Tropenterrarium verschönern und womit Lygodactylus kimhowelli Vergesellschaften?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

hi,

zuerst einmal solltest du das terrarium artgerecht einrichten, d.h. viele pflanzen. dein becken sieht sehr trocken aus und trostlos aus.

bei dieser doch sehr grenzwertigen größe solltest du unbedingt davon absehen, deine tiere noch mit anderen tieren, insbesondere tieren anderer arten, zu vergesellschaften. hierzu braucht es deutlich mehr platz und struktur, damit sich im fall der fälle die tiere aus dem weg gehen können. und vor allen dingen brauchst du mehrjährige erfahrungen in der haltung aller zu vergesellschaftenden tiere, die selbstverständlich auch aus dem selben habitat stammen müssen. die erfahrungen musst du in artbecken machen, d.h. jede art für sich musst du genau studieren, um alle ihre verhaltensmuster und eigenheiten zu kennen. nur dann wirst du bei einer vergesellschaftung kurzfristig probleme feststellen und entsprechend agieren können.
hast du von den jeweiligen arten keine ahnung und erfahrung, so wird das vergesellschaftungsvorhaben von vornherein zum scheitern verurteilt sein und die tiere unter dem unwissen und unvermögen des halters leiden müssen.

meine empfehlung: schaffe dir ein größeres terrarium für deine lygodactylus an, gestalte es artgerecht und lerne so zuerst ihr verhalten genau kennen. in diesem kleinen kasten werden sie dir nicht alle verhaltensmuster zeigen können. dazu haben sie einfach zu wenig platz. ab 60x60x120cm kannst du anfangen zu planen, um wirklich erfolg zu haben.

lg jana

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei dieser Terrarium Grösse Rate ich ab noch mehr Geckos rein zu setzen geschweigedenn Vergesellschaftung...
Das ist dann einfach nichtmehr artgerecht in meinen Augen...

Ich halte 1.2 lygodactylus Williams in einem Terra 140x50x150 (Breite x tiefe x Höhe)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?