Frage von Apfelefant, 94

Stall- Abschwitz- Übergangsdecken waschen?

Hallo,
Da nun allmählich die Zeit gekommen ist die Winterdecken etc zu waschen, wollte ich fragen wie ihr das macht. Und wie bekommt ihr den Uringeruch aus der Waschmaschine raus?
(Winterdecke+Abschwitzdecke der Marke Eskadron,
Abschwitzdecke der Marke Felix Bühler,
Übergangsdecke der Marke TM(?))
Es befindet sich kein Strass an irgendeiner Decke

Dankeschön

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 50

wenn du die decken den ganzen winter nicht gewaschen hast, kann ich mir gut vorstellen, dass die stinken.

aber wieso nach urin?

weder die decken, noch die nachtbehausung des pferdes darf nach ammoniak riechen. dann läuft irgendwas in der pferdeversorgung nicht so wie es soll. ein pferd legt sich nicht ins nasse stroh, wenn es eine andere möglichkeit hat.

die abschwitzdecke sollte bei regelmässiger benutzung alle 14 tage gewaschen werden. und da wäre ich ganz vorsichtig. durch falsches waschen aber auch durch zu häufige benutzung ohne sie zu waschen gehen die feuchtigkeitsausgleichenden eigenschaften verloren.

winter- und übergangsdecke - auch die sollten nicht unangenehm riechen. aber eigentlich braucht man diese beiden decken gar nicht.

und wenn die waschmaschine nach der wäsche nicht nach pferd, sondern nach urin riecht, ist auch beim waschen was falsch gelaufen. oder riecht es gammlig? dann hast du da wahre bakterienschleudern in der maschine gehabt.

ich würde die jeweiligen decken noch mal waschen - im 30 grad buntwaschgang und zwar mit waschmittel für sportkleidung.

Kommentar von Apfelefant ,

Hallo, Danke für die Antwort, mein Pferd wird in einer Box gehalten und Morgens wird nicht sehr gründlich gemistet und Abends gar nichtmehr (diese Verhältnisse werden nur noch einen Monat gelten, ich miste auch momentan noch nach).
Die Decke an sich riecht nicht nach Urin aber ich hatte es schon öfters so, dass die Waschmaschine nach dem Waschen danach riecht.  
Meine Abschwitzdecken wasche ich regelmäßig, sie werden auch nur im Schritt am Anfangen und am Ende benutzt, sehr selten in der Box.
Nur hatte ich immer das Gefühl dass es bessere Varianten gibt, ich schmeiße sie bei 30Grad in die Waschmaschine mit dem Koch/bunt Programm.

Kommentar von ponyfliege ,

der zusätzliche merkwürdige geruch deutet auf die bakterien, die den schweiss zersetzen.

nasse streu lässt die hufe bröcklig werden und ist gift für die atemwege des pferdes. es steht ja die ganze zeit im ammoniak- und schwefeldampf. ist übrigens die häufigste ursache für heustauballergie beim pferd und für husten.

----------------

waschmittel für sportkleidung wirkt auch bei niedrigen temperaturen und empfindlichen kunst- und mikrofasern antibakteriell.

Kommentar von Apfelefant ,

Hast du Beispiele für Sportbekleidungs-Waschmittel?

Kommentar von ponyfliege ,

gibts beim dm oder bei rossmann oder beim real, kaufland, marktkauf...

Kommentar von Mamakiste ,

Antibakteriell wirken diese Waschmittel nicht.

Das einzige, was antibakteriell wirkt, bei niedriger Temperatur, sind Hygienespüler, wie es z.B. von Sakrotan gibt.

Bakterien sterben erst ab einer Temperatur von 60 C ab.

Sportbekleidungswaschmittel waschen Verschmutzungen raus, manche  enthalten noch einen Zusatzstoff, der schlechte ( vor allem Schweiß-)Gerüche, die sonst noch nach dem Waschen vorhanden sind, neutralisiert, z.B. diese Waschmittel der Firma Henkel.

Pferdedecken müssen aber auch nicht  frei von Bakterien sein, sondern einfach nur sauber, also gewaschen. Ein Stall ist kein Krankenhaus.

Antwort
von LyciaKarma, 62

Gib sie doch einfach zum Deckenwaschservice. Die kriegen das mit ihren Industrie-Waschmaschinen deutlich besser sauber als du ;) 

Kommentar von Apfelefant ,

Hast du eventuell Erfahrung mit dem Deckenwaschservice vom Krämer?

Kommentar von LyciaKarma ,

Nein, ich benutze keine Decken

Antwort
von Mamakiste, 30

Uringeruch oder Gammelgeruch/muffiger Geruch bildet sich in der Waschmaschine, wenn sich Bakterien und/oder Pilze ansiedeln. Das bekommst du los, wenn du mal einen Waschgang mit mindestens 60C wäschst, am besten mit einem Pulvervollwaschmittel, (da diese mehr Bleiche enthalten). Zur Not einfach auch leer, also ohne Wäsche, laufen lassen. Dann sollte das wieder weg sein.

LG

Kommentar von Apfelefant ,

Dankeschön, es könnte auch sein, dass es 'nur' nach Pferd riecht, bis jetzt hat es immer nur meine Mutter beschrieben die den Pferdegeruch eh nicht sonderlich mag. Wissen sie wie man allgemein solche Gerüche aus der Waschmaschine rausbekommt?

Kommentar von Mamakiste ,

So, wie ich es schon geschrieben habe:

Man sollte  ein Flüssigwaschmittel nur für Buntes benutzen und für weiße Wäsche ein Pulvervollwaschmittel, was durch mehr Bleiche und die Trägerkörper einen Reinigungseffekt hat.  Immer wieder mal einen   mindestens 60C Grad-Gang machen mit dem Pulver. Dadurch reinigt sich die Maschine selbst.

Solltest du aber, wie oft in der Werbung gesagt wird, nur bei niedriger Temperatur waschen, wird es nach einiger Zeit ein Problem geben. Bakterien und Pilze werden sich in der Maschine (schön warm und feucht) ansiedeln und es wird anfangen zu müffeln. Flüssigwaschmittel tut auch noch sein Übriges dazu, indem es gewisse Ablagerungen in den inneren Schläuchen der Maschine hinterlässt, auf denen sich die Biester auch ansiedeln.

Ich weiß, wovon ich rede, weil wir Kundendienst an Haushaltsgeräten machen und unsere Techniker öfter solche versifften Maschinen reparieren müssen.

LG

Antwort
von Michel2015, 10

Du gehst in den Baumarkt, kaufst Dir einen 90L-Mörtelkübel für 6 EUR, Wasser und alles rein, Waschpulver dazu, umrühren und 10h garen lassen. Abspülen und dann in die WAMA damit oder sie sind schon so sauber.

Oder Waschservice

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community