Frage von nyya123, 96

Scham/Selbstzweifel überwinden und sich einfach mal gehen lassen?

Heii Leute ;)
Ich bin eine ziemlich schüchterne Person und denke viel zu sehr darüber nach, was andere über mich denken könnten. Ich muss alles immer kontrolliert und "normal" machen. Das stört micht total, denn ich bin so überhaupt nicht spontan oder gelassen und getraue mich zum Beispiel auch nicht zu tanzen etc. Wie kann ich mich fallen lassen und aufhören so viel nachzudenken, was andere von mir denken?
Vielen Dank :-)
LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bolleta, 39

Ich hab das auch oft manchmal hilft es mir mich einfach mal körperlich zu entspannen, also wenn du zum beispiel in einer runde mit andern bist setz dich so hin wie es die bequem ist und nicht so das es "gut" für die anderen aussieht, versuch dich dann zu entspannen und zwing fich nicht dazu etwas zu sagen wenn du nicht möchtest du kannst auch einfach zu hören, aber wenn du was sagen willst dan traue dich ruhig. Und das wichtigste ist deine schüchternheit zu akzeptieren. Du solltest nicht versuchen sie zu verstecken, schüchtern zu sein ist doch nichts schlimmes die meisten haben totales verständnis dafür, mir zum beispiel ist eine schüchterne person 100 mal lieber als eine arrogante und befehlerische.Wenn du regelmässig unter leute gehst und dich nicht isolierst wird dein selbstbewusstsein unweigerlich wachsen das war bei mir auch so mit 16 war ich extrem schüchtern und heute 3 jahre später habe ich ein viel grösseres selbstbewusstsein (nicht mehr zu vergleichen mit damals) als wirklich selbstbewusst würd ich mich jetzt zwar nicht bezeichnen aber ich weiss dass das noch kommen wird
Ganz viel glück
P.s. bist du aus der schweiz?

Kommentar von nyya123 ,

Vielen Dank für deine gute Antwort! :-)  ja, merkt man wohl am Schreibstil ;-) Oder wieso meinst du? ^^

Kommentar von Bolleta ,

keis problem ^^ ja wägem "getraut" heni denkt haha ich freu mich immer wen ich öpper us de schwiiz triff :)

Kommentar von nyya123 ,

Haha ^^ :-)

Antwort
von ChrisDeMarco, 29

Dein Problem haben oft Personen die einfach zu viel im Kopf leben, zu viel über alle Dinge nachdenken und das dann auch noch mit negativen Gedankengängen. Umso mehr man in Gedanken ist, umso öfter muss man sich auch seinem inneren Krititker stellen. ( Der bekannte innere Schweinehund ) Früher hatte dieser nur die Aufgabe uns vor Gefahren zu schützen , vor wirklichen Gefahren. In der heutigen Zeit hält er uns jedoch ab so zu leben , wie wir es gerne möchten.

Zum einen kann man lernen Widerstand zu leisten, nicht immer auf seinen inneren Kritiker zu hören. Ihm einfach mal zu sagen " Halt die Klappe, du bist nicht ICH" denn das ist er wirklich nicht. Es ist eben wichtig langsam Dinge zu tun , wovon er dich abhält. In deinem Beispiel wäre es das tanzen. Umso öfter man gegen Ihn vorgeht , umso leichter wird es mit der Zeit.

Das ist ungefähr der selbe Prozess wie bei Menschen mit Soziophobie. Jemand der beispielsweise Angst vor Menschenmassen hat, überwindet eben diese Angst in dem diese Person immer wieder Menschenmassen aufsucht und merkt das es überhaupt nicht so schlimm ist.

"Wenn ich jetzt tanzen gehe ,was ist wenn dieses passiert, oder jenes passiert. Oder wenn die Leute denken das ich... oh nein."

Gewisse Gedankengänge können wirklich sehr fies sein, aber oft sind die Dinge überhaupt nicht so schlimm wie man diese sich vorstellt. Die Wahrscheinlichkeit ist nicht sehr hoch das die Dinge wirklich so passieren , wie man sie sich vorstellt. Denn seien wir mal ehrlich , die Zukunft kann niemand lesen. Und alles "was passieren könnte" ist eben Zukunft und oft einfach nicht real wie man es später feststellen wird.

Eine weitere Möglichkeit ist , das Denken einfach mal auszuschalten. Wir denken immer in der Vergangenheit und verpassen dadurch so einzigartige tolle Momente in unserem Leben.

Man muss sich im klaren sein , das jeder Moment im Leben einzigartig ist. Es wird ähnliche Momente geben, aber es werden nie die Gleichen sein.

Auf den Moment konzentrieren , ihn anzunehmen, ihn zu sehen und auch körperlich zu spüren.... das ist leben.

Und ein toller Nebeneffekt des Ganzen ist, man verspürt keine Angst.
Sobald man wirklich im Moment lebt, ist unser innerer Kritiker machtlos.

Wünsche ein schönes und sonniges Wochenende

Kommentar von nyya123 ,

Wow. Vielen Dank, habe mich sehr über Deine Antwort gefreut :-). Danke dir auch ein schönes Wochenende :-).

Antwort
von BlackDoor12, 34

Hallo das kommt schon noch wenn du mit den richtigen Leuten unterwegs und mit der Zeit kommt das noch.

Arbeite Stück für Stück an deinen Selbstvertrauen, hatte das Problem auch mal nach und nach ging es besser.

Du bist halt eine vorsichtige Person und fühlst dich nur sicher bei Leuten die du länger kennst und denen du vertraust.

Das ist nichts schlimmes.

Und denke nicht soviel was andere denken mach dein eigenes Ding und ziehe es durch so bist du frei und deine Ängste verschwinden nach und nach.

Aber setze dich nicht zu sehr unter Druck.

Antwort
von 7minus4istgelb, 24

Leute die über dich herziehen oder schlechtes von dir denken haben zu wenig in ihrem eigenen Leben womit sie sich beschäftigen können. Das schon mal vorab immer denken! Ich weiß es ist leichter gesagt als getan, aber mach doch einfach mal Dinge, die du dich sonst nicht traust und vielleicht kommst du da rein. Denn irgendwann kommt so ziemlich jeder mit sich klar beziehungsweise hat nicht mehr solche Zweifel und sonst hätte ich gesagt, dass du dir jeden Tag sagen musst das du toll bist wie du bist! Such nicht ständig Fehler an dir oder an dem was du machst, sondern lobe dich auch mal! Klar ist das jetzt keine Hilfe für jeden, aber es ist schwer. Eigentlich kann man niemandem mit Selbstzweifel helfen bzw. Da raus holen. Das kann jeder nur für sich alleine. Also, viel Glück! :)

Antwort
von HateMC, 25

einfach ausprobieren. Versuch dich langsam ranzutasten und überwinde dich bei erstmal bei kleinen Sachen. Zu der Sache mit den tanzen: Auch wenn Alkohol schlecht für deinen Körper ist könnte dir der vorherige Konsum helfen weniger Hemmungen zu haben. Dieser Rat gilt übrigens nur wenn du legal Alkohol trinken darfst ;D

Antwort
von onomant, 20

Die einen kennen mich - die anderen können mich.

Versuch diesen Spruch zu verinnerlichen.

Antwort
von MirdochWurst, 22

Hätte nie gedacht, dass ich das mal empfehle o.O

Ein Longdrink hilft bei mir immer aber kleine Warnung: leicht angetrunken sein ist ok aber betrunken sein ist nicht schön. Wer nicht trinkfest ist (so wie ich zum Beispiel) zieht nach dem dritten Klopfer besser den Schlussstrich.

Antwort
von newcomer, 22
Antwort
von safur, 15

Bist du ein Mädchen oder ein Typ? :)

Kommentar von nyya123 ,

Mädchen

Kommentar von safur ,

Grüezi,
ich glaube das Problem liegt darin zuviel nachzudenken. Einfach mal machen.

Es ist doch egal was andere denken, wenn dir gerade danach ist. Wenn es sich gut anfühlt. Wie man den Schritt hinbekommt ist unterschiedlich. Ich tanze auch selten, obwohl ich grundsätzlich kann.

Dann war ich im Ausland an Silvester und da haben viele total lustig getanzt und schwupps, habe ich halt auch mitgemacht. Plötzlich merkst du, ist doch total egal :-) Es geht immerhin nur um den Spaß. Ja es hat echt viel Spaß gemacht.

Ich glaube wir kontrollieren uns einfach oft viel zu sehr und denken immer ob das alles gut aussieht, korrekt ist, formal ok, was auch immer. Verlieren wir dabei aber nicht auch uns selbst etwas? Ich meine wenn ich jetzt halt Lust habe und gern schreien möchte, dann mach doch :-)

 

Kommentar von nyya123 ,

Danke für Deine Antwort :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community