Frage von mrymen, 126

Tips zur Raumentfeuchtung Neubau gewünscht. Wie, Wielange, Welches Gerät etc.?

Guten Tag. Wir beziehen im Frühjahr einen Neubau (ETW). Diesen werden wir schlüsselfertig übernehmen. Ich gehe mal davon aus, dass natürlich noch Restfeuchtigkeit (Putz) herrscht. Wir möchten so schnell wie möglich die Räum wirklich trocken bekommen. Voralle die Küche wegen der Möbel.

Frage: Unsere Räume haben so ca. 15m2 pro Zimmer (3Zi,Kü,Bad). Ich plane, sofort nach Bezug pro Zimmer einen Luftentfeuchter (Comfee MD10) reinzustellen. Dieser sollte für die Räume genau passen.

Auf was sollte man achten? Entfeuchten per Entfeuchter tagsüber, wo keine Zuhause ist? (Morgens und Abends kann Stosslüftung) Liefer länger entfeuchten (mit Gerät) also die Geräte ständig laufen zu lassen?

Besten Dank

Antwort
von atoemlein, 94
  • Die Bautrocknung sollte eigentlich vorher erfolgt sein. Aber Vorsicht ist besser, vor allem wenn noch spät Putzarbeiten oder Unterlagsböden erstellt worden sind.
  • Wo die Entfeuchter stehen, ist sekundär, die Feuchtigkeit diffundiert sehr rasch in alle Räume des Hauses.
  • Haus dicht halten, wenn die Entfeuchter laufen
  • Nachts können Entfeuchter in den Räumen, wo der Lärm nicht stört, weiterlaufen.
  • Entfeuchter mit genügend grossem Auffangbehälter wählen. Notfalls mehrmals pro Tag leeren, oder Entfeucher mit Ablaufschlauch nehmen
  • Stosslüftung möglichst dann, wenn wenig Feuchtigkeit in der Aussenluft ist. Also lieber bei Sonnenschein als bei Nebel. Winter ist eigentlich ideal dafür.
  • Möglichst wenig Feuchtigkeit selber produzieren bzw. sofort ablassen: Dampfabzug einschalten beim Kochen, ganze Familie nacheinander duschen, nicht über den ganzen Tag verteilt, Stosslüften nach dem Duschen.
  • Heizung noch nicht abstellen, eher überheizen
  • Wenig Zimmerpflanzen zu Beginn
Antwort
von Onki73, 72

Neubauten sollten nach der DIN 1946-6 über eine nutzerunabhängige Lüftung zum Feuchteschutz (also Schimmelschutz) verfügen. Das sollte durch den Architekten geplant und muss im Bau entsprechend so ausgeführt werden.

Wie schnell der Neubau dann austrocknet ist auch stark von der Art der Beheizung abhängig. Bei Fußbodenheizungen (oder Wandheizungen) muss man sich keine Gedanken machen. Diese erzeugen genügend Wärmestrahlung, so dass alle Oberflächen gut erwärmt werden und die Baufeuchte schnell von der warmen Wandoberfläche an die Raumluft abgegeben wird.

Anders sieht es bei der Heizkörperheizung aus. Hier sollte insbesondere auf die unteren Raumecken an der Aussenwand geschaut werden, ob sich da Schimmel bildet (unterm Dach/Dachboden auch in den oberen Raumecken), denn diese Stellen sind oft die kältesten Stellen im Raum, wo sich durch Luftauskühlung erhöhte relative Luftfeuchten bilden und es zu Schimmel kommen kann.

Die Heizkörperheizung sorgt mit dem oft sehr hohen Anteil an Warmluft für eine sehr ungleichmäßige Wärmeverteilung im Raum (Warmluft steigt nach oben) und daher gibt es in den unteren Wandbereichen (insbesondere untere Laibungsflächen an Balkontüren) eine erhöhte Schimmelgefahr. Daher ist von einer Möbilierung vor der Außenwand abzuraten. Auch die Ecken sollten frei bleiben.

Antwort
von Huflattich, 72

"Stoßlüften" wird nicht genug sein .Wenn ihr zu Hause seid Fenster weit auf am besten auch die Heizung dazu und draußen Minusgrade am Besten o.k. klingt erst einmal irre trocknet jedoch am schnellsten erst einmal keine Bilder an die Wand hängen Schränke etwa 20 cm von der Wand abrücken Einbauschränke Türen offen halten .

Elektro Entlüfter/Trockner müssen ständig laufen, wenn die Fenster geschlossen sind. 

Antwort
von Simko, 66

Wie bereits mitgeteilt, sollte die Entfeuchtung vor Bezug erfolgt sein.

Antwort
von dietar, 68

Leider haben die Raumentfeuchter eine zu gerige Leistung. Da müsstest du schon Profigeräte benutzem. Einfacher ist es, du leihst dir zwei leistundstarke Ventilatoren und stellst auf verschiedenen Seiten der Wohnung in die Fenster- Unter je einem KW Leistung kannst du es bleiben lassen. Den Fensterraum oberhalb und neben dem Ventilator deckst du mit einer starken Pappe ab. Es ist nicht schlimm, wenn Spalten bleiben. Die beiden Monster lässt du mogens und abends je 5-6 Stunden laufen. Das 14 Tage lang. Dann müsste die Wohnung ausreichend trocken sein.
Noch ein Tip: kaufe dir als Abzug über dem Herd eine Profianlage. Die hilft enorm, die Wohnung trocken zu halten.

Antwort
von wolfram0815, 71

Da mußt du mit einem Profi reden! Bei manchen reicht es, wenn die Möbel einen kleinen Abstand zur Wand haben, damit diese hinterlüftet ist. Bei Küchenmöbel ist das schon nicht mehr so einfach. Natürlich richtig heizen und Lüften(nicht Fenster dauernd gekippt halten). Dann kommt es auf die Restfeuchte an. Ob du jetzt einen oder mehrere Bautrockner brauchst, kann nur ein Profi erkennen. Kleiner Hinweis: Ein Haus trocknet im Winter besser als im Sommer, wegen trockener Luft draußen. Beim Lüften kommt dann auch trockenere Luft ins Haus als im Sommer.

Antwort
von captron15, 76

die geräte laufen ständig, tag und nacht...man rechnet etwa 14 tage...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community