Frage von Moyin, 82

Schriftliche Ausdrucksweise verbessern?

Hallo, mittlerweile habe ich leider das starke Problem, dass besonders meine schriftliche Ausdrucksweise nachgelassen hat und ich mich schriftlich nur noch mittelmäßig ausdrücken kann, was ich sehr bedaure, da meine Ausdrucksweise früher sehr gut war. Und dies sogar ohne mir den Text fünf mal durchlesen zu müssen und mich anzustrengen. Ich muss auch zugeben, ich las früher mehr, jedoch meist auch eher Richtung Fantasy/Thriller, wie z.B.: Stephen King. Aktuell lese ich seit gut einem Jahr kein Buch mehr. Was ich aktuell jedoch täglich lese ist Online-Zeitung (meist Politik) um mich auf dem Laufenden zu halten.

Weiß jemand hilfreiche Tipps, wie ich mich endlich wieder sehr gut, bzw evt. sogar gehoben ausdrücken kann? Denn selbst meine Sätze sind manchmal "verschachtelt" und die Grammatik hört sich einfach verwirrt an....

Lg,

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ADAsperger, Community-Experte für deutsch, 82

Zuvorderst interessierte mich, welche Begebenheit diese vermeintliche Verminderung zum Ausflusse gehabt haben soll.
Eine Krankheit? Drogenkonsum?
Oder handelt es sich allein um eine faulige Bangnis, welche dir ihre feuchten Sporen in das Ohr bläst, also in dir die Sorge vor Verfall sprießen lässt?  
Mein Rat:
Du solltest lesen, sooft du vermagst.
Und zwar Anspruchsvolleres als S. King; denn dieser ist durchaus imstande, inhaltlich auf hohem Niveau zu schreiben, doch seine Diktion glänzt fettig von für das Amerikanische charakteristischer Umgangssprache.     
In Sonderheit empfehle ich dir Albert Camus ("Der Mythos des Sisyphos"), Axel Brauns ("Buntschatten und Fledermäuse) - und vor allen Friedrich Nietzsche ("Also sprach Zarathustra").  
Du gewinnst durch die Lektüre solcher Werke ein Gespür für geschliffene Formulierungen, erweiterst deinen Wortschatz und erhältst Denkimpulse. 
Schreibe regelmäßig. 
Durch das Verfassen von Texten wirst Du versierter, dein Befinden für Sprache wird erblühen.  
Erwirb bei Bedarf eine Stilkunde; ich empfehle jene, die die Feder Wolf Schneiders geweinet; "Deutsch für Kenner". 

Kommentar von Moyin ,

Erstmal vielen Dank für deine Antwort.

Auch wenn der erste Teil für mich sehr verwirrend war, denke ich mal, es liegt daran, dass ich einfach aufhörte zu lesen und mittlerweile auf einer Berufsschule bin, wo das Niveau sehr sehr unterirdisch ist. Zb durfte ich das Wort signifikant erklären, weil dies kein Mensch wusste, als ich einen Aufsatz vorlesen durfte. Dies sollte also genug Grund sein für den Verfall der Sprache, wenn man sich mit so etwas umgeben muss. Als ich nun jedoch einem Unternehmen schreiben musste und ich bei erneutem Durchlesen meines Textes kurz vor einem Herzstillstand stand, wurde mir klar, dass ich etwas änder muss. 

Die Lektüren werde ich mir mal anschauen. Kannst du das lesen von E-Readern empfehlen, oder sollte ich davon eher die Finger lassen? Und muss ich mit den Lektüren etwas arbeiten? Oder wirklich nur aufmerksam lesen?

Was genau meinst du mit dem Erwerben einer Stilkunde?

Kommentar von ADAsperger ,

Gern geschehen. 
So strahlt die Lösung deines Problems evident: Lies das Lesen auf, füge es in deinen Alltag ein. 
Ich widerrate dem Kauf der E-Reader.
Stattdessen anempfehle ich, die Werke in Druckform zu erstehen, denn durch das Haptische (das Anfassen) wird es dir besser gelingen, die Worte zu er-fassen, erfassen.  
Offenkundig bietet es sich an, während des von Achtsamkeit geformten Lesens innezuhalten, um über soeben Erfasstes zu reflektieren; vollführe einen Nachvollzug der Gedankengänge, untersuche die verwandte Sprache. Wenn es dir hilft, fertige Notizen an. 
Mit dem Erwerben einer Stilkunde meine ich den Kauf des empfohlenen Buchs. 
;-) 

Kommentar von Moyin ,

Das Buch ist sehr alt. Ist dies trotzdem aktuell? 

Hätte auch dies von ihm gefunden: 

http://www.amazon.de/gp/product/3492244610/ref=pd\_lpo\_sbs\_dp\_ss\_1?pf\_rd\_p...

Kommentar von ADAsperger ,

Ja, die Stilkunde ist aktuell; die verlinkte empfahl ich. 
Danke für den Stern! 

Kommentar von Moyin ,

Gerne geschehen :) Kennst du denn vielleicht gute Psychologie Bücher, wo ich einen feineren Schreibstil erlerne? Denn Psychologie interessiert mich sehr und ist im Grunde ja auch sehr komplex und anspruchsvoll

Kommentar von ADAsperger ,

Sicher, dies hier: "Grundlagen der systemischen Therapie und Beratung"

Kommentar von Moyin ,

Danke :) Könntest du mir vielleicht einen Link zu dem Buch geben? Denn bei Google finde ich viele verschiedene Bücher mit dem Titel. Und kennst du vielleicht gute Psychologiebücher, die sich mit Manipulation des Menschen befassen? Weil das ist Grundlegend ein sehr spannendes und richtiges Thema.

Kommentar von ADAsperger ,

Hier:
http://www.amazon.de/Grundlagen-systemischer-Therapie-Beratung-Selbstorganisatio...
Zur zweiten in den Kommentar eingeschlossenen Frage empfehle ich das Konsultieren einer Fachbuchhandlung. 

Antwort
von olipoli, 58

Ich weiß ja nicht, wie alt du bist. Vielleicht kannst du bei VHS oder sonst irgendwo einen Deutschkurs belegen? Lesen ist natürlich sehr wichtig. Es gibt auch Stilistikkurse. Vielleicht hilft auch ein Nachhilfekurs in Deutsch? Ich wünsche dir viel Erfolg

Kommentar von Moyin ,

Danke für die Tipps. Bin erst 16, aber ich finde mein Deutsch trotzdem zu schlecht, da ich lt, anderen Leuten früher wie ein Akademiker mich ausdrücken konnte. Also mit der Wortwahl und Satzgestaltung. Jetzt fehlen mir selbst die Wörter leider

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community