Frage von Luna3336, 23

Unwohlsein in der neuen Stadt?

Ich bin vor 2 Monaten in eine neue Stadt, 200km von meiner Heimat, gezogen um hier zu Studieren. Jedoch fühle ich mich total unwohl in der Stadt und vermisse meine Heimat total. Ich habe hier tolle Freunde gefunden doch die fahren so gut wie jedes Wochenende heim und da kann man sich garnicht in die Stadt einleben.

Jedes Wochenende heimzufahren wäre zu teuer für mich und ich finde auch niemanden mit den ich mich anfreunden könne der von hier stammt. Vor einem halben Jahr wollte ich noch so weit wie möglich von meiner Stadt ziehen jetzt bereue ich es total!

Kann man irgendwas gegen das Unwohlsein tun?

Antwort
von Tasha, 8

Oder auch am Wochenende einen Kurs belegen, der dir Kontakte mit Leuten bescher, die die gleichen Interessen haben (Hobbykurs, altes oder neues Hobby). Es gibt auch private Hobbygruppen oder Stammtische von Gleichgesinnten. 

Oder mache einen Plan, überlege, was du immer schon allein machen würdest (in Richtung Hobby/ Interessen) und gehe dem am Wochenende nach.

Warum nicht erst mal am WE das machen, was du schon lange machen wolltest, vielleicht etwas Neues lernen, mehr Sport machen, bestimmte Bücher oder Blogs etc. lesen, eine Fähigkeit verbessern, Instrument üben - was immer deine Interessen und Möglichkeiten sind.

Schaue ggf. auch mal auf Seiten der neuen Stadt, vielleicht gibt es interessante Angebote, die du gar nicht kanntest und über die du auch neue Leute kennenlernen kannst.

Antwort
von ama86, 7

Neue Leute treffen und ablenken. Probiers mit Kontaktgruppen " Neu in..." über FB der jeweiligen Stadt.

Antwort
von ProfAllwissend, 14

Vielleicht suchst du dir Freunde, die dort heimisch sind. Dann hast du zumindest welche, mit denen du am Wochenende etwas unternehmen kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten