Frage von icey5, 112

Steam lässt sich nicht deinstallieren?

Ich hab heute Steam deinstalliert, da es nicht gestartet hat. Als ich es wieder installieren wollte, stand da, es geht nicht, da ich Steam erst schließen muss. Nach etwas suchen, ist mir dann aufgefallen, dass im Task Manager unter Details noch Steam.exe und steamwebhelper.exe laufen, die ich nicht beenden kann, da dann die Meldung "Zugriff verweigert" kommt. Hab den PC schon 3x neugestartet, ohne Ergebnis. Hat jemand vielleicht eine Idee, wie ich das Problem lösen kann?

Expertenantwort
von compu60, Community-Experte für PC, 78

Wahrscheinlig steht der Startaufruf für diese Programme noch im Autostart. Diesen dort entfernen und PC neustarten.

Kommentar von icey5 ,

Nein, steht auch nicht im Autostart

Kommentar von compu60 ,
Kommentar von icey5 ,

wie soll ichs denn deinstallieren, wenn sich die Prozesse nicht beenden lassen? Wird außerdem nicht mehr angezeigt

Kommentar von compu60 ,

Also laut der Seite soll man entweder die Installation reparieren. Da ja noch was startet sollte das gehen. Oder die Registry-Einträge von Hand löschen.

Kommentar von icey5 ,

ich habe es jetzt geschafft, indem ich den PC im abgesicherten Modus gestartet habe und die verbliebenen Dateien dann gelöscht habe

Antwort
von Bargh, 71

Wurde Steam denn wirklich deinstalliert? Wie siehts denn im Steam-Verzeichnis aus? Ich mein... wenn es sogar beim Neustart wieder geladen wird...

Kommentar von icey5 ,

nein, wurde es nicht, da es ja "läuft" lassen sich bestimmte Dateien nicht löschen

Kommentar von Bargh ,

Hm, ist halt auch seltsam, dass Du Steam über den Task Manager nicht abschießen kannst.

Ist zwar ein bisschen rabiat, aber Du könntest von einem externen Datenträger booten z.B. ein Linux Live System und dann einfach das Steam-Verzeichnis umbenennen.

Antwort
von user6363, 64

Bist du Administrator auf dein PC?

Kommentar von icey5 ,

ja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community