Frage von xthedeathx, 181

Preis verlobungsringe?

Hi ich habe mal eine frage. Meine Freundin sagt zwar immer Geld spielt keine Rolle und so. Und sie will auch keinen teuren sondern einen billigen verlobungsring (Silber und ohne Verzierung und steine). Aber ich bin mir nicht sicher. Was ist den ein anständiger Preis für verlobungsringe ? Ich habe da nicht all zu viel vorstellung. Könnt ihr mir helfen ? O.o

Antwort
von lisnnrdm, 74

Ich habe mal gelesen, dass der Ring ca die Hälfte des monatlichen Einkommens kosten sollte.
Aber solange er schön ist reicht auch wesentlich weniger..finde ich. :)

Antwort
von GravityZero, 181

Eigentlich völlig egal. Der den ich damals gekauft habe hat 150€ gekostet...mehr wollte ich nicht ausgeben da ich wusste dass sie ihn nicht mehr trägt wenn wir die Eheringe haben. Die waren dann viel viel teurer.

Kommentar von xthedeathx ,

okey. Danke

Antwort
von Repwf, 159

Kommt drauf an wie alt ihr seid, wie euer Einkommen ist und (für mich!) vor allem auch ob die später als Eheringe noch "halten" sollen...

Ich finde zB das diese 1. Ringe dann mit neuer Innen Gravur zu Eheringen werden! 

Kommentar von xthedeathx ,

das ist eigentlich eine gute idee. aber wenn es Eheringe werden sollen muss ich noch ne ecke sparen

Kommentar von Repwf ,

Das ist richtig! Und ich würde die dann auch zusammen aussuchen... 

Wie gesagt, ich weiß nicht ob das so üblich ist, aber für MICH waren diese 1. Ringe so wichtig das ich sie dann auch weiter in der Beziehung "mitnehmen" wollte! 

Antwort
von Akka2323, 113

Die Verlobte scheint ein Sparbrötchen zu sein. Hoffentlich wirst Du damit glücklich.

Kommentar von xthedeathx ,

inwiefern sparbrötchen?

Kommentar von Akka2323 ,

Möglichst billige Ringe für eine solche Ewigkeitsentscheidung?

Kommentar von GravityZero ,

Es sind ja nur Verlobungsringe, nicht die Eheringe. Und selbst wenn, sagt dass nichts negatives über sie aus...

Kommentar von Fraganti ,

Was heißt "nur der Verlobungsring"? 

Der Verlobungsring ist das hochqualitative, teure Stück, dass aufgrund seines hohen Gold- oder Platinanteils (weiches Material) und seiner filigranen Verarbeitung ein Leben lang immer wieder zu besonderen Anlässen getragen wird, aber nicht im Alltag! Es sollte das Prunkstück im Schmuckkasten der Frau sein. Früher war die Regel: Verlobungsringpreis = 3 Monatsnettoeinkommen des Mannes.

Es ist ein großes Wunder, dass die Trullas aus den unteren Schichten sich mit prozentual immer weniger zufrieden geben!  

Die Eheringe sind hingegen aus einer billigen und harten Legierung (333er oder 375er), nicht großartig verziert - wie aus einem Stück Rohr geschnitten und werden Tag ein Tag aus getragen. Bricht er doch mal, ist er leicht und günstig zu reparieren. Die Eheringe haben nur symbolische Bedeutung. 

Mit ein bisschen Stil ist das Thema gar kein Problem.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community