Traumdeutung - man will mich erschiessen mit Tochter auf dem Arm?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich finde das ziemlich schwierig, einen solchen "heftigen" Traum im Forum zu diskutieren.
Ein Traum, der öfter wiederkehrt, hat auf jeden Fall eine persönliche Bedeutung. Das lässt sich im Grunde nur im Gespräch näher entschlüsseln.
Ich sag dir jetzt einfach mal zwei Einfälle, die mir dazu kamen:

- Die Träumerin fühlt sich in irgendeiner Weise in ihrem "Frau-Sein" bedroht.
- Die Träumerin hat wahrscheinlich Gewalterfahrungen in ihrem Leben gemacht

Gleichzeitig hat es mich beeindruckt, wie du bereit bist, deine Tochter zu schützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feelia1008
26.10.2016, 11:47

Danke für deine Antwort. Gewalt habe ich zum Glück noch nie erfahren müssen. Ich wüsste im allgemeinen nicht was das bedeuten könnte, ich habe keinerlei Probleme etc... ich dachte vllt das mein unterbewusstsein iein problem hat von dem ich nichts weiß x) vllt ist es doch einfach nur eine tiefsitzende Angst vor etwas, was höchstwahrscheinlich nie passieren wird

0

Der Tod steht in der objektiven Bild- und Traumanalyse für die Emotion: erschöpft und für die Funktion: stecken bleiben.

Deine Muttergefühle und deine Fürsorge für deine Tochter sind offenbar von inniger Liebe motiviert und somit untadelig. Jedoch kommst du mit deinen Kräften und deinen Möglichkeiten in der Sorge um deine Tochter an deine Grenzen. Du hast die Sorge, ob du deine Tochter vor den Anfeindungen des
täglichen Lebens genügend schützen kannst. Es kann sein, dass du dich in der Fürsorge um deine Tochter, von deinem Partner abhängig fühlst (stecken bleibst) und nicht mit dem nötigen Selbstvertrauen umsetzen kannst, wie du es dir wünscht. Das nagt an deinem Selbstvertrauen. Es wäre deshalb notwendig dein Selbstvertrauen neu zu inspirieren und neu zu beleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie läuft es in der Beziehung zu deinem Mann? Es werden Spannungen in Traum verarbeitet, die eher auf Streitigkeiten hinweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sich mal überlegt, wie so ein Traum zustande kommt, dann wird man sehr schnell zur Annahme kommen, dass man Träume halt eigentlich gar nicht deuten kann. Das ist ungefähr so, als ob man anhand der Haarfarbe die Lebenszeit vorraussagen würde. Träume entstehen, wärend dein Hirn eine Auszeit nimmt. Und da soll dein Kopf jetzt irgendwas brauchbares zusammen bringen? Kannst auch gleich Kaffeesatzphilosophieren ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamtamy
26.10.2016, 12:13

Entgegen deiner Annahme nimmt das Hirn eben keine Auszeit, sondern verarbeitet aktiv gespeicherte Eindrücke und Kognitionen.
Auch moderne Schlafforschung bestätigt u.a. eine Beschäftigung mit psychischer Themen (siehe z.B. R. Cartwright u. L. Lamberg, Krisenträume (2000)). - Was nicht klappt und nicht seriös ist, ist "Traumdeutung" nach dem Kochbuch.

1

Irgendwas hat er sicher zu bedeuten - was genau kannst nur Du wissen. Planst Du eine Urlaubsreise in umkämpfte Gebiete? Hast Du Angst vor der Umschulung und/oder dem neuen Beruf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muss nichts bedeuten. Ein normaler Angsttraum oder Albtraum. Es ist nicht ungewöhnlich dass sich solche Bilder in Angst- oder Albträumen widerholen.

Eine allgemeingültige Deutung des Traumes ist nicht möglich, da die sich die Traumsymbole auf deine Psyche und deine individuelle, subjektive Deutung beziehen.

Entweder war es ein bedeutungsloser Albtraum, oder eben ein Angstraum, welcher Produkt einer Angst von dir darstellt. Welche Angst, musst du selbst herausfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Glaskugel sagt: Traumdeutung ist humbug

Du verarbeitest deine Ängst im Traum, mehr nicht. Die haben sonst nicht anderes mehr zu bedeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?