Frage von Lachsnacken1337, 55

Telekom oder Unity Media?

Hallo, ich habe eine Frage, welcher Anbieter ist besser Unity Media oder Telekom, es geht ums Internet.
Telekom hat ja DSl und Unity hat Kabel. Wie sind denn die Internetleistungen? Welches würdet ihr mir empfehlen bitte mit begründung

Antwort
von asdundab, 32

Kommt ganz darauf an, was bei dir verfügbar ist.

Meine persönliche Meinung:
Ist VDSL verfügbar, und ich will Geschwindigkeiten jenseits von 16 MBit/s würde ich eher zu DSL-Anbieterm dentieren.

Bei Unitymedia sehe ich des Weiteren auch als eine der größeren Problematik DS Lite, bei Vodafone Kabel kann bzw. konnte (ich weiß nicht, ob sie es noch machen) man sich ja noch kosten las auf Wunsch auf IPv4 single schalten lassen, bei UM war dies bisher nicht möglich.

Weiteres Problem im Kabel kann sein, dass die Geschwindigkeit schwankt.

Kommentar von asdundab ,

*kostenlos

Kommentar von asdundab ,

Die Problematik der unmittelbaren und mittelbaren (bei Altverträgen) Anschluss-Endgerätebindung bei nahezu allen Kabel (DOCSIS) hat sich zumindest bei Neuverträgen im seit 08.2016 ja aber erledigt.

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 24

Guten Morgen Lachsnacken1337,

besser ist ja immer relativ. Erst einmal kommt es darauf an, welche Geschwindigkeit vom jeweiligen Anbieter bei dir verfügbar ist und was der Tarif beinhalten muss, damit er zu dir passt.

Nachschauen, was bei uns an deiner Adresse möglich ist, kannst du hier: http://www.telekom.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/EKI-PK-Site/de_DE/-/EUR/View...

Und dann ist halt wichtig, was der Tarif alles haben muss, damit er zu dir passt. Benötigst du auch Fernsehen dazu?

Aktuell gibt es bei uns eine Aktion, bei der du die ersten 12 Monate sehr wenig Grundgebühr zahlst. Wenn du magst, dann können wir auch gerne einmal telefonieren.

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Antwort
von funcky49, 26

Grunsätzlich ist es so:

Die Telekom kann im optimalen Fall bis 100 Mbit/s über VDSL-Vectoring anbieten.

Unitymedia liefert einen Kabelanschluss mit bis zu 200 Mbit/s oder sogar noch mehr.

Ein Kabelanschluss ist ein sog. Shared Medium, d.h. ein Anzahl Kabelkunden (ein "Bündel") teilen sich eine festgelegte Bandbreite. Das kann bedeuten, dass, vor allem Abends, wenn viele Bündelteilnehmer surfen, die Bandbreite und damit die Geschwindigkeit, u.U. drastisch einbricht.

Bei VDSL tritt dieses Verhalten nicht auf, da es keine Bündelung gibt. Die tatsächlich verfügbare Bandbreite wird konstant gehalten.

Fazit: wenn es um höhere Bandbreiten geht und die Telekom 50 oder 100 Mbit/s bieten kann, dann würde ich immer zur Telekom raten.

Übrigens: die Nutzung von IP-TV ( Entertain) in HD funktioniert schon super mit 50 Mbit/s (und mit mehreren gleichzeitigen Streams!) bei der Telekom.

Antwort
von norgur, 32

Ich würde mich für die Telekom entscheiden, weil die Kabelanbieter die Leistung grundsätzlich aus technischen Gründen die Leistung eines Kabels unter mehreren Kunden aufteilen. Was heißt: wenn der Nachbar Fußball schaut wird das eigene Internet langsamer. Den Effekt hat man bei der Telekom nicht.

Antwort
von Delveng, 28

Für mich ist und bleibt die Telekom die erste Wahl.

Antwort
von Raffaele92, 27

In der Vergangenheit hatte ich einen Internet-vertrag bei Unity-media. Die Geschwindigkeit war ziemlich gut und die Verbindung fast immer stabil.
Ich kann dir es empfehlen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community