Frage von DragonNerd, 144

Vier Fragen zu Lolita-Fashion.?

Okay, erste Frage: Ich interessiere mich stark für Lolita-Fashion und ich würde auch gerne damit anfangen. Ist das mit 14 okay oder ist es so früh übertrieben? Ausserdem, wie soll ich das am besten anfangen, bzw andren Leuten erklären?

Nächste Frage: Gibt es irgendwo in der Schweiz (bestenfalls Kanton Zürich) einen Laden, wo man Kleider, Accesoires u.s.w bekommt?

Letzte Frage: Und wo kann man im Kanton Zürich Petticoats kaufen?

Antwort
von MissSweetgirl, 112

Hallo,

Schön, dass du dich auch für den Lolitastyle interessierst :)

14 ist meiner Meinung nach ein gutes Alter, um damit anzufangen. Erstmal solltest du dir Gedanken machen, welchen Lolita Stil du überhaupt tragen möchtest. Ich empfehle dir für den Anfang Gothic- oder Sweet Lolita (ich selbst habe mit Sweet angefangen und hatte mit 12 mein erstes Kleid, hatte aber erst mit Mitte 13 den Mut, das auch in der Öffentlichkeit zu tragen). Ich habe meinen Eltern damals diese Kleider im Internet gezeigt und ihnen gesagt, dass sie mir sehr gefallen und ich mir gerne welche kaufen würde. Da meine Eltern die Kleider auch sehr schön fanden/finden, hatte ich mit dem Kaufen keine Probleme.

Das der Style Lolita heißt, verschweige ich ihnen bis heute, ich nenne es vor ihnen "Kawaii-Style" oder rede von meinen "Japan-Kleidern", was ja auch nicht falsch ist. Ich denke auf diese Weise solltest du auch keine Probleme haben. Habe aber von anderen gehört, dass es eine sehr schlechte Idee sein soll, seinen Eltern zu sagen, eine Lolita sein zu wollen und ihnen dann die Kleider zu zeigen. Ich habe eine Freundin, die darf es deswegen bis heute nicht. Selbst als sie ihren Eltern versucht hat zu erklären, dass das nichts mit diesem perversen Buch zu tun hat.

Nun zu den Sachen: Da kommt es darauf an, wie viel du dafür ausgeben kannst/willst. Für den Anfang sind Kleider von Bodyline eine gute Wahl. Sie sind für Lolita relativ günstig und wenn man es mit Kleidern chinesischer Marken vergleicht, auch in einer besseren Qualität. Dann gäbe es noch die teuren Brandkleider, deren Preise oft bei ca. 250€ anfangen und für beliebte und große prinzessinnenhafte Kleider im 1000€-Bereich aufhören. Zudem solltest du dir eine "Lolita-Basisgaderobe" einrichten, mit einem schwarzen und weißen Petticoat (für Sweet reicht nach meiner Erfahrung ein Weißer), weiße Strumpfhosen, je zwei oder drei kurzärmlige und langärmelige Blusen (Farben je nachdem, welchen Stil du tragen möchtest, als Gothic Lolita wären schwarz und weiß ratsam, als Sweet Lolita weiß und rosa)

Dass es in der Schweiz Lolita-Shops gibt, habe ich noch nie gehört, auch hier in Deutschland gibt es das nicht. Dir wird nichts anderes übrig bleiben als die Kleider im Internet zu bestellen, ich meistens aus Japan oder den USA. Petticoats könntest du um Karneval herum in Geschäften finden, aber diese eigenen sich selten für Lolita.

Wenn du noch weitere Fragen zu Lolita hast, kannst du mich gerne fragen :)
LG

Kommentar von DragonNerd ,

Uiii, vielen Dank  für die Antwort *_* Ich will mit Sweet Lolita anfangen, ich liebe den Style einfach so :3 Bittersweet ist auch superschneller, aber ich denke mal damit sollte ich nicht unbedingt anfangen x3 Hättest du ein preiswertes Kleid, das du mir empfehlen Könntest für den Anfang? wäre super ;3

Kommentar von MissSweetgirl ,

Schau dir mal dieses Kleid an:

http://bodyline.jp/en/l367.html

Es ist wirklich sehr Kawaii, ein OP (Onepiece, kann also ohne Bluse getragen werden) und wenn du das Schwarze nimmst, wäre das Bittersweet Lolita. Die anderen drei Farben wären normales Sweet. Ich weiß nicht, ob die Haarschleife dabei ist, die das Model trägt, aber im Onlineshop unter Headbows konnte ich sie auch nicht finden. Dazu trägst du eine weiße Feinstrumpfhose, ziehst einen Petticoat darunter und nimmst Ballerinas, Mary Janes, oder besser noch Lolitaschuhe (die gibt's auch bei Bodyline, die meisten sind aber teurer als das Kleid) an.

Kommentar von MissSweetgirl ,

Hier wäre noch die passende Tasche zu dem Kleid:

http://bodyline.jp/en/bag156.html

Kommentar von MissSweetgirl ,

Und sollte beim Kleid keine Headbow dabei sein, kann ich dir so ein Schleifchen empfehlen (jetzt nicht genau dieses hier, aber so in der Art, die kann man auch hier in Europa kaufen)

http://bodyline.jp/en/acc1353.html

Kommentar von MissSweetgirl ,

Hier wären noch die Schuhe (sind doch nicht so teuer, wie ich gedacht habe). Ich habe dieses Paar hier selbst in hellblau-weiß und bin sehr zufrieden mit ihnen!

http://bodyline.jp/en/shoes283.html

Kommentar von DragonNerd ,

Danke viiiiiiel mal! x3 Das Kleid ist echt schön!

Kommentar von MissSweetgirl ,

Bitteschön :3

Kommentar von MissSweetgirl ,

Ich würde an deiner Stelle nur noch die Maße der Bodyline-Kleider beachten, denn eine japanische M fällt anders aus als eine europäische M!

Kommentar von DragonNerd ,

Wie anders denn? Ist es dann grösser? Oh, und wegen den Schuhgrössen, soll ich meine normale Grösse nehmen oder eher kleinere/grössere?

Kommentar von MissSweetgirl ,

Die Schuhe fallen meiner Meinung normal aus, musst aber die japanischen Größen beachten, ich trage eine 36/37 und trage bei Bodyline Schuhgröße 23,0 oder 23,5. Schau am Besten mal bei Google in dem du dort "Schuhgrößentabelle Japan" eingibst, so kannst du schnell herausfinden, was für dich die Beste Nummer wäre. Zu den Kleidergrößen: In Japan wird eine S, M, oder L anders definiert als in Europa. Hierzulande trägst du S, wenn du ca. Kleidergröße 36 trägst. In Japan wäre dir S als 36-Trägerin zu eng, eine Japanische S entspricht ungefähr einer Deutschen etwas größeren 32/kleineren 34.

Um es kurz zu fassen:

Jap. S = deutsche 32/34
Jap. M = deutsche 36
Jap. L = deutsche 38
Jap. LL = deutsche 40

In größeren Größen werden japanische (Lolita-)Kleider meist nicht produziert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community