Frage von unknownuser55, 181

Schwanger (Türkin) muslimisches Elternhaus?

Ich bin 18 Türkin und schwanger von meinem Freund 20 iraner und jetzt wissen wir beide nicht weiter, ich habe keine Ahnung von irgendwas das kam einfach unerwartet, es wäre nicht so schlimm schwanger zu sein da er seine Ausbildung schon fertig hat und eine feste Arbeit und ich letztes Jahr meinen Abschluss gemacht habe, aber grade mitten in der Ausbildung stecke. Das Problem sind die Familien wie ihr ja wisst, wie es so bei den Muslimen abläuft. Ich habe einen großen Bruder und Cousins.. Meine Mutter würde hinter mir stehen aber ich hätte viel zu viel Angst dass sie wegen mir Stress mit meinem Vater bekommt. Will auch nicht das Jugendamt oder sonst was einschalten da ich meine Eltern über alles liebe und das einfach mein Fehler war, ich und mein Freund haben vor einfach abzuhauen weil wir momentan wirklich nicht weiter wissen, an die Eltern können wir uns nicht wenden und weiter in dieser Stadt können wir auch nicht bleiben ..

Antwort
von habakuk63, 56

An das Jugendamt möchtet ihr euch nicht wenden. Warum nicht, genau für solche Situationen sind die da, die werden aus Steuergeldern bezahlt. Vor allem habe diese Menschen richtig viel Erfahrung mit allen möglichen Problemen und Familiensituationen.

Dein Freund und der werdende Vater des Kindes ist kein Türke, aber ist er Muslim?

Du schreibst du liebst deine Eltern, lieben deine Eltern dich nicht? Liebt dein Vater dich nicht? Ist dein Vater gewalttätig oder aggressiv und aufbrausend, oder war er bis jetzt ein liebevoller und rücksichtsvoller Vater?

Ich kann die oberen Fragen nicht beantworten, das musst du für dich tun und danach entscheiden. "Hat mein Vater mein Vertrauen verdient und erwarte ich Unterstützung und weiterhin LIEBE von ihm?" Wenn du mit JA antworten kannst, solltest du zu deinem Vater gehen und mit ihm sprechen. 

Ich habe zwei Töchter eine leibliche Tochter (14) und eine Pflegetochter (18), als die ältere Tochter Probleme mit / wegen ihrem Freund hatte, sprach sie zu erst mit meiner Frau, die nicht die leibliche Mutter meiner Töchter ist. Die ältere Tochter war erstaunt, dass meine Frau und ihre Pflegemutter angeregt hat auch mir mir dieses Thema zu besprechen. Die Tochter hat erwartet (warum weiß ich nicht), dass ich negativ reagieren würde oder kein Interesse an einer Problemlösung im Sinne der Tochter hätte. 

Natürlich habe ich meiner Pflegetochter mit Rat und tat zur Seite gestanden und ihr meine Liebe versichert, sie war sehr erleichtert über meine positive Reaktion. Eventuell ist es bei dir ähnlich oder genauso? 

Ich kann deinen Vater nicht beurteilen, aber wenn er seine Tochter liebt, wird er IMMER zu ihr halten und die Tochter bei der Lösung aller Probleme unterstützen. 

Sollte dein Vater gewalttätig oder aggressiv und aufbrausend sein, eventuell sehr traditionell eingestellt sein, dann solltest du zu deinem Schutz und zum Schutz deines Kindes möglichst schnell zum Jugendamt gehen. Es gab schon zu viele "Ehrenmorde"!

Antwort
von FooBar1, 82

Schade, dass Religion dem Glück im Weg steht. Objektiv betrachtet ist es halb so schlimm wenn er für euch sorgen kann.

Antwort
von libgirl19, 8

Ich hab das selbe Problem wie du und ich plane auch grade abzuhauen  wenn du möchtest können wir privat reden

Antwort
von Cheryne, 57

Guten Morgen, macht euch bitte nicht so einen großen Kopf darüber. Es ist passiert und das kannst Du jetzt nicht mehr ändern. Das Kind ist da. Und im Moment ist das Kind das Wichtigste.

Ich würde Dir empfehlen: Rede mit Deiner Mutter darüber, frag sie, was genau Du tun sollst. Stehe zu dem "Fehler" den Du gemacht hast und ziehe Dein Kind liebevoll zusammen mit Deinem Partner auf.

Deine Familie wird die erste Zeit sehr schockiert sein und vielleicht schreien oder so. Aber lass Dich davon nicht unterkriegen, denn die Situation wird sich auch wieder bessern!

Wegrennen ist niemals eine gute Entscheidung. Das gibt nur viel mehr Stress und Ärger als einfach die Wahrheit zu sagen.

Und ich glaube auch fest daran, dass Deine Eltern Dich lieben und genauso der Rest Deiner Familie. Sie werden bestimmt hinter Dir stehen und Dir durch die Zeit helfen.

LG Cheryne

Antwort
von Maimaier, 67

Früher warst du noch 19, jetzt 18. Lügen haben kurze Beine.

https://www.gutefrage.net/frage/dringend-einen-rat-wegen-verfolgung?foundIn=user...

Kommentar von unknownuser55 ,

Das ist jetzt das wirklich mindeste Problem was ich habe, wenn es überhaupt eins ist, ich suche hier Hilfe und keine Leute die mein Profil stalken und unter diesen Beitrag dann irgendeine ****** schreiben danke

Kommentar von Maimaier ,

Hast du gerade behauptet, das ich dich stalke? Das ist eine Frechheit.

Wenn dein GuteFrage-account schon gehackt wurde, und ein Fremder falsche Fragen eingestellt hat, warum benutzt du diesen Account immer noch, anstatt einfach einen neuen anzulegen?

Neuer Account = neues Passwort, diesmal ein sichereres

Antwort
von blackforestlady, 70

Wenn die Familie so starrsinnig ist und noch im Mittelalter hängengeblieben ist, dann hilf nur noch die Flucht nach vorne. Das ist zwar traurig in der heutigen Zeit, aber wenn es nicht anders zu schaffen ist. Du könntest vorüber gehend in einem Mutter-Kind Heim unterkommen, wenn die Familie Ärger bereitet. Du kannst zur Caritas gehen, dort kann man sich beraten lassen und die  helfen Dir auch. Keine Ahnung warum man sich in Deutschland nicht anpassen kann oder will. 

Antwort
von Wonderlandxy, 43

Schwanger zu sein ist kein Fehler!!
So erstmal das.

Also, ich würde vorschlagen, dass du erstmal für dich überlegen würdest, welche Lösungen für dich in Frage kämen!!
Da gibt es Tausende (Abtreibung, Adoption, selber behalten,... Das sind so die bekanntesten.)
Das heißt nicht, dass du dich schon jetzt entscheiden musst, erstmal überlegen, was für dich in Frage käme und was ein absolutes no Go wäre.

Dann sprich mit einer Vertrauensperson.
Wenn das nicht deine Mutter oder sonst irgendeine Verwandte/Bekannte ist, gibt es mega viele Anlaufstellen für junge werdende Mütter, auch welche die dafür sorgen, dass deine Familie dir und dem Kind nicht schaden kann!!
Ich schriebe gleich in den Kommentar ein paar Telefonnummer, ruf die an.

Was natürlich auch wichtig ist, mit deinem Freund zu klären, was er denn überhaupt möchte. Denn auch wenn es dein Körper ist, er ist schließlich der Vater des Kindes und hat meiner Meinung nach ein großes Mitspracherecht!!

Zu. Meiner persönlichen meinung:

Ganz ehrlich ihr jungen geht mir auf den Sack.
Ihr habt Sex der aufgrund Launen der ynatur nunmmal einfach zu einer Schwangerschaft führt!!
Und dann heult ihr euch aus wie dumm dass doch war und ach was für ein großer Fehler blablabla.
Sex gleich Schwanger.
Da ist schon seit Millionen von Jahren so und nur weil es Jetzt Verhütungsmittel gibt (die noch nicht mal zu 100% verhüten) denkt ihr, Ihr könntet euch vor der Verantwortung, die es mit sich bringt einen Eierstock zu tragen, drücken!!
Sorry, aber so einfach funktioniert das Leben nicht.

Sorry, dass das jetzt so hart rüber kam aber ist halt meine Meinung.

Trotzdem viel Glück dir und ich würde dir von einer Abtreibung abraten!!!

Kommentar von Wonderlandxy ,

https://www.geburt-vertraulich.de/startseite/ nummer: 0800 40 40 020 oder die Nummer gegen Kummer. Google einfach mal Anlaufstellen für ungewollt Schwangere

Antwort
von FragaAntworta, 47

Nein, keine Ahnung, wie läuft das ab? Schwanger = Hochzeit? Ist doch kein Problem, bist ja nicht in Saudi Arabien.

Antwort
von metin2044, 40

So mal ganz kurz an alle Leute die sagen "warum sind Muslime Eltern denn so hängen geblieben und akzeptieren es nicht" es tuht uns sehr leid wenn wir nicht wollen das unsere Kinder mit jedem rumvögeln und dann ba*tarde auf die Welt bringen und wer ist denn meistens Alleinerziehend genau ihr deutschen weil ihr rumvögelt vor der Ehe und euer Freund dann Schluss macht :) aber jetzt mal kurz zu dir alle die dir Raten abzuhauen sind die größten idioten stell dich deinem Problem und Lauf nicht davor weg

Kommentar von Allyluna ,

Oh, Ihr bezeichnet Eure eigenen Enkelkinder dann als Ba*tarde? Das ist ja ein tolles Verständnis von Familie....

Und in einer unglücklichen Beziehung zu stecken ohne Ausweg - anstatt sich zu trennen und dann wenigstens wieder glücklich werden zu können, ist natürlich auch besser für jeden Beteiligten (inklusive der dann ja zum Glück "Nicht-Ba*tard-Kinder"...).

Kommentar von metin2044 ,

Du weißt schon was ba*tard heißt ja? Und man kann sich ja noch scheiden lassen wenn man nicht glücklich ist :)

Kommentar von Allyluna ,

Ja, ich weiß, was das ist - sowohl genetisch, als auch gesellschaftlich. Weißt Du das auch? Denn hierzulande ist das ein Schimpfwort (weshalb man es z.B. in diesem Forum logischerweise auch nicht ausschreiben darf). Und niemals würde ich ein unschuldiges Baby derart betiteln!

Lieber kläre ich meine Kinder auf, gebe ihnen Verhütungsmittel an die Hand und unterscheide da diesbezüglich auch nicht zwischen Töchtern und Söhnen.

Und wo ist der Unterschied, ob ich dieses dämliche Papier vor dem Sex in der Hand habe oder nicht? Wenn ich es doch wieder zerreißen kann, bedeutet es nichts anderes als Doppelmoral...

Kommentar von habakuk63 ,

@metin2044: Was mir bei solchen Aussagen immer wieder auffällt ist die negative Darstellung der Frauen / Mädchen! Es wird der Eindruck erweckt und deine Antwort macht es nicht besser, dass alle Frauen und Mädchen, die sexuelle Erfahrung vor der Ehe erwerben (wollen) sofort Huxxx und Schlxxxx sind, dass zu solcher weiblicher sexueller Erfahrung auch Jungs / Männer gehören wird ausgeblendet, oder?

Männer müssen sich die Hörner abstoßen, Männer müssen Erfahrung haben, um der (unerfahrenen) Frau dann zu zeigen wie SEX geht!? 

Wenn eine meiner Töchter schwanger nach hause kommt wäre ich nicht begeistert und würde auch deutliche Kritik üben, aber meine Töchter sind keine Schlxxxx und keine Huxxx und es wird auch kein Basxxx geboren, sondern mein Enkelkind!

Wenn mein (Stief)sohn nach Hause käme, mit der Information, dass er Vater und wir Großeltern werden, würde ich IHM eine ganz andere Predikt und Vorhaltungen machen. Aber davon unabhängig wäre mit die werdende Mutter meines Enkelkindes willkommen und würde alle Unterstützung erhalten die sie wünscht oder benötigt.

Kommentar von metin2044 ,

Wenn ich ne Tochter hätte und sie schwanger nachhause kommen würde würde ich sie doch nicht töten oder so ich bin auch ein Mensch ich würde mit ihr reden (anmeckern) und müsste es dann akzeptieren aber ich würde den Vater des Kindes nahe legen meine Tochter zu heiraten weil er kann nicht mit ihr rumpoppen seinen Spaß haben und dann abhauen ich verstehe dich schon aber du weißt nicht wie das bei uns abläuft wir müssen auf unsere Töchter aufpassen das so etwas erst garnicht passiert weil ich glaube nicht das wenn der Vater des Kindes abhaut das dann ein anderer man freiwillig eine befleckte Frau mit einem Kind nehmen würde bei uns sind es halt Gegensätze ich akzeptiere eure Traditionen wie ihr mit euren Töchtern bzw Kindern umgeht aber es wäre nett wenn ihr uns auch mal verstehen würdet weil es gibt einfach keinen in unsere Kultur der eine befleckte Frau will es ist doch dann ihre Schuld wenn Sie rumvögelt und ihr Freund Schluss macht ich glaube du versteht mich schon aber die anderen die diese kommentare wie "wieso sind die denn so verklemmt und wieso leben die noch im Mittelalter" nicht

Kommentar von Allyluna ,

Mich stört an dieser Sicht lediglich, dass sie nur für das weibliche Geschlecht gilt! Ich könnte genau so argumentieren, dass keine Frau einen Mann will, der schon 10 Flittchen (und das müssen sie ja gewesen sein, sonst hätten sie ihn schließlich vorher geheiratet) vor ihr hatte. Welche Frau will denn das wirklich?? Und warum dürfen sich Männer ausprobieren und Frauen nicht?

Kommentar von metin2044 ,

Männer sollten das auch nicht tun nimm dir mal mich als Beispiel ich bin 18 Jahre alt und hatte noch nie sex und habe auch nicht vor es vor der Ehe zu haben und genau das erwarte ich auch von meiner Frau :)

Kommentar von Allyluna ,

Das ist ja etwas ganz anderes!

Du schreibst aber, Ihr müsst Eure Töchter beschützen. Wovor? Vor sich selbst? Vor Männern, die nicht an sich halten können? Warum dürfen sie das denn nicht selbst entscheiden - so, wie Du es für Dich entscheidest? Es gibt z.B. auch genug Männer, die gar keinen Wert darauf legen, jemanden im Bett zu haben, den sie erst "anlernen" müssen, die es im Gegenteil ganz spannend finden, wenn die Partnerin eben auch etwas "beitragen" kann.

Klar, das ist etwas anderes, wenn man so jung ist wie Du - da wirkt man eher eingeschüchtert, wenn das Gegenüber mehr Erfahrung hat, als man selbst. Das ist aber überall so und ganz unabhängig von der Kultur oder Religion. Das nennt sich Pubertät, Selbstfindung und Selbstbewusstsein. ;-)

Es ist schön, wenn man den Partner für´s Leben findet, bevor man das erste Mal Sex hatte. Aber das ist doch eben für viele auch nur eine Wunschvorstellung und fernab der Realität. Ich z.B. finde, man muss sich eben auch im Bett verstehen, bevor man wirklich die Entscheidung zur Ehe treffen sollte, weil der Sex ein wesentlicher Bestandteil einer funktionierenden Beziehung ist. Wenn es da nicht klappt, wirkt sich das mehr oder weniger zwangsläufig auch auf den ganzen Rest aus.

Aber bitte nicht falsch verstehen - das ist meine Sicht und ich respektiere Deine - soweit sie eben NUR Dich betrifft. Du möchtest als Jungfrau in die Ehe, das ist schön. Aber bitte erwarte doch deshalb nicht von der gesamten Weiblichkeit, dass sie das auch so sieht, sich "beschützen" lassen will und "unten durch" ist, bloß weil sie Sex auch ohne Trauschein gut findet und vielleicht sogar keinen Mann dauerhaft an ihrer Seite will. Es gibt Frauen, die Deine Ansicht (freiwillig!) teilen und von unter denen wirst Du schon eine passende Frau für Dich finden.

Kommentar von BlackyGizmo ,

Na dann viel Spaß beim suchen. xD
Wenn wir deutschen doch so rumvögeln wieso schnappt ihr euch dann unsere deutschen Frauen anstatt an euren Frauen zu grabbeln.

Kommentar von metin2044 ,

Ich würde meinem Sohn genau so wie meiner Tochter verbieten vor der Ehe sex zu haben aber ICH finde man sollte etwas mehr acht auf die Mädchen geben weil die meisten notgeilen Jungs sich immer an die ranmachen wenn meine Tochter alt genug ist und einen Mann gefunden hat mit dem sie glücklich ist und 100 % vor hat zu heiraten würde ich sex akzeptieren aber ich würde mir wünschen das sie erst nach der Ehe Kinder bekommen und eig würde ich mir auch wünschen das sie mit dem sex warten nach der Ehe aber das ist dann ihre Entscheidung und nicht meine

Kommentar von Allyluna ,

Aber genau DA ist doch der Fehler!

Weil die Jungs notgeil sind, müssen die Mädels eingesperrt werden? Das ist aber ein großer Fehler in der Matrix!

Warum wird den Mädels nicht zugetraut, dass sie sich selber durchsetzen können? Warum müssen sie sich beschützen lassen? Warum muss die Tochter ihrem Vater überhaupt davon berichten, dass sie Sex hat? Warum sagst Du, Du würdest es akzeptieren? Wenn Deine Kinder sexuell mündig sind, ist es nicht Deine Entscheidung, also musst Du es schlichtweg akzeptieren.

Kommentar von metin2044 ,

Was heißt viel Spaß beim suchen es gibt genug Mädchen die nicht rumvögeln und eine davon wird hoffentlich mal meine Frau und heul doch wenn "wir" euch eure Mädchen wegnehmen vllt stehen sie einfach nicht auf dich bzw "EUCH" :)

Kommentar von metin2044 ,

Es gibt genug Jungs die nur sex wollen und die verarschen die Mädchen dann und die Mädchen denken es ist eine ernste Beziehung und nach dem ersten Mal sex mit dem Mädchen ist der Junge weg

Kommentar von Allyluna ,

Jep  - und dumme/naive Mädchen fallen darauf rein, verhüten hoffentlich und lernen draus. Wo ist das Problem? Das nennt sich Leben! Fehler machen, Erfahrungen sammeln - gehört alles dazu.

Und auch hier wieder: Andersherum gibt es das auch!

Ich verstehe nicht, was das ganze Theater um Sex eigentlich soll. Jeder (der Gelegenheit hat) macht es - und das schon länger als seit Menschengedenken, aber alle tun so, als wäre es etwas ganz Großes und machen einen Riesenaufriss drum.... völlig überzogen! Und nur deswegen kommt dem viel zu viel Bedeutung zu.

Kommentar von metin2044 ,

Dumme/naive Mädchen? Können schlaue Mädchen Gedanken lesen oder was und ich möchte nicht das meine Tochter entjungfert wird bevor sie heiratet bei dir ist es Wohl anders :) dann kannst du direkt auch für sie werben

Kommentar von Allyluna ,

Jetzt nähern wir uns langsam der Sache! Natürlich können schlaue Mädchen keine Gedanken lesen - aber sie durften (wenn sie Glück hatten) Erfahrungen sammeln im Leben. Erfahrung, die ihnen Menschenkenntnis beschert, mit der sie den tatsächlich richtigen Mann für sich finden können. 

Und hier in unserer Kultur geht es Dich schlicht und ergreifend rein gar nichts an, (sexuelle Mündigkeit vorausgesetzt) von wem und wann sich Deine Tochter entjungfern lässt - ob von Mann, Frau oder sogar selbstgemacht. So etwas nennt sich Selbstbestimmung - die hier für beide Geschlechter gleichermaßen gilt. 

Das hat NICHTS damit zu tun, dass ich für meine Tochter irgendwelche Werbung machen würde - das siehst Du völlig und komplett falsch. Ich versuche, ihr genügend Selbstwertgefühl, Tipps und Informationen mit auf den Weg zu geben, damit sie die (für sich!) richtigen Entscheidungen treffen kann. So haben es meine Großeltern mit meinen Eltern gemacht und sie mit mir - und stell Dir vor: bei uns gab es bisher keine Scheidungen und keine unehelichen Kinder! Wahnsinn, oder?

Aber es ist natürlich sehr viel einfacher, die Mädchen wegzusperren (oh, äh, natürlich zu "beschützen") und die Männer machen lassen, was sie wollen - anstatt beide Seiten gescheit zu erziehen und ihnen Werte zu vermitteln, die ein normales Miteinander zu ermöglichen.

Ist es denn wirklich Deine Sicht der Dinge, dass Deine Geschlechtsgenossen nichts anderes im Sinn haben, als jede Frau zu bespringen, die ihnen vor die Füße kommt? Und dass die Frauen derart willenlos sind, dass sie sofort und ohne Nachzudenken ja dazu sagen? 

@unknownuser55: Entschuldige, dass wir Deine Frage so entfremden. Aber diese Diskussion finde ich hier gerade sehr interessant.

Kommentar von celfruit ,

also ich bin auch ein ba**ard. Und meine halbe Familie auch. Und warum? Weil manche wollten nicht heiraten. Die lieben sich auch so. Und manche Kinder, wie ich z.B., wurden adoptiert weil die leibliche mutter meinte Heroin und kokain zu nehmen(auch in der Schwangerschaft) und die dann auf der Toilette des krankenhauses zu gebären und sie ungebremst auf das harte porzellan des klos mit dem Kopf zuerst knallen zu lassen. Und dann hatte ich noch einen kompletten kalten entzug mit beatmung, duzenden Schläuchen am bauch und intensivstation und allem drum und dran. War nicht witzig. also mich hat noch niemand als ba**ard beschimpft oder ähnliches.

Denkt doch mal an die Kinder!!! Nur weil das Kind nicht ehelich ist, ist es nicht schlechter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten