Frage von Koualy, 111

Umzug nach Japan während Schulzeit - möglich?

Hallo,

Ich möchte nach Japan ziehen. Ich bin derzeit 17 Jahre, besuche noch die 10.Klasse einer Realschule und werde bzw. hatte vor, auf ein Gymnasium zu gehen und mein Abitur zu machen. Könnte ich, sobald ich 18 Jahre bin (beispielsweise nach der erneuten 10.Klasse auf dem Gymnasium, da ich erst spät Geburtstag habe) nach Japan ziehen? Ich weiß, in Japan ist man erst ab 20 Jahren volljährig. Ist es jedoch möglich, mit der Einverständnis meiner Eltern und meinen 18 Jahren alleine nach Japan zu ziehen (Damit meine ich in ein Wohnheim. Geht das in diesem Zusammenhang? Eine normale Wohnung soll ja auch sehr teuer sein.) und dort die Schule normal weiter zu besuchen? Gäbe es Probleme mit dem Visum? Ich wäre ja, falls es geht, in einem Wohnheim und würde ja die Schule weiter besuchen. Ein Einverständnis meiner Eltern würde ich auch definitiv bekommen.

Ich freue mich über Antworten und bedanke mich im Vorfeld.

Antwort
von Morikei, 74

Wieso machst du nicht erst mal ein Austauschjahr? Das ist dir möglich, sobald du in die 10. Klasse auf das Gymnasium kommen würdest. Eine Freundin von mir hat das genauso gemacht:

Sie wechselte vom Gymi auf Gesamt, war da dann nur ein paar Monate in der 10. Klasse und dann ging es ab nach Japan.

Ich denke, das ist definiti die bessere Alternative, denn was @kakashifan009 sagt, stimmt vollkommmen.

Außerdem habe ich gehört (belegen kann ich das nicht), dass man nur dauerhaft in Japan bleiben darf, wenn man dort eine Arbeitsstelle hat oder mit einem Japaner verheiratet ist. Ich weiß nicht, ob du als Schülerin dort Jahrelang bleiben dürftest.

Kommentar von Koualy ,

Jedoch würde ich da die Highschool besuchen und kein Urlaub oder ähnliches machen. Ich weiß, es ist gewissermaßen Wunschdenken, aber eventuell ist sowas möglich. 

Danke für die schnelle Antwort.

Kommentar von Morikei ,

Ja, aber es ist für dich ja nicht nötig, nach Japan zu gehen. Nicht so wie für Leute, die dort von ihrer Firma hin versetzt werden z.B.

Ich denke auch, dass das Wunschdenken ist. Versuchs erst einmal mit einem Auslandsjahr. Das gibt dir viele neue Eindrücke.

Antwort
von ieatebrains, 20

Es tut mir wirklich leid, dich enttäuschen zu müssen, aber so wie du das hier vorstellst, wird das eher nicht klappen.

Zuerst einmal wird das mit dem Visum so nicht funktionieren, Japan ist kein Einwanderungsland, dort als Ausländer zu leben ist nicht einfach und auch von der japanischen Regierung nicht unbedingt gerne gesehen. Du wirst kein Visum in deinem Alter und ohne Eltern für so eine lange Zeit bekommen.

Die japanische Senior High School (sprich 10., 11. und
12. Klasse in Deutschland) ist wirklich nicht einfach und ohne, dass du fließend Japanisch sprichst, wird das nichts. Keine Schule würde dich als normalen Schüler annehmen, da du nicht einmal die Aufnahmeprüfung bestehen könntest, da du kein Japanisch sprichst (das nehme ich jetzt einfach mal an). Und selbst wenn du fließend Japanisch sprechen könntest, dann wären die Kanji ein sehr großes Problem, da Japaner sie
schon von der Grundschule an gelernt haben, und ich nehme mal an, du nicht.

Außerdem habe ich noch von keinen Wohnheimen für
Schüler hier in Japan gehört, außer wenn du auf ein Internat gehst, was sehr sehr teuer ist. Privatschulen sind allgemein sehr teuer hier in Japan, überleg mal wie viel Geld deine Eltern bezahlen müssten, da ihr ja auch noch Uniform, Bücher, Essen etc. kaufen müsstet.

Da du in Japan noch nicht volljährig bist, bräuchtest du für alles die Unterschrift deiner Eltern, die ja in Deutschland sind. In Japan bist du unter 20 Jahren ein Kind, du kannst nichts alleine machen. Deine Eltern müssten entweder nach Japan kommen bzw. würde die ganze Sache mit den  Unterschriften immer ein paar Tage dauern. Und du brauchst für alles die
Unterschruft deiner Eltern (Krankenkasse, Versicherungen, Schule etc.).

Es gibt noch sehr viele andere Punkte, die deine Idee
unmöglich umzusetzen machen, ich könnte auch die hier aufgeführten Punkte noch weiter ausbauen, allerdings glaube ich, dass du verstanden hast, warum es nicht funktionieren würde.

Wie schon vorher vorgeschlagen, wäre ein Austauschjahr in Japan vielleicht das Richtige für dich, da solltest du dich mal informieren.
Ich bin gerade als Austauschschüler in Japan und könnte dir bei Fragen gerne weiterhelfen.

LG

Antwort
von kakashifan009, 57

Dafür müsstest du sehr gut Japanisch sprechen. In der Schule nehmen sie da keine Rücksicht ob du das auch alles verstehst oder nicht. Außerdem ist das Schulsystem in Japan anders als hier (hast du dich damit schon einmal beschäftigt) in Japan ist man erst mit 21 Jahren volljährig. Da hilft dir auch die Schriftliche Erlaubnis der Eltern nichts, weil es ja noch mehr Sachen gibt die man Regeln muss für die man Volljährig sein muss (Mietvertrag unterschreiben usw...) 

wird schwer. Wenn du wirklich unbedingt nach Japan willst (was ich durchaus verstehen kann, will ich auch ^^) warte besser bist du 21 bist und lerne bis dahin ausgiebig Japanisch :-)

Kommentar von Koualy ,

Ich danke dir erst einmal für die schnelle Antwort.

Ab 18 Jahren hat man jedoch auch gewisse Vorteile, was die Volljährigkeit angeht?
Jedenfalls müsste ich genau wissen, ob mit Erlaubnis und genügend Geld ich dort in ein Wohnheim ziehen und weiter die Highschool besuchen könnte. Eventuell ist das bei meinem Alter mit dem Mietvertrag bezüglich dem Wohnheim möglich?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community