Frage von TayAy98, 79

Sehr geehrte Community, Ist eine Polizeivollzugsbeamtentauglichkeit mit Bewegungseinschränkungen möglich Ich besitze Hemiparese, bzw eine Halbseitenlähmung?

Ich wurde vor gut 3 Wochen zum Polizeieinstellungstest eingeladen und habe im Voraus in der Bewerbung meine Hemiparese erwähnt. In der PDV 300 steht, dass Bewegungseinschränkungen die Tauglichkeit verhindern als einen sogenannten "absoluten Abschlussgrund". Ich bin sportlich, kämpfe gegen die "unvollständige Lähmung" täglich durch Fitness an und behaupte, dass ich überdurchschnittlich beim Sporttest abschneiden werde. Nun wurde ich eingeladen, und habe Angst, dass ich nur wegen meiner Hemiparese abgelehnt werde.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 47

Ich sammle mal die Fakten zusammen:

  • Du hast den medizinischen Auswahlbogen vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt
  • Du hast die Hemiparese nicht verschwiegen
  • Sie haben keine weiteren Befunde angefordert
  • Sie haben dich TROTZDEM zum EAV zugelassen/eingeladen

Soweit richtig?

Meine Fragen dazu:

  • Was war der Grund für sie Hemiparese?
  • Ist sie angeboren oder erworben?
  • Falls erworben - wann?

Fakt ist, daß der Ausschussgrund dann wohl als relativ gewertet wird.  Die medizinische Vorauswahl wird zunächst von einer Sachbearbeiterin getroffen, die sich strikt an die PDV hält.

Man gibt dir eine Chance. Wenn man dich PDT schreibt, kann dir aus der Hemi niemand mehr einen Strick drehen. Und sie haben dich zugelassen. Dann deswegen doch PDU zu sein, wäre mir einen Widerspruch wert.

Gruß S.

Kommentar von TayAy98 ,

Soweit alles richtig erfasst und verstanden. Die Hemiparese ist angeboren, bzw. "entstand" bei meiner Frühgeburt (7 Monate) aufgrund Sauerstoffmangels in der linken Gehirnhälfte, seitdem habe ich Schwierigkeiten in der Sensibilität der rechten Hand und am rechten Fuß, wogegen ich auch angeblich Belastbarkeitsstörungen haben sollte, jedoch subjektiv behaupte, dass hauptsächlich meine Sensibilität leidet. Ich bedanke mich für die informative Antwort! Meine Angst war es, dass die Polizeisacharbeiter nur auf die Formulare achten und meine schriftliche Bewerbung kaum beachten.

Kommentar von Sirius66 ,

Sie achten auch nur auf Formulare. Die Bewerbung bei der Polizei dient erstmal dazu, zu prüfen, ob man den Bewerber zum Eignungs- und Auswahlverfahren zulassen MUSS. Das unterliegt strengen beamtenrechtlichen Grundlagen. Die erste Auswahl DARF NICHT von subjektiven Eindrücken beeinflusst werden. Dokumente, Anschreiben, Zeugnisse, Zertifikate, die NICHT ausdrücklich zu den Voraussetzungen gehören, DÜRFEN gar nicht berücksichtigt werden. Jede Bewerbung ist gleich und muss unter gleichen Gesichtspunkten nur dahingehend geprüft werden, ob jemand zum EAV zugelassen werden kann/muss.

Wenn du also eine schriftlich Bewerbung geschrieben hast, die eig. nicht gefordert war, hat sie sich auch definitiv niemand angesehen und sie hat beim Entschluss, dich zuzulassen, keine Rolle gespielt.

Dieses EAV, einschließlich der PÄU musst du noch bestehen. Daß du teilnehmen darfst, sagt noch nichts über den Ausgang. Du nimmst teil wie Hunderte andere auch.

Leider spielen auch deine subjektiven Empfindungen keine Rolle. Auch diejenigen, die aufgrund mangelnder Allgemeinbildung, schlechter Rechtschreibung oder anderen Dingen den PC-Test nicht bestehen, behaupten vehement, keine Defizit zu haben.

Für dich sehe ich tatsächlich Probleme im AC/SI, wo man sicher auf dein Handicap zu sprechen kommt und - so ist es leider - bei der PÄU. Der Arzt hat nunmal das letzte Wort.

Sie dürfen allerdings NICHT vorher, bzw. nach dem PC-Test sagen "Ach, sie haben ja diese Hemi ... das geht ja gar nicht ...". Wenn du ihn bestehst, geht es weiter.

Gruß S.

Kommentar von TayAy98 ,

Es wurden ein schriftliches Motivationsschreiben und Lebenslauf neben den Formularen verlangt, wobei ich meine Hemi erwähnt habe. Ich habe nun per Mail Fotos meiner Diagnosedokumente an die Einstellungsstelle geschickt, da mir an einem Informationsabend erwähnt wurde, dass bei Zweifel am ärztlichen Tauglichkeitsgrad die Ärzte eine Bewertung abgeben können. Leider war ich erst letzte Woche dort und habe es erst vorgestern geschafft die Dokumente abzuschicken. Meine Angst liegt besonders darin, dass ich (hoffentlich) den EAV und das Vorstellungsgespräch bestehe, jedoch die Ärzte mir diesen Beruf entnehmen. Jedenfalls ist nächste Woche der Test und ja! Motiviert bin ich und vielleicht kann ich mich dort beweisen. Ich hoffe auf eine Chance und sollte es nicht klappen ist es auch nicht die Welt! Ich habe schon schlimmere Niederlagen erlebt, jedenfalls danke ich dir Sirius für deine ausgereiften, einfühlsamen und doch objektiven Kommentare!  Schönes Wochenende ;)

Kommentar von Sirius66 ,

Ein Motivationsschreiben ... also willst du in den Mittleren Dienst? In welchen Bundesland?

Wünsch dir jedenfalls alles Gute:

Und Hoffnung ist nicht der Wunsch, daß alles gut ausgeht, sondern die Gewissheit, daß es Sinn macht, egal, wie es ausgeht. :)

Üb noch ein bißchen Rechtschreibung, Satzbau, Grammatik! Hast du einen Migrationshintergrund? Mit einer interessanten Muttersprache? Denn DAS könnte auch ein Pluspunkt sein.

Gruß S.

Kommentar von TayAy98 ,

Ich habe mich in Hamburg für den LA II der Schutzpolizei beworben. Wie gesagt, das Bewerbungs, bzw. Motivationsschreiben beinhaltet meine Hemi und war auch gefordert. Glücklicherweise habe ich einen türkischen Migrationshintergrund, der mir eine gewisse Sprachfähigkeit mitgab. 4 Sprachen könnten ein Pluspunkt sein und auch das habe ich erwähnt. Jedenfalls danke für den Austausch mit dir und den Tipp der Rechtschreibung! Ich übe schon für das Diktat, wo über 50 % durchfallen! Du hast mir schon sehr geholfen, aber vielleicht weißt du auch darüber etwas: Nach dem Diktat kommt der schriftliche "Allroundtest" und dann der Sporttest. Sollte ich das Diktat bestehen und die Mindestpunktzahl beim schriftlichen Test erreichen, wie läuft der Sporttest ab? Muss ich in allen 3 Disziplinen die Mindestwerte erreichen oder wird eine Gesamtnote gebildet? Echt vielen Dank für deine Hilfe! MfG Tayfun ;)

Kommentar von Sirius66 ,

Stimmt - hast du ja geschrieben. LA II = mD

Ja, du musst in allen 3 die Mindestleistung bringen. Wenns eins dadrunter ist, nützt eine Hochleistung in einem anderen leider nicht.

Und wenn du DAS tatsächllich schaffst, HUTAB!

Und wenn die PDT dann auch noch kommt, ist deine Hemi in Zukunft egal. Sie darf dir nicht mehr "vorgehalten" werden.

Gruß S.

Kommentar von TayAy98 ,

Ich werds versuchen und das Ergebnis dann hier verkünden ;)) Nochmals Danke, dass du dir Zeit dafür genommen hast!

Antwort
von Hansser, 49

Du wirst abgelehnt.

Solche Sachen sind ja nicht nur aktuell, sondern wirken sich meist in der Zukunft negativ aus.

Evtl. hat man durch Gutachten von Spezialisten eine Chance, aber das geht auf deine Kosten und klappt evtl. auch nicht.

Antwort
von azeri61, 45

so leid es mir tut viel hoffnung würde ich mir nicht machen. im innebdienst könnte es aber klappen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten