Frage von Julie85, 2.177

Sind das auf den Bildern Finnen eines Rinderbandwurms?

Sind das auf den Bildern Finnen eines Rinderbandwurms?Ich habe das Fleisch sauber durchgeschnitten, in der Mitte befanden sich kleine weiße "Dinger". Das Fleisch schien vernünftig durchgebarten zu sein. Ich habe ungefähr die Hälfte gegessen, bis ich auf diese Stelle gestoßen bin.

Übrigens stammt das Fleisch von einem Altenheim, meine Tante hat es mir angedreht.Jetzt hab ich den Mist gegessen und frage mich was das war.

Es war auch ein ganz normales Stück Fleisch. Ich hab es dann mit dem Messer zerstückelt, um diese Dinger da rauszuholen. Aber so wie es auf dem Bild aussieht, lag es nicht auf dem Teller.

Antwort
von ilknau, 1.045

Hallo, Julie85.

Stiftung Warentest steckte mal Nudeln in verpacktes Fleisch, um unerlaubte Umetikettierung/ Neudatierung auf zu decken, um prompt fündig zu werden als sie Testkäufe tat - die Nudeln sahen genauso aus...

Das könnten Proglottiden alias Wurmglieder mit Eiern sein - die sind weiss bis gelblich - kommen aber erst im Stuhl befallener Personen vor.

Die Finne (Kopfanlage, die sich erst im Endwirt fertig zum R.B. entwickelt) ist nur 2 mm gross und stirbt ab, ist das Fleisch vollständig durch gegart.

Mit Verlaub, den Rest dieses Gruselfleisches, wenn man es überhaupt so nennen darf, würde ich einfrieren und beim Amtsarzt testen lassen: sieht aus, wie der letzte Abfall, den man den Senioren da andreht, aber nicht wie Rindfleisch, lG.

Kommentar von Julie85 ,

Kann man das einfach beim Gesundheitsamt untersuchen lassen? Wie viel muss man dafür zahlen? Kenne mich mit soas nicht aus...

Kommentar von ilknau ,

Frier es ein und frag beim Amt nach, denn das weiss ich jetzt so genau nicht.

Viel Erfolg.

Antwort
von kalle10041990, 1.272

Für mich sieht das aus wie nicht sauber ausgeschnittene Blutgefäße und Sehnen die in Herzzapfen und Stichfleisch vorkommen. Qualitativ zwar nicht das beste Fleisch, und dürfte rein rechtlich auch nicht unverarbeitet in den Verkehr kommen, aber gesundheitlich unbedenklich. Aufgrund deiner Zerhackstückelung kann ich das jetzt allerdings nicht zu 100% einordnen. Wenn du bedenken hast geh mit dem Zeugs zum Veterinäramt, die können dir da sehr schnell was genaueres sagen.

Antwort
von blackforestlady, 696

Das ist minderwertige Qualität und nennt sich Knorpel. Traurig das man so etwas älteren Leuten vorsetzt.

Kommentar von Julie85 ,

Aber Knorpel sind doch nicht weich. Die waren weich und zerdrückbar.

Kommentar von JoachimWalter ,

Das ist kein Knorpel! Und das ich Dank und Pfeil gedrückt hab war da mal falsch. Sorry.

Antwort
von fhuebschmann, 554

Ich bin seit über 15 Jahren Koch aber so ein Stück "Fleisch" ist mir noch nie untergekommen. Als was wurde das denn serviert? Sieht echt ekelhaft aus. Ich hätte keinen einzigen Bissen gegessen bevor der Koch das nicht vor meinen Augen gegessen hat. Echt ne Schande das man sowas alten Menschen auftischt.

Kommentar von Julie85 ,

Es sah am Anfang noch ganz anständig aus. Als ich die Dinger entdeckt habe ich das Fleisch mit dem Messer etwas "zerwühlt", weil die Teile richtig im Fleisch waren, von außen praktisch nicht sichtbar.

Antwort
von Julie85, 431

http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Ffeeds.stgsrv.de%2Fuploads%2Fp...

Genauso sehen die weißen Dinger auf meinen Bildern aus!

Vor allem auf dem 4 Bild, das weiße Teil links.

Kommentar von ilknau ,

Auf dem 4. Bild sehe ich zwar nur 2 Leute am Mikroskop, aber die Bilder davor langen mir - ab mit dem Rest zum Amtsarzt, denn da hätte der Amtstierarzt mächtig geschlampt bei der Fleischbeschau im Slaughterhouse, denn solche Durchrutscher dürfen nicht passieren!

Und, wenn du dir den Finger in den Hals steckst - der hat schon Ekligeres gesehen...

Grins, ich esse sehr gern Tartar und habe mir bislang noch keinen 20 m Gast eingefangen...

Kommentar von Julie85 ,

Ich meinte mein 4 Bild ;)


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community