Frage von Eniverse, 160

Stirbt jeder Mensch irgendwann oder nur Mythos?

Kann mir nicht vorstellen dass ich irgendwann nicht mehr da bin :/

Antwort
von Eselspur, 68

Es ist einer Erde wenigen Dinge, bin denen ein jeder von uns wirklich sicher sein kann - und sich Leben die meisten von uns so, als wäre es anders.

Antwort
von comhb3mpqy, 19

Kann mir nicht vorstellen dass ich irgendwann nicht mehr da bin :/

Ich bin Christ. Ich glaube an ein Leben nach dem Tod.
Wenn Du Gründe haben möchtest, um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben, dann kannst Du mich z. B. fragen oder auf mein Profil gehen,
dort findet man Gründe.

Antwort
von Illuminaticus, 25

Gut vorgestellt und es ist wahr!

Du wirst immer da sein, egal was da vorne passiert, es ist nur eine Illusion.

Niemand stitbt jemals, obwohl wir das glauben, es ist nur Teil einer grossen Geschichte, und wir sind Teil der Geschichte, aber wir glauben sie ist real.

Dieses Menschenleben ist nur ein Drama auf unser Reise durch die Unendlichkeit, alles Lug und Trug, aber wir glauben, es ist real.

Du kannst dir gar nicht vorstellen, nicht mehr zu sein, weil das Leben endlos ist. Alles was wir sagen koennen, ist, das wir sind!

Und das hast du erkannt, du hast dich einfach selbst erkannt und nun denkst du darueber nach, aber Sein braucht kein Nachdenken, es ist einfach da ohne zu denken.

Die Koerper sterben, wir aber nicht, wie sind unendlich wie das Leben in der Unendlichkeit!

Kommentar von AlphaundOmega ,

DH ! Du gibst immernoch die besten Antworten ... Schön von dir zu hören :)

Antwort
von GGedankenfabrik, 65

Na ja, das ist eine Sache des Glaubens. Es ist ganz normal, dass sich jeder Mensch früher oder später Gedanken über dem Tod macht. Die einen Glauben an das ewige Leben, die anderen nicht. Die einen glauben an eine Wiedergeburt, die anderen nicht. Es ist nicht nachgewiesen, ob oder was nach dem Tod kommt. Mit unserem Verstand können wir das auch nicht erklären. Es ist etwas übernatürliches.

Antwort
von charmingwolf, 41

In ein „paar“ Jahren ist es Realität, Lebst mit einem Künstliches Herz, Niere, ………….also ein Wandertet Ersatzteil))
Jede Religion verspricht dir das ewige Leben, entweder du kommst zurück als Tier, oder dein Körper Stirbt und deine Seele lebt im Paradies, sitzt auf der Wolke und Spiel auf der Harfe ……………, nur Doof die Pop lieber haben)))
Möchtest wirkliche weiter Leben, für Was? also ich nicht, meine Seele möchte ruhe von der linksgestrickte Verwandtschaft.
Welchen Vorteil Ewig zu Leben, außer zu sagen ich war dabei, aber die andere wären es auch.
Lese über Doktor Eben Alexander

Antwort
von dominic345, 54

Es wird bestimmt noch eine Weile lang jeder sterben. Falls es irgendwann eine Technologie zur lebenserhaltung gibt werden die meisten trotzdem irgendwann sterben, da sie es nicht mehr aushalten und das Leben einfach nicht für die Unendlichkeit bestimmt ist

Antwort
von Andrastor, 74

Sich das vorzustellen ist nicht schwer. Der Tod ist nichts weiter als ein Zustand der Bewusstlosigkeit, sprich du bekommst es nicht einmal mit dass du tot bist.

Antwort
von Giustolisi, 46

Jeder mensch stirbt, zumindest ist bis jetzt noch jeder irgendwann gestorben. 

Der eigene Tod ist ein Thema mit dem man sich frühzeitig auseinandersetzen sollte, denn die Wahrheit ist hart und es könnte einen hart treffen, wenn man sich überraschend damit auseinandersetzen muss. Da gibt es keine Wiedergeburt, kein jenseits, kein Paradies aber auch beruhigenderweise keine Hölle. Das sind nur Geschichten für Kinder und leichtgläubige Erwachsene.

Wenn man stirbt, hört das Gehirn auf zu arbeiten. Es verwest dann und alle Informationen, die es während des Lebens gespeichert hat, gehen verloren. Man hört also auf zu existieren. 

Nicht mehr zu existieren ist nicht schlimm, denn es wird einen nicht stören, wenn man nicht mehr existiert. bevor man gelebt hat, hat man auch nicht existiert, also kehrt man lediglich in diesen Zustand zurück.

Antwort
von priesterlein, 48

Der Körper stirbt, der Geist: Da gibt es in jeder Richtung tausende verschiedene Meinungen und die Geistlosen verneinen dessen Existenz und halten alle anderen für dumm.

Kommentar von Giustolisi ,

Der Mensch stirbt eben als Ganzes und hört dann auf zu existieren. Warum sollte man auch an Geister glauben? Das sind doch unbelegte Geschichten für Kinder und leichtgläubige Erwachsene.

Antwort
von Ashuna, 41

Es gibt kein ewiges Leben und das ist auch gut so. Stell dir vor du bist der einzige der Ewig lebt und jeder um dich herum stirbt. Man wird des Lebens satt.

Antwort
von MagicalMonday, 87

Bisher ist noch jeder gestorben, daher kann man wohl davon ausgehen, dass es auch so bleiben wird.

Sich die Nicht-Existenz vorzustellen, ist unmöglich. Man kann nicht an das Nicht denken. Du kannst es dir höchstens wie einen traumlosen Schlaf vorstellen. Wenn du abends ins Bett gehst, die Augen schließt, und es eine gefühlte Sekunde später plötzlich Morgen ist, so als sei gar keine Zeit vergangen. Die Zeit dazwischen ist dann das Nichts. So, wie es sich "anfühlt" tot zu sein.

Angst davor zu haben, ist aber nicht nötig. Klar, jetzt wo du lebst gibt es viele Dinge, auf die du nicht verzichten möchtest. Aber wenn du tot bist, wirst du trotzdem nichts vermissen. Du wirst es nicht schade finden, nicht mehr zu existieren.

Kommentar von comhb3mpqy ,

glauben Sie nicht an ein Leben nach dem Tod?

Kommentar von MagicalMonday ,

Ich sehe keinen Grund daran zu glauben.

Kommentar von comhb3mpqy ,

ich bin Christ. Wenn Sie Gründe haben wollen, um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben, dann können Sie mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Kommentar von MagicalMonday ,

Vermutlich habe ich die meisten davon bereits gelesen. Aber überzeugen konnte mich leider keines. Es läuft am Ende eigentlich immer auf blinden Glauben hinaus. Aber wir können gerne schreiben, wenn du aufhörst mich zu siezen. ;-) Ich bin immer für Argumente offen.

Kommentar von comhb3mpqy ,

Ich glaube, dass diese durchdachte Welt geplant wurde, ich glaube nicht, dass die Erde "einfach so" entstanden ist. Auch gibt es die
Meinung, dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig ist.

Auch gibt es Wunder, die von Ärzten untersucht werden. Wenn es keine wissenschaftliche Erklärung gibt, warum ein Mensch gesund wurde, dann ist ein Schritt getan, damit das Wunder auch bestätigt wird. Die Ärzte wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind.

Ich glaube auch an ein Leben nach dem Tod. Sie können im Internet
nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und an ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Kommentar von MagicalMonday ,

Für mich aber nicht. Die bloße Tatsache, dass wir uns etwas nicht erklären oder gar vorstellen können, heißt nicht, dass irgendeine Wunscherklärung zutrifft.

Ich sehe nichts, was dagegen spricht, dass die Welt "einfach so" entstanden ist. Physikalische Vorgänge und biologische Evolution sind sehr gute Erklärungen. "Gott hat gesagt: Es sei!", klingt eher, als wollte jemand das Thema beenden.

Du unterstellst auch vieles. Du nennst die Welt durchdacht, so dass man gar nicht anders kann, als einen aktiven Denker dahinter zu sehen. Aber wer sagt, dass sie durchdacht ist? Nur weil sie so komplex ist, dass der menschliche Verstand es kaum fassen kann?

Du sprichst von Wundern, die Ärzte untersuchen. Da hast du auch deine Antwort schon vor der Frage formuliert. Wunder sind nach meiner Definition übernatürliche Ereignisse. Also Dinge, die in der Natur nicht vorkommen können, aber vorgekommen sind? Die unmöglich sind, aber trotzdem geschehen? Nein. 

Klar, gibt es Dinge, die wir uns heute nicht erklären können. Und die Wissenschaft forscht, um eine Erklärung zu finden. Sie forschen nicht an Dingen, die schon per Definition unerklärlich und übernatürlich sind.

Natürlich habe auch ich Angst vor dem Tod und kann mir gar nicht vorstellen, dass ich irgendwann einmal nicht mehr existieren werde. Ich würde mir wünschen, dass es einen höheren Sinn und ein "Leben danach" gäbe. Nur kann ich mir halt nicht aussuchen, wovon ich überzeugt bin. Ich kann nicht absichtlich an etwas glauben, nur weil es sich angenehm anfühlt.

Antwort
von MonkeyKing, 64

Kann ich dir aus eigener Erfahrung nicht bestätigen. Aber ich gehe davon aus.

Antwort
von AlphaundOmega, 22

Wenn man nicht mehr "hier" ist , ...heisst das noch lange nicht, ...das man auch nicht  "da" ist...  ; )

Ps.

Sollte man in der Zeit seines Lebens, eigentlich gelernt haben  :)


Antwort
von Greta1402, 69

Ja ,kann schon morgen sein .

Antwort
von legomario, 6

Ja, jeder stirbt einmal. Paul McCartney lebt zwar noch, aber auch er wird eines Tages wirklich tot sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten