Wie kann ich den Satz des Pythagoras präsentieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo evrim10,

zur Geschichte des Satzes des Pythagoras kannst du erzählen, wie der Philosoph Pythagoras zum Inhalt dessen kam. Dazu findst du im Netz mehr als genug. 

Im nächsten Schritt würde ich den Inhalt des Satzes erklären. Ich denke damit bist du bereits vertraut? Falls nicht, der ist gar nicht so schwer zu verstehen. Wenn ihr ihn zuvor noch nicht um Unterricht behandelt habt, wird dein Lehrer sicherlich auch keine allzu ausführliche Erklärung verlangen. Wichtig ist aber (und das muss klar sein), dass er nur auf rechtwinklige Dreiecke angewendet werden kann. Das solltest du in deiner Präsentation auf jeden Fall erwähnen!

Die Anwendung sollte klar sein, wenn du den Inhalt verstanden hast. Du gibst zunächst Beispiele vor, an denen du den SdP anwendest und lässt ihn dann von deinen Mitschülern an Beispielaufgaben anwenden. Wenn du keine eigenen Aufgaben erstellen willst - das Internet ist voll von diesen :-)

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Bei Fragen melde dich.

VG, Sv

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von evrim10
20.02.2016, 16:04

Danke für deine Antwort! Eine Sehr ausführliche und hilfreiche Antwort. Ich bedanke mich, ich melde mich evtl. bei fragen.

1

Hast du Zugriff auf nen Beamer & Laptop? Dann würde ich ne Powerpoint machen.

15-20 Minuten, viel frei sprechen, rotet Faden (also nicht zwischen den Themen springen) und anschaulich.

Ich würde ein paar mehr oder weniger nützliche fun Facts einbauen z.B.

"Zum Satz des Pythagoras existieren mehr als 400 verschiedene
Beweise" http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/mathematik/3material/sek1/geometrie/pyth/beweise/

Und darauf achten entweder Graphiken zu haben oder diese an der Tafel anzumalen. Für viele ist das wesentlich erklärender als nur die Formeln.

Nachtrag: Grafiken an der Tafel kann man bei auf/zuklappbaren vorher anbringen und dann bei Bedarf zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://de.wikipedia.org/wiki/Pythagoreisches_Tripel  und die sind älter als Pythagoras selbst. :)

Dass 3 4 5 ein puppenleichter Pythagoras ist, ist übrigens uraltes Wissen und gehört irgendwie erwähnt.
Und vergiss nicht zu erwähnen, dass es KEINE ganzzahlige Lösung für alle Exponenten > 2 gibt. a³ + b³ = c³ ist also unmöglich für alle a b c als  natürliche Zahlen. Pythagoreische Tripel hingegen werden zwar immer seltener, je größer die Zahlen werden, aber die gibts wie Sand am Meer.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schachpapa
20.02.2016, 16:13

Pythagoreische Tripel hingegen werden zwar immer seltener, je größer die Zahlen werden, aber die gibts wie Sand am Meer.

Klugscheisser-Modus ein:

Mit a = u² - v²  b=2uv und c=u²+v² für beliebige u,v aus N gibt es unendlich viele Pythagoreische Tripel. Der Sand am Meer ist zwar viel, aber doch endlich viel.

0

Du könntest noch den (bzw. einen, denn es gibt viele) Beweis mit hineinnehmen.

Was meinst du mit "wie präsentieren"? MS Powerpoint bzw. LibreOffice Impress?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von evrim10
20.02.2016, 16:07

Ich benutze nur die Tafel, hast du dazu Tipps

0