Frage von crazyvision, 71

Thesen zum Imperialismus?

Hallo zusammen,

ich halte nächste Woche einen Vortrag über den Imperialismus im Geschichte LK. Ein Kriterium ist dabei, dass wir zwei Thesen aufstellen, um im Unterricht eine kleine Diskussion in Gang zu bringen. Nur habe ich, trotz intensiver Beschäftigung mit dem Thema, genauso wie die beiden, mit denen ich den Vortrag halte, keinen Plan, was man da für eine These aufstellen könnte. Die These sollte so allgemein wie möglich auf den Imperialismus formuliert sein, also sich nicht unbedingt auf ein einziges Land beziehen.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 48

Die im Unterricht zu diskutierenden "Thesen" müssen sich auf euren Vortrag und dessen Inhalte beziehen, sonst macht eine Diskussion keinen Sinn, weil sie im luftleeren Raum stattfinden müsste.

Da hier nein Nutzer den Inhalt eures Vortrages kennt, wäre es gut, wenn die wichtigsten Inhalte wenigstens stichpunktartig aufgeführt würden. Erst dann kann man diskussionswürdige "Thesen" überlegen!

MfG

Arnold

Kommentar von crazyvision ,

Gemeint sind ja, wie in der Frage erwähnt, Thesen, welche sich möglichst allgemein auf den Imperialismus beziehen, nicht direkt auf den Vortrag. Gedacht ist das ganze so: Ein Thema (in diesem Fall der Imperialismus), wird den Mitschülern näher gebracht, anschließend werden Thesen vorgestellt und diese werden dann dann mit dem gerade erworbenen Wissen diskutiert. Im unserem Vortrag wird eben der Imperialismus vorgestellt, der Inhalt wird sich da nicht groß von dem unterscheiden, was in Literatur oder dem Internet zu finden ist....

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Ein Thema (in diesem Fall der Imperialismus), wird den Mitschülern nähergebracht, anschließend werden Thesen vorgestellt und diese werden dann dann mit dem gerade erworbenen Wissen diskutiert.

Ja, genau das war es ja, worauf ich hinwies. Die Thesen müssen so gewählt sein, dass deine Mitschüler sie mit dem Wissen, den sie aus eurem Vortrag ziehen, diskutieren können.

Im unserem Vortrag wird eben der Imperialismus vorgestellt, der Inhalt wird sich da nicht groß von dem unterscheiden, was in Literatur oder dem Internet zu finden ist....

Wenn ihr das, was weniger im Internet, dafür aber in überreicher Weise in der Literatur zu finden ist, als Vortrag präsentieren wollt, dann müsstet ihr eine Vortragsreihe halten!

Und worüber berichtet ihr denn? Über den europäischen oder (vergleichend?) auch außereuropäischen Imperialismus? Über die Anfänge des Imperialismus in der Antike, über Imperialismus im Mittelalter, der Frühen Neuzeit oder nur im 19. und/oder 20. Jahrhundert? Über das Ende oder Fortwirken des Imperialismus? Über ein bestimmtes Beispiel, etwa England, Frankreich, Deutschland, Russland? Über informellen oder formellen Imperialismus? Über kolonialen, wirtschaftlichen, politischen Imperialismus? Ich lasse es mal dabei bewenden.

Kannst du mir wenigstens mitteilen, welche Literatur ihr eingesehen habt?

Antwort
von Maimaier, 41

"Frühere Imperien gingen dadurch unter, das sie die das Land verwüstet haben (Rhodung, Übersalzung)."

"Menschen verlieren zunehmend die Kontrolle, der Staat wird totalitärer, gerade der Kaiser muß gehorchen oder er wird ersetzt."

"Imperien sind eine Lebensform, so wie der "Bien" bei den Bienen."

Expertenantwort
von DieChemikerin, Community-Experte für Schule, 42

Hallo!

Also ich muss sagen, dass ich selbst den LK Geschichte nicht besuche, weshalb es sein kann, dass ich mit meiner Antwort komplett am Thema vorbei schieße, dennoch versuche ich mal, dir zu helfen.

Um Thesen aufzustellen, musst du genau wissen, um was es in dem Thema geht. Mir ist allerdings Folgendes unklar: Wie stellt sich dein Lehrer eine solche Hypotgese vor? 

Meine einzigen Ideen wären:

a) Ihr sucht euch provokante Thesen von Leuten heraus, die sich damit beschäftigt haben und werft diese in den Raum. Dies könnt ihr entweder zu Beginn des Referats tun und dann mit eurem Vortrag genau dazu Bezug nehmen; zum Ende nehmt ihr selbst dazu Stellung. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass ihr die These nach dem Vortrag eurer Klasse zur Diskussion gebt.

b) Ihr überlegt euch selbst Thesen, die provokant das Thema beleuchten und verfahrt wie oben bereits erklart.

In der Q1 musste ich in Geschichte ebf. ein Referat halten - wir waren zu sechst. Wir haben das so gemacht, dass wir uns eine Leitfrage überlegten, unter der unser Referat gehalten wurde. Vor jedem Teilaspekt (das waren vier große Bereiche) haben wir ein provokantes Zitat gebracht und gegen Ende auch ein Video gezeigt, welches das Thema von einer Seite beleuchtet. Zum Schluss sollten meine Mitschüler einen bestimmten Sachverhalt diskutieren. So könnte man das auch machen :)

Das wären jetzt meine Vorschläge. Falls noch Fragen sein sollten - sei es zu den Thesen oder zum generellen Vorgehen -, melde dich! ;)

Ich wünsche euch viel Erfolg.

LG 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community