Tankanzeige am Roller "wackelt"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,
das ist physikalisch bedingt.

Im Tank ist ein Schwimmer, der an die Elektronik angeschlossen ist.
Durch den entstehen elektronischen Widerstand schätzt der Tankanzeiger den Füllstand.

Da Flüssigkeiten bei Bewegungen Wellen schlagen schaukelt natürlich auch der Schwimmer.

Das selbe Prinzip, natürlich ohne Elektronik, ist auch im Spülkasten einer Toilette.
Ist der Spülkasten leer, ist der Schwimmer unten und es wird ein Ventil geöffnet.
Es läuft solange, bis der Schwimmer oben ist und das Ventil schließt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wiedermalich
04.07.2016, 20:13

Ok, soweit für mich klar.

Aber mein riesen Fragezeichen über dem Kopf bezieht sich vielmehr auf: wieso hat es dann vorher funktioniert? :D

Da muss doch so eine Art "Puffer" eingebaut sein, welches nicht jede kleine Welle an die Anzeige weiter gibt, sondern nur langfristige "Status-Änderungen" anzeigt.

Könnte das kaputt sein? und wenn ja, wo finde ich das besagte Teil?

0
Kommentar von RuedigerKaarst
04.07.2016, 21:26

Das macht er auch, wenn der Tank voll ist? Eventuell liegt es am Kabel zum Schwimmer. Such mal nach dem Kabel, verfolge es und wackle immer wieder dran. Vom Schwimmer im Tank würde ich von bleiben, da kann man bestimm rasch was kaputt machen.

0

Dann wirst du eine alte tankanzeige haben. Wen du ihn die Kurve oder bergauf fährst geht der Schwimmer hoch oder runter. Sprich der Schwimmer (Messgerät) ist nicht dynamisch sondern statisch. Wen du zB mit halb vollen Tank bergauf fährst und der Zeiger Lehr anzeigt kann es sein das er kein Sprit ansaugt. Ist auch bei ältern Autos so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RuedigerKaarst
03.07.2016, 11:49

Sprit wird angesaugt, da die Benzinleitung unten im Tank ist. Der Schwimmer hat nichts mit der Versorgung zu tun, sondern zeigt jediglich den Schätzstand an.

2