Frage von Heisen1337berg, 86

Unterschied zwischen E-netz mit Lte und D-netz?

Suche grade nen neuen Handyvertrag und verstehe den Unterschied zwischen E-netz und D-netz Lte nicht.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Heisen1337berg,

Schau mal bitte hier:
Handy Smartphone

Antwort
von Brandenburg, 46

Hoffentlich hilft das Nachfolgende weiter: 

D Netz: u.a. in Deutschland das erste digitale Mobilfunknetz im 900 Mhz-Bereich. 

E Netz: u.a. seit 1993 in Deutschland auf rd. 1800 Mhz aktiv. Im D-Netzvergleich arbeiten alle Umsetzer und Endgeräte mit weniger Sendeleistung. 

Deshalb UND wegen dem unterschiedlichen Frequenzbereich zum D-Netz gibts beim E-Netz im Vergleich zum D-Netz teils erhebliche Reichweitenprobleme. Anders gesagt

Je höher die physikalisch-techn. Trägerfrequenz desto geringer die quasi-optische Reichweite. 

Kein Wunder dass u.a. abseits der grösseren Ortschaften/Städte es zu teils beträchtlichen E-Netz Funklöchern kommen kann. Wohl aus Profitgründen wird E-Plus im Vergleich zum D-Netz - sagen wir mal höflich - leicht vernachlässigt. 

LTE: Long-Term-Evolution. Dient primär zur Datenübertragung/Webzugang und nicht wie das D-bzw. E-Netz zum Telefonieren. 

Arbeitet u.a. in Deutschland auf Frequenzen im Bereich 700, 800, 1800  und 2600 Mhz. 

Das bzw. die eingesetzten LTE-Modulationsverfahren und Betriebsfrequenzen unterscheiden sich teils grundlegend zum D-bzw. E Netz. 

Heisst im Klartext: Wo das D-bzw. E-Netz zur Verfügung steht gilt dieses noch lange nicht für LTE. 

Wichtig bei Handy, Smartphone Iphone usw: 

Diese MÜSSEN LTE-tauglich sein um überhaupt LTE nutzen zu können. Bei vielen Smartphones z.B. Samsung Galaxy S2 plus und ähnliche Modelle ist das oft nicht der Fall. 

Also VOR dem Kauf entsprechend fragen. 

LTE-Leistungsfähigkeit: 

u.a. das GSM-Verfahren EDGE kann max. rd 59kbit/sek pro Zeitschlitz übertragen. 

GSM-UMTS schafft das mit bis zu rd 42 Mbit/s mit HSPA+, sonst max. rd 384 kbit/s. 

Im Vergleich dazu ist LTE ein "Datenturbo". Mit dem gegenwärtig neusten LTE 4G Format schafft man max. rd 100 Mb/sek. Wobei alle bisherigen LTE-Formate untereinander kompatibel also auch abwärtskompatibel sind. 

LTE-Advanced: Max. Datenrate rd. 1000Mb/sek. Im Vergleich zu LTE-4 u.a. in Deutschland jedoch noch längst nicht überrall verfügbar. 

LTE-Advanced-fähige Geräte wie Smartphones: Findet man mühelos in stattlicher Anzahl  z.B. mit Google-Suchbegriff "lte advanced geräte smartphones"

Abschlusshinweis

dieses Posting beleuchtet nur die technische Seite wie z.B. kurze Frequenzübersicht, Reichweiten, Datenraten und nicht den Aspekt welche Provider welche Netze benutzen. 

- um dieses Posting nicht zu überfrachten, wurde bewusst auf techn.-fachl. teils langatmigen Ausführungen verzichtet. 

Antwort
von illerchillerYT, 50

E ist das langsamste Internet, LTE das schnellste. D hat nichts mit der Internetgeschwindigkeit zu tun, sondern mit der Netzabdeckung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community