Frage von DasMariechen18, 42

Traumdeutung tot, oma wiedergesehen, bitte helfen?

Hallo, dies ist ernstgemeint! Ich/ (wir) brauchen dringend hilfe!! Meine Mutti hat heute erzählt( sie war dabei sehr emotional), das sie etwas sehr merkwürdiges geträumt hat.

(Sie hat vor ca. 30 Jahren ihre Oma verloren)...nun zum Traum: Sie hat erzählt, das sie ihre Oma (Mutter meiner Oma) getroffen hat...sie hat mit ihr geprochen, sie berühert und sie gerochen...ihre Oma fragte sie, wie es ihr geht und sie antwortete das die 30 Jahre, die sie sich nicht gesehen hätten viel zu langen sein...dann waren sie auf einer Bank, und MEINE Oma sagte zu den beiden Ihr könnt gehen. Dann liefen sie über eine Blumenwiese mit ganz hellem, warmen Licht... meine Mutti ist aufgewacht und hatte extremes Herzrasen...sie meinte, es hätte sich so angefühlt als wäre sie tot gewesen... bitte helft ihr, sie beschäftigt das total! HAT DIESER TRAUM EINE BEDEUTUNG???Danke, liebe Grüße Marie und Susann

Antwort
von TheAllisons, 20

Das war nur ein Alptraum, mehr nicht. In ein paar Tagen ist alles wieder vergessen, wenn man sich nicht hineinsteigert

Antwort
von TorDerSchatten, 14

Träume sind Fantasiegeschichten des Gehirns im Schlaf und haben keine Bedeutung für die Zukunft bzw. das reale Leben

Antwort
von Minabella, 26

So ein Traum muss nicht zwangsläufig etwas mit der Oma zu tun haben :) Da die Oma eine wichtige Person im Leben darstellt kann sie auch stellvertretend für eine andere wichtige Person im Leben stehen oder Sorgen wiederspiegeln.

Überlegt doch einmal was genau immoment sehr wichtig im Leben deiner Mutter ist . Es könnte alles mögliche sein, zB dass sie eine Person vermisst und ihr Zuwendung fehlt, oder dass ihre Oma zB ein Vorbild war und sie Angst hat nicht auch so zu sein wie sie.

Es könnte so viel sein, ist schwer sowas zu sagen wenn man die Person nicht kennt. Wenn man selbst gut sein Leben reflektiert kann man selbst immer am besten seine Träume deuten.

Antwort
von OnkelTheodor, 20

Ich koennte mir denken, dass sich Deine Mutter damals nie richtig von Deiner Oma verabschieden konnte.

Moeglicherweise kam auch eine arme Seele zu Ihr, da sollte sie immer vor dem Schlafen noch beten.

Vielleicht kennt Ihr eine aeltere Frau die in der Messe vorbetet, und koennt Euch ja mal mit ihr darueber unterhalten.

Ich wuerde das nicht ignorieren, denn das wird wahrscheinlich oefters vorkommen.

Ich wuensch Euch alles erdenklich Gute und dass Ihr Ruhe habt.

Antwort
von Kellyx33, 20

Ich hatte eine Zeit lang sehr schlimme Alpträume. Hat die Person, die das geträumt hat vielleicht ihr Zimmer umgeändert, bzw. das Bett gedreht? Durch sowas können nämlich Alpträume ausgelöst werden. Ich hatte kürzlich bevor die Alpträume angefangen haben ein neues Bett bekommen (auch den anderen Weg gestellt), dadurch lag ich mit dem Kopf auf einer unterirdischen Quelle, was die Kopfströmungen beeinflusst hat. Hatte dann aber das Bett wieder umgedreht und nach ca. 3 Tagen war es dann wieder gut.

Antwort
von FragDenAnwalt, 21

Es war ein ganz normaler Traum ohne Bedeutung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten