Frage von Eddcapet, 257

Störende Kirchenglocken in der früh wecken mich auf?

Hi, ich wohne etwa 50m von der Bauerndorfkirche entfernt. Um 6:00Uhr in der Herrgottsfrüh scheppern die Glocken immer für 3-4 Minuten und wecken mich auf, omg omg... Kann man irgendwie erreichen das die nicht mehr morgens leuten, vielleicht durch eine Dorfumfrage???

Antwort
von Andrastor, 111

In Wien hat letztes Frühjahr ein Mann eine Klage gegen die Kirche gewonnen, welche das Läuten frühmorgens einstellen musste.

Auch du kannst die Kirche auf Lärmbelästigung anklagen, dann wird jemand zu dir kommen, der den Lärmpegel der Kirchenglocken misst und wenn das als zu laut gilt, muss die Kirche das Läuten zu gewissen Tageszeiten einstellen.

Kommentar von glidrisi ,

Dh

Kommentar von Eddcapet ,

Am Ende läuft es eh darauf hinaus das es als zu leise eingestuft wird, aber manche Menschen werden eben auch geweckt wenn es nicht soo laut ist.

Kommentar von Andrastor ,

Versuchen kannst du es. Wenn herausgefunden wird dass es deinen Hausfrieden stört, dann können Schritte dagegen unternommen werden. Und wenn es bei dir zu Hause nicht laut genug ist, kannst du vielleicht unter den Einwohnern in der Nähe der Kirche Leute finden, die es auch lieber hätten wenn sie später zu läuten beginnen würde. Dann können dort die Messungen vorgenommen werden.

Antwort
von Meatwad, 120

Da hast du wohl wenig Aussicht auf Erfolg. Aber freundlich versuchen kann man es ja. Vielleicht finden sich ja doch einige Leute mehr, als man denkt.

Zur Not hilft nur der Auszug. Es gibt zum Glück ja auch Gegenden, wo morgens nicht mehr geläutet wird. Und wenns doch mal bimmelt, nehm ich das immer als Warnung: "Achtung! Möglicherweise hochgradig Verrückte auf den Straßen!"

Antwort
von omikron, 114

Die Kirchenglocken können nichts dafür, dass du in der Herrgottsfrüh (die heißt nicht umsonst so) den Herrgott nicht durch deinen Lobgesang ehren willst.

Rechtlich hast du keine Chance: die Kirche war schon vor dir da. Aber vielleicht hilft es, mal beim Pfarrer vorzusprechen und ihn höflich zu bitten, ob er nicht etwas später läuten könnte. Oder aber du nimmst einfach die Einladung der Glocken an und stehst auf: der frühe Vogel fängt den Wurm.

Antwort
von Gleader, 128

Man könnte es zwar versuchen, allerdings halte ich die Chancen für sehr gering, außerdem wäre es unglaublich viel Aufwand, sowohl bürokratisch als auch überzeugungsmäßig, das Ganze in gang zu bringen.

Mein Tipp: Besorg dir Ohrenstopsel und schlaf damit (funktioniert super :-) ). 

Antwort
von muschmuschiii, 138

Ich vermute mal ganz stark, dass die Bauerndorfkirche schon stand, als du dort deinen Wohnsitz genommen hast.

Es ist doch extrem naiv, erst in die unmittelbare Nähe einer Kirche zu ziehen und sich dann über das Glockengeläut zu beschweren!

Nimm Oropax und du kannst sanft und selig weiterschlafen ...

Kommentar von glidrisi ,

Ganz langsam

Es geht ja nicht um das Gebäude oder den Abbruch.

Sondern darum dass die Aktivitäten der Kirche abgenommen haben und keine Bürger mehr da sind die mit dem ewiggestrigen was anfangen können.

Die Glocken wurden damals zum wecken der Bauern aktiviert..und dieser Zweck ist verlorengegangen wie die Kirchenbesucher an sich.

Wenn eine stillgelegte Moschee in Deutschland noch jeden Tag ihr akba rumschrieee...da wär was los

Kommentar von muschmuschiii ,
Sondern darum dass die Aktivitäten der Kirche abgenommen haben und keine Bürger mehr da sind die mit dem ewiggestrigen was anfangen können.
Die Glocken wurden damals zum wecken der Bauern aktiviert..und dieser Zweck ist verlorengegangen wie die Kirchenbesucher an sich.

Geniale Schlussfolgerung! Nur weil du keinen Bezug zur Kirche hast (was übrigens dein gutes Recht ist) unterstellst du es auch eben mal so pauschal allen anderen! Du kennst doch den Ort des Fragestellers gar nicht, also unterstelle den Bewohnern dort nicht Desinteresse an kirchlichen Aktivitäten.

Kommentar von glidrisi ,

Hast du Probleme mit der Merkfähigkeit dass du mein Abschnitt in 2 Teile kopieren musst?

Wann warst du zuletzt inner Kirche?  Die sind seit Jahren leer...

Kommentar von muschmuschiii ,

Danke für deine besorgte Frage: meine Merkfähigkeit ist ausgezeichnet im Gegensatz zu deiner Fähigkeit mit dem korrekten Umgang der deutschen Sprache

Kommentar von Zicke52 ,

Ich würde mal sagen,  dass vor allem die Tatsache, dass es heute in jedem Haushalt genügend Uhren und Wecker gibt, das Glockengebimmel überflüssig macht. Was es um 6 Uhr bezwecken soll, weiss ich nicht. Gibt es denn täglich um diese Zeit eine Messe? Aber selbst wenn das der Fall ist, kann jeder seinen Wecker entsprechend einstellen, um der täglichen Messe beizuwohnen. Das Glockengebimmel ist also reine Schikane - und das soll christlich sein?

Antwort
von Schwoaze, 107

Bei uns im Ort läuten die Kirchturmglocken um 04.45h Sturm.  Warum das ursprünglich so wichtig war, hat vielleicht mit bäuerlichen Gepflogenheiten zu tun, die heute nicht mehr wichtig sind.

Eine Rundfunksprecherin, die... naja 20 m von der Kirche entfernt lebt, hat vor Jahren eine Umfrage gestartet  mit dem Ziel, dieses Geläute abzuschaffen. Sie hat alle Bewohner befragt, die auch vom Geläute gestört werden könnten - aufgrund der Nähe ihrer Häuser zur Kirche.

Daraufhin hat der Mesner prompt eine Gegenoffensive gestartet und hat den ganzen Ort befragt, auch die, die die Glocken gar nicht hören können. Denen wars egal, also ist alles so geblieben, wie gehabt. 

 Tagwache: 04.45h!

In Deinem Fall wäre der Pfarrer der erste Ansprechpartner.

Antwort
von Jakob1, 57

nein, kannst du nicht. glockengeläut gehört wie kinderlärm zu den sachen, die zu alltagslärm gehören. außerdem steht die kirche wohl schon etwas länger, als du da wohnst.

Antwort
von Christel5, 32

In einem Gesetz ist das Glockengeläut verankert. Das hat dazu geführt, dass Kommunen einen Turm mit Glocken auch in kleinen Ortschaften ohne Kirchengebäude aufbauen und unterhalten müssen.

In meinem Heimatort ist es sehr laut eingestellt. Es trifft einen wirklich wie einen Schlag - man erschreckt. Es wäre eine Idee, die Kommunalverwaltung im eigenen oder allgemeinem Interesse zu fragen ob es eine verträglichere Lösung gibt.

Antwort
von Misrach, 83

ne kannste nicht. meine Cousine hatte mal in einer gegend gewoht da waren 2 Krichen, 1 Mosche und eine Synagoge.... Die lösung waren Ohropax.

Antwort
von amdros, 108

Seit wann wohnst du dort?

Die Dorfkirche hat doch sicher schon immer 50 m von dir entfernt gestanden!?

Dagegen wirst du absolut nichts ausrichten können...als dich auf die andere Seite umzudrehen und weiter zu schlafen ;-))

Kommentar von meinerede ,

Auf jeden Fall war sie zuerst da! :)))

Kommentar von glidrisi ,

Es geht um das gebimmel...

Kommentar von meinerede ,

Das gab´s auch schon vor Deiner Zeit!

Kommentar von amdros ,

....... und, die Logik ist noch nicht aufgewacht und schläft den Schlaf der Gerechten ;-))

Antwort
von Karl37, 70

Du bist  ja ein Glückspilz, denn bei mir kommen in der Dämmerung, also im Sommer um 4 Uhr, die Hähne und wollen sich gegenseitig übertreffen.

Das ist der Preis auf dem Land wohnen zu dürfen und keinen Verkehrslärm vor der Türe zu haben. Ganz schlimm finde ich aber eine Bahnlinie oder Autobahn in der Nähe, denn dort gibt es keine Nachtruhe.

Glockengeläut gehört auf dem Land zur Tradition und bei einem Referendum würde ich für den Erhalt stimmen.

Antwort
von Hardware02, 29

Skandal. Und wenn dich ein Flugzeug stört, das dir über den Kopf fliegt, was dann? Änderung der Flugrouten?

Antwort
von stan5, 63

Hallo! Da kannst Du wohl nicht viel machen. Aber wahrscheinlich wirst auch Du Dich einst - vielleicht schon sehr bald - zurücksehnen an die Zeit, in der frühmorgens die Kirchenglocken bimmelten! Und zwar, wenn bei uns bald 5x täglich der Muezzin-Ruf ertönen wird!  Dann darfst auch Du Dich bei Frau Merkel bedanken!

Antwort
von PeVau, 72

Tja, da hilft nur die Stereoanlage. Stelle die Lautsprecher ins Fenster und lasse pünktlich um 05:55 Uhr den Ruf des Muezzins ertönen. Das stoppt vielleicht nicht die Glocken, aber du vergiltst dem Pfarrer sein Freundlichkeit in gleicher Weise. :-))

Kommentar von Lazarius ,

PeVau, mit dir ist im "Ernstfall" nicht gut Kirchenessen muss ich feststellen ;-))

Kommentar von martin7812 ,

Wenn du Ärger mit dem Rechtsanwalt deines Nachbarn bekommen willst, solltest du genau das machen!

Kommentar von Hardware02 ,

Eine reichlich infantile Aktion, und da um 5:55 noch die Nachtruhe gilt, würde es mich nicht wundern, wenn zahlreiche Nachbarn Anzeige erstatten würden.

Kommentar von PeVau ,

Ob etwas infantil ist oder nicht, ist nicht von der gültigen Rechtslage oder der Rechtsprechung und schon gar nicht vom "religiösen Volksempfinden" abhängig. Dieses Glockengebimmel ist nicht weniger infantil als der Gebetsruf des Muezzins.

Übrigens darfst du dich gerne über die Bedeutung von Smileys informieren. Du darfst auch gerne darüber Nachdenken, inwiefern Intelligenz und Humor miteinander korrelieren.

Antwort
von Schneekorn93, 108

Man schläft einfach weiter. Früh um sechs würde mich sowieso nichts wecken.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Schön für dich, daß du so einen festen Schlaf hast.

Ist leider nicht bei jedem so!

Antwort
von Wonnepoppen, 109

Bei mir war das auch  lange so!

Schon seit einer ganzen Weile hör ich nichts mehr, bzw. nur noch ganz selten. 

Könnte sein, daß man mit einer Unterschriften Sammlung etwas bewirkt?

Wende dich mal an die Gemeinde/Bürgermeister?

Antwort
von Matzeee12345, 70

Faszinierend. Das das gleiche wie:
Viele Leute ziehen aufs Land weil sie raus aus der Stadt wollen. Und dann regen Sie sich auf das es mal nach Kuh oder Schwein stinkt und am besten sollten dann die Tiere wo anders hin. 0 Verständnis

Antwort
von tachyonbaby, 59

Reg' Dich ab - hat sich eh bald erledigt. Dann ruft der Mueziin 5 mal am Tag vom Minarett zum Gebet.

Kommentar von Eddcapet ,

Solange er nicht in der Harrgottsfrüh rumschreit soll mir das recht sein.

Kommentar von tachyonbaby ,

LOL! Freu Dich nicht zu früh!

Das erste und letzte der 5 Gebete am Tag richtet sich nach Sonnenaufgang und Sonnenuntergang und differiert damit von Jahreszeit zu Jahrezeit und Stadt zu Stadt.

D.h. im Sommer um ca. 5 Uhr und abends entsprechend spät. Im Winter darfst Du dann länger schlafen und früher in die Heia gehen.

Antwort
von viktorus, 27

Satan ist (momentan) stärker als wir Menschen und er drängt sich nun mal gerne auf (Gal.1,9; 3,10; 6,12, 1.Petr.5,2).

Die "Ortsgemeinde" ist sicher "katholisch" und ihrem "Gott" (2.Kor.4,4; Offb.12,9) hörig.

Doch bald kommt dessen Ende (Offb.20,10).

Antwort
von FancyDiamond, 77

Wer weiss wie lange hier überhaupt noch Kirchenglocken läuten dürfen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten