Frage von B3ANTW0RT3R, 48

Unterschiedlicher Spritverbrauch beim Auskuppeln und Kupplung drücken?

Wenn ich während der Fahrt, zB. berg ab den Gang rausmache, zeigt die digitale Spritverbrauchanzeige um den Wert 1,5L/100km an.
Wenn ich jedoch während der Fahrt die Kupplung durchdrücke und den Gang drinnen lasse 0,0L/100km.

Wie kommen die unterschiedlichen Werte zustande?
Oder ist das nur ein Anzeigefehler.

Kann mir das jmd erklären?

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 31

Wenn ich während der Fahrt, zB. berg ab den Gang rausmache, zeigt die digitale Spritverbrauchanzeige um den Wert 1,5L/100km an.

Der Motor läuft dann im Leerlauf und verbraucht ein wenig Sprit, damit er nicht ausgeht. Je schneller das Auto rollt, ein desto geringerer Verbauch wird angezeigt. Die 1,5L/100km sind ein Beispielwert für eine bestimmte Geschwindigkeit.

Wenn ich jedoch während der Fahrt die Kupplung durchdrücke

Was meinst du mit durchdrücken? Die Kupplung treten? Das wäre das Gleiche, als hättest du keinen Gang drin. Der Verbrauch kann bei laufendem Motor nicht 0 sein.

Antwort
von bit77, 33

Das ist ein kleiner, aber gewollter Bug, der in vielen Motorsteuerungen drin ist. Ich will es Dir mal so erklären: Du hast ja eine Anzeige in Litern/100 km. Rein theoretisch würde das Auto im Stand bei laufenden Motor den Spritverbrauch "unendlich" anzeigen.

Das irritiert so manche Autofahrer, weshalb die Hersteller dazu übergegangen sind, bei einer "unendlichen" Anzeige lieber 0 Liter anzuzeigen.

Um den Verbrauch zu ermitteln wird die Drehzahl des Motors, die Taktung der Einspritzung, die Fördermenge der Kraftstoffpumpe und den Druck/Unterdruck im Ansaugrohr gemessen.

Das Produkt aus diesen Werten wird in Ltr/100 km umgerechnet und angezeigt. Wenn Du jetzt die Kupplung drückst, detektiert die Elektronik die Kraftunterbrechung, da die Differenzdrehzahl von Kupplung und Getriebewelle nicht mehr meßbar ist. Die Motorelektrik kann nicht mehr auf die Übersetzung schließen.

Deswegen ist es nicht möglich, auf den Verbrauch Ltr/100 km zu schließen. Theoretisch würde sie dann "unendlich" anzeigen. Da sind wir aber wieder bei der Irritation des Fahrers und die Elektronik beschert Dir eine Null.

Tatsächlich aber braucht der Motor bergab im ausgekuppelten Zustand mehr Sprit als eingekuppelt im Schiebebetrieb. Die Einspritzelektronik regelt die Spritzufuhr soweit herunter, daß der Katalysator und der Motor nicht zu kalt werden.

Der Leerlauf würde mehr Sprit verbrauchen, auch wenn 0 (Null) Liter auf 100 km angezeigt werden.

Kommentar von Gummibusch ,

Zur Berechnung dient allerdings alleine die Ansteuerung der Einspritzventile und die durchschnittliche Raddrehzahl über die ABS-Sensoren, alles andere würde ja auch keinen Sinn machen.

Welcher Unterdruck im Saugrohr herrscht und wieviel Benzin die Förderpumpe bringt (die bringt eh immer mehr als gebraucht wird!) ist dem effektiv eingespritzten Benzin ja völlig wurscht.

Ebenso unnötig kompliziert wäre es die Gangwahl zu detektieren wenn man direkt die Raddrehzahl zur Verfügung hat 😉

Folglich ist es (auch nach meiner Erfahrung) so, dass der Verbrauch immer korrekt gemessen wird, unabhängig davon ob und welcher Gang drin ist und/oder die Kupplung getreten wird. 

Kommentar von bit77 ,

Ist schon richtig, würde ausreichen. Trotzdem werden die Informationen mitgeteilt. Das mit dem Ansaugrohr-Unterdruck war eine gängige Methode bei KFZ mit elektronischem Vergaser.

(Ja, das gab es auch... zB. beim alten Opel Vectra)

Mit der Benzinpumpe meine ich natürlich die Taktung der Einspritzventile selbst. Trotzdem haben die Ventile kleine Toleranzen und über die Lambda-Werte und andere Parameter wie Unterdruck im Saugrohr und Luftmasse wird das Taktverhältnis entsprechend nachgeregelt oder kürzer gemacht.

Das reine erfassen der Steuersignale an den Einspritzventilen hat in der Formel eins in den 90er Jahren ziemlichen Ärger beschert: der Sprit bzw. das Auftanken wurde anders reglementiert, weshalb man zuverlässige Verbrauchswerte benötigte. Ausser dem Tankvolumen schloss man über die Taktung auf den Verbrauch. Hat nicht so gut geklappt, es sind einige Autos ein paar Meter vor der Ziellinie stehen geblieben, obwohl noch ein wenig Benzin im Tank sein müsste.

Antwort
von AnyBody345, 29

Gang draußen, Gaspedal Null: Dein Auto registriert eine Neutralstellung des Getriebe und berechnet einen Standverbrauch bei Nullstellung des Gaspedal. Egal ob du rollst oder stehst.

Gang eingelegt, Gaspedal Null: Dein Auto geht in den Schubbetrieb und es greift bei "moderneren Autos" die sogenannte Schubabschaltung (Einspritzung wird gestoppt, da die Drehzahl durch die Rollbewegung des Autos gewährleistet wird).

In deinem Fall; Gang eingelegt, Gaspedal Null und Kupplung getreten: Scheint es sich um einen Softwarefehler oder konstruktionsbedingt fehlende Komponenten zu handeln. Das Auto registriert einen eingelegten Gang und die Gaspedal Nullstellung, es weiß allerdings nicht das du die Kupplung trittst. In diesem Fall müsstest du allerdings beobachten können das die Drehzahl etwas höher ist als die Standdrehzahl. Der Leerlaufregler regelt nach um den Motor vorm vermeintlich abwürgen zu bewahren.

Antwort
von peterobm, 26

kein Anzeigefehler. Der Motor läuft eingekuppelt wesentlicher sparsamer weil da die Motorbremse greift; da Anzeige 0 - er verbraucht aber trotzdem Minimal.

Ausgekuppelt - Motor läuft mit normaler Drehzahl; du steigst zu oft auf die Eisen. Mehrverbrauch

Antwort
von checkpointarea, 18

Wenn man, ohne die Kupplung zu drücken, bei eingelegtem Gang vom Gas geht, wird der Motor vom Fahrzeug angetrieben, nicht andersherum. "Neuere" Steuergeräte (also seit etwa Ende der 80er Jahre) unterbrechen die Spritzufuhr, das nennt sich "Schubabschaltung". Drückt man jedoch die Kupplung durch oder ist kein Gang eingelegt, wird der Kraftfluss zwischen den Rädern und dem Motor unterbrochen, das Fahrzeug kann den Motor nicht mehr antreiben. Damit der Motor nicht abstirbt, wird eine Leerlaufdrehzahl eingeregelt, welche eine kleine Menge Sprit (0,5 bis 1,5 Liter pro Stunde, je nach Motorgröße) benötigt. Diese wird je nach Fahrgeschwindigkeit in einen Wert "l/100 km" hochgerechnet und angezeigt. Es ist also kein Bug, sondern technisch begründbar.

Kommentar von bit77 ,

Trotzdem würde im Stand der Verbrauch auf unendlich steigen, da es ja Ltr./100km sind.  Wenn das Fahrzeug steht, dann zeigt es nunmal unendlich an. Wer die alten BMW 3er (ab Bj. 82 oder 84) kennt, kennt das aus der Praxis.

Die analoge Spritverbrauchsanzeige ging zum Endanschlag, wenn das Auto stand und der Motor lief.

Moderne PKW schalten entweder um auf Ltr/Std. oder zeigen nichts an.

Kommentar von checkpointarea ,

Im Stand springt die Anzeige des Momentanverbrauchs (außer die Zeiger von BMW) üblicherweise von "l/100 km" auf "l/h" um.

Antwort
von Gummibusch, 11

Irgendetwas stimmt bei Deinen Angaben nicht,  ob Du das Fahrzeug rollen lässt und dabei den Gang herausnimmst oder die Kupplung trittst spielt keine Rolle, es ist faktisch der gleiche Effekt der daraus resultiert.

Bei diesem Szenario muss der BC einen relativ niedrigen (Deine angegebenen 1,5 Liter können das durchaus sein) Verbrauch anzeigen da die zurückgelegte Strecke mit dem im Leerlauf laufenden Motor und seinem dabei relativ niedrigen Verbrauch, zur Berechnung herangezogen wird.

Die Länge und die Häufigkeit der Einspritztakte dienen dabei übrigens zur Berechnung was auch die hohe Genauigkeit der heutigen BC erklärt.

Wenn Du aber während der Fahrt bei eingelegtem Gang nur das Gaspedal loslässt wird (bis zu einer, je nach Fahrsituation unterschiedlichen Mindestdrehzahl) die Schubabschaltung aktiv die die Benzinzufuhr komplett kappt und somit die Abzeige "0" erklärt.

Das mit der unendlichen Verbrauchsangabe ist ja schon erklärt worden, bei vielen Modellen steht da aber "- -".Im Stand kommt man halt keinen Meter weit, deshalb unendlich.

Bei viele Fahrzeugen bleibt die unendliche Angabe noch beim langsamen Rollen erhalten da die reale Angabe für unbedarfte Fahrer eh nur verwirrend wäre.

Stünde da zum Beispiel 120l/100km, was beim Anfahren durchaus plausibel wäre, viele würden nur einen Defekt vermuten 😉

Antwort
von brummitga, 28

solange der Motor läuft, verbraucht er Sprit. Die Anzeige 0,0 kann also gar nicht möglich sein; es ist also (nmM) Software bedingt.

Kommentar von checkpointarea ,

Komplett falsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community