Frage von Frage14993, 37

Sind günstige Friseure schlechter?

Ich (Männlich 17 Jahre) gehe normalerweise zu einer guten Hairlounge da kostet Haare schneiden ca. 25-30€. Das ist mir auf dauer zu viel (ich bin schüler). Ein Kumpel von mir bezahlt immer bei seinem friseur 6,50€. Sind solche friseure schlechter? Was ist überhaupt der unterschied zwischen billigen und teuren? Kann ich es in Erwägung ziehen zu einem billigen zu gehen?

Ps: Ich habe keine aufwendige frisur. Leichter undercut. Das heisst der friseur muss mit der Maschine die haare an der seite wieder auf ca. 7 mm machen und oben in form schneiden.

Antwort
von XHeadshotX, 37

Waschen, schneiden, föhnen, etwas Haargel oder Pflege rein - da bin ich in etwa auch auf deinem Preis.

Waschen gegen Wassersprühflasche tauschen, Pflege weglassen und vielleicht selber föhnen (bei Klipp etwa kann man das machen), dann geht es sicher auch günstiger.

Was für eine Frisur hat dein Kumpel? Maschinenschnitt ist auch nicht so teuer und kann man mit etwas Übung sogar selbst zu Hause und den Friseur ganz sparen.

Antwort
von IchFrageEinfach, 25

Einen großen Unterschied gibt's da nicht. Bei den teueren wird oft besser beraten, und die Friseure sind erfahrener, aber nicht immer. Bin früher zu einem Friseur gegangen für 9 Euro. Habe dann gewechselt zu einem Friseur, der die Haare für 25 Euro schneidet, und dann war da einfach der gleiche Angestellte wie beim Friseur davor. Einen großen Unterschied erkennen deine Freunde meist auch nicht. Aber das kommt wie gesagt immer darauf an und ist unterschiedlich.

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 26

Primär liegt der Unterschied zwischen einem billigen und einem teuren Friseur
einfach in den Preisen  ,.... Punkt!

Was natürlich auch zu den Unterscheidungsmerkmalen gehört ist, dass dei Einrichtung bei einem teureren Friseur auch hochwertiger ist, die Bedienung umfasst meist auch noch eine Kopfmassage und immer häufiger haben teurere Friseursalons auch Waschessel mit Beinauflage und Massagefunktion oder sogar Waschliegen.  Da stehen dann schon oft nur alleine Waschanlagen für 6.500 bis 12.000 EUR je Stk. und sowas will refinanziert sein.
In vielen teureren Salons werden auch Mitarbeiter sowohl überduchschnittlich bezahlt und ebenso geschult .... und Seminare/Schulungen sind ebenso teuer.
Wenn Dein Kumpel mit seinem 6,50 EUR Friseur zufrieden ist, probier den doch einfach mal aus und bilde Dir Deine eigene Meinung. Mehr als einmal unzufrieden sein kannst Du nicht und Haare wachsen nach.
Ein Friseurunternehmer, der sich mit weniger als 1 EUR/Min. zufrieden gibt, ist selbst schuld und daraus generieren sich auch immer wieder so erschreckende Beispiele wie in einer TV-Reportage, in der sich eine völlig fachfremde Frau auf 10 Annoncen solcher Friseure gemeldet hatte und tatsächlich auch in  5 oder 6 dieser Salons mit Kamm und Schere ad hoc auf Kunden losgelassen wurde. 

Wenn ich nicht selbst geniale Mitarbeiterinnen hätte, irgendwohin zum Haareschneiden müsste und sehen würde, dass ein Haarschnitt 6,50 EUR koste, würde ich persönlich einen großen Bogen um den Salon machen  ....  schon alleine deshalb, weil ich keine Wettbewerbsverzerrung unterstütze und damit letztendlich der Branche schade.
Die Anzahl an Friseurbetrieben hat sich in den vergangenen 15 Jahren beinahe verdoppelt   ....   und unter den "Neulingen" sind einfach zu viele Billigheimer.

Antwort
von Akainuu, 22

Das kann man so pauschal gar nicht sagen.

Ich kenne einen Friseur, der 12 Euro verlangt und unglaublich gut ist. Eine andere hingegen verlangt 25 Euro und kommt nicht an ihn ran.

Ausprobieren. Es sind nur Haare, die wachsen nach.

Antwort
von zeytinx, 29

Kommt auf die Fähigkeiten des frisörs an..

Antwort
von jasmxrx, 20

Ja auf jeden fall

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community