Frage von Alexandrasascha, 173

Schlupfwarzen piercen lassen mit 17?

Meine Schlupfwarzen stören mich, weswegen ich mir gerne meine Nippel piercen lassen würde. Ich bin mir nur nicht ganz sicher, wie ich das meiner Mutter erklären soll und ob ein Piercer das überhaupt machen würde. Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schocileo, 56

Mit deiner Mutter solltest du ganz offen über deinen Wunsch reden, sie war ja selbst mal in deinem Alter und hatte bestimmt auch etwas, dass sie gestört hat.

Im Normalfall stechen die meisten Piercer so etwas nicht bei Minderjährigen, bei dir hat es ja aber auch nochmal einen anderen Grund. Am besten mit deiner Ma einfach mal zu einem Beratungsgespräch in einem Studio gehen :)

Antwort
von BrightSunrise, 92

Du kannst dich ja einfach mal in einem Studio oder bei einem Arzt beraten lassen, das Piercen ist zumindest eine Möglichkeit zur Korrektur.

Liebe Grüße

Antwort
von HeikeElchlep1, 18

Hallo ich habe mich auf Schlupfwarzen spezialisiert, das kannst du auch nachlesen unter Piercingstudio Kamenz, allerdings musst du dazu volljährig sein. Kein professioneller Piercer wird das bei einem Mädchen unter 18 Jahren machen, denn erst dann ist auch das Brustwachstum meist abgeschlossen. Vorsicht ist auch geboten, wenn er eine Zange zu Hilfe nehmen möchte, denn dabei wird der Vorhof mit gestochen. Schlupfwarzen sollte man schon piercen können.
LG Heike

Antwort
von Kreidler51, 98

mein piercer sagte mir, dass man keine schlupfnippel haben darf...
ansonsten is es bei jedem machbar... bei mir tat das stechen höllisch
weh und nach 3-4 jahren hab ich dann das piercing entfernt, weil ich nur
ärger damit hatte -.- hoffe, du hast mehr glück...

Kommentar von kindvbahnhofzoo ,

Das geht auch bei Schlupfwarzen, viele lassen sich das Piercing stechen um genau die zu "korrigieren"

Antwort
von Alexandrasascha, 82

Gemeint sind Schlupfwarzen nicht Schlumpfwarzen :')

Antwort
von Herb3472, 96

Sind "Schlumpfwarzen" dasselbe wie "Schlupfwarzen"?

Kommentar von Alexandrasascha ,

Ja, meine Autokorrektur hat's leider verfälscht 

Antwort
von emily2001, 94

Hallo,

Schlumpfwarzen bedürfen einer Korrektur, das Piercen wird die Sache nicht besser machen, Infektionen sind vorprogrammiert aufgrund der Beschaffenheit solcher S..warzen.

Siehe.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schlupfwarzen

Außerdem.

Solltest du mal Mutter werden, wie kann dann dein Kind ordentlich saugen, wenn da ein Metallstück im Wege ist ?

Das machen nicht mal primitive Völker!

Emmy

Kommentar von BrightSunrise ,

In deinem Link steht das Piercen als mögliche Korrektur!

Kommentar von emily2001 ,

Es ist angeblich eine mögliche korrektur, aber der Piercer kann nicht im vollen Umfang haften, wenn es schief geht. Geh also zu einer Klinik für die Korrektur, und wie willst du später dein Kind saugen, wenn du Mutter wirst ?!

Kommentar von BrightSunrise ,

Es ist nicht angeblich eine mögliche Korrektur, es eine mögliche Korrektur. Wenn du so dagegen bist, dann wähle eine Quelle, in der das nicht steht!

"Eine einfache, minimal-invasive Methode zur dauerhaften Korrektur von Schlupfwarzen besteht im Anbringen einesBrustwarzenpiercings. Durch eine spezielle Konstruktion kann das Piercing so abheilen, dass die Brustwarze - auch nach Entfernen des Schmucks - dauerhaft nach außen gerichtet ist."

Deine Quelle.

Kommentar von Alexandrasascha ,

In den meisten Fällen stellen Schlupfwarzen nur ein ästhetisches Problem dar. Eine Korrektur trägt hohe Kosten mit sich, die von der Krankenkasse für gewöhnlich nicht gezahlt werden.

Für den Fall von Nachwuchs kann man das Piercing entfernen und schon ist es wieder möglich zu stillen. 

Kommentar von BrightSunrise ,

Da steht aber auch nicht, dass Piercings schlecht dafür sind.

Antwort
von Jamesboond, 56

Geh doch einfach mal bei einem Studio vorbei.

Antwort
von khaleesi1111, 44

Man kann auch die nippel operieren und Miss sich keinen piercing stechen...

Kommentar von Alexandrasascha ,

Das ist mir bewusst. Jedoch ist eine OP keine Option für mich. Das ist mir mit zu vielen Risiken verbunden, auch deutlich zu Extrem (Schmerzen, Aufwand) und diese OP wird in den meisten Fällen nicht von der Krankenkasse gezahlt und ist auch sehr kostenaufwändig.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten