Frage von Rika1998, 98

Tyrannosaurus Rex, wegrennen oder stehen bleiben?

Der Klassiker, er sieht einen nicht wenn man sich nicht bewegt, aber stimmt das? Also ein Huhn das zu 95% ein T Rex ist (DNA) läuft weiter auf mich zu wenn ich stehen bleibe :D

Antwort
von MarkusKapunkt, 40

Die Frage brauchst du dir gottseidank nich mehr stellen, da der Tyrannosaurus rex bereits seit 66 Millionen Jahren ausgestorben ist. Sollte es dich aus irgendeinem Grund einmal ins Maastrichtium und auf den Inselkontinent Laramidia verschlagen und wenn du dort tatsächlich einem T-rex gegenüber stehst: Auf jeden Fall stehen bleiben, solange es geht! :-)

Der Tyrannosaurus war der Top-Räuber seiner Zeit und auf das Erlegen großer Beutetiere wie den Triceratops und den Edmontosaurus spezialisiert. Diese Tiere griff er wahrscheinlich gemeinsam im Rudel an, ganz ähnlich wie ein heutiger Löwe oder ein Wolf.

Löwen und Wölfe sind prinzipiell dazu imstande, Mensche als Beutetiere zu überwältigen und es gibt auch Berichte, dass es unter ihnen Menschenfresser gab - das ist aber eher die Ausnahme. Der Mensch passt erstens nicht ins Beuteschema dieser Tiere, und außerdem sind Löwen und insebesondere Wölfe sehr scheue Tiere, die einem Menschen eher aus dem Weg gehen. Wir sind für diese Tiere sehr viel gefährlicher als sie für uns.

Zugegeben- ein T-rex bräuchte sich vor einem Menschen nicht großartig zu fürchten. Trotzdem wärst du für ihn nur ein magerer Happen, den er nicht großartig beachten würde. Solange du dich ruhig und ohne Hektik entfernst, wird dich der T-rex also in Ruhe lassen. Du hast schließlich einen entscheidenden Vorteil: Du riechst wie ein Säugetier, und Säugetiere kennt der T-rex nur als kleine, nachtaktive Viecher, die in seiner Zeit kaum größer wurden als eine Katze. Obwohl der T-rex dich also schon lange gewittert hat, wird er dich nicht jagen - Zumindest wenn du keinenT-rex erwischst, der kurz vor dem Verhungern ist.

Rennst du allerdings panisch, am besten noch schreiend weg, dann setzt du das Raubtier unter Stress - was sicher keine tolle Idee ist. Vermutlich löst du damit seinen agressiven Jagdtrieb aus. Ein ausgewachsener Tyrannosaurus wäre nun ein geringeres Problem als ein Jungtier, denn Mama und Papa Rex waren nicht besonders gut zu Fuß - Du hättest eventuell sogar eine Chance, ihnen zu entkommen. Haben die beiden aber ihre Kiddies dabei, war's das für dich - ein junger Tyrannosaurus gehörte zu den schnellsten Tieren seiner Zeit und erreichte vielleicht mehr als 50km/h. Während dich die Bälger einholen und dir im Spiel Arme und Beine ausreißen, kannst du dann über deinen Fehler nachdenken, bis auch die Eltern dazukommen und ihnen ihr Spielzeug wieder wegnehmen- um es dann selber zu fressen.

Die Vorstellung, dass der T-rex dich nicht sieht, wenn du dich nicht rührst, ist bloße Science-Fiction und entstammt der Feder von Michael Chrighton (Dino Park, der literarischen Vorlage der Jurassic Park - Filmreihe). Er begründet es damit, dass der geklonte Rex Frosch-Gene in seiner DNS hat, um Sequenzlücken zu füllen - und Frösche reagieren tatsächlich auf Bewegungen. Der Tyrannosaurus hatte allerdings ein eher Vogelähnliches Gehirn und konnte visuelle Reize sehr gut verarbeiten - wahrscheinlich sah ein T-rex sogar besser als wir Menschen. Er war ganz sicher imstande, Farben zu erkennen, Entfernungen und Räumlichkeiten richtig abzuschätzen und auch zweifellos zum Erkennen von stillstehenden Beutetieren fähig. Und außerdem würde sogar ein blinder T-rex dich immer noch ohne Probleme riechen und aufspüren können - sein Geruchszentrum war eines der besten im gesamten Tierreich.

Also - verhalte dich wie bei einem großen Hund, Tyrannosaurier sind eigentlich ganz brav, wenn man sie nicht ärgert.

Kommentar von Parhalia ,

Und genau DAS weisst Du ja derart genau, weil Du mit Deiner Zeitmaschine direkt vor Ort warst und die Verhaltensweisen am lebenden Objekt auch studieren konntest. Also auch nur REINE Vermutungen.

Mögen Säugetiere damals auch nur MAUSGROSS gewesen sein, so würde es diesen Top-Predator dennoch nicht sonderlich interessiert haben in seinem Beuteschema, wie die Nahrung riecht.

Das interessiert ( mit ausgeprägter Geruchswahrnemung ) selbst Geier, Hyänen, Bären, Krokodilia ( Gaviale nehme ich mal aus mir unbekanntermassen ) , sowie auch einige Haiarten nicht.

Die Sache ist nur : Haie und Krokodilia leben noch und sind direkt erforschbar. Vögel sind nur noch mehr oder weniger direkte Verwandten der Saurier. Und dann schaue mal in deren Artenreichtum samt derer unterschiedlichster Verhaltensweisen. Davon KANNST Du aber immer noch nicht 1:1 auf den "Rex" schliessen.

Und dafür greifst Du andere Antworten an und wertest ab...tss...tss

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Ich WEISS das so genau, weil uch mich eingehend mit der Fauna der späten Kreidezeit beschäftigt habe und dazu haufenweise Fachliteratur von anerkannten Experten wie Phil Curry, Robert Bakker oder Jack Horner und anderen gewälzt habe. Die jüngste Forschung hat in der Tat vieles an den Tag gebracht, was über bloße Vermutungen hinausgeht. Thesen sind damit zu Theorien geworden, die Beweise für das Sozialverhalten, Jagdverhalten und Beuteschema dieses Tieres sind darin allesamt eingegangen und wissenschaftlich ausgewertet. Das habe ich in meiner Antwort auch verpackt, so gut es ging und so gut ich es eben WUSSTE. Wo ich etwas nur vermutete, habe ich "wahrscheinlich" oder "vielleicht" davor geschrieben.

Es tut mir ja leid, wenn du das "Abwerten" persönlich nimmst, aber das ist dann dein Problem. Für mich bedeutet der Pfeil lediglich "hilfreich" oder "nicht hilfteich", oder eben auch manchmal "sachlich oder inhaltlich falsch". Wenn du vorschlägst auf einen Baum zu flüchten... Sorry, aber dass so ein Vorschlag nicht sehr weise ist, dass musst du auch zugeben.  Es bedeutet nicht, dass ich etwas gegen dich habe. Das habe ich nämlich gar nicht, und dieser Vorwurf hat mich auch wirklich etwas verwundert. Kennen wir uns denn? Also, um das klarzustellen: es ist alles okay, du bist bestimmt eine ganz liebe, und ich bin dir auch wegen deiner Retourkutsche nicht böse. :-) 

Antwort
von Parhalia, 50

Da hadert es bislang nur DARAN, dass es bislang nur wissenschaftliche VERMUTUNGEN gibt.

Folglich WEISS es niemand KONKRET, wie gut dieser Saurier wirklich riechen und sehen konnte...und wie er sich wirklich verhielt.

Nähmen wir mal rein theoretisch eine ähnliche Wahrnehmungsweise wie z.B. heutiger Hyänen an, dann KÖNNTEST Du auf ebener ( schutzloser ) Fläche höchstens noch Dein "Ave Maria" sprechen.

Rennen würde sich nach dieser Theorie nur noch dann lohnen, wenn Du ein hinreichend grosses Erdloch oder eine Höhle fändest, bzw. einen gut und schnell erkletterbaren und STABILEN Baum.

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Oh doch, das ist inzwischen sehr gut erforscht. Der Tyrannosaurus rex ist tatsächlich der am besten erforschte Dinosaurier. Wir wissen sehr viel über seine Fähigkeiten und sogar über sein Sozialverhalten haben die Wissenschaftler bereits sehr viele Erkenntnisse gewonnen.

Auf einen Baum solltest du nicht klettern - erstens müsstest du über fünf Meter hoch steigen, um dich halbwegs sicher zu fühlen, und außerdem war der Rex intelligent genug, um auf die Idee zu kommen an dem Baum zu rütteln. Bei seiner Kraft würde er dich von dem Baum herunterschütteln wie einen überreifen Apfel.

Aber er würde das natürlich nur dann tun, wenn er persönlich etwas gegen dich hätte. Da du als Mensch nicht in sein Beuteschema passt, müsstest du ihn entweder schon sehr geärgert haben oder seinem Nachwuchs zu nahe gekommen sein, bevor er dich angreift.

Kommentar von Parhalia ,

Und weil DU etwas gegen mich hast und scheinbar meine Antwort nicht richtig gelesen wurde, da knallst Du mir gleich mal ein "negativ" rein.

Und den Rest Deiner Vermutungen und Ansprachen sortierst Du doch ebenfalls nur als Vermutungen ein. ( Anders sprach ich auch in meiner Antwort nicht )

Mehr geht auch nicht. Aber DAZU ist Forschung halt da. Selbst hochgraduierte Wissenschaftler stellen erst mal "Thesen" auf zu nicht direkt erforschbaren Gegebenheiten.

Kommentar von LamboMurcielago ,

Bin deiner Meinung!  Tyrannosaurus war laut neuesten Forschungen das Tier, was wohl am besten sehen konnte von allen! Im Prinzip ein Riesiges Superhuhn! :D

Antwort
von MrRomanticGuy, 12

Ich kenn keinen T-Rex der sich anschleichen kann. Am Besten schon von weitem Abstand halten, ich glaub aber auch ein Mensch wäre ihm zu mickrig.

Antwort
von Sowjetunion208, 56

Bringt beides nichts 

1. Stimmt die JP Logik genauso wenig wie deren Interpretation der trex grosse oder des dilophosaurus 

2. Ist der trex deutlich schneller und verfügt über gute Sinne 

Antwort
von FlunixPictures, 32

Nein also, der T-Rex konnte seine Beute auch dann sehen wenn sie stehen bleibt.
Bestes Beispiel um einen Vergleich zu haben, ist die Szene aus dem ersten Jurassic Park Film als der Anwalt auf der Toilette sitzt und sich kaum bewegt, wird er trotzdem gefressen. Also eine einfache Schlussfolgerung ist: solltest du einen Tyrannosaurus begegnen, renn um dein Leben! :D

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Eine Filmszene aus einem Science-Fiction-Film als Beweis? Oje... Du würdest in der Kreidezeit keine zehn Minuten überleben. :D

Kommentar von FlunixPictures ,

Das War als beispiel gedacht......ich studiere Paläontologie....-.-

Kommentar von MarkusKapunkt ,

... was dich nicht automatisch als Experten für Dinosaurierverhalten auszeichnet. Hast du einen Tyrannosaurus (bzw. seine Überreste) je selbst untersucht? Oder die Bücher von Experten gelesen, die das getan haben? Die schreiben sicher nichts von Anwälten auf Toiletten, um ihre Thesen zu untermauern. Und dass du vor einem T-rex davonrennen solltest, würden sie dir sicher auch nicht raten. Am besten, du studierst noch ein paar Semester, machst eine Ausgrabung in der Hell Creek Formation mit und dann unterhalten wir uns weiter. Wenn du dann ein richtiger Experte bist, würde ich mich wirklich gerne mal mit dir austauschen!

Antwort
von Kastille, 43

Vllt sind gerade diese 5% entscheidend '--'
Soweit ich weiß ist ein Schwein zu 99% mit unseren Genen verwandt, also das ist sogar noch krasser .-.

Antwort
von Fusselmatze, 38

Ich würde es so tun also wenn er auf mich zukommt renne ich zwischen seinen beinen durch hehe

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Dann schnappt er dich aber. Oder tritt dich platt. Vielleicht klappt es, wenn du über den feuchten Untergrund hinweg slidest... Aber dazu brauchst du ein paar gigantisch große und stahlharte Eier. :-D

Kommentar von usernamekreativ ,

hahahahaha mein Lieblingskommentar in dieser Community 😂😂😂👌👌👌

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community