Frage von schwarzeTraene, 611

Taufe bei den Zeugen Jehovas?

Halli Hallöle!

Ich habe mich entschlossen mich taufen zu lassen. Mein einziges Problem, aufgrund der Schule schaffe ich es nicht oft in den Dienst und manchmal habe ich Angst an den Türen zu sprechen. Ist das ein Grund, weshalb ich nicht getauft werden dürfte? Was stellen die Ältesten so für Fragen?

Danke ❤

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Abundumzu, 105

Hallo schwarzeTraene,

wenn  ich davon ausgehen darf, dass Deine Frage ernst gemeint ist, dann wirst Du sicher für einen Denkanstoß aus der Bibel empfänglich sein   -  und
über den solltest Du dann auch wirklich nachdenken.

Er lautet:  „Denn ich bezeuge ihnen [in diesem Fall Dir] , dass [Du]  Eifer hast für Gott, aber nicht gemäß genauer Erkenntnis. . .“ (Römer 10:2).

Wie ich darauf komme?  Ganz einfach:  Drei Wochen vor Deiner Frage auf dieser Seite, am 08.02.2016  schreibst Du hier bei GF:  „Ich stehe im Kontakt mit Zeugen Jehovas. Ich habe auch das Gefühl, dass das was sie sagen richtig ist . . .“

Und dann  -  drei Wochen später:  „Ich habe mich entschlossen mich taufen zu lassen“.

Kontakt, Gefühl und Entschlussfreudigkeit   -  liebe schwarzeTraene  -  
reichen nicht aus, um eine Entscheidung von solch großer Tragweite zu
treffen, wie eine Taufe sie mit sich bringt   -  bei aller Liebe nicht.

Allein die Tatsache, dass Du Dich bei einer anonymen Öffentlichkeit nach den Voraussetzungen  erkundigen möchtest, die mit einer Taufe als Zeuge Jehovas verknüpft sind,  zeigen  Dir und mir, dass Du (noch) nicht verstanden
hast,  worum es bei Deiner spontanen Entscheidung und bei diesem Schritt wirklich  geht. Oder könntest Du Dir vorstellen, dass sich Jesus vor seiner Taufe in seiner Umgebung, bei unbedarften oder gar feindselig eingestellten
 Fremden,  erkundigt hätte, ob und wie er das wohl mit seiner Taufe anstellen sollte?  

Dennoch bist Du zu loben und mit Deinem Vorhaben bei Deinem Schöpfer auch willkommen;   ABER versuche  bitte  zunächst einmal die wirkliche Bedeutung zu erfassen.

Beispielsweise sagte  Jesus voraus,  „dass die Stunde kommt  . . . , in der die wahren Anbeter den Vater mit Geist und Wahrheit anbeten werden; denn in der Tat, der Vater sucht solche als seine Anbeter“  (nachzulesen in Johannes 4:23)  -  achte jedoch bitte darauf, dass der Vater nicht irgendwen, sondern „wahre Anbeter“  sucht.  

Und deshalb lässt er Dich auch nicht im Unklaren darüber, was er damit
meint. In seinem  Wort  lässt er uns und Dich  wissen,  „dass es  in seinen [Gottes] unseres Retters Augen vortrefflich und  annehmbar ist“,  ja dass es sogar sein erklärter „Wille  ist, dass alle Arten von Menschen gerettet  werden“   ABER  -  und jetzt kommt das Entscheidende:  „dass sie zu einer genauen Erkenntnis der Wahrheit kommen.“                                     (nachzulesen in 1. Timotheus 2:3, 4).

Und genau das wird Dir in diesem Forum niemals  gelingen  -  im Gegenteil.

Wende Dich deshalb besser und  bitte an Deine Kontaktpersonen, an Deine
Bibellehrer,   und besprich Dein Anliegen mit ihnen.  Sie werden mit Dir gemeinsam beten und Dir direkt aus der Bibel zeigen, was im Vorfeld einer Taufe zu beachten ist.

Stelle Dich bitte auch  darauf ein, dass es noch etwas dauern wird, bis Du auch nur das Wichtigste verstanden haben wirst   -  und sei ganz sicher,  dass niemand von Dir verlangen  wird, „an den Türen zu sprechen“  -  um Deine Formulierung zu zitieren    - ,  bevor es nicht Dein eigener Wunsch ist. 
Und diesen eigenen Wunsch, dieses Herzensbedürfnis entwickelt man erst,
wenn man sich eine genaue  Erkenntnis erworben hat  -  und wenn man daraufhin seinen Schöpfer um Kraft und um seinen Segen bittet.

Alles Gute, viel Freude und den Segen des Himmels wünsch ich
Dir.

------------------------------------------------------------------------------------------------

Falls meine Zeilen bei Dir nicht nur als  Antwort angekommen sein sollten, sondern auch noch weitere Fragen ausgelöst haben, melde Dich  gern bei mir.

------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------

Kommentar von schwarzeTraene ,

Ich danke dir, für deine Offenheit.

In letzter Zeit habe ich natürlich weiterhin darüber nachgedacht.  Ich bin die Fragen durchgegangen und habe mit der Schwester geredet, mit der ich studiere.

Auch das Gedächtnismahl hat mich zu Nachdenken angeregt. Es geht auch um eine wichtige Entscheidung, die man nicht spontan trifft, auf dem Kongress sagte ein Bruder sobald man sich unsicher ist sollte man alles nocheinmal überdenken. Ich erinnere mich noch als ich 9 war, wie eifrig ich für Jehova einstand. Ich meldete mich in der Versammlung und ging freudestrahlend in den Dienst. Irgendwann verflog das Gefühl und in letzter Zeit finde ich die Liebe zu Jehova wiederund ganz bald werde ich mich taufen lassen. 

Dennoch werde ich nichts überstürzen, danke.

Kommentar von Abundumzu ,

Eine sehr vernünftige Entscheidung von Dir, schwarzeTraene.

Es freut mich, wenn Die Anregungen Dir weiterhelfen.  

Bedanke Dich bitte bei Jehova, denn von ihm stammen die darin enthaltenen Grundsätze.

Falls Du das Thema noch etwas vertiefen möchtest, findest Du hier eine Gelegenheit dazu:

https://www.gutefrage.net/frage/sollte-ich-mich-taufen-lassen?foundIn=list-answe...

Und möge Dich weiterhin der Segen Jehovas begleiten,  das wünsche ich Dir.

Alles Gute

--------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------

Kommentar von ladyferra ,

Danke Abundumzu, oder schwarzeTraene für die Auftragsfrage. 

Jehova Gott würde sicherlich motivieren, mich für seine Organisation einzusetzten; und hoffe ich sehr, dass die leitende Körperschaft ihre Immobilien künftig viel besser verkaufen kann und noch viel mehrere Mitarbeiter von Bethel entlassen werden, ohne Anspruch auf irgendwelche Altersrente natürlich, damit keine negative Einbüße auf jährlichen Umsatz gibt. Es wäre doch schade wenn die Jehovas Organisation rote Zahlen schreiben müsste, findet ihr das nicht auch? 

Antwort
von telemann2000, 283

Hallo schwarze Träne. Wenn du noch zur Schule gehst, gehe ich mal davon aus, dass du möglicherweise noch im Teenageralter bist. Wenn du dir mal das NT gut durchliest,  wirst du feststellen das dort kein einziges Mal von einer Kinder - oder Teenagertaufe die Rede ist. Jesus Christus wurde erst mit 30 Jahren getauft. Analog dazu gibt der 1. Korintherbrief den Hinweis, dass man mit der Ehe solange warten sollte, bis man ein reifer und ausgeglichener Erwachsener ist. Trifft genau das nicht auf die Taufe in einem noch vermehrterem Maße zu? Noch ein Gedanke aus der Heiligen Schrift. "In den Dienst zu gehen" ist keine Grundvoraussetzung für die Taufe. Wenn man das von dir verlangt, solltest du einmal überprüfen, ob die Bedingungen die an dich gestellt werden überhaupt mit der Bibel übereinstimmen oder ob es vielleicht nicht doch nur Gebote von uninspirierten Menschen sind.

Antwort
von eidarum, 116

Hallo schwarze Träne,

1. es ist unbiblisch, Hausieren zur Vorbedingung zur Taufe zu machen!        Das Hersagen auswendig zu erlernender Kurzpredigten oder das Abspulen
von Video-Filmchen dient der Rekrutierung neuer Mitglieder für die
Wachturm-Verlagsgesellschaft.

2. es ist unbiblisch, ein bestimmtes ca -,.Mindestalter zur Taufe vorzugeben.

3. die Tauffragen der WTG sind unbiblisch! Mit diesen Fragen stellt sich die Leitung der WTG Gott gleich. Stimmst der zweiten Tauffrage zu, dann verpflichtest du dich, einer menschlichen Organisation bedingunslos- und kritiklos zu gehorchen. Diese Organisation behauptet, nur durch sie sei Zugang zu Gott möglich und setzt damit Jesus kurzerhand als einzigen Mittler ab.

3. EineTaufe in die Organisation hinein ist also eine antichristliche Sektentaufe.

4. Du soltlest dir sehr genau die Ausführungen von Rex 6969 zu Herzen nehmen, Kopiere sie und prüfe sie mal in den nächsten Monaten, ehe du mit der Taufe bei den Zeugen Jehovas dein selbständiges Denken an den selbst-ernannten Heilsmittler "WTG" abgibst.

Ich vermute allerdings, dass deine Frage eine Schein- oder Auftragsfrage deiner ZJ-Genossen ist, in der Hoffnung, die in vielfältigen Misskredit geratene WTG  vielleicht noch mal rosarot auftünchen zu können.

Übrigens: Falls du dir das Recht heraus nimmst, am Gedächtnismal von den Symbolen zu nehemn - so wie Jesus es geboten hat - dann wirst du von der Leitung als "geistig nicht gesund", "nicht ganz richtig im Kopf" angesehen und behandelt, bzw. bearbeitet.


WEißt du, dass die WTG lügt, wenn sie sagt, sie taufe keine Kinder? Eltern werden dazu angehaltlen, ihre Kinder spätestens mit 8-9 Jahren zur Taufe zu treiben., mehr Ansehen bekommen Eltern, wenn sie noch früher zur Taufe drängen.

.  


Antwort
von eidarum, 105

Schwarze Träne, 1. Nirgendwo in der Bibel steht, dass jemand, um getauft zu werden, Hausierdienste nachweisen muss, inclusive mit wie vielen Videofilmchen man Mann/Frau/Kind belabert hat.    Nirgendwo steht, dass man zur Taufe ein bestimmtes Minimalalter haben muss (jüdische Knaben wurden nicht befragt, ob sie durch Beschneidung zum Gottesvolk gehören wollten). Die jw.org tauft ja bereits auch - entgegen ihrer Behauptung - Kinder von 7-8 Jahren (kannst du auf youtube sehen!) Nirgendwo macht das NT zur Pflicht, Hausiererdienstge zu absolvieren. Zur Pflicht macht das nur die WTG, um neue Spendermitglieder für ihr Verlagsunternehmen zu rekrutieren. Das NT kennt viele verschiedene Gaben, Jesus Christus als Heiland zu bezeugen, nicht aber erzwungen "freiwilliges"  Hersagen vorgeübter Kurzpredigten oder Abspulen mit Video-Werbung.

Die Tauffragen sind unbiblisch. Die Lehre der WTG ist Sektenlehre, missbräuchlich als christlich bezeichnet. Inhaltlich stimmt die WTG-Lehre mit den Aussagen des NT  nicht überein! Du solltest dir hier die Aussagen von Rex 6969  sehr genau durchlesen und überdenken. Kopiere sie dir!

Allerdings scheint mir deine Anfrage eher eine Auftragsfrage zu sein, um die in Verruf geratene ZJ-Organisation mal wieder von ihren Anhängern in rosa gefärbtes Licht zu tauchen.

Antwort
von Furzer, 278

Sekten setzen jeden unter Druck, was die zwei christlichen Kirchen (evang./kath.) nicht machen.

Bei Sekten gehört dein privates und berufliches Leben den Gemeindeführern

Du musst alles mitmachen und befolgen, damit kein glaubensbezogener Druck ausgeübt wird im Rahmen der ZJ

Antwort
von Rex6969, 274

Ja, Hallo schwarzeTraene.

Bevor Du Dich taufen lässt, würde ich Dir DRINGEND empfehlen sehr kritisch mit dieser Sekteverdächtige Organisation umzugehen und vorallem ALLES prüfen. Einige Beispiele dafür sind:

1. Ältestebücher wie "Hüttet die Herde Gottes", das im Jahr 2010 herausgegeben wurde.  Wenn Du dieses Buch nicht "offiziell" bekommst dann haben Deine "Brüder" sicher was zu verheimlichen. Denn in diesem Buch sollen Anleitungen zum diskriminieren, zum spionieren geben. 

2. Bücher wie "Die Wahrheit wird euch freimachen" (in Deutsch 1946), "Gott sei wahrhaftig" (die revidierte Version von Jahr 1958) und Wachturm 15 August 1967 "Sonderausgabe". 

Vielleicht wirst Du erkennen, dass sie im Name Gottes (Jehova) angelogen haben-oder vielleicht sogar immer noch lügen. 

Falls Du ALLE diese Bücher nicht leicht und so schnell wie möglich bekommst, und Deine "Brüder" Verzögerungstaktik ausüben (die haben wir nicht da, müsste man vielleicht bestellen, oder so) und stattdessen Dir komische Fragen stellen- "wieso",weshalb" "warum" willst Du diese Bücher,  dann kannst Du sicher sein, die  wollen Dir was verheimlichen/verschweigen. Denn alle diese Bücher (und noch viel ältere) sind garantiert im Archiv erhältlich, und in vielen Zweigbüros ("Bethel" in Selters)  ganz leicht zu bekommen wenn Du "Ältester", oder "Bezirksaufseher" wärst!

Die Adresse könnte ich Dir geben wenn Du Dich bei mir meldest.

Pass auf Dich auf

und alles Gute






Kommentar von Scriptorium ,

Johannes 8,32 "und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen."

Nun, Rex6969, etwas genauer, was soll verheimlicht werden und inwiefern wird hier mit der biblischen Botschaft gelogen?

Kommentar von Rex6969 ,

Zunächst  mal, Hallo  Scriptorium und natürlich auch schwarzeTraene.

Sehr gerne werde etwas genauer auf die Fragen beantworte mit "was soll verheimlicht werden und inwiefern wird mit der biblischen Botschaft gelogen". Als allererstes dürfte ich auf zwei Bibelzitaten verweisen, nämlich in 5 Mose, Kapitel 18, Vers 22, die berühmte Definition des falschen Propheten . "Wenn der Prophet im Name Jehovas redet, und das Wort trifft nicht ein oder bewahrheitet sich nicht, so ist dieses das Wort, das Jehovas nicht geredet hat. Mit Vermessenheit hat der Prophet es geredet." Und  Christus spricht aber im Zusammenhang mit seinem zweiten Wiederkunft auch davon dass, es vor Seinem Kommen viele Betrüger geben wird, die zu wissen meinten,"wann Er genau kommt", oder die sogar behaupten "Er sei schon da", "habe sich nur versteckt",oder "sei unsichtbar wiedergekommen". Deshalb warnt Jesus Christus in Lukas 21:7 vor falschen Christen als ein besonderen Zeichen der Endzeit: "Seht zu lasst euch nicht verführen. Denn viele werden kommen unter meinem Namen und sagen unter meinem Namen und sagen: Ich bins und: Die Zeit ist herbei gekommen. Folgt ihnen nicht nach". 

Sind diese falsche Propheten heute in Erscheinung getreten? Wenn ja, wo sind sie zu finden? Es gibt heute viele Entzeitpropheten und sogenannten Entzeitsekten, doch wie können sie erkennen? Denn Jesus warnt sehr deutlich vor Ihnen und ihrer Botschaft. Sie werden sagen "die Zeit ist herbei gekommen", "die Zeit ist nah", usw. Aber "FOLG IHNEN NICHT"! 

Es gibt wohl keine Religionsorganisation, die diese Worte in ihren Publikationen mehr benutzt als die von Jehovas Zeugen. Diese Redewendung wie "  die Zeit ist nah", oder "die Zeit ist gekommen" wird in unzähligen Artikel und Buchüberschriften verwendet. So auch in ihrem Buch "Die Offenbarung ihr grossartiger Höhepunkt ist nahe". Auf Seite 105 wird weiter auf das Buch Schrifstudien, Band 2 verwiesen. "Die Zeit ist herbeigekommen!" (von Charles Taze Russel). Hier noch ein weiteres Buch der Wachturmgesselschaft, mit der Behauptung  "das Königreich ist herbeigekommen ", aus dem Jahr 1944. Und auch das Buch "Gottes Tausendjähriges Königreich hat sich genaht" aus dem Jahr 1973. Ein Blick in die Broschüre "Werde ein Freund Gottes" Lektion 6, Seiten 10-11, " Das Paradies ist nahe". Zitatat: "All das beweist, dass Gottes Königreich nah ist". Der Wachturm von 01.06. 2003, Seiten 12-17, Zitat: "Das bedeutet, das die Befreiung nahe ist und dass böse Weltsystem bald durch das vollkommene Königreich Gottes abgelöst wird, um das Jesus seine Nachfolger beten (Matth. 6:9). Wachturm 2008,(Studienausgaben von 15.07., Seiten 3-5, " Der Haus zu Haus Dienst, warum heute so Wichtig ist: Zitat: "...vom 15 August 1922 wurden die Gesalben in dem Artikel „Dienst unbedingt erforderlich" daran erinnert, wie wichtig ist, „die gedruckte Botschaft eifrig zu den Menschen zu tragen, mit Ihnen an den Türen zu sprechen und ihnen zu bezeugen,dass das Königreich der Himmel nahe ist„......... Und auch 2014 wird in den Broschüren, "Täglich in den Schriften forschen" am Samstag, den 30 August wurde gesagt, Zitat: "....„Wer nicht so recht glaubt, dass Ende nah ist fängt womöglich an, sich nach „Alternativen" umzuschauen für den Fall, dass es anders ausgeht als von Jehova vorhergesagt- nach dem Motto: Schaun wir mal, ob Jehova wirklich Wort hält". Folglich strebt er vielleicht danach, in der Welt gross herauszukommen; versucht, sich finanziell abzusichern, statt Gottes Königreich allen voran zu stellen, oder baut auf höhere Bildung um sich schon heute einen möglichst angenehmes Leben zu sichern"... Was für einen "liebevollen" LEISTUNGSDRUCK UND "LIEBEVOLLE" RELIGIÖSE KINDERERZIEHUNG!!!!!

Weitere Zitaten zeigen wie eingebildet und vermessen die WTG ihre "Schäfchen" belehrt, denn NUR FÜR SIE ist Gottes Wort die Bibel, kein versiegeltes Buch, Zitat,  Wachturm 1 Oktober 1973, Seite 593: „Wahre Christen schätzen es daher sehr, mit der einzigen Organisation auf der Erde verbunden zu sein, die die „tiefen Dinge Gottes" versteht.  Unser Köngreichdienst, September 2002, Seite 8 (theokratische Schule). Zitat: Denken wir daran, dass unser himmlische Vater „den treuen und verständigen Sklaven" als Kanal eingesetzt hat. Dieser "Sklave" ist dafür verantwortlich festzulegen welche Informationen dem Haushalt des Glaubens zugänglich gemacht werden, so wie die rechte Zeit dafür. Die geistige Speise ist ausschliesslich durch die theokratische Organisation erhältlich. Zuverlässige Informationen sollten wir stets von "Gottes Kanal" erwarten [also die WTG, dh, die leitende Körperschaft die z.Z. aus 7 Mitglieder besteht, dh. wiederum das Gremium von Zeugen Jehovas].

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Fortsetzung folgt

Kommentar von OmaElfi ,

Oh ja, 53 Jahre hat mich die WTG belogen! Sie hat zB für 1975 Harmagedon vorhergesagt und ? Nichts passiert!!

Sie sagt, seit 1914 regiert Jesus Christus im Himmel, ist er also "wiedergekommen"! Warum feiern die Zeugen Jehovas dann noch das Abendmahl. wo doch in 1. Korinther 11:26 steht, dass man dies nur bis zu seinem Wiederkommen tun sollte???

Ihre Lehren stimmen NICHT mit den biblischen Aussagen überein.

Denn wo steht  zB, dass nur 144 000 in den Himmel kommen und nur diese vom Abendmahl nehmen dürfen?

Und warum sagt die WTG, die Juden seien verworfen, wenn Römer 11:1 genau was anderes sagt????

OmaElfi

Kommentar von AlbatrossFLIGHT ,

Oma Elfi, du wirfst da vieles durcheinander. Hattest du die biblischen Lehren jemals verstanden? Kennst du nicht die Bedeutung des Gedächtnismahles? Kopfschüttel. Aber ich vermute mal, diese Frage hier ist ohne hin nur wieder ein Versuch, Zeugen Jehovas zu diskreditieren. 

Kommentar von OmaElfi ,

Na sowas, AlbatrossFLIGT, welche Bedeutung hat denn das Abendmahl laut Heiliger Schrift???

