Frage von M0F4FR3AK, 126

Stahlrohr dünner machen?

Ubdzwar wollte ich mein Sattel am Fahrrad vergrößern, hab ich vom anderen Fahrrad den Sttel genommen aber der ist ca 0,2mm dicker als das rohr wo es reinkommt . Kann ich das selber irgebdwie dünner macheb? Anschleifen mit schleifpapier oder wie?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von srami, 56

An diese Bauteile mit einer Eisensäge ran zugehen, kann nur von Leuten kommen, die keine Ahnung von Sicherheit haben.

Aus deiner Frage wird nicht klar, ob es um die beiden Rails des Sattels geht oder um den Durchmesser der Sattelstütze. Bei beiden gibt es unterschiedliche Durchmesser.

Wenn es um den Durchmesser der Sattelstütze geht, weshalb nimmst du dann nicht die alte Sattelstütze und montierst um. Falls es dabei um eine Andere Aufnahme am Sattelstützenkopf geht, dann miss mit einem Messchieber den Innendurchmesser des Sattelrohrs aus oder auch den Außendurchmesser der bisherigen Sattelstütze (meist steht der Durchmesser auch auf der Sattelstütze) und gehe in einen Fahrradladen und kaufe dir eine passende Stütze.

Alles andere ist Harakiri und der erste Schritt ins Krankenhaus.

Antwort
von kuku27, 54

Habe bedenken. Eine leichte Riffelung durch feilen und schleifen kann zu einem Dauerbruch führen, also nach ein 2 Jahren zum Bruch des Sattelstütztrohr, AUTSCH.,

Kauf dir das Passende Rohr, alles andere ist Murks. Die Wandstärken sind nicht groß genug

Kommentar von kuku27 ,

Warum hast vom anderen nicht nur den Sattel genommen aber das Stützrohr behalten?

Antwort
von WalterD, 60

Das würde ich sein lassen. Das Sitzrohr ist je nach Rohrqualität oben nur 0,7 - 0,9 mm stark du würdest es stark scwächen was zum Einreissen und Bruch des Rahmens führt. Es gehört immer ein zum Sitzrohr passendes Sattelrohr hinein.  Übrigens das Sitzrohr begradigt man mit einer passenden Reibahle. Die ist um ein vielfache teuer als ein passende Patentsattelstütze.

Antwort
von gerd47, 35

Der Versuch, die Sattelstütze mit Schleifpapier oder Schmirgelleinen auch nur um 0,2mm dünner zu machen, artet in eine Schinderei für Galeerensträflinge aus. Besser, du nimmst eine Schieblehre, mißt die Durchmesser aus und kaufst dir eine exakt passende Sattelstütze in einem Fahrradgeschäft. Diese Rohre kosten wirklich kein Vermögen.

Antwort
von Flashbong, 82

Also mit schleifpapier und per hand wird das nichts. Da musst du schon eine schleifmaschine ranschaffen. Ich frage mich außerdem ob das dein fahrrad ist von dem du den satteln genommen hast

Kommentar von M0F4FR3AK ,

Natürlich, denkst du geklaut?

Kommentar von Flashbong ,

Klingt ein bisschen so weil man sich wundert was jetzt für ein sattel auf dem anderen ist

Kommentar von M0F4FR3AK ,

Du hast recht ;) keine sorge

Kommentar von kuku27 ,

Toll, Schleifpapier führt zu Haarrissen. Nach schleifen musst unbedingt polieren. Und das bei Dieser Materialstärke???? Egal, ist ja nicht Deine Sattelstütze die bricht.

Kommentar von Flashbong ,

Schlefpapier führt zu haarrissen? Haha nein so funktioniert stahl nicht.

Antwort
von syncopcgda, 70

Säge schmale Schlitze in ausreichender Länge in das Rohr, damit es sich etwas zusammendrücken lässt. 

Kommentar von M0F4FR3AK ,

gute idee

Kommentar von M0F4FR3AK ,

mit was sägen?

Kommentar von syncopcgda ,

Vorzugsweise mit einer Eisensäge, wie sie jeder Schlosser oder Baumarkt hat.

Kommentar von syncopcgda ,

Aber einen Schraubstock solltest du zum Einspannen auch zur Verfügung haben.

Kommentar von treppensteiger ,

Das einsägen und zusammen"falten" der Sattelstütze ist ne ganz schlechte Idee. Dabei geht die Stütze höchstens bis zur Hälfte des geschlitzten Bereiches einzustecken, und das Ende des Sägeschnittes bildet die optimale Sollbruchstelle. Außerdem wird die Sattelstütze konisch, und damit nur noch schmal, ringförmig, geklemmt. Und sie bleibt bombenfest stecken und geht eventuell nicht mehr raus, wenn sie mal jemand etwas fester einsteckt und dann anrosten lässt.

Es gibt in vielen Städten Selbsthilfewerkstätten, tausche dort die Stütze, eventuell mit kleinem Aufgeld. Oder hol dir ne gebrauchte passende im Netz. Messschieber verwenden, es geht um 0,2mm Abstufungen!

Kommentar von syncopcgda ,

Es geht ja hier um eine Durchmesserdifferenz von nur 0,2 mm, von daher habe ich das für machbar gehalten.

Kommentar von treppensteiger ,

zu viel ist hier leider zu viel. Und selbst mit rundem! abfeilen würdest du länger brauchen als wenn du das Geld für ne andere Stütze über Zeitung austragen verdienst.

Einziger Vorteil, du könntest einiges über die Kunst des feilens lernen...

Kommentar von kuku27 ,

0,2 mm bei Holz kannst vergessen, aber bei Metall das weniger als 1mm Wandstärke hat und sowieso schon oft genug bricht,. NEIN ist gefährlich. Kann jeder machen was er will, aber den Rat zu geben auf Sicherheit zu pfeifen????

Antwort
von Pascu180, 27

schlag dir das aus dem kopf mit deinem rohr hol dir ein düneres.
das sagt mir mein gesunder menschenverstand ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten