Frage von ichmagdich00, 152

Was soll ich tun wenn ich ein schlechtes Zeugnis habe und mich damit bewerben muss?

Hab heute mein Halbjahres Zeugnis bekommen und muss mich damit bewerben hab halt nur 3 und 4 in den fächern.. Weiß nicht was ich jetzt machen soll Muss ich das umbedingt mit schicken? Werde ich überhaupt nen Vorstellungsgespräch haben ?.

Expertenantwort
von ShinyShadow, Community-Experte für Bewerbung, 80

Ein fehlendes Zeugnis ist 100 mal schlimmer als ein schlechtes Zeugnis.

Überleg mal: Das Zeugnis fehlt... Die Leute denken sich: "hmm... entweder es ist ein/e schlamper/in oder er/sie hat was zu verheimlichen...."

So... Dann gibts zwei Möglichkeiten: Entweder sie werden dir direkt absagen, weil deine Bewerbungsunterlagen unvollständig sind (bei der Masse an Bewerbern können sich viele diesen Luxus leisten) oder aber sie fordern das Zeugnis nach.

Wenn du glück hast, tritt zweiteres auf. Dann kannst dich drauf verlassen, dass sie das Zeugnis ganz genau anschauen, um zu sehen, was du verheimlichen wolltest.

Also: Lieber das Zeugnis mit schicken. Wenn du Glück hast, schauen sie nicht so genau auf die Noten. Hast du denn aus der letzten Klassenstufe ein besseres? Wenn ja, schick das auf jeden Fall auch mit.

Ich drück die Daumen! :)

Antwort
von BlackyBuddyxD, 79

Ja musst du mitschicken. Eine Bewerbung ohne Zeugnis bringt nichts. Sei nicht deprimiert wenn du nicht sofort was findest. Das dauert bei vielen Leuten. Bewirb dich einfach so lange bis du was hast und mach einfach mal 20 Bewerbungen da wird dann schon was dabei sein. Und wenn die Noten nicht so gut sind dann bewirb dich vielleicht nicht bei den größten Firmen weil die echt krass auf die Noten schauen und auch viele Bewerbungen erhalten (du also viele Konkurrenten hast). Halte dich eine kleine bis mittelgroße Betriebe

Antwort
von troublemaker200, 51

natürlich musst Du das mitschicken. Wenn Du das nicht machst, sinken Deine Chancen deutlich. Du hast keine Wahl. Steh dazu.

Antwort
von nickboy, 56

mitschicken must du es nicht aber es wird dich keiner einstellen ohne ein zeugniss und solange du dich nicht als professor student oder sonstigen berufe bewirbst wo du gute noten und einiges an wissen brauchst bewirbst hat man auch mit einem 4er zeugnis durchaus die changsen eine arbeit/ausbildung zu finden

PS: ich hoffe das die die lätze helfte des schuljahres dich mehr anstrengs und vergiss nicht wen du eine ausbildung machst wird diese auch nicht leicht da wirst du ohne lernen dann nicht dran vorbei kommen

Antwort
von timi042, 80

Nein du musst es nicht mitschicken aber jeder Arbeitgeber wird danach verlangen!


Aber daran bist du jetzt selber Schuld! Du bist für dein eigenes Handeln verantwortlich!

Antwort
von KUMAK, 50

Theoretisch müsstest du es nicht, aber ein Arbeitgeber wäre blöd, wenn er nicht nach einem Zeugnis verlangt.

Antwort
von Gain5, 46

hey, 

schön, dass du dich informierst. 

Auch ein schlechtes Zeugnis ist kein Ausschlusskriterium. Was dich ausschliessen kann und wohl auch wird ist deine Einstellung "Werde ich überhaupt Gespräche haben". 

Beilegen musst du der Bewerbung gar nichts. Tun solltest du es allerdings dennoch. Ansonsten wird um Nachreichung gebeten oder deine Bewerbung wird gleich weggeworfen. 

Wofür möchtest du dich denn bewerben? 

Antwort
von utnelson, 63

Tja hättest du dir vorher überlegen sollen...

Schreib Bewerbungen, Bewrbunge, Bewerbungen...Irgendwann wirst du schon was finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten