Verbraucht eine Kabel-Maus mehr Akku als das eingeschaltete Bluetooth?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Bluetoothverbindung zu einer Maus (die eine eigene Stromversorgung hat) alleine verbraucht wesentlich weniger Energie als eine USB Verbindung, die auch die Abtastelektronik der Maus mit Strom versorgen muss.

Eine übliche optische oder Lasermaus zieht an 5V etwa 100-150mA. Das macht also 0.5-0.7W.

Die Leistung einer Bluetooth Klasse III-Verbindung (1-10m) beträgt 1mW.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bluetooth#Klassen\_und\_Reichweite

Das ist weniger als ein Hundertstel der USB Verbindung.

Wenn du also den Akku deines Tablets schonen willst, ist eine BT Maus mit eigener Batterie die bessere Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Bluetooth-Standard Version 4 wählst, sollte der Stromverbrauch am Tablet vernachlässigbar sein. (Bluetooth 4 ist speziell mit Stromsparen im Blick entwickelt worden.) Allerdings müssen beide Geräte diesen Standard unterstützen.

Ich habe eine drahtlose Maus von Logitech (noch mit der alten 27-GHz-Technologie), die bei intensivem Gebrauch 10 bis 11 Monate mit einem Satz Batterien durchhält (wobei sie auch für viele Spiele genau und reaktionsschnell genug ist). Logitech sollte intelligent genug sein, so etwas auch für Bluetooth 4 anzubieten.

Bei Mäusen mit USB-Kabel wäre ich mir nicht sicher, dass sie wirklich für extreme Sparsamkeit gebaut wurden, schließlich ist ihr Haupteinsatzort ja der normale Desktop-Computer. Wenn da nichts von "stromsparend" drauf steht, würde ich davon ausgehen, dass da auch kein "stromsparend" drin ist. Und wenn es drauf steht, such lieber ein paar Testergebnisse zu dieser Maus, ob die das Versprechen auch einhält.

Mit Geräten, die man so im Laden bekommt, dürfte Bluetooth 4 deutlich sparsamer sein als USB-Kabel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

welche Maus? 

Es gibt Kabellose Mäuse die laufn auf Batterie bis 3 Jahre, andre, besonders älteren Ursprungs, sind nach wenigen Wochen leer. 

Manche älteren Mäuse brauchten viel Strom, vor allem die ersten optischen, andere fast nichts.

Moderne Mäuse am Kabel brauchen sicher weniger als Funkmäuse da zusätzlich zur Mausbewegungsabfrage der Funk kommt. Ist doch lar dass Funk gesamt mehr Energie verbraucht und umweltschädlicher ist denn die Erzeugung und Entsorgung der Trockenzelle bzw des Akkus kommt noch dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte mir vorstellen das eineBluetooth Maus mehr Energie verbraucht. Schließlich ist ja noch extra ein Chip für den Bluetooth Support enthalten und der verbraucht ja auch Energie. Eigentlich müsste man dafür mal die technischen Daten der Mäuse (die für dich in Frage kommen) vergleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hypermnesie2
22.12.2015, 14:28

Ja stimmt da könntest du Recht haben. Andererseits denke ich mir, dass bei der kabelgebundenen Maus ja auch der Sensor und gegebenfalls LEDs mit Strom versorgt werden müssen.

0