Stundenlohn als Pflegehilfskraft

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Für Pflegehilfskräfte gilt ab 1. 8. 2010 ein gesetzlicher Mindestlohn von 7,50 €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bekommen wirst du 6 -8 euro brutto,schätze ich mal. sag du hast zuletzt für 10,40 euro die stunde gearbeitet..dann kriegste vielleicht 50 ct mehr.

aber solang man dich nicht fragt,solltest du gar nix dazu sagen,macht sonst nen schlechten eindruck ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich arbeite in einem privaten Pflegedienst im osten und bekomme 8,40 die Stunde. Sonntags 25% Zuschlag und ab 23Uhr gibts erst jede volle Stunde Nacht bzw spät-zuschlag. Das ist bei jedem Pflegedienst anders geregelt. Schau dir deshalb genau den Arbeitsvertrag an. Allerdings bin ich auch als Examinierte Krankenschwester angestellt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst keine anzugeben. Du darfst fragen, was sie zahlen. Sie haben da eh feste Sätze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich arbeite bei einem Pflegedienst und habe 13 Euro brutto bei 38,5 Std Woche in Schleswig Holstein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor einigen Wochen ist ein gesetzlicher Mindestlohn in diesem Bereich festgelegt worden. Google mal danach. Ein gutes Gehalt läge zwischen 9 und 10 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei meinem letzten Vorstellungsgespräch, auch in der Pflege, wurde mir zugetragen, dass im Osten der Stundenlohn auf 8,50 € erhöht worden ist. Ich selber haben damals 7,50 € die Stunden bekommen und an den Wochenende und Feiertagen + 3,50 € die Stunde. Und denke auch daran, ab 22 Uhr gibt es auch Zuschläge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?