man nur auf das IPhone Viren über Apps ziehen könnte. "

Das stimmt nicht. Eine Infektion kann, auch über das Internet stattfinden z.b Safari.

"Im Browser sind im Moment keine bekannten Lücken."

Unbekannte Lücken wohl eher. Durch Schadcode besteht schon eine Möglichkeit der Infektion, aber die Frage ist was wollen Viren ohne dateisystem anstellen?

"Da aber die Apps die im AppStore verfügbar sind bis auf den letzten Byte geprüft sind "

Das stimmt nicht so ganz. Zwar erkannt man eine gewisse Zeitspanne zwischen Google Play store und App Store, wo Apps geprüft werden, aber schon XCG beweist das Apple nicht Lückenlos prüft. Fehler werden, aber in der Regel schnell entfernt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community