SPORT-SUCHT, WIE KANN ICH HELFEN?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Anscheinend hat deine Freundin ein Problem mit ihrem Körper!
Du kannst nur versuchen, sie mit anderen Aktivitäten abzulenken, die ihr auch Spaß machen könnten, wie zB. Schwimmen, Badminton, Yoga usw.
Meistens steckt da auch mehr dahinter, eventuell eine Essstörung! Achte ein wenig darauf, wie sie sich ernährt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Womit kompensiert sie den Sport? Es ist wichtig fuer sie, zu erkennen dass es auch ohne geht. Zwang mit Zwang bekämpfen ... ist nicht hilfreich, ABER es gibt auch gute Zwänge. Zwänge, die man jederzeit wieder abstellen kann. Sie wird doch unglücklich mit der Situation sein, nicht wahr? Mein Freund hilft mir derzeit, da rauszukommen. Er gibt mir seinen Zwang auf, kann ihn aber jederzeit zurückziehen. Dass jemand ihr beisteht, ist das Wichtigste. Kompromisse mit sich selbst schließen und auch das Wissen, dass es anders geht, hilft sehr. Langsames Reduzieren. Was vernachlässigt sie alles durch die Zeit, in der sie Sport macht? Sie muss es selbst wollen, selbst daraus kommen wollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lilawolkenxx
04.02.2016, 16:37

sie hat es mir vor kurzem erzählt und will es ändern und diese Sucht 'loswerden' , sie kontrolliert bei jedem Lebensmittel die Inhaltsstoffe, zählt die Kalorien und hat ihren eigenen strengen Ernährungsplan. Und dadurch vernachlässigt die Schule komplett. Auch mit ihren Freunden unternimmt sie nicht mehr so viel wie vor einigen Monaten...

0

Es ist auf jeden Fall ein wichtiger Schritt, dass sie selbst erkannt hat, dass sie ein Problem hat und das sie etwas an ihrer Situation verändern möchte.

Allerdings handelt es sich halt um eine ernst zu nehmende sucht, die richtig therapiert werden sollte und zwar durch Ärzte und Psychologen. Setz dich selber nicht unter Druck. Du kannst ihr zwar beistehen, darfst dich aber nicht dafür verantwortlich fühlen, dass sie diese Sucht überwindet. Sowas ist ein langer Prozess. Vielleicht könntest du ja auch mal mit einem Therapeuten sprechen, der sich genauer auf dem Gebiet auskennt und dir ein paar Tipps geben kann, wie du mit deiner Freundin umgehen könntest.

Gemeinsam etwas unternehmen ist sicherlich eine gute Idee! Vermeide aber am besten Orte die für sie "Stressorte" sind. Ich denke der Vorschlag etwas essen zu gehen, würde sie total stressen, sodass sie am Ende vermutlich absagen würde, damit sie der Situation aus dem Weg gehen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?