Gehaltsvorstellung in Bewerbung gefordert, obwohl das Gehalt bereits im Stellenangebot aufgeführt ist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

der Hinweis, dass die in der Ausschreibung genannten Aussagen zu ... auch deinen Vorstellungen entsprechen, reicht völlig aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn in der ausschreibung eine gehaltsvorstellung erwartet wird, sollte man immer eine angeben. man will damit i.d.r. nicht "mit gewalt" den billigsten einstellen, sondern ausreißer in beiden richtungen identifizieren; wobei das hier mit schon genannten einkommensangaben kaum der fall sein wird.

orientiere dich an diesen werden und formuliere das so: "meine gehaltsvorstellung beträgt xxx € monatlich und ist innerhalb der noch bekannten rahmenbedingungen verhandelbar." wenn du einen monatsbetrag nennst, ist das in diesem stadium noch unverbindlicher, weil sonderzahlungen etc. draußen bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung