Frage von AnimeFreeak, 62

Suche Interessante Geschichtsthemen?

Hallo,

ich möchte gern mehr über Geschichte erfahren und wollte fragen ob ihr mir weitere Themen nennen könnt die mich interessieren könnten und die ich dann recherchieren kann.

Ich interessiere mich für:
- Den 2. Weltkrieg
- Der Holocaust
- Das NS-Regime (generell alles was in Deutschland damals geschah)
- Die französische Revolution
- Hexenverfolgung
- Kunst

Das wars! :)

Liebe Grüße
Animefreeak

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 38

Ich fasse mal zusammen: dein Geschichtsinteresse beschränkt sich bisher auf:

  • Hexenverfolgung/Judenverfolgung
  • Französische Revolution
  • Drittes Reich/Nationalsozialismus

Da fehlen, um nur einmal die wichtigsten Epochen/Zeitabschnitte aufzuzählen:

  • Antike
  • Mittelalter
  • Frühe Neuzeit
  • 19. Jahrhundert
  • im 20. Jahrhundert: Geschichte der Weimarer Republik und der Bundesrepublik Deutschland

Dann stelle ich fest, dass sich deine Interessen auf Europa beschränken - nun, das ist legitim, allerdings im jetzigen Zeitalter der Globalisierung ein wenig einseitig.

Ich beschränke mich daher auch auf Europa - aber wo soll ich anfangen? Hier ein paar wesentliche Zeitabschnitte bzw. Ereignisse:

  • Untergang der römischen Republik und die Begründung des römischen Kaisertums durch Octavianus(Augustus.
  • Das römische Reich als Grundlage Europas.
  • Der Aufstieg des Christentums in der Spätantike.
  • Völkerwanderung in der Spätantike und die Wandlung zum frühen Mittelalter.
  • Karl der Große und das Wiederaufleben des weströmischen Kaisertums.
  • Der Investiturstreit - Kampf von Papst und Kaiser um die Macht.
  • Die Stauferzeit - Blütezeit des Mittelalters.
  • Das Rittertum.
  • Der Aufstieg der Städte im späten Mittelalter.
  • Deutsche Staatsbildungen in Spätmittelalter und Früher Neuzeit.
  • Geschichte des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation.
  • Die Reformation und die Gegenreformation.
  • Der Dreißigjährige Krieg.
  • Die Blütezeit der Republik der Vereinigten Niederlande.
  • Der Aufstieg Großbritanniens zur See- und Weltmacht.
  • Das gescheiterte Experiment des sog. Absolutismus in Frankreich.
  • Geschichte Preußens.
  • Die Zeit der Aufklärung.
  • Russland als europäische Großmacht.
  • Der deutsche Bund und erste demokratische Versuche (1848) in Deutschland.
  • Die Industrielle Revolution - wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Umbrüche in Europa.
  • Das deutsche Kaiserreich 1871-1918.
  • Die Weimarer Republik.
  • Die Bundesrepublik Deutschland im Zeitalter des Kalten Krieges.

Ich glaube, dass das erst einmal reicht.   :-)

MfG

Arnold

Kommentar von AnimeFreeak ,

Oh, WOW! Ich danke dir soooo sehr, hier sind zum Teil Themen aufgelistet die ich total vergessen habe! Super, jetzt habe ich alles was ich brauche :)
Ich interessiere mich auch sehr für Asien z.B Japan aber weiß nicht wirklich wo ich da anfangen soll und die Themen die ich aufgelistet habe haben wir alle im Unterricht durchgenommen deswegen kenne ich mich da leider noch nicht so gut aus

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Japanische Geschichte ist ohne Zweifel sehr interessant, ebenso die chinesische. Aber für den Anfang ist es vielleicht ganz sinnvoll, sich langsam vorzutasten. Was meine ich? Beschäftige dich zuerst mit der deutschen Geschichte, auf dieser Grundkage dann mit der Geschichte der wichtigsten europäischen Länder. Danach - spätestens mit dem Zeitalter des Kolonialismus - treten ohnehin Afrika, Amerika und Asien ins Blickfeld.  :-)

Kommentar von AnimeFreeak ,

Danke! So finde ich das auch logischer, als erstes sollte ich mehr über das Land wissen in dem ich lebe :D

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Danke für die Auszeichnung!  :-)

Antwort
von aida99, 34

Was ich ganz interessant finde: Die Revolution 1848 in Deutschland, die ja leider schnell niedergeschlagen wurde, und was dann aus den Revolutionären wurde: Carl Schurz wurde Innenminister der USA und 'erfand' die Nationalparks, seine Frau erfand die Kindergärten, deshalb heißt ein Kindergarten in den USA nicht childrens' garden sondern Kindergarten.

In der Ausstellung des Hambacher Schlosses bekommt man einen guten Überblick über die Revolution 1848, aber es gibt im Südwesten Deutschlands eine Menge stellen, wo man die Geschehnisse nachvollziehen kann (Grabmäler, Gedenksteine etc.).

Kommentar von AnimeFreeak ,

Hallo! Vielen Dank für deine tolle Antwort! Ich fühle mich etwas doof zu gestehen das ich noch nichts über diese Märzrevolution gehört habe (kurz nachgegooglet) aber das ist umso mehr ein Grund das zu recherchieren!

Kommentar von aida99 ,

Es gibt ein tolles Buch aus dieser Zeit von Mathilde Franziska Anneke, Adjutantin (!) der Revolutionsarmee von 1848. In diesem Buch beschreibt die gelernte Journalistin Anneke, wie sie als Adjutantin ihres Mannes den Krieg erlebt. Das Buch heißt 'Mutterland', Nachdrucke gibt es nur antiquarisch oder Second Hand, z.B. bei ZVAB.

Antwort
von Thelostboy342, 25

Du kannst dich über die wichtigsten NS-Funktionäre genauer informieren - zum Beispiel über Adolf Eichmann und die Deportationen.
Oder über die Strukturen der SS... Dazu kann ich das Buch 'Der Orden unter dem Totenkopf' von Heinz Höhne nur empfehlen!

Kommentar von AnimeFreeak ,

Danke dir! Ich hab kurz nachgeschaut und werde mich jetzt mit dem KZ-Arzt Josef Mengele beschäftigen, habe gelesen der war sehr an Zwillingen interessiert. Das Buch schaue ich mir auch an!

Antwort
von Bodesurry, 10

Für viele noch immer ein Tabu-Thema ist die

Flucht und Vertreibung von Menschen im Osten Deutschlands, Polen usw. am Ende und nach dem 2. Weltkrieg.

Ich war im Sommer im Swinemünde. Ein Tourist hat mit Wehmut gesagt: "In jener Kirche wurde ich getauft." Eine Frau am Strand von Basin meinte: "Zum Glück darf ich jetzt wieder nach Polen. Ich bin dort aufgewachsen und wurde vertrieben." Danach begann sie zu weinen.

Erschreckend auch, wie mit Gesetzen das Leben der Juden immer mehr eingeschränkt wurde. Sich einmal vorzustellen, wie es wäre, wenn man durch Geburt jüdisch wäre und im 2. Weltkrieg gelebt hätte.

http://www.schultreff.de/referate/geschichte/r0040t00.htm

Kommentar von AnimeFreeak ,

Sowas meinte ich genau! Das interessiert mich jetzt wirklich brennend, vielen dank.

Antwort
von Ael1212, 24

Versuche doch die Themen ein bisschen zu verbinden. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Umgang der Nazis mit der Kunst (es gab ja Ausstellungen sog. entarteter Kunst und das Zerstören dieser Werke - genauso interessant ist sicher auch zu erfahren, wie solche "gebrandmarkten" Kunstwerke, die laut dem NS eigentlich zerstört gehörten/werden sollten, den krieg überlebten (ein Beispiel: "Der Krieg" von Otto Dix)) ;) 

Kommentar von AnimeFreeak ,

Dankeschön! Wir haben mal im Unterricht über Franz Mark geredet, seine Kunst sollte ja auch glaube ich verbrannt werden. Das ist eine sehr gute Idee die Themen miteinander zu verbinden, behalte ich im Kopf :)

Kommentar von Bodesurry ,

Falls Du auch in Büchern Informationen suchst, hier zwei Tipps:

Verlorene Bilder, verlorene Leben - Jüdische Sammler und was aus ihren Kunstwerken wurde

Die Bilder sind unter uns: Das Geschäft mit der NS-Raubkunst und der Fall Gurlitt

oder der Film

Frau in Gold

Spannende Geschichten und auch noch 70 Jahre nach dem Krieg aktuell

Antwort
von Accountowner08, 9

Lies Götz Aly über die wirtschaftlichen Aspekte des 2. Weltkrieges...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community