Kommentar von coldlightANGEL ,

Nein AlbatrosFLIGHT. Vertippt. Sorry. Die positive Bewertung war für Rex gedacht

Kommentar von Rex6969 ,

<<<<<<<<<<<<Teil 2 -Fortsetzung>>>>>>>>>

Und dieser Zitat ist der Gipfel der Unverschämtheit.

Zitat: Wachturm, 1 November 1971, Seite, 659 ,664:

„Wir wollen einmal untersuchen, was Jehovas Zeugen im Laufe der Jahre verkündet haben, und es mit dem vergleichen, was führende Politiker, Geistliche und Wirtschaftsexperten des gegenwärtigen Systems der Dinge gesagt haben. Wer die Wahrheit gesagt? Wessen Voraussagen über die Zukunft können wir vertrauen? Heute zeigen die Tatsachen deutlich, dass das, was Jehovas Zeugen gesagt haben, die Wahrheit war. Sie waren tatsächlich die ganze Zeit von Gottes heiligen Geist geleitet worden”.

War es wirklich so? Haben die Tatsachen wirklich gezeigt, dass Zeugen Jehovas immer die Wahrheit gesagt haben? Oder haben sie in der Webseite jw.org EINIGES verschwiegen? Und haben sie irgendwas auf die schön strukturierte und "verführerische" Webseite, jw.org einiges verschwiegen?

Ich denke, ein bisschen mehr Fakten kann niemanden schaden.

                    --------------------------

„Sag mal, was hat es eigentlich mit "1975" auf sich?"

Anfangen möchte ich mit dem Buch  „Ewiges Leben in der Freiheit der Söhne Gottes (Englisch 1966, Deutsch 1967, WATCHTOWER BIBLE AND TRACT SOCIETY OF NEW YORK, INC. International Bible Students Association,Brooklyn, NY, USA).

Wir lesen auf Seite 30 die Fortsetzung vom Absatz 41.... das Datum der Erschaffung des Menschen wird hier mit 4026 Jahren v.u.Z. angegeben.      „Gemäss dieser zuverlässigen Bibelchronologie werden 6000 Jahre, von der Zeit der Erschaffung des Menschen an, mit dem Jahre 1975 enden und die siebte Periode von eintausend Jahren Menschheitsgeschichte beginnt im Herbst des Jahres 1975 u.Z.  Auf die folgende Seite 31 und Absatz 43 heisst es: „Es würde sich nicht nur lediglich um Zufall oder Wahrscheinlichkeit handeln, sondern es würde gemäss dem liebenden Vorhaben Jehovas Gott sein, dass die Herrschaft Jesu Christi des Herrn über den ”Sabbat” parallel mit dem siebenten Millennium der Existenz des Menschen läuft.

Hierauf angesprochen sagen Zeugen Jehovas mitunter, ”das ist ja keine wirkliche Prophezeiung, denn hier wird ja nicht definitiv etwas ausgesagt, die Wachturmgessellschaft  legt sich nicht fest, hier heisst nur, es würde sein, aber nicht, es wird sein“.  Genau so steht es auch im Buch „Jehovas Zeugen Verkündiger des Königreichs Gottes“ (das von Jehovas Zeugen herausgegebe Buch über ihre eigene Geschichte, WATCHTOWER BIBLE AND TRACT SOCIETY OF PENNSYLVANIA). Hier steht auf Seite 104, „Sag mal was hat es eigentlich mit 1975 auf sich?"   

     „Die Zeugen haben lange geglaubt, die       Tausendjahrherrschaft Christi werde auf  6000 Jahre Menschheitsgeschichte folgen. Aber wann werden 6000 Jahren der Existenz des Menschen enden? Das Buch ewiges Leben-in der Freiheit der Söhne Gottes, das 1966 auf den Bezirkskongressen freigegeben wurde wies auf 1975 hin. Schon auf dem Kongress als die Brüder das neue Buch durchblätterten, wurde viel über 1975 diskutiert. Auf dem Kongress in Baltimore (Maryland) hielt F. W. Franz die Schlussansprache. Er bagann mit den Worten „Kurz bevor ich das Podium betrat kam ein junger Mann zu mir und meinte „Sag mal, was hat eigentlich mit 1975 auf sich?” Dann sprach Bruder Franz die Frage an, die aufgekommen waren, nämlich ob der Inhalt dieses Buches darauf hinausliefe, daß 1975 Harmagedon vorbei wäre und Satan gebunden wäre. Er erklärte in etwa: „Es könnte sein. Aber wir sagen nichts. Aber wir sagen nichts. Bei Gott ist alles möglich. Aber wir sagen nichts. Und keiner von euch solle etwas Devinitives darüber sagen, was  zwischen der Gegenwart und 1975 geschehen wird. Doch der wichtiger Gedanke bei allen liebe Brüder ist der: Die Zeit ist kurz. Die Zeit läuft ab, darüber besteht kein Zweifel.“

Nun schauen wir doch mal was die ZJs in diesem Buch und in der Webseite jw.org verschweigen. Dafür nehmen wir das Buch „Gott bleibt wahrhaftig“ und zwar die revidierte Ausgabe in Deutsch von Jahr 1958 (Veröffentlicht in Englisch 1946, in Deutsch 1948. Revidiert in Englisch 1952, in Deutsch 1958, WATCH TOWER BIBLE &. TRACT SOCIETY OF PENNSYLVANIA, International Bible Students Association, Brooklyn, NY, U.S.A.). Hier heisst es auf Seite 191, und Absatz 24: Welche kommenden guten Dinge schattete wohl der jüdische wöchentliche Sabbat vor? Da es der siebente Tag der Woche war, schattete der wöchentliche Sabbat die letzten 1000 Jahre des Ruhetages Gottes vor, der 7000 Jahre dauert. Diese tausend Jahre hat Gott dem Herrn Jesus eingeräumt, damit er dann herrsche, ohne durch die Organisation des Teufels im Himmel oder auf Erden gestört zu werden. Diese in Offenbarung 20: 1-6 vorausgesagte [>>>Fortsetzung auf Seite 192>>>] Tausendjahrherrschaft Jesu Christi  beginnt, nachdem Satan gebunden sein wird, mit anderen Worten, nach Harmagedon, diese Schlacht wird gemäss allen vorhandenen Anzeichen noch während der Tage unserer Generation einsetzen.- 

>>>>>>>>>>Fortsetzung folgt>>>>>>>>>>>>>>

       

      

Kommentar von Rex6969 ,

<>>>>>>>>Teil 2 Fortsetzung >>>>>>>

Nun demzufolge, dauert der Ruhetag Gottes also, 7000 Jahre und die letzten 1000 Jahre beginnen mit Harmagedon. Was nichts anders heisst, dass die letzte 6000 Jahre zuvor, mit Harmagedon ENDEN WERDEN! Das ist im Buch „Gott bleibt wahrhaftig“  DEFINITIV zu entnehmen. KEIN "es könnte sein". Und jetzt nocheinmal  zurück zum Buch „Ewiges Leben-in der Freiheit der Söhne Gottes, wieder auf Seite 30 die Fortsetzung vom Absatz 41:  „Gemäss dieser zuverlässigen Bibelchronologie werden 6000 Jahre, von der Zeit der Erschaffung des Menschen an, mit dem Jahre 1975 enden und die siebte Periode von eintausend Jahren Menschheitsgeschichte beginnt im Herbst des Jahres 1975 u.Z. 

Also: Das Buch „Gott bleibt wahrhaftig”sagt, dass nach 6000 Jahren, Harmagedon kommt und das Buch „Ewiges Leben- in der Freiheit der Söhne Gottes sagt, dass die 6000 Jahre 1975 zu Ende sind. 

Es ändert also NICHTS an der Sache, dass im Buch, ”Ewiges Leben-in der Freiheit der Söhne Gottes geschrieben steht, es WÜRDE sein und NICHT es "könnte sein". Die Existenz des Buches „Gott bleibt wahrhaftig“ zeigt eindeutig, dass es in den Jahren zuvor, die Lehre der Wachturmgessellschaft war, dass DEFINITIV 1975 Harmagedon hätte kommen sollen.

Gehen wir nocheinmal zurück zum Buch „Ewiges Leben-in der Freiheit der Söhne Gottes“ und zu dem Absatz den wir am Anfang  betrachtet haben: „Das Datum der Erschaffung des Menschen wird angegeben damit  mit 4026 v.u.Z. an.”  Dahinten ist ein Sternchen *, dieses verweist auf eine Fußnote. *--- Siehe Tabelle hervorragender Geschichtsdaten* auf Seite 290 in dem Kapitel mit dem Thema „Erreignisse in den Strom der Zeit einordnen in dem Buch „Die ganze Schrift ist von Gott inspiriert und nützlich”, veröffentlicht im Jahre 1963 (in Deutsch 1967) von der Watch Tower Bible & Tract Society of Pennsylvania. 

Wir schlagen also dieses Buch auf Seite 290 auf und hier wird das Jahr 4026 v.u.Zeitrechnung als Ereignis angegeben, Adams Erschaffung im Herbst. Im Buch „Ewiges Leben-in der Freiheit der Söhne Gottes” für das Jahr 4026 v.u.Zeitrechnung angegeben, "die Erschaffung des Menschen". Die WTG setzte also, das Datum für die Erschaffung des Menschen gleich mit dem Datum der Erschaffung von Adam-das ist ein wichtiger Punkt, dann komme ich nochmal gleich drauf.......

......und nun nehme ich ein anderes Buch, „DIE WAHRHEIT WIRD EUCH FREI MACHEN".(1943 in Englisch veröffentlicht, 1946 in Deutsch veröffentlicht. WATCHTOWER BIBLE AND TRACT SOCIETY INC. International Bible Students Association, Brooklyn 1, NY., USA). Schauen wir doch mal im Kapitel 11, Seite 152: "Von der Erschaffung Adams bis zum Ende des Jahres 1943 n. Christus sind es 5971 Jahre. Wenn man 29 Jahre dazu zählt, dann kommt man auf 6000 Jahre=auf das Jahr 1972!!! Das ist der Grund warum ich darauf hingewiesen habe, die WTG hat die Erschaffung des Menschen gleich mit Erschaffung des Adams gleichgesetzt. Denn das Bedeutet laut diesem Buch, hätte Harmagedon kommen müssen auf 1972!!! Offenbar hat die WTG später die Rechnung auf das Jahr 1975 "korrigiert". 

Nun sagen Zeugen Jehovas wie gewöhnlich, "ja die Sache ist Die: Eigentlich begann der Ruhetag Gottes gar nicht mit Erschaffung des Adams, sondern mit Erschaffung Evas, die kam ja auch noch und man weiss gar nicht wie lange Adam alleine gelebt hat, das ist Richtig, seltsam ist nur, dass dies als Argument vorgebracht wird, gegen den Vorwurf falscher Propheten zu sein. Denn wenn man zugibt, dass die Grundlage auf dem vorher gesagt hat, Falsch war, das ist das anders als man zu zugeben, dass man Falsch prophezeit hat. Das ist kein Gegenargument, sondern ein Geständnis. 

In diesem Zusammenhang ist auch das Buch von "RETTUNG AUS WELTBEDRÄNGNIS STEHT BEVOR! interessant, (Veröffentlicht in Englisch 1975, Veröffentlicht in Deutsch 1975 von der WATCHTOWER BIBLE AND TRACT SOCIETY OF NEW YORK, INC. International Bible Students Association, Brooklyn, New York, USA). Interessant ist nicht so sehr, wegen dem was drin steht , sondern wegen dem was nicht darin geschrieben ist- aber sein sollte (es war ja das Jahr, dass Harmagedon vorhergesagt wurde). Es enthält KEIN einziges Wort der Erklärung und keine Bitte um Entschuldigung.Viel mehr hier im 12 Kapitel unterm Untertitel: „Christenheit und Judentum jetzt vor der Vernichtung” ganz am Anfang steht:

„1975 ist für die katholische Kirche ein heiliges Jahr. " 

Was auch immer gesagt bzw. geschrieben wird, die Haltung der Organisation ist klar:

„Und wer Jehova und seine Organisation liebt, sollte man nicht mistrauerisch sein, sondern, wie die Bibel sagt- alles glauben, nämlich alles was Der Wachturm darreicht." Aus dem "Insider"-Buch „zum Predigtdienst befähigt”, Englisch 1955, Deutsch 1957. Und wie immer das übliche :TRACT SOCIETY IN BROOKLYN....... Achte auf das Der Wachstum. Das "D" wurde absichtlich gross geschrieben! Ich frage mich immer noch, wo in der Bibel steht, dass man Dem Wachstum alles glauben soll.

Kommentar von Scriptorium ,

Die Idee, dass der Wachtturm die Juden beerbt hat und nun ein neues Israel sei und die einzig legitime Vertretung Gottes ist biblisch nicht nachzuvollziehen. Der treue und verständige Sklave aus Matthäus ist nicht unbedingt der Club aus Brooklyn.

Die Zeugen haben aber auch gute Seiten.

Kommentar von Rex6969 ,

@Scriptorium. Vor einiger Zeit hast DU selber die Zeugen Jehovas als "Pharisäer" bezeichnet (erinnerst Du Dich noch?). Und jetzt sagst Du "die haben auch gute Seiten?" Hmm. Interessant!

Na welche gute Seiten haben die "Pharisäer", (Deiner Meinung nach)?

Jetzt bin ich aber gespannt!


Antwort
von orashimen, 210

Nun jedem das seine. Ich finde es toll daß du dich deinen Gott hingeben möchtest. Das du dein Leben so führen möchtest. Wenn du dich aber nur anhand der Stunden deines predigdienst zur taufe qualifizieren kannst, frage ich mich, ob das der richtige Schritt ist. In der bibel steht nicht, dass du dich mit dem predigen dich zur taufe qualifizierst. Es sollte eine persönliche Entscheidung sein. Auch dass du noch dafür extra studieren und um Erlaubnis fragen musst, steht nirgends in der bibel. Klar, man sollte dich aufklären was es bedeutet sich taufen zu lassen. 

Was mich persönlich von der taufe abgehalten hatte. 

1. Die Tauffragen.....

1. "Hast du auf der Grundlage des Opfers Jesu Christi deine Sünden bereut und dich Jehova hingegeben, um seinen Willen zu tun?"

Diese Frage ist ja der Sinn der taufe. Was mich auch damals irritierte, war die 2. Tauffrage die wie folgt lautet:

"Bist du dir darüber im klaren, dass du dich durch deine Hingabe und Taufe als ein Zeuge Jehovas zu erkennen gibst, der mit der vom Geist geleiteten Organisation Gottes verbunden ist?“

Wer ist die vom Geist geleiteten Organisation? Die wtg.....

Also du gibst dich Jehova hin, was toll ist, aber gleichzeitig legst du einen Eid auf die Organisation  (WTG ) ab. Daran lässt die leitende Körperschaft keinen Zweifel. 

WT 1.10.2001 Seite 22  Zitat: "darüber hinaus schließt Loyalität gegenüber Gott auch Loyalität gegenüber seiner Organisation ein."

Was daran so interessant ist, siehst du im WT 1.11.1990 Seite 26 Zitat: "Wir können uns an keiner Form neuzeitlichen Götzendienstes beteiligen - handle es sich um Gesten, durch die Bilder oder Symbole verehrt werden, oder darum, einer Person oder ORGANISATION Rettung zuzuschreiben (1. Korinther 10:14; 1.Johannes 5:21)"  

Also gerade indem du dich taufen lässt, versprichst du auf der einen Seite jehova zu dienen aber gleichzeitig verspricht du gleichzeitig der wtg gegenüber, Loyalität und vertrauen, ihnen durch die Taufe den weg der Rettung zu weisen. Siehe dazu 15.09.1993 Seite 22 Zitat: "Wenn wir uns indes von Jehovas Organisation zurück ziehen, können wir nirgendwo sonst Rettung erlangen und echte Freunde finden. "

Das ist doch, wenn man dem Wachtturm vom 1.11.1990 glauben darf, moderner Götzendienst. Für ein Zeuge Jehovas ein No go.

2. Die Konsequenz, wenn man kein Zeuge jehova mehr sein möchte oder sich einer Sünde strafbar gemacht hat.

Dir muss klar sein, daß wenn du dich, in den Augen der WTG, nicht an die Regeln hältst, oder merkst das diese glaubensform nichts mehr für dich ist, dass du mit einem Ausschluss aus der Versammlung rechnen musst. D.h im schlimmsten Fall werden all deine Freunde, verwandten und Familie in der Versammlung mit dir den Kontakt meiden. Siehe zum beispiel das Buch "bewahrt euch in Gottes Liebe " Seite 207-209. 

Versteh dies nicht als, "tue dies nicht", Kommentar. Wie oben erwähnt, jeden das seine. Ich finde, daß du es aus einer anderen Sicht betrachten kannst. Solche Worte und Argumente wirst du, von Seiten der ältesten, nicht zu hören bekommen.

Ich wünsche dir alles gute auf deinem Weg. 

Lg

Antwort
von asteppert, 213

Hallo   schwarzeTraene,

wie  dir  bereits  geraten  wurde  (und  das  ist  der  beste  Rat,  wie  ich   finde),  sage  ich  auch:  Lass   dich bitte  nicht  irre  machen.  Jesus  hat  sich  zwar  erst  ca.  mit  30  Jahren  taufen  lassen,  doch  ist  es  kein  'Gebot,  dass   man    so  lange  warten  muss,  der  biblische  Hintergrund  ist  der,  dass  man  erst  mit  30  als  "erwachsen"  in  Israel  angesehen  wurde.

Wichtig  bei  bzw.  vor der  Taufe  ist  ja,  wie  die  Ältesten  dir  sicher  bereits  gesagt  haben,  dass  du  

1.)  dich  Jehova  in  einem  Gebet  hingegeben  hast,  und  ihm  versprochen  hast,  seinen  Willen  zu  tun.

2.) du  verstehst,  was  die  Bibel  sagt,  damit   kommen  wir  zu  den  Fragen,  es  sind  ca.  180,  die  mit  drei  verschiedenen  Ältesten  besprochen  werden,  also  je  60  pro  Ältester.  Es  sind  keine  schweren  Fragen,  es  soll  hier  nur   "geprüft"   werden,  ob  du  die  GEISTIGE  Reife  (und  nicht  die   altersmäßige)  hast.

3.)  nicht  aus  Widerwillen  oder  Zwang  in  den  Dienst  gehst,  sondern dass du  das  tust,  was  du   in  deinem  Herzen  beschlossen  hast,  Jehova  verlangt  nicht  mehr  von  dir,  als  du  (gerne)  tun  kannst.

In  dem  Moment,  wenn  du  das  erste  Gespräch  mit  den  Ältesten  (also  ca.  die  ersten  60  Fragen)  hinter  dir  hast,  wirst  du  auch  von  der   Versammlung  als  eine  Schwester   angesehen.  Das  merkst  du  daran,  dass  dich  z.B.  der  Wachtturmstudienleiter,  wenn  du  dich  meldest,  mit  Schwester  xyz   anspricht.

Religionsmündig  bist  du  mit  14  Jahren  /Deutschland,  also  wäre  es  gut,  bis  14  zu  warten,  doch  wie  gesagt,  wichtig  ist  dein  Herzenszustand.

Alles  Gute  auf  dem  besten   Lebensweg,  ja   überhaupt  auf  dem  einzigen  Weg,  der  zum  Leben  führt,

dein  Bruder

Alfred

Kommentar von telemann2000 ,

Das wollte ich damit auch nicht sagen. Vielmehr wollte ich mit dem Beispiel veranschaulichen, dass man eine ausreichende Reife entwickelt haben sollte. In der Regel ist dieser Status erst mit dem Erwachsenenalter erreicht..... 

Kommentar von Rex6969 ,

asteppert. Bei dem 2). Ich habe es noch nicht exakt überprüft, aber nach dem neusten Stand sind es 250 Fragen-glaube ich. 180 Fragen, das war einmal.

Antwort
von tiergartennbg, 229

Lass dich   nicht irre machen. Mache das was du kannst . Mehr wird nicht verlangt. Liebe Gruß SSE

Kommentar von Rex6969 ,

@tiergartenbg. Was ist das für eine Schutzbehauptung ("Mache das was du kannst, mehr wird nicht verlangt)?????

In welchem Buch steht das?

Hat das, was du hier plappers, das Gremium von Zeugen Jehovas gesagt???? Wie heissen noch die "Heilige"  in der USA?  Ähm, Goeffrey Jackson, Gerrit Lösch, M.Stephen Lett, Antony Morris, David Splane, Samuel Herd, und wie heisst noch das 7 Mietglied? Es kommt mir momentan nicht im Sinn, aber egal.

Und der WTG- Präsident wie heisst er noch? Don Adams, oder so? Anyway.

Also WER HAT VON DIESEN HERREN GESAGT, DASS WAS DU HIER SCHREIBST???? ("mach was du kannst, mehr wird nicht verlangt???) Kannst du mir diese Frage beantworten, JA oder NEiN? Das war doch ein schlechter Witz von dir nehme ich an, oder?


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community