Frage von PeterLustig1999, 46

Viele Menschen sind mir unsympathisch. Schuld an der Einsamkeit?

Guten Abend.

Ich bin seit längerer Zeit dabei, zu überlegen, wieso ich solche Probleme damit habe, Freunde zu finden, mit denen ich klar komme. Eine Idee hätte ich und ich würde gerne mal die ganz subjektive Meinung anderer hören.

Generell bin ich ein freundlicher, hilfsbereiter Mensch. Ich bin locker drauf, spaße sehr oft, kann aber auch sehr ernst mit einigen Themen umgehen und in erster Linie bin ich ehrlich und direkt. Wenn mich wer nach meiner Meinung fragt, sage ich ihm sie direkt und ohne zu lügen. Alles in allem würde ich mich aber als ein Mensch beschreiben, dessen Anwesenheit recht angenehm ist. Privat beschäftige ich mich sehr viel mit Technik, programmiere, zocke, ich spiele auch zwei bis drei mal die Woche Badminton. Ich höre EDM (Electronic Dance Music) und hin und wieder auch mal Metal, je nach Phase.

Ich kenne auch viele Menschen (fast ausschließlich Jungs), die sich mit den gleichen Themen wie ich beschäftigen. Leider habe ich ziemliche Probleme, aufgrund gemachter Erfahrungen, Jungs noch in irgend einer Art und Weise zu vertrauen, deswegen bin ich zu anderen Jungs manchmal ein wenig distanziert und kann mich leider nicht wirklich mit ihnen anfreunden.

Aber das macht sowieso keinen Unterschied. Denn auch, wenn viele nett und hilfsbereit sind zu mir, sind sie mir einfach nicht sympathisch. Es sind freundliche Menschen, mit denen ich gut zusammen arbeiten kann, wenn es um die Schule geht, aber mehr auch nicht. Das beschränkt sich aber nicht nur auf diese Menschen.

Viele Menschen sind mir einfach unsympathisch, oft aus kleineren Gründen. Wie gesagt, ich komme mit diesen Menschen aus, aber anfreunden würde ich mich mit ihnen nicht. Nur stellen sich mir da drei Fragen.

Erstens, könnte das der Grund sein, wieso ich nach wie vor keine Freunde habe? Und zweitens, sollte ich etwas dagegen unternehmen? Weil, wenn ich ehrlich sein soll, irgendwie bringt es ja nichts, sich mit Menschen anzufreunden, die man nicht wirklich leiden kann. Und die dritte Frage: Wenn mir so viele Menschen einfach unsympathisch sind, welche Möglichkeiten habe ich dann noch, Leute mit ähnlichen Hobbies kennen zu lernen, bei denen das vielleicht anders ist?

Zu denen, die nun sagen wollen "Geh doch mal raus und sitz nicht nur vorm Rechner": Mir ist bewusst, dass es auf den Straßen jede Menge Menschen gibt, die man kennen lernen könnte. Aber irgendwie bringt es mir ja auch nichts, Leute zu finden, die nicht mal meine Interessen teilen. Und dort, wo ich meine Hobbies praktiziere, also im Internet oder auf Turnieren, lerne ich leider auch niemanden kennen, mit dem ich mich anfreunden könnte.

Es ist aber auf jeden Fall klar, dass ich mich eher mit Mädchen anfreunden möchte, da ich so meine Differenzen mit anderen Jungs habe. Sollte es wichtig sein, ich bin übrigens 17 und ein Junge.

Ich freue mich über alle, die ihre ehrliche Meinung mit mir teilen wollen, grüße an euch!

Antwort
von FollowYou19, 6

Du willst ja in erster Linie Menschen kennen lernen, die du sympathisch findest und mit denen sich dann eine Freundschaft entwickelt. Wenn es dir im "realen" Leben schwer fällt andere anzusprechen, versuche es doch einfach mal im Internet. Da gibt es so viele verschiedene Seiten und dann ist es auch eher unwichtig, ob man dieselben Hobbies hat.

Ich verstehe, wenn du sagst "das ist doch doof, wenn man nichts gemeinsam hat". Aber es gibt so viele Themen über die man sprechen kann und vielleicht kann man sich mit der Zeit auch mit den Interessen des anderen anfreunden.

Hobbies sollten jedoch nicht die ganze Freundschaft steuern, ihr solltet euch wegen eurer Art mögen, nicht nur wegen eurer Fähigkeiten. Du solltest dich auf keinen Fall verstellen müssen und so bleiben wie du bist.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen :)

Antwort
von profile1, 30

Ich hab eigentlich fast das selbe "Problem" wie du. Jedoch befass ich mich nicht so sehr damit und warte einfach ab ich denke irgendwann wird was gutes passieren. Natürlich muss man auch selbst dafür sorgen ich denke da kann nur ansprechen helfen und sympatisch rüberkommen usw. . Dich verändern hilft nicht so viel weil so bist du nun mal und eine Veränderung würde ich denke ich nicht so glücklich machen.

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Ich würde mich selbst auch absolut nicht verändern wollen. Ich bin ich, und nicht der, den andere vielleicht in mir suchen. Dennoch ist es einfach nur verdammt schwer, einen Menschen zu finden, mit dem ich wirklich klar komme und langsam hab ich es auch satt, immer weiter zu suchen.

Kommentar von profile1 ,

Wo lebst du ungefähr

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Ich komme aus dem Ruhrgebiet. Genauer möchte ich nicht werden. Wenn ich fragen darf, wieso ist das wichtig?

Kommentar von profile1 ,

Schreib mir hier eine Nachricht wenn du willst dann erklär ich es dir

Antwort
von RTB2012, 26

Mir auch...das ist normal...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community