Frage von Natzak99, 74

Philosophie - erkenne dich selbst?

Die Aufgabenstellung lautet "Erläutern Sie die Bedeutung der Inschrift (Erkenne dich selbst) als philosophischen Grundsatz". Ich wäre dankbar für eure Hilfe.

Antwort
von Hamburger02, 31

Nach der Lehre der Freimaurer ist die Selbsterkenntnis die wichtigste Grundlage dafür, ein guter Mensch zu werden.

Im Volksmund sagt man: "Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung".

Antwort
von Grautvornix16, 41

Hi,- hier vielleicht eine weniger mythische, nüchtern-philosophische Antwortvariante. In unsere moderne Ausdrucksweise übertragen bedeutet dieser Satz nicht anderes als: Schaffe Selbstdistanz denn nur so kannst du dir selbst Fragen zu dir selbst stellen um herauszufinden wie du "tickst". Bevor du also glaubst zu "erkennen" finde heraus was dein "Erkennen" steuert und motiviert. Erst wenn du deine eigenen Interessen kennst hast du eine Chance herauszubekommen auf welche Weise und in welchem Umfang dein "Erkennen" subjektiv ist damit du Erkennen nicht mit Glauben verwechselst und du dich nicht für den "göttlichen Ankerpunkt der Schöpfung" hältst.

"Erkenne dich selbst" ist letztlich eine Aufforderung zur Bescheidenheit durch die Einsicht in die eigene Unvollkommenheit.

Gruß

Kommentar von Natzak99 ,

Vielen Dank :)

Antwort
von Lilipout, 32

Vllt. sowas in die Richtung Erkenne deine Stärken und Schwächen ?

Antwort
von Morpheus90, 28

Liebe Natzak99,

wie bereits schon erwähnt wurde, war das "Erkenne Dich selbst" eine Inschrift über dem Apollotempel von Delphi.

Hierbei dreht sich alles um den sogenannten "Ego-Tod".

Jeder Mensch hat ein Ego und ein Selbst.
Das Ego wird in vielen Religonen auch "Teufel" genannt. 
Das Ego ist nicht das, was wir sind, sondern das was wir sein wollen oder glauben zu sein. 

Dieses Thema ist ein großer Punkt Im Christentum, Judentum, Buddhismus, Taoismus, in der Spiritualität, in der Freimaureri usw.

Bsp.:
Jemand strebt sein Leben lang den größten Erfolg an in beruflicher Sicht. Auf seiner Reise werden ihm Zahlen wichtiger als Menschen. Er kündigt Mitarbeiter die Familien haben, hat kaum noch Zeit für seine eigene Frau und sieht seine Kinder nicht groß werden. Er ist fest davon überzeugt, dass sein Ziel ist den beruflichen Durchbruch zu haben. 
Nach 10 Jahren schafft er das, was er scheinbar wollte. Doch die Erfüllung bleibt aus. Anstatt dauerhaftes Glück erntet er sogenanntes hedonistisches Glück. Ein kurzes Hohes Glücksgefühl was nach relativer Kurzer Zeit abflacht (ähnlich als würde man sich neue Schuhe, ein neues Auto o.a. materielle Güter kaufen) und beim nächsten mal braucht man noch ein höheres Ziel, ein teureres Kleid oder sonst was um genau so glücklich zu sein.
Aber nicht nur, dass sein Glück nicht von langer Dauer war. Als er Zeit hatte um ein wenig mehr zuhause zu sein erkannte er, dass seine Frau sich von ihm distanziert hat, seine Kinder ihn nicht mehr Papa nannten und seine Freunde ihn nicht mehr besuchten.

Das Ego ist oft ausgerichtet auf Erfolg, Prestige, Macht o.ä. 

Das heißt jedoch nicht, dass das Ego zwangsläufig nur mit materiellen Gütern zu tun hat. Gehen wir noch eine Ebene tiefer...

Bsp. 2:
Ein reicher Multimillionär mit Yacht, Autos und mehreren Häusern entscheidet sich, seinen gesamten Besitz zu spenden. Eigentlich eine tolle Sache, könnte man meinen. Doch auch hier schaut man den Leuten nur vor den Kopf.
Manche Leute geben alles ab was sie haben, haben jedoch, dass größte Ego weil sie vlt. denken: "ich brauche nichts. Ich bin spiritueller als andere"

Ziel ist es also immer, dass Ego loszuwerden oder stark zu reduzieren um seinen Wesenskern zu erkennen. Das Selbst.

In der Regel passiert diese Erfahrung ganz natürlich vor dem Tod. Man hört dann: "Das der Vorhang fällt" oder vielen Leuten: "Die Fehler bewusst wurden" oder ähnliches. Wir müssen jedoch nicht bis zu diesem Moment kurz vor dem Tod wissen bevor wir erkennen, was richtig und was falsch ist.

Deshalb steht in einer Kirche in der Höhlenwand auch folgendes: (siehe Bild)


Wenn noch Fragen sind, meld dich gerne. 

LG
Morpheus

Kommentar von Natzak99 ,

Vielen Dank, deine Antwort hat mir echt geholfen. :)

Antwort
von Baumi2013, 39

Hey,

"Erkenne dich selbst" hatte einst über dem Orakel zu Delphi gestanden. Eine Mahnung an den Menschen, nicht in Selbstüberhebung zu verfallen. "Erkenne dich selbst" war ebenso die Grundmaxime der antiken Philosophie gewesen.

Mfg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten