Frage von PayamNeu, 35

Steve Jobs - Wieso wurde er mal aus Apple rausgeschmissen?

Wie geht das als Erfindern ? Wie kam er wieder rein? Wieso wurde er rausgeschmissen? Habe mir eine Dokumentation angeschaut checke es trotzdem nicht

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von atom74, Community-Experte für Apple, 34

Also er wurde 1985 nicht wirklich rausgeschmissen. Bei Apple gab es damals ein Machtkampf zwischen Scully (CEO von Apple) und Steve Jobs (Gründer von Apple).  Jobs wurde von allen seinen Kompotenzen entbunden und verliess frustriert Apple und gründete darauf Next. Mit Next wollte er fortschrittliche Computer für den Forschungsbereich bauen, war aber nicht erfolgreich, weil die Next Workstations zu teuer waren und der Erscheinungstermin immer wieder verschoben wurde.
Apple hatte dann in den 90er Jahre eine schwere Krise. Sie machten grosse Verluste, standen nahe am Bankrott und hatten ein veraltetes Betriebssystem. Die Entwicklung eines neuen verlief sich im Sand und Apple schaute sich nach einem System zum Kauf an. So kaufte Apple 1996 das Next-Betriebssystem, welches die Grundlage des heutigen OS X ist, Steve Jobs kam als Berater zu Apple, 1997 wurde er Mitglied im Betriebsrat und dann (vorübergehender) CEO von Apple. Er führte im Unternehmen eine Radikalkur durch, beendete alle Streitigkeiten mit Microsoft und führte Apple auf die Erfolgsstrecke zurück. Später wurde er dann definitiver CEO.

Antwort
von dennis51100, 35

Der Vorstand hat, durch Demokratie innerhalb der Firma sprich die Mehrheit hat dafür gestimmt, ihm die Rechte an der Leitung der Firma einzogen, da er zu viel Geld für die Produkte verbraucht hat wie sie nötig wären. (So habe ich es verstanden durch den Film :„jOBS" der auf der Biografie von ihm beruht) kannst ihn auch selbst mal anschauen es lohnt sich 😊

Antwort
von chri29, 33

Ich glaube der wurde rausgeschmissen weil ihn keiner leiden konnte. Dann hat er eine eigene Firma gegründet und als Apple dann langsam den Bach runter ging haben die ihn wieder eingestellt

Kommentar von PayamNeu ,

aber wie kann man jemanden aus seiner eigenen Firma schmeißen ?

Kommentar von Lupulus ,

aber wie kann man jemanden aus seiner eigenen Firma schmeißen ?

Naja, Gründer heißt ja nicht automatisch Eigentümer. Apple war damals schon eine Aktiengesellschaft, und eine AG gehört den Aktionären. Geführt wird so ein Laden vom Vorstand und vom Aufsichtsrat, und ein Firmengründer ist nicht unantastbar.

Kommentar von chri29 ,

Das weiß ich nicht mehr so genau ich glaube die anderen haben so viele Anteile gekauft das er entmachtet wurde aber da bin ich mir nicht sicher

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